Jump to content

Meine geilste Phantasie

Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Hallo,

ich möchte euch aufschreiben was ich gerne mal erleben würde.
Zu mir ich bin 28 und seit 11 Jahren mit meiner Frau zusammen. Ich bin 30 sie ist 28. Sie ist 162 cm blond mit weiblichen Rundungen und großen Busen ohne dabei mollig zu sein. Ich bin ihr erster und einziger mann bisher im bett.
Aus sicherer quelle weiß ich das sie bi Phantasien und auch Phantasien mit anderen Kerlen hat. Mich erregt das ungemein. Sie ist aber leider recht gehemmt und gibt es vor mir nicht zu.
Nun zu meiner Phantasie:

Ich komme etwas früher von der arbeit nach hause im Flur angekommen höre ich eindeutige Geräusche aus dem Schlafzimmer. ich schleiche mich an die Tür und schaue durch den spalt. dort kann ich meinen Augen nicht trauen. meine frau liegt auf dem bett in dem armen einer frau vor ihr kniet ein mann der sie grade leckt. mein Schwanz steht sofort wie eine 1.
ich sehe wie ihr Körper zuckt und sie scheinbar grade kommt. der mann richtet sich auf man sieht nun seinen Schwanz einen schönen großen mit dicker Eichel. er legt sich über sie küsst sie innig auf den Mund und dringt dabei langsam in sie ein. sie stöhnt auf man sieht das sie diese Größe noch nie gespürt hat. er fängt an sie zu ficken ohne Gummi. er küsst ihre brüste und knabbert an den Nippeln. sie umfasst ihn mit den armen und krallt sich in den rücken. er fickt sie schön feste und sie scheint wie von sinnen. als wüsste sie nicht wohin mit ihrer Geilheit.
Die beiden schauen sich direkt in die Augen bis er von ihr ablässt und ihr signalisiert sie solle sich rumdrehen. meine legt sich nun auf die frau des anderen auch sie küssen sich innig. meine frau streckt ihm ihren arsch hin. er gibt ihr einen klaps und fickt sie nun doggy.er stößt sie wieder hart und man hört jedes mal wie nass meine frau ist. von ihr hört man kein stöhnen mehr es hört sich mehr an wie ein quietschen bis sie mit einem lauten Schrei kommt.
so laut habe ich sie noch nie gehört. sie will schon zusammensacken aber er fickt sie einfach weiter immer schneller bis auch er mit kommt. er lässt seinen Schwanz in ihr dabei, sprich es hat grade ein anderer mann in meine frau gespritzt in unserem Ehebett.
noch völlig irritiert verlies ich nochmal die Wohnung. und kam "pünktlich" wieder heim. es war alles wie immer. meine frau begrüßte mich und wir tauschten uns über unseren tag aus. Sex mit einem anderen paar kam bei ihr nicht vor in den Erzählungen.
Eine Woche später fragte ich sie mal wieder ob sie denn nicht mal lust hätte einen Vierer oder sowas etwas mal auszuprobieren. sie lehnte abermals ab. erzählte kurz darauf jedoch, dass sie für das kommende Wochenende Tom seine frau eingeladen hat zum abendessen. er sei ein Arbeitskollege.
voller Spannung wartete ich auf das Wochenende ob Tom ihr Stecher ist. Samstag Abend klingelte es dann und tatsächlich sie hat das paar eingeladen mit welchem sie sex hatte. es war ein netter Abend wir unterhielten uns gut und man merkte keinem der drei etwas an. nach dem essen sind meine frau und ich in die Küche um den nachtisch vorzubereiten. als wir wieder zurückkamen war Toms Hose geöffnet und seine frau kniete vor ihm und blies ihm einen. meine frau stellte den nachtisch ab und begann meine beule in der Hose zu streicheln öffnete sie dann und blies mir ebenfalls einen. nun war ich ein wenig baff da ich mit so einer Wendung nicht mehr gerechnet hätte an diesem Abend. er schaute mich an und sagte er würde gerne mit meiner frau ficken ob das ok wäre. ich nickte ihm zu meine frau sah mich an grinste und ging zu ihm rüber. sie blies zunächst weiter. seine frau kam zu mir und sagte ich solle geniesen was nun zu sehen bekomme und gab mit einen Kuss und blies bei mir weiter. nach kurzer zeit zog Tom meine frau zu sich hoch und sie küssten sich er öffnete ihre Hose griff zwischen die beide und sagte nur so nass wie du bist hat du dich wohl schon gefreut hierauf. er zog sie aus und sie setzte sich direkt auf seinen Schwanz als wäre es das normalste der Welt.............


Es kann sich gerne jeder melden der ähnliche Phantasien hat oder auch Leute die helfen wollen das es Realität wird


  • Gefällt mir 1
Peggysue001
Geschrieben

ist deine Phantasie.
würdes du es real auch so locker hin nehmen?
wir sind sehr locker.gehen gemeinsam in club.im club auch getrennt spielen. aber wenn sie heimlich? das geht nicht


AndyRandy
Geschrieben

....schade, "mein Augenkrebs" macht mir leider zu schaffen..
Grundsätzlich ein guter Ansatz.


Geschrieben

Er sagte eindeutig: Es ist eine Fantasie. Eine solche Fyantasie umzusetzen geht nur, wenn man(n) etwas nachhilft.
Aber es geht.
Ich wollte damals auch mal sehen, wie Sie sich einem Fremden hingibt ohne mich dabei zu haben. Da am Anfang (wenn man soetwas das ertse Mal macht) einem immer die Moral im Wege steht, funktioniert es nur, wenn ein wenig Alkohol und gute Stimmung mit im Spiel sind.
Damals gab es noch Videokassetten und wir schauten ab und zu mit Freunden bei uns die neusten Filme.
Ein Kumpel von mir wurde unter uns Männern inoffiziell "das Pony" genannt, weil er so einen Riesenschwanz hatte.
An diesem Abend war er auch anwesend und erzählte meine damaligen Partnerin und mir (nachdem alle anderen Bekannten bereits auf dem Weg nach Hause waren), dass er einen Porno mitgebracht hat."Habt Ihr Lust Euch den anzuschauen?"
Wir waren neugierig und bejahten. So schauten wir uns zu Dritt den Film an, jedoch keine traute sich vor dem anderen zu wichsen oder den(besser gesagt) Sie anzufassen und zu stimmulieren. Der Film wurde immer zu den spannenden Stellen vorgespult, so dass seine 90 min auf vielleicht 45 min reduziert wurden. So hatten wir noch Zeit, danach etwas zu trinken. Beim öffnen der Sektflasche spritzte eine Ladung über die Jeans meiner damaligen Partnerin. Also zog sie sich um, kam aber in einem kurzen schwarzen Lederrock wieder, der bis über die Knie ging.
Wir erzählten von Gott und die Welt und garnicht über Frivolitäten, als sie mich fragte, ob ich Lust hätte noch eine Flasche Sekt vom Nachtschalter der Tankstelle zu holen, die Zigaretten sind auch fast alle.
Also fuhr ich schnell los, in der Hoffnung, nicht von der Polizei angehalten zu werden, da ich eigentlich wohl nicht mehr fahren durfte.
Als ich zurück kam bemerkte ich, dass die Haustür garnicht geschlossen war, sondern nur anlehnte.
Ich ging jedoch nicht hinein, vielmehr schlich ich ums Haus, um heimlich durch das Fenster zu schauen, ob sich zwischen den Beiden was ergab.
In dem Moment sah ich, wie er sich zu ihr auf die Couch setzte, ihr einen Kuss gab und mit der Hand unter ihren Rock verschwand.
Ich hatte das Gefühl, sie müßten sich wohl beeilen, denn schnell holte sie seinen Schwanz raus und begann ihn zu wichsen und ihn zu lecken. Sie wichste ihn und bleis so heftig, dass er auch schon nach kurzer Zeit kam. Er stand auf ging aus dem Zimmer ud sie ordnete ihre Klammotten.
Daraufhin ging ich zur Hauseingangstür, öffnete sie laut, um mein Erscheinen zu signalisieren und rief nur."Bin wieder da."
Sie kam mir entgegen mit leichter Erregung im Gesicht und meinte nur:"Mike ist nur kurz zur Toilette."
Sicherlich wischt er sich seine Ladung ab, dachte ich mir, denn ich sah nicht, dass sie seinen Saft geschluckt hat.
Er kam aus der Toilette, tat so, als wäre nichts gewesen und wir tranken zusammen noch etwas. Beim "Tschüß"-Sagen brachte sie ihn noch zur Tür und mir schien es, als tuschelten sie noch irgend etwas.
Nachts im Bett kuschelte sie sich an mich heran und fragte nur, wie ich den Porno fand und streichelte mir meinen Schwanz.
Durch das was ich durchs Fenster beobachtete, wurde mein Kopfkino angeregt und ich bezog mich in meinen Worten jedoch auf den Porno und sagte nur:" So ein Dreier wäre auch mal geil," worauf sie anfing meinen Schwanz etwas heftiger zu massieren.
ich griff an ihre bereits nasse Möse und sagte nur:" Würde es Dich auch geil machen?" Und während sie mich küsste, kam aus ihrem Mund ein hohes:"Hmmm," was wohl soviel wie "Ja" bedeuten sollte. Als ich sie fickte, nahm sie meine Hand und lutschte an meinen Fingern, als würde sie einen weiteren Schwanz verlangen.
Beim Ficken brachte ich immer wieder Episoden zum Anheizen aus dem Porno ins Gespräch und ich merkte, wie sie immer hemmungsloser wurde. Irgendwie schaffte ich es in meinen Worten Mike mit ins Spiel zu bringen und von seinem Riesenschwanz zu erzählen. Die Stimmung war so aufgeheizt, dass ich sagte:" Und, würdest Du mit uns Beiden ficken?" Sie lutschte meinen Schwanz und fingerte sich selbst und meinet nur:" Ja, das würde mich geil machen." Ich kam in ihrem Mund vor aufgestauter Geilheit. Sie schluckte die komplette Ladungund meinte später in meinem Arm:"Vielleicht bringt Mike ja nächstes Mal wieder einen Porno mit, den wir zusammen schauen können. Dann können wir es ja mal versuchen.-?" halb als Frage, halb als Antwort.
Ich nahm sie fester in meinem Arm und meinte nur:" Ja, das versuchen wir."
Einige Wochen vergingen. Videoabend, wie gehabt. Alle anderen gingen und Mike legte den Porno ein.
Wir schauten vielleicht 5 min, da stand sie auf und meinte nur:" Bin mal kurz verschwunden."
Kurze Zeit später kam sie mit drei gefüllten Sektgläsern auf einem Tablett, nur einen schwarzen BH und schwarzen String mit hohen Pömps bekleidet wieder ins Zimmer:" Auf einen geilen Abend!" kam es aus ihren Mund. Mike und ich standen auf, nahmen jeweils ein Sektglas, prosteten uns alle gemeinsam zu, nahmen einen kurzen Schluck und dann ging die Fickerei los. Während wir dem Porno zuschauten, setzte sie sich zwischen uns auf die Couch und die Fummelei nahm ihren Lauf. Irgendwann wurde es auf der Couch zu unbequem und wir verschwanden zu Dritt ins Schlafzimmer, vögelten was das Zeug hielt und nahmen sie zum Schluß in die Arme."Das bleibt aber unter uns!" sagte sie, was wir natürlich bejahten. Eine Zeit lang trieben wir dieses Spiel noch, doch irgendwann beichtete sie mir, dass sie sich auch heimlich mit Mike traf.
Es kam wie es kommen sollte. Heut ist sie mit Mike zusammen.


  • Gefällt mir 1
×
×
  • Neu erstellen...