Jump to content

Aufgaben, Aufgaben-Buch, Strafen ?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo an alle hier.
Also ich breuchte mal mehr Infos zu dem Thema, wenn jemand Erfahrung hat gerne uns mal anschreiben, aber nun komme ich zu meinen Fragen.
Wir sind ein SM-Paar, leben dies auch aus, leben aber nicht zusammen, ihrgendwie möchte ich aber jedesmal die Zeit gerne überbrücken bis wir uns sehen, denn das kann schon mal dauern.
Daher war die Idee das meine Subbi immer wieder kleine bis mittlere Aufgaben bekommt von mir. Was wäre den mögliche Aufgaben die man dort zb. ihr geben könnte? ( also nix illigales oder dinge wo sie sich weh tuhen kann) Mir fehlt es sicher nicht an Inspiration aber denoch wäre es mal gut neue Impulse zu bekommen.
Ist ein Aufgaben-Buch in diesem zusammenhang sinnvoll? Denn Dokumentieren lassen möchte ich Sie das schon in Form von etwas geschriebenem oder eben einem Bild oder anderen Möglichkeiten.
Und meine letzte Frage, wie werden zum Beispiel bei nicht erfüllen dieser Aufgaben, Strafen innerhalb diesem Spiel vergeben bzw sollte man da mit Strafpunkten aggieren? Bitte ernste Antworten und vielen lieben Dank für die Antworten im Vorfelde.


Geschrieben (bearbeitet)

Eigentlich sollte das ja Deiner Lust und Fantasie entspringen...

Aber ein Beispiel habe ich.

Dafür braucht Sie aber eine Kamera, um alles gut zu dokumentieren. Du stellst ihr die Aufgabe sich mit einem Nahrungsmittel (bspw. einer Gurke) sich selbst vor der Kamera zu befriedigen. Danach soll sie ein Video machen, wie sie sich mit der Gurke einen Salat macht und den isst.

Das ist natürlich so sehr unkreativ. Wenn Du z.B. anstatt der Gurke hartgekochte gepellte Eier nimmst, dann hat das schon einen ganz anderen Touch. Auch kannst Du damit weitere Aufgaben aufbauen: Z.B., dass sie sich eine Art Hühnchenkostüm anziehen soll, sich in diesem Kostüm selbstbefriedigen und filmen muss. Natürlich mit entsprechenden Lauten und Bewegungen.

Zu den Strafen:

Ich bin der Meinung, dass sie sich immer aus sich selbst heraus erklären müssen. Erfolgreiche Aufgabe = Demütigung, nicht bestandende oder gemachte Aufgabe = die Demütigung die die Aufgabe gebracht hätte. Also hier: Wenn Du ihr z.B. Federn an die Muschi klebst, sie dafür spankst, da sie sich nicht rasiert hat.


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
okiitora
Geschrieben

Eine schöne Inspiration kann Dir das Buch von Moschofius liefern. Das "Buch der Strafen" enthält rund 200 Aufgaben (weniger Strafen).

Einfach beim Buchhändler um die Ecke bestellen.


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Eine schöne Inspiration kann Dir das Buch von Moschofius liefern. Das "Buch der Strafen" enthält rund 200 Aufgaben (weniger Strafen).

Einfach beim Buchhändler um die Ecke bestellen.




Danke für den Tipp


Geschrieben

Der Autor heißt "Woschofius" aber der Tipp ist gut. Nette Lektüre um sich Anregungen zu holen.

Zu den Strafen ist meine Meinung, dass sie nicht nach festgelegtem Drehbuch stattfinden sollten. Immer individuell. Strafpunkte, naja, wenn man sich länger nicht sieht, dann sollte man sich als Dom schon merken, was die Sub nicht (richtig) ausgeführt hat, aber ob man dafür nun unbedingt ein Punkte-System braucht...?!?

Ich würde es recht linear anfangen: Eine Aufgabe, bei nicht-erfüllen eine entsprechende passende Strafe.

Ansonsten kann man je nachdem wie die Sub das bewältigt auch mehrere Aufgaben parallel stellen, um sie besser "auszulasten".

Entscheidend ist denke ich die Abwechslung der Aufgaben und Strafen.


Geschrieben



Ich würde es recht linear anfangen: Eine Aufgabe, bei nicht-erfüllen eine entsprechende passende Strafe.

Ansonsten kann man je nachdem wie die Sub das bewältigt auch mehrere Aufgaben parallel stellen, um sie besser "auszulasten".

Entscheidend ist denke ich die Abwechslung der Aufgaben und Strafen.




Danke für die info...


Sankt_Chris
Geschrieben

MOin,

Ein Aufgabenbuch ist sicherlich eine feine Sache! Aber wie mein Vorschreiber schon so schön vermerkt hat, die aufgaben dürfen nicht nach einem muster ablaufen, wäre dieses so, dann kann SUB ihren Dom wunderbar manipulieren.

Zudem sollte die Dokumetation nicht als zu aufwendig ausfallen, also ein oder zei Fotos...
Besser noch ist es aber Aufgaben zu stellen, die beim nächsten Treffen abgefragt werden können. Also wo der Dom den Lerninhalt überprüfen kann.
Wie waren ja bei dem Gemüse, insofern:
Dom gibt per SMS oder Telefonat Sub auf, sie möge 5 verschieden Gmüse ihrer Wahl je ein Stück kaufen und mit jedem üben sich innerhalb von 5 Minuten selbst zum Orgasmus zu bringen.
Tja und beim nächsten oder über nächsten Treffen hat Dom auch 1 von den 5 Gemüsearten selbst gekauft und lässt sich von Sub den Erfolg vorführen.
Variante 1. Dom gibt Sub Woche für Woche auf, ein weiteres Gemüse zu kaufen und wie beim ersten zu üben. Aufgabeninhalt kan sofort abgefragt werden, kann aber auch später abgefragt werden...

Variante II: Im Mai den Auftrag geben mit Spargel zu üben und im Oktober dann die Aufgabe abfragen, uns zwar mit hartem Spargel:
Ergo Glasware fällt aus... aber es gibt ja auch Tiefkühlspargel.. Der ist zumindestens am Anfang sehr hart... lach...

Viel Spass


berdl1974
Geschrieben

Schau dich mal um nach online Erziehung da findest du sicher genug Ideen.

Ein Aufgaben/Tagebuch ist sicher eine Nette Idee aber den Zeitaufwand dafür darf man nicht unterschätzen.


×
×
  • Neu erstellen...