Jump to content

Treffen und Sex mit Behinderten

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

sind behinderte in welcher Form keine Menschen mit Bedürfnissen? finde es schön wenn man dazu steht.

  • Gefällt mir 2
mariaFundtop
Geschrieben

Wir hatten schon einen blinden Mitspieler und einen mit einer Beinprothese. ....beides hat nicht gestört. Es kommt immer auf den einzelnen Mann an....was er hat. ..wie er damit umgeht. Wenn der Mensch passt. .....das ist das wichtigste. Doch wenn es menschlich nicht passt. ....geht es nicht. ....behindert oder nicht. Es gibt Behinderungen ....die ich nicht bei einem Sexpartner haben möchte. Das ist einfach so.

  • Gefällt mir 3
stolzerGermane
Geschrieben

Werte Poppengemeinde. Ist der Mensch / Partner nun signifikant sichtbar behindert ? Denn es gibt ja auch nichtsichtbare und seelische Behinderungen. Aber nicht Jeder hat einen amtl. GdB. bestätigt bekommen. Bzw. dafür eine Beantragung gestellt. Um etwaige Arbeitsrechtliche und / oder steuerliche Vorteile in Anspruch zu nehmen. Doch selbst wenn der Kasus einer Behinderung gegeben sei, bleibt er doch ein Mensch mit Gefühlen und auch Bedürfnissen. Und auch das gleiche Recht auf ein sexuel- erfülltes Leben. Doch Jeder sollte für sich entscheiden, ob er mit einem Behinderten Sex haben möchte, oder auch nicht. Eine Behinderung kann Jeden plötzlich treffen, durch Unfall oder Krankheit. Ich wünsche einen schönen Abend. Mit höflichem Gruß.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Wenn dieser Mensch ( Mann) mich fesselt mich begehrt mich fasziniert 

Wenn dieser Mensch ( Mann) mir Sympathie entgegen bringt und ich mich wohl fühle ,:heart_eyes:

und wenn es dazu kommen sollte das wir beide das gleiche wollen...

ist es mir auf Deutsch gesagt scheiß egal ob den ein Bein Arm Hand  fehlt ..oder er eine neue Niere hat ,

oder der durch seine Diabetes Einschränkungen hat oder sonst was!

Natürlich darf ich im Bett auch verunsichert sein...wie er auch...

Ich würde das auch sagen...Herr Gott noch mal ..Ich bin 55 keine 5

Hingegen habe ich da mit Psychischen Problemen eher so meine Schwierigkeiten.Schon erlebt und nicht für gut befunden.

Tränen Ausbrüche  von seiner Seite stundenlanges starren  ein Stimmungswechsel zum nicht mit kommen

und dann Androhungen sich was anzutun!!:gimp:

Das muss ich im Bett nicht haben...und gehe bei solchen Outing auch gern 3 Schritte zurück!

 

Mein Sohn der schwer behindert hat  jedes Anrecht auf Liebe Sex und Zärtlichkeiten...

Er ist ein Mensch mit Einschränkungen im Alltag,aber kein Mensch 2. Klasse...!

Seine Bedürfnisse teilt er mit,und wie auch bei mir ...muss sich eben das passende finden!

Alles nicht so leicht im Leben....aber nicht hoffnungslos!9_9

 

  • Gefällt mir 4
binMann123
Geschrieben

Es kommt immer darauf an, ob einem der Mensch sympathisch ist.

  • Gefällt mir 1
Notfallhamster
Geschrieben

Wenn die Person mir zusagt ist mir alles andere vollkommen egal. Wenn eine Person sich verstellt, Profilbilder von vor 20 Jahren oder einer anderen Person nutzt etc ist das ein totschlagkriterium, genauso wie eine verheimlichte auffällige Behinderung. Wenn alles offen abläuft wieso nicht?

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Es ist wie mit allem, passen muß es. Wir z.b. haben ein Paar kennengelernt wo die Dame psychisch erkrankt ist. Mein Mann hat eine nicht ansteckende Autoimmunerkrankung und ja, wir haben schöne sexuelle Erlebnisse aber auch ganz ohne Sex passt das recht gut. Darüber hinaus kommen bestimmte Erkrankungen heute häufiger vor. Wer weiß schon was in einem schlummert. Ja und z.B. körperlich zu arbeiten hat nunmal Folgen. Bei einem mehr, bei anderen weniger. Und zum Bürojob gibts auch nur ein Stichwort zum nachdenken. "Burn-out ".

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Ich selbst als behindert muss sagen dass ich auch nicht mit jeder Art von Behinderung klarkomme. Das merkt man aber erst durch Erfahrung. Damit mein ich nicht mal körperlich eingeschränkt. Unwissend lebte ich mit einem Narzisten zusammen, der es schaffte mit seiner Art mich psychisch zu verletzen. Kann es aber auch nachvollziehen wen jemand sagt er möchte keine intimen Erfahrungen mit einer behinderten Frau machen. Da hat doch jeder etwas der bestimmte Dinge ausschließt. Weil man die Erfahrung gemacht hat das ist nichts für mich.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Also Diabetes ist eine Stoffwechselkrankheit und keine Behinderung! Touretsyndrom ist eine Nervenkrankeit.Ist bestimmt nicht einfach für den Suchenden jemanden "normales "zu finden

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Keinepelle:

Auch Behinderte Menschen haben ein Recht auf Leben

Ja natürlich hat jeder ein Recht auf Leben, was aber nicht gleichbedeutend mit Sex heißt. 

Wie soll ein Mensch dieses Recht einfordern? Das schafft ja nicht mal jeder Gesunde. 

@Lover7576  Dich hat es wirklich eiskalt erwischt! Zumindest dürfte sich deine Lebensqualität nach der Nierentransplantation entscheidend verbessert haben. Nicht mehrmals wöchentlich zur Dialyse zu müssen, gerade im Sommer wieder ausreichend trinken zu dürfen, ist ein Gewinn für transplantierte Patienten, den sich gesunde Menschen kaum vorstellen können.

Was deine verständlichen Sehnsüchte angeht, empfehle ich dir, doch wieder einige Kilos abzunehmen. Pflege dich, geh notfalls zu einer erfahrenen Kosmetikerin. Sorry, dein Gesicht lädt keine Frau zum knutschen ein. 

Ich wünsche dir alle Gute!

  • Gefällt mir 1
devotinHH
Geschrieben

...ich bewundere alle, die diese Frage so pauschal beantworten können.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 11 Minuten, schrieb miezie110:

Ja natürlich hat jeder ein Recht auf Leben, was aber nicht gleichbedeutend mit Sex heißt. 

Wie soll ein Mensch dieses Recht einfordern? Das schafft ja nicht mal jeder Gesunde. 

@Lover7576  Dich hat es wirklich eiskalt erwischt! Zumindest dürfte sich deine Lebensqualität nach der Nierentransplantation entscheidend verbessert haben. Nicht mehrmals wöchentlich zur Dialyse zu müssen, gerade im Sommer wieder ausreichend trinken zu dürfen, ist ein Gewinn für transplantierte Patienten, den sich gesunde Menschen kaum vorstellen können.

Was deine verständlichen Sehnsüchte angeht, empfehle ich dir, doch wieder einige Kilos abzunehmen. Pflege dich, geh notfalls zu einer erfahrenen Kosmetikerin. Sorry, dein Gesicht lädt keine Frau zum knutschen ein. 

Ich wünsche dir alle Gute!

Steh jetzt grade auf dem Schlauch, wieso haben Behinderte Menschen kein Recht auf sex? Oder wie meinst du das? 

  • Gefällt mir 1
mieh001
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb Lover7576:

Ich bin seit 41 Jahren Diabetiker da durch  vor 15 Jahren Erblindet  habe ein Rest Sehvermögen von 2% dann vor 13 Jahren Totales Nierenversagen Sprich Dialyse 3 mal die Woche zwischen 4 und 8 Stunden jedesmal ich  habe dann vor 3 Jahren angefangen Extrem abzubauen  bin von 120 Kg auf 75 Kg runter innerhalb 3 Monate es ging dem Ende zu  also näher dem Tot. Dann bekam ich einen Anruf aus Berlin die Klinik zur Transplantation habe da eine neue Niere und Bauchspeicheldrüse Transplantiert bekommen war 8 Tage in der Klinik alles gut gegangen. Ich habe mich schnell Erholt mir geht es Weder gut  habe wieder zugenommen  bin wieder bei 115 Kg etwa. Bin Glücklich mit dem Glück was ich hatte an der Reihe zu sein. Lebe seit dem Tag  mein Leben  will es Genießen  aber mir Fehlt was seit 15 Jahren  Sex  und von Menschen als Mensch gesehen zu werden  und nicht nur als Krüppel. Was ich in den ganzen Jahren immer oft Erlebt habe  abgelehnt zu werden. habe einen Dicken Bauch durch die Organe und das Kortison bekommen. Mir fehlt die Kraft wie ich sie  hatte leider die kommt nie wieder. Aber ich könnte  ein paar mal am Tag.

Diabetiker und 120 kg und die ganzen Folgeerkrankungen eines Diabetiker, der sich nicht seiner Krankheit entsprechend ernährt?

Nein, mit so jemandem will ich mich nicht treffen. Ich erwarte von meinem Partner, dass er bewusst mit sich selber umgeht.

Jemand der sich gehen lässt bis er fast stirbt kommt für mich nicht in Frage. Ich brauche niemandem bei der Selbstzerstörung zuschauen.

Wie du schreibst bist du ja schon wieder auf dem besten Weg dazu. Viel Spaß aber ohne mich.

  • Gefällt mir 2
mieh001
Geschrieben (bearbeitet)
vor 43 Minuten, schrieb miezie110:

Ja natürlich hat jeder ein Recht auf Leben, was aber nicht gleichbedeutend mit Sex heißt. 

Wie soll ein Mensch dieses Recht einfordern? Das schafft ja nicht mal jeder Gesunde. 

 

Genau, ich würde dieses Recht auch einfordern, wenn es denn ginge smiley_d15280.gif

 

 

Meine Nichte hat seit ihrem 7 Lebensjahr Diabetes und einen Behindertenausweis. 

Diabetes zählt als Behinderung 

bearbeitet von mieh001
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb mieh001:

Diabetiker und 120 kg und die ganzen Folgeerkrankungen eines Diabetiker, der sich nicht seiner Krankheit entsprechend ernährt?

Nein, mit so jemandem will ich mich nicht treffen. Ich erwarte von meinem Partner, dass er bewusst mit sich selber umgeht.

Jemand der sich gehen lässt bis er fast stirbt kommt für mich nicht in Frage. Ich brauche niemandem bei der Selbstzerstörung zuschauen.

Wie du schreibst bist du ja schon wieder auf dem besten Weg dazu. Viel Spaß aber ohne mich.

Aha bin selber Schuld schön ist ok du bist so toll und weisst über mich bescheit lach hoffe nur  das es menschen wie dich  mal ein jahr so geht wie mir und denn kannst du dir ein urteil erlauben aber egal  du bist eh  was besseres  als ich 

  • Gefällt mir 1
mieh001
Geschrieben

@Lover7576 ich kenne die Krankheit Diabetes, die Ursachen, die Folgeerkrankungen.

Da bist du keine Ausnahme wie die Krankheit verläuft, da brauch ich dich nicht zu kennen um aus deinen Angaben sehen zu können wie du mit dir umgehst.

Aber du bist ja das arme unschuldige Opfer, mach so weiter dann wirst du schon sehen wohin dich das führt 

Viel Spaß

  • Gefällt mir 1
goldenhills
Geschrieben (bearbeitet)
vor 11 Minuten, schrieb mieh001:

Diabetiker und 120 kg und die ganzen Folgeerkrankungen eines Diabetiker, der sich nicht seiner Krankheit entsprechend ernährt?

 

Mhmmm..... das hat nicht immer alles mit der Ernährung zu tun.......sondern mit der Art der Behandlung.

Der TE ist seit 41 Jahren Diabetiker und früher hatte man noch nicht solche Insuline wie heute oder die Erfahrungen mit der Diabetes.

Und es ist nun mal eine Tatsache, dass Insulin zur Gewichtszunahme beiträgt. Nicht umsonst wird es in der Tiermast verwendet.

Ich weiss nicht, ob Du jemanden kennst, der Diabetes hat;-)

Ok.....wurde grade beantwortet;-)

bearbeitet von goldenhills
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 9 Minuten, schrieb mieh001:

Diabetiker und 120 kg und die ganzen Folgeerkrankungen eines Diabetiker, der sich nicht seiner Krankheit entsprechend ernährt?

@mieh001 er schrieb, dass er seit über 40 Jahren Diabetiker ist. Da lief wohl schon in der Kindheit so ziemlich alles schief.

Leid tut er mir schon ........

  • Gefällt mir 2
mieh001
Geschrieben

@goldenhills ich bin Krankenschwester und meine Nichte hat Diabetes 

  • Gefällt mir 1
mieh001
Geschrieben

Auch vor 40 Jahren wusste man schon dass es 2 verschiedene Formen von Diabetes gibt.

OK die Behandlung war noch nicht so ausgefeilt wie heute. 

Auch meine Oma hatte Diabetes, die hat sich aber an ihre vorgegebenen BE gehalten. 

Im Anfangsstadium beim Diabetes Typ 2 nimmt man sogar ab erstmal

und die Ursache für Typ 2 ist falsche Ernährung, das wusste man auch schon vor 40 Jahren

Ich hab kein Mitleid mit Menschen die sich selbst zerstören

 

  • Gefällt mir 3
goldenhills
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb mieh001:

@goldenhills ich bin Krankenschwester und meine Nichte hat Diabetes 

Hab ich erst gelesen,als ich schon geschrieben hatte;-)

Ich bin keine Krankenschwester, aber ich bin Diabetikerin.

Und wie schon @miezie110geschrieben hat, ist da wohl in den letzten Jahren oder den Anfangsjahren etwas schief gelaufen, was jetzt die Spätfolgen als Ursache hat.

Wo ich Dir aber recht gebe ist der Punkt, dass die Gewichtszunahme die Krankheit nicht verbessern wird.

  • Gefällt mir 3
mieh001
Geschrieben

@goldenhills wie lange hast du schon Diabetes?

Du siehst auf deinem Foto nicht fett aus 

Wenn jemand so tut als ob er/sie kein Diabetes hätte, beim Essen oder der Bewegung, so jemand hat Spätfolgen 

Die anderen nicht 

  • Gefällt mir 1
goldenhills
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb mieh001:

und die Ursache für Typ 2 ist falsche Ernährung, das wusste man auch schon vor 40 Jahren

Ich hab kein Mitleid mit Menschen die sich selbst zerstören

 

da muss ich Dir nochmal widersprechen......

Ich war zwar noch nie ein zartes Kind und in meiner Jugend bestimmt keine schlanke Elfe.....aber den Alters- oder Wohlstandsdiabetes, wie man den Typ2 auch gerne nennt, kann man vererbt bekommen.

Meine Diabetes, die wahrscheinlich schon Jahre schlummerte, bevor sie ausbrach, ist durch eine Gallenop ausgelöst worden;-)

 

  • Gefällt mir 2
goldenhills
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb mieh001:

@goldenhills wie lange hast du schon Diabetes?

Du siehst auf deinem Foto nicht fett aus 

Wenn jemand so tut als ob er/sie kein Diabetes hätte, beim Essen oder der Bewegung, so jemand hat Spätfolgen 

Die anderen nicht 

Im Januar 2008 wurde sie festgestellt und Nein..ich bin nicht fett;-) Ich bin mollig*lach

Genau daran hakt es. Da geb ich Dir 100% recht.

Man muss sich damit auseinander setzen und damit beschäftigen und es vor allem ernst nehmen. Es ist eine Störung, die das Leben schon durchaus turbulent gestalten kann, aber auch damit sollte man zurecht kommen.

Ich achte schon auf mich, aber manchmal gerate ich auch an meine Grenzen, wenn mein Zucker macht was er will, obwohl ich gar nichts anders mache;-)

  • Gefällt mir 4
×
×
  • Neu erstellen...