Jump to content

Meine Freundin hat die Lust am Sex verloren

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo zusammen 

Eins vorweg, meine Inhalte im Profil spielen absolut keine Rolle und sind außen vor.

Habe ein Problem und suche um Rat, ich bitte um ernsthafte Ratschläge und Witze, Beleidigungen sind fehl am Platz.

Wie die Überschrift schon aussagt, erlebe ich zur Zeit eine totale Flaute im Schlafzimmer. Meine Freundin  (38) und ich ebenfalls 38, sind etwas über 5,5 Jahre zusammen, eigentlich alles super. Ich liebe Sie, sie liebt mich. Wir haben eine tolle Tochter. Ich bin glücklich in der Beziehung, sie auch behauptet sie zumindest. Allerdings läuft Sex mäßig wenig, bis gar nicht. Letzter Sex war im August. Ich würde gerne mit ihr schlafen,  aber leider passiert es häufiger das es nicht dazu kommt. Ich probiere es regelmäßig, aber irgendwann weißich es klappt nicht. Regelmäßig heißt jetzt bei uns nur am Wochenende. Da wir wenig Zeit für einander haben. Es hat sich als Ritual eingeführt, ein gemeinsames romantisches Bad/Dusche und dann ins Schlafzimmer. Und des häufigeren, bekomme ich einen Korb. Natürlich bin dann enttäuscht und deprimiert, habe Selbstzweifel und und...Es kam dann auch 4-5 mal schon zu einer tränenreiche Aussprache,  warum wieso weshalb. Sie sagt immer, es liegt an ihr nicht an mir. Ich soll mir doch eine Frau suchen, die mich befriedigt usw. Sie würde sich zu sehr Druck setzen. Es war sogar schon so weit, das sie sich trennen wollte. Haben aber Gott sei Dank die Kurve gekriegt. Bei den Aussprachen haben wir uns nie gestritten, aber ich hab ihr schon Vorwürfe gemacht, die mir anschließend leid taten und mich entschuldigt hab. Die Aussprachen endeten immer mit Ihrem Versprechen, das sie sich ändern möchte, sie möchte wieder die alte werden usw. Aber ehrlich gesagt, eine Besserung sehe ich nicht wirklich. Es klappt dann 2-3 mal aber dann ist wieder alles beim alten. Diese Phase dauert jetzt schon ca 2 Jahre, wenn nicht schon länger. Bei der letzten Aussprache, vor 5 Wochen hat sie gesagt : das sie überhaupt keine Lust auf Sex mehr hätte, sie könnte komplett drauf verzichten usw. Ich finde das schon egoistisch, und das sagt sie von sich selbst auch. wenn ich genauso denken würde, wäre das ja nicht schlimm. Aber ich schlafe halt gerne mit ihr, der Sex war früher richtig gut. Wir sind beide auf unsere Kosten gekommen, für sie war ich ein guter Liebhaber und sie war eine gute Liebhaberin. Aber die Qualität hat sich leider auch verschlechtert. Letztens meinte sie lässt das einfach über sich ergehen wenn ich anfange mit ihr zu schlafen. War natürlich ein schlag ins Gesicht für mich.

Das komische ist : meine Berührungen genießt sie und wenn es dann mal zum Sex kommt auch, hat sie mir gesagt. Es kommt aber ja nicht immer zum Sex, eeil sie vorher sagt das es nix bringt weiter zumachen, oder ich es irgendwann aifgebe. Ist doch irgendwie paradox, denn Augenblick vor dem Sex kriegt sie nicht hin, aber den Sex schon. 

Auf meinem Vorschlag eine Paartherapie oder das soe sich jemanden anvertraut hält sie nicht viel, bis gar nichts. 

Habt ihr Tipps für mich? Bin echt ratlos.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Paartherapie. Was besseres wüsste ich nicht

IloveHorses
Geschrieben

Hast du sie mal gefragt,ob ihr etwas fehlt, also sexuell gesehen?

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Bist nicht allein mit der Situation. Dito

Nitrobär
Geschrieben

Ok, die " Vorwürfe " waren natürlich kontraproduktiv und sollten unterbleiben .

Sie muß sich da schon entscheiden ob sie daran " arbeiten " will oder es lediglich bei Lippenbekenntnissen bleibt . 

Das muß geklärt werden ob sie nun will oder nicht .

Erst danach mach es Sinn sich über mögliche weitere Optionen Gedanken zu machen. 

  • Gefällt mir 1
Nic-77
Geschrieben

Gibt auch eine Sexualtherapie. Es wäre ja interessant zu wissen, warum sie momentan so ist. Warum ihr der Sex nicht fehlt, sie sich unter Druck gesetzt fühlt. Von dir oder von sich selbst?

  • Gefällt mir 4
Wolle1980
Geschrieben

Macht eine Paartherapie .Wir  waren nicht in Therapie und nun ist sie weg 

 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben (bearbeitet)

 

vor 18 Minuten, schrieb Saillady:

Hast du sie mal gefragt,ob ihr etwas fehlt, also sexuell gesehen?

Nein...ehrlich gesagt nicht. Eigentlich weiß ich auf was sie steht und auf was nicht, aber unentdecktes kann ich nicht erahnen. Ist ein Versuch wert. Danke..

vor 17 Minuten, schrieb Nitrobär:

Ok, die " Vorwürfe " waren natürlich kontraproduktiv und sollten unterbleiben .

Sie muß sich da schon entscheiden ob sie daran " arbeiten " will oder es lediglich bei Lippenbekenntnissen bleibt . 

Das muß geklärt werden ob sie nun will oder nicht .

Erst danach mach es Sinn sich über mögliche weitere Optionen Gedanken zu machen. 

Wenn sie mir unter Tränen sagt, dass sie sich ändern möchte, weil sie weiß das ich traurig über die Situation bin, glaube ich ihr, dass das keine Ausreden sind um schnell aus der Situation zu kommen. 

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Verschrieben
  • Gefällt mir 1
Nitrobär
Geschrieben

@gummersbach1979

Dann kann sie sich kaum einer Paartherapie verweigern , oder ? 

  • Gefällt mir 3
Geschrieben
vor 18 Minuten, schrieb gernemalbi99:

Nimm Abstand von dem Ritual, versuch spontan zu sein. Ein fester Plan setzt euch unter Druck, einfach mal unverhofft auf sie eingehen und sie überraschen.

Das Ritual war eigentlich gut für uns. Weil wie gesagt, es kommt eh nur das Wochenende für Zärtlichkeiten in Frage, aus Zeitmangel. 

vor 16 Minuten, schrieb Nic-77:

Gibt auch eine Sexualtherapie. Es wäre ja interessant zu wissen, warum sie momentan so ist. Warum ihr der Sex nicht fehlt, sie sich unter Druck gesetzt fühlt. Von dir oder von sich selbst?

Wie gesagt, Therapien hält sie für nicht sinnvoll. Ich wäre sofort dafür. Sie setzt sich unter Druck, weil sie Angst vorm versagen hat, dass sie keine Lust bekommt z.bsp. Sie mag sich selbst nicht sonderlich, obwohl mir ihr aussehen Schnuppe ist. Sie hatte zuviel auf den Rippen. 120kg bei 180cm, hat mich nie gestört. Jetzt nimmt sie seit Mai ab und hat fantastische 30kg abgenommen. Und sieht super aus, ich lobe sie jeden Tag wie toll sie aussieht. 

vor 18 Minuten, schrieb Alwed:

Da kann ich als der weibliche Teil unseres Profils vor allem einen ganz wichtigen Tipp geben: Sie sollte zum Arzt gehen und sich untersuchen lassen (Hormonstatus). Es gibt da durchaus Frauenärzte die auf solche Thematiken spezialisiert sind. Ich weiß nicht wo ihr her kommt, in Hamburg könnte ich eine entsprechende Praxis nennen. Ich vermute jetzt mal das ihr verhütet und bei vielen hormonellen Verhütungsmitteln (die ja nun zu den gängigsten Methoden gehören) besteht die Gefahr das eine der Nebenwirkungen sexuelle Unlust ist. Das passiert schleichend, daher fällt es lange nicht auf. Sollte dabei allerdings nichts raus kommen würde ich auch zu einer Paarberatung raten.

Wir verhüten mit Kondom, Pille verträgt sie nicht.

Naturduft
Geschrieben

MHH.. Bist Du wirklich offen und ehrlich in Deiner Beziehung? Kennt Dir Deine hier beschriebenen Vorlieben? Kommt sie damit klar? ..Falls nicht spürt sie vielleicht, dass sie dir nicht genügt.. hält wegen des Kindes aus Sicherheit an der Beziehung fest ...

  • Gefällt mir 1
Bienenvolk
Geschrieben

Aber durch die Pille kann nicht nur die lust verloren gehen, Frau kann auch depressiv werden . Evtl der hormonhaushalt kontrollieren lassen

  • Gefällt mir 2
MsBee
Geschrieben

Das kann so viele Gründe haben. Hormone, Stress etc... und es muss nichts mit dir bzw mangelnder Liebe zu tun haben. Bin selbst da durch, zwei Jahre keine Lust, ich konnte es mir selbst nicht erklären. Kuscheln ja, Sex nein. Es war eine anstrengende Zeit in der Partnerschaft, aber wir hielten durch. Und irgendwann war die Phase vorbei. Druck ausüben oder gar Vorwürfe machen ist so gar nicht zielführend. Wenn du den Eindruck hast, dass eure Beziehung sonst okay ist, lass sie... genieße die Zärtlichkeiten, die sie zulässt (Umarmung, Küssen), aufgezwungener Sex macht es nur schlimmer. Das Gleiche gilt für eine Paartherapie, die muss sie auch wollen. Fazit: Gib ihr Zeit und nicht das Gefühl, vielleicht versagt zu haben. Bring es zur Sprache, wenn es sich ergibt, nicht "Schatz, ich muss jetzt mit dir reden". Das könnte wieder Druck ausüben... Toi toi, dass es sich wieder einspielt!

  • Gefällt mir 3
Alwed
Geschrieben

Ok, dann dürfte Libidoverlust durch Pille oder so ja ausfallen.
Den Hormonstatus würde ich trotzdem als erstes untersuchen lassen. Es gibt ja auch noch andere Möglichkeiten warum der evtl. durcheinander geraten sein könnte.
Wenn sich da körperlich nichts findet dann erst würde ich eine Therapie andenken. Das macht aber natürlich nur Sinn wenn ihr das auch beide wollt.
Überreden hilft da nicht.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb Naturduft:

MHH.. Bist Du wirklich offen und ehrlich in Deiner Beziehung? Kennt Dir Deine hier beschriebenen Vorlieben? Kommt sie damit klar? ..Falls nicht spürt sie vielleicht, dass sie dir nicht genügt.. hält wegen des Kindes aus Sicherheit an der Beziehung fest ...

Nein..von meinem Profil hier weiß sie nix. Bis auf dieses Profil hier bin ich ihr ehrlich

vor 4 Minuten, schrieb MsBee:

Das kann so viele Gründe haben. Hormone, Stress etc... und es muss nichts mit dir bzw mangelnder Liebe zu tun haben. Bin selbst da durch, zwei Jahre keine Lust, ich konnte es mir selbst nicht erklären. Kuscheln ja, Sex nein. Es war eine anstrengende Zeit in der Partnerschaft, aber wir hielten durch. Und irgendwann war die Phase vorbei. Druck ausüben oder gar Vorwürfe machen ist so gar nicht zielführend. Wenn du den Eindruck hast, dass eure Beziehung sonst okay ist, lass sie... genieße die Zärtlichkeiten, die sie zulässt (Umarmung, Küssen), aufgezwungener Sex macht es nur schlimmer. Das Gleiche gilt für eine Paartherapie, die muss sie auch wollen. Fazit: Gib ihr Zeit und nicht das Gefühl, vielleicht versagt zu haben. Bring es zur Sprache, wenn es sich ergibt, nicht "Schatz, ich muss jetzt mit dir reden". Das könnte wieder Druck ausüben... Toi toi, dass es sich wieder einspielt!

Wie ist dein Partner damit klar gekommen? 

Nic-77
Geschrieben

Gut, wenn man nach der Geburt viel gewogen hat, würde ich mich auch nicht mehr wohlfühlen....

Du sagst, du lobst sie jeden Tag wie toll sie aussieht? Wahrscheinlich ist das zu oft und nimmt es nicht mehr ernst. Oder sie ahnt, dass du es mit Hintergedanken sagst

MsBee
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb gummersbach1979:

Nein..von meinem Profil hier weiß sie nix. Bis auf dieses Profil hier bin ich ihr ehrlich

Wie ist dein Partner damit klar gekommen? 

Es war nicht immer 

 

vor 4 Minuten, schrieb gummersbach1979:

Nein..von meinem Profil hier weiß sie nix. Bis auf dieses Profil hier bin ich ihr ehrlich

Wie ist dein Partner damit klar gekommen? 

Es war nicht immer einfach, klar. Aber die Liebe war da und die Akzeptanz der Situation. Wir haben es überstanden und die Ehe hielt noch einige Jahre (mit wunderbarem Sex ;)) 

Nic-77
Geschrieben
vor 25 Minuten, schrieb gummersbach1979:

Wenn sie mir unter Tränen sagt, dass sie sich ändern möchte, weil sie weiß das ich traurig über die Situation bin, glaube ich ihr, dass das keine Ausreden sind um schnell aus der Situation zu kommen. 

Wahrscheinlich ist sie deswegen in einer Zwickmühle. Sie weiß, dass dir der Sex fehlt und setzt sich deswegen unter Druck. Doch dadurch  hat sie ihre  Lust anscheinend  verloren. 

  • Gefällt mir 1
BS-Affair
Geschrieben

Erfolge oder Mißerfolge bei anderen sind nicht auf euch übertragbar und eurer Situation kann wohl am besten durch den Besuch einer Paartherapie auf den Grund gegangen werden, aber auch hier ohne Erfolgsgarantie.

  • Gefällt mir 1
Alwed
Geschrieben

Eine Therapie halten wir nur dann für sinnvoll wenn da auch ganz ehrlich kommuniziert wird. Das würde dann aber eben auch die Vorlieben beinhalten die hier in Deinem Profil stehen und die Tatsache das dieses Profil überhaupt existiert.
Ein Therapeut kann ja nur dann sinnvoll helfen und beraten wenn er(oder sie) auch wirklich weiß worum es geht und nicht ein Teil verschwiegen wird.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 27 Minuten, schrieb Nic-77:

Wahrscheinlich ist sie deswegen in einer Zwickmühle. Sie weiß, dass dir der Sex fehlt und setzt sich deswegen unter Druck. Doch dadurch  hat sie ihre  Lust anscheinend  verloren. 

Ja, sie weiß das mir der Sex fehlt. Ihr fehlt er aber auch, nach ihrer Aussage. Sie will es ändern. Ich habe zu ihr gesagt: Sie soll es aber nicht mir zu liebe ändern, sondern ihr zu liebe und darauf hat sie gesagt: das sie das natürlich auch für sich machen möchte. Da sie die alten Zeiten vermisst, wo sie gerne mit mir geschlafen hat. 

vor 43 Minuten, schrieb gummersbach1979:

Nein..von meinem Profil hier weiß sie nix. Bis auf dieses Profil hier bin ich ihr ehrlich

Wie ist dein Partner damit klar gekommen? 

Eines noch: wenn ich ihr zeit lasse. Was ist dann mit meinen Bedürfnissen? Ich bin eigentlich echt nicht egoistisch, aber wenn ich Zeit lasse und nicht mit ihr schlafe, gehe ich auf unbestimmte Zeit auf ihr Bedürfnis ein und auf meine wird nicht eingegangen. Ich hab zu ihr, bei der letzten Aussprache gesagt: hemmungsloser Sex ist geil mit dir, aber das möchte ich jetzt noch nicht mal, zärtlicher, ruhiger, sanfter Sex wäre für mich im Moment wichtiger. Durch ihre Berührungen überhaupt eine Bestätigung zu erhalten. 

vor 45 Minuten, schrieb Nic-77:

Gut, wenn man nach der Geburt viel gewogen hat, würde ich mich auch nicht mehr wohlfühlen....

Du sagst, du lobst sie jeden Tag wie toll sie aussieht? Wahrscheinlich ist das zu oft und nimmt es nicht mehr ernst. Oder sie ahnt, dass du es mit Hintergedanken sagst

Sie war der Geburt schon was molliger, aber so hab ich sie kennen gelernt. 

Vielleicht nicht jeden Tag, aber häufig. Allein schon weil sie sich viel kritisiert, wie schlecht sie aussieht. 

×
×
  • Neu erstellen...