Jump to content

***Eifersucht***


Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Seid ihr eifersüchtig?Können das echt nur minderwertigkeits Gefühle sein,wie drüber geschrieben wird,oder meint ihr das auch andere Gründe es verursachen können?
wie geht man mit jemandem um ,den man einers. nicht verlieren will,anders ein mit seine Eifersucht krank macht?.Danke im voraus für die ernste Antworten &und die anderen:guckt bitte woanders u schreib kein Mist hier.
liebe Grüsse
der Dachdecker.


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

darüber geschr. wird? - geschrubbt?, geschraubt?, geschreddert?

Ich glaub, ich hab den thread noch nicht verstanden! Worum geht es hier eigentlich?


Geschrieben

Hallo Dachdecker,

Eifersucht ist meiner Meinung nach eines der "Urgefühle" des Menschen und definiert sich für mich auch mit Besitz.... ja, früher, als wir noch in Höhlen gelebt und große Tiere gejagt haben, da hatten wir unser brav die Höhle sauber haltendes Weibchen... nach der lebenserhaltenen Essensjagd hatte die Höhlenfrau das Essen zu kochen, damit der Mann stark bleibt für die weitere Jagd... und natürlich, um den Nachwuchs groß zu ziehen - da war Sex an der Grenze von reiner Fortpflanzung zu sinnlichem Vergnügen.... und wehe dem, da kam ein fremder Höhlenmann und wollte in der eigenen Höhle (und der der eigenen Frau) herumwildern: Da hätte das Überleben der eigenen Familie in Gefahr bringen können - also raus die Keule und weg mit den bösen Konkurrenten.

Dieses Gefühl ist mit Sicherheit heute noch in uns... Eifersucht hat auch viel mit Selbstbewusstsein zu tun... wenn ich mir meiner Selbst bewusst bin, brauche ich mich durch Eifersucht auf einen "besseren" nicht in Frage stellen. Bei mir ist es so: Je mehr ich liebe, desto weniger Eifersucht fühle ich.... wenn ich von Anfang an schon alles in Frage stelle, stimmt für mich was nicht.... Und Eifersucht wird häufig nur auf das körperliche reduziert... den Körper der Partnerin habe nur ich anzufassen, der gehört mir! Merke: Der gehört nur der Partnerin alleine, man(n) selbst darf sich glücklich schätzen, ihn geliehen zu bekommen...


Geschrieben

wie geht man mit jemandem um ,den man einers. nicht verlieren will,anders ein mit seine Eifersucht krank macht?


Lieber Dachdenker,
ich entnehme Deinen verzweifelten Worten, dass die Karre bereits tief im Dreck steckt. Hut ab, dass Du die Ernsthaftigkeit der Lage erkannt hast und auch gleich die Ursache benennen kannst - Eifersucht.
Minderwertigkeitsgefühle sind eine gute Erklärung, doch leider ist das lediglich die Spitze eines riesengroßen Eisberges, der ja bekanntlich die Masse unter der Oberfläche führt.

Da die Ursache dieser Gefühle sehr weit in dein bisheriges Leben hineinreichen können, ist an dieser Stelle nicht zu beurteilen, auf welche Weise sie angegangen werden können - im Extremfall reicht das bis in eine Psychoanalyse.

Mein Rat: Wende Dich an Deinen Hausarzt mit der Bitte um Überweisung an einen Psychotherapeuten - keine Angst, hat nix damit zu tun verrückt zu sein oder so. Eine seeelische 'Krankheit' braucht die Hilfe eines Fachmanns, wie ein kaputtes Dach - das Haus kann trotzdem ein sehr tolles sein.

Der Fachmann (-Frau) kann entscheiden, wie Dir zu helfen ist und legt dann ein Konzept fest, in dem Du sehr schnell prakische Erfolge erfährst...

Viel Glück!

Sven

PS.: Versuch bitte nicht, das Problem auf eigene Faust zu lösen, oder Dritte, wohlmöglich Freunde oder Familie zu involvieren - das geht schief.


Geschrieben (bearbeitet)

[la]*EDIT BY MOD*[/la]

Erstmal vielen dank für die ernstgemeinte Antwort.Die Karre ist schon so tief,da ist nichts mehr zu retten!
Ich würde nur gerne wissen warum es so ist.sie war auch beim Arzt,hat auch ne menge zettelchen bekommen wo was drauf stand,trotzdem hat sich nicht viel geändert.Sie hat auch versucht mir es zu erklären,wie sie fühlt,aber es hat alles nichts gebracht.
sie ist sogar fremd gegangen,weil sie das Gefühl hatte,das ich es auch tue...
na ja,muß jetzt leider nach Pinneberg,irgendwelche Dächer decken...
bis heut Abend


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Kein Zitat des Vorpostings bitte, siehe Forenregeln
Geschrieben


sie ist sogar fremd gegangen,weil sie das Gefühl hatte,das ich es auch tue...
na ja,muß jetzt leider nach Pinneberg,irgendwelche Dächer decken...
bis heut Abend



tust du doch auch. ihre eifersucht ist doch begründet. rede tacheles mit ihr, dann brauch sie auch keine "zettelchen".

ach ja: rutsch nicht aus!

ese


Geschrieben


sie ist sogar fremd gegangen,weil sie das Gefühl hatte,das ich es auch tue...




Mal nee bescheidene Frage, sie hatte das Gefühl das du fremdgehst ? Was tust du denn hier auf dieser Seite....fremdgehen oder hast du die Hoffnung hier was zum fremdgehen zu finden ? Nur wegen diesem Thread wirst du dich ja kaum hier angemeldet haben ?


Geschrieben

tust du doch auch. ihre eifersucht ist doch begründet. rede tacheles mit ihr, dann brauch sie auch keine "zettelchen".

ach ja: rutsch nicht aus!

ese


Nein,hab ich nicht getan.Wir sind jetzt nicht mehr zusammen und auch ne reine sex Beziehung hat mit ihr leider nicht geklappt...


Geschrieben

nach meiner meinung gibt es eine gesunde eifersucht und eine krankhafte.
die gesunde eifersucht läßt dem partner genügen raum eine entscheidung zu treffen, die der andere akzeptieren kann.
die krankhafte beruht auf minderwertigkeitsgefühle und daher kann man seinen partner nicht gehen lassen.


Geschrieben

Mal nee bescheidene Frage, sie hatte das Gefühl das du fremdgehst ? Was tust du denn hier auf dieser Seite....fremdgehen oder hast du die Hoffnung hier was zum fremdgehen zu finden ? Nur wegen diesem Thread wirst du dich ja kaum hier angemeldet haben ?


Wenn wir nicht mehr zusammen sind,kann ich doch machen was ich will,oder? Ps:Hoffnung hier?wohl eher nicht.nicht mehr...


Geschrieben

Wie kommt Ihr auf die Idee, Eifersucht mit Minderwertigkeitsgefühlen gleichzusetzen?

Eifersucht ist in erster Linie eine Verlustangst, die mit einem Vertrauensverlust zu tun hat. Wer eifersüchtig ist muss deshalb weder Minderwertigkeitsgefühle haben, noch minderwertig sein.


Geschrieben

Wie kommt Ihr auf die Idee, Eifersucht mit Minderwertigkeitsgefühlen gleichzusetzen?

Eifersucht ist in erster Linie eine Verlustangst, die mit einem Vertrauensverlust zu tun hat. Wer eifersüchtig ist muss deshalb weder Minderwertigkeitsgefühle haben, noch minderwertig sein.


sie hat es mit ihre eifersucht so erzählt das es immer bei ihr so war,immer wenn sie jemandem mehr mochte,worde sie eifersüchtig.am meisten war es wenn sie nicht bei mir war(!)sie hat sich denn vorgestellt was ich machen könnte ,in der Zeit.wenn ich dann auch zuf. auch nicht mein Handy gehört hab,denn war was los...
Ich muss dazu sagen das meine ex sehr attraktiv ist,sie wird überall angebagert,angeguckt usw ,hat sogar am Auto n Zettel mit ne Nummer gehabt von irgendein zB.
Daher würde ich nicht denken das sie Minderwertigkeitsgefühle hat,aber warum war sie denn so?
Das werde ich wohl nie erfahren...


Geschrieben

@Delphin

Mein über alles geschätzer Meeressäuger , in dem Punkt muß ich doch mal wi(e)der( )sprechen...

Wenn ein Mensch in sich selbst ruht, wenn er sich seiner Gefühle und der des Partners sicher ist, wenn er weiß, daß er es WERT ist, geliebt zu werden - dann hat die Eifersucht es wahrlich schwer.

Vielleicht ist das Wort Minderwertigkeitskomplexe nicht das richtige, aber ich bringe es auf jeden Fall in Verbindung mit Selbstsicherheit - sich selbst und des anderen SICHER sein.

Wenn mein Freund eine andere Frau körprelich begehrte, dann träfe mich dies nicht, weil ich mir der Beziehung SICHER bin.

Wenn er allerding begönne, mit anderen Träume, Wünsche und Hoffnungen zu teilen, die er mir nicht anvertraute, dann wäre ich mir der Beziehung NICHT mehr sicher - und dann würde ich eifersüchtig, weil ich Angst hätte, ihn zu verlieren.


Geschrieben (bearbeitet)

@Delphin
----

Wenn mein Freund eine andere Frau körprelich begehrte, dann träfe mich dies nicht, weil ich mir der Beziehung SICHER bin.

Wenn er allerding begönne, mit anderen Träume, Wünsche und Hoffnungen zu teilen, die er mir nicht anvertraute, dann wäre ich mir der Beziehung NICHT mehr sicher - und dann würde ich eifersüchtig, weil ich Angst hätte, ihn zu verlieren.



Das reine "körperliche " Begehren eines anderen Menschen ist eine graue (und falsche) Theorie - auch bei Männern. Der Glaube daran meist Audruck von großer Naivität.

Mal grob gesagt: Wenn ich in eine Frau meinen Schwanz stecke, dann ficke ich auch ihre Seele - mehr oder weniger - aber immer ein bisschen. Und unerfüllte Wünsche in ihrem häuslichen Sexualleben, die leben Männer auch gerne mit Huren und Hetären aus. Ohne dass ihre Haupt-Beziehung dadurch zwangsläufig Schaden erleiden muss. Klar.

Aber natürlich kann sich auch aus dem "körperlichen " Begehren eine Liebesbeziehung entwickeln - oft recht schnell sogar.

wenn hier links erlaubt wären, würde ich einen reinstellen. gibt grad eine interessante diskussion dazu in einem freierforum bei [sB]*edit by MOD*[/sB]....

ok, dann halt per PN, jungs

was ist denn das für eine komische Forensoftware - wollte grad noch dem DAchdecker ein feedback geben ...das geht nur über Beitragsänderung - welcher Programmierer-Tropf hat das denn verbockt.

also sie hat es mit ihre eifersucht so erzählt das es immer bei ihr so war,immer wenn sie jemandem mehr mochte,worde sie eifersüchtig.am meisten war es wenn sie nicht bei mir war(!)sie hat sich denn vorgestellt was ich machen könnte ,in der Zeit.wenn ich dann auch zuf. auch nicht mein Handy gehört hab,denn war was los...


ich würde mal unterscheiden zwischen 'normaler Eifersucht' die uns alle befallen kann: Da hast du konkrete Anhaltspunkte dass du betrogen wirst.

Und krankhafter Eifersucht, da bildest du dir das Fremdgehen des Partners nur ein - ohne Indizien zu haben. Die beruht meist auf einem zu schwachen Selbstwertgefühl.

nu wär halt mal an der Zeit, dachdecker, die Hosen runterzulassen, wie das bei dir war. HATTE deine Freundin nun einen Grund zu glaube, dass du untreu warst (und täusche dich nicht - frauen haben da feine Antennen, auch wenn du meinst, sie könne nix wissen ) oder war es nur einbildung ihrerseits?


bearbeitet von ergonorm
Geschrieben

Wenn er allerding begönne, mit anderen Träume, Wünsche und Hoffnungen zu teilen, die er mir nicht anvertraute, dann wäre ich mir der Beziehung NICHT mehr sicher - und dann würde ich eifersüchtig, weil ich Angst hätte, ihn zu verlieren.


Liebste aller Ladies,
Du widersprichst mir nicht, Du bestätigst mich.
Du würdest eifersüchtig, weil Du Angst hast, ihn zu verlieren (= Verlustangst).
Du bist Dir der Beziehung nicht mehr sicher.
Aber das heißt nicht automatisch, dass Du Dich dann minderwertig fühlst (Minderwertigkeitskomplex).


Geschrieben



Wenn mein Freund eine andere Frau körprelich begehrte, dann träfe mich dies nicht,




glaub ich nicht.

ese


Geschrieben

Haben die Bichas mal wieder so ne komische Umfrage gestartet? Egal - ich antworte:

ich glaubs auch nicht...

Wo stehen denn hier die Umfrageergebnisse...?


Geschrieben

Tja, dann stecken wir in einer Sackgasse. *schmunzel*

Es IST so - ob ihr es glaubt, oder nicht.

Ich kann Sex und Liebe trennen. Für mich persönlich ist körperliche Treue nicht wichtig. Es ist mir schlicht EGAL. It' s just Sex - das hat nichts mit den Grundlagen meiner Beziehung, mit der Liebe, mit dem Miteinander zu tun, es ist ein angenehmer Nebeneffekt und wunderschön - aber ich habe genug Männer gepoppt, ohne sie zu lieben, just for fun, als daß ich WEIß, daß ich das trennen kann.

Das gilt für MICH.

Andere sehen das anders. Jeder muß das für sich selbst entscheiden, denke ich.

An der Tatsache, daß ICH das so empfinde, ändert auch der Unglaube der Zuleser nichts.


Geschrieben (bearbeitet)

Nun ja, wenn jemand schreibt: "Ich bin ja wieder Single, ich kann machen was ich will!" dann stelle ich dem entgegen: Warum kann man innerhalb einer Bindung nicht auch machen, was man will? Wer verbietet die Auslebung dessen, was man in sich trägt? Wann ist Betrug wirklich Betrug? Genau genommen zählt doch der geistige Betrug schon... wo ist da noch der Unterschied von der Fantasie zur Realität?

Und Hand aufs Herz: Sicher, ich kann mit einer Frau zusammen sein und Lust auf eine andere haben... da ich aber von irgendwelchen Moralwerten geprägt bin, gehe ich nicht fremd... nein, erst mache ich mit meiner Freundin Schluss, dann kann ich poppen wie ein Weltmeister. Ob das eine Lösung ist? Jedes Mal Schluss machen nur um sich die moralische Selbstabsolution zu holen?

Bei mir war es schon immer so, dass ich innerhalb einer Bindung Lust auf "fremdes Fleisch" hatte, der Reiz des Anderen, des noch Unbekannten. Und ich habe es mir eine Zeit lang verboten... meine aktuelle Lebenspartnerin habe ich offen und ehrlich darauf angesprochen, Sie sagte: "Wenn Du Lust hast, geh ihr nach!" - Der einzige, der damit anfangs Probleme hatte war ich... warum? Weil ich dachte: "Das sagt sie nur weil sie mich liebt, nicht weil sie dazu wirklich steht!" Aber: Sie steht dazu, denn wenn ich die Gedanken in mir trage, werde ich irgendwann vielleicht Frust schieben... und ich habe bemerkt: Liebe und Beziehung wie ICH sie brauche hat nichts mit moralischen Verboten zu tun sondern mit einer tief empfundenen Einigkeit die von sexuellen Erlebnissen nicht beeinflusst werden kann... ich kann natürlich niemals ausschließen, dass mich der Liebesschlag bei einer anderen Frau trifft - aber das kann auch dem treuesten, bravsten Menschen auf Erden passieren...

Die Frage muss jeder für sich beantworten: "Gehe ich dem was ich in mir trage nach oder unterdrücke ich es aus Gründen des Anstands und des Respekts?" Eifersucht entsteht daher meist aus mangelndem Selbstbewustsein: "Was hat Er was ich nicht habe?" - ich kann mich von diesem Gedanken lösen, denn jeder Mensch ist anders, jeder Mensch hat seine Reize. Ich weiß auch nicht wer bestimmt hat, dass man nur einen Menschen lieben darf, lieben soll... das sind meist Pressformen einer Gesellschaft in die man gedrückt wird um zu funktionieren... wenn man die irgendwann hinterfragt und SEIN Leben nach EIGENEN Bedürfnissen lebt: Das bringt eine Unglaubliche Zufriedenheit und emotionale Gelassenheit... und die macht auch den am weitesten von irgendeiner Norm abweichenden Menschen unglaublich sexy und anziehungsstark! Zufriedenheit kann man sich nicht körperlich antrainieren.... leider haben zu wenige Menschen ein Auge für das was man nicht sofort sieht - aber die wenigen die anders schauen sind umso wertvoller...


bearbeitet von Lumenescencius
Geschrieben

Tja, dann stecken wir in einer Sackgasse. *schmunzel*

Es IST so - ob ihr es glaubt, oder nicht.

Ich kann Sex und Liebe trennen. Für mich persönlich ist körperliche Treue nicht wichtig. Es ist mir schlicht EGAL. It' s just Sex - das hat nichts mit den Grundlagen meiner Beziehung, mit der Liebe, mit dem Miteinander zu tun, es ist ein angenehmer Nebeneffekt und wunderschön - aber ich habe genug Männer gepoppt, ohne sie zu lieben, just for fun, als daß ich WEIß, daß ich das trennen kann.

Das gilt für MICH.

Andere sehen das anders. Jeder muß das für sich selbst entscheiden, denke ich.

An der Tatsache, daß ICH das so empfinde, ändert auch der Unglaube der Zuleser nichts.




Das unterschreiben wir genauso wie du es gesagt hast. Sex und Liebe sind zwei vollkommen unterscheidliche Dinge. Wir haben Sex mit anderen, aber um es plump auszudrücken da geht es nur um die Befriedigung von Körperlichen Wünschen und hat absolut nichts mit Liebe oder unserer Beziehung zu tun.


Geschrieben

Seid ihr eifersüchtig?Können das echt nur minderwertigkeits Gefühle sein,wie drüber geschrieben wird,oder meint ihr das auch andere Gründe es verursachen können?



Ich kenne jem., der mir sehr nahe steht. Dieser Mensch ist krankhaft eifersüchtig.
Dieser Mensch hat dadurch seine Beziehung kaputt gemacht, hat alles verloren.
Ich glaube, dass dieser Mensch jem. ist, der nicht alleine sein kann und viel
Aufmerksamkeit braucht. Und der Partner hat ihm das zwar gegeben, aber
ihm war das nicht genug anscheinend. Diese Probleme führen darauf zurück,
dass irgendwas in der Kindheit schief gelaufen ist. Entweder hat dieser Mensch zu viel
oder gar keine Aufmerksamkeit von den Eltern bekommen.

Aus Eifersucht hat dieser Mensch auch viel Alkohol getrunken. Und
seine Kinder vernachlässigt. Für diesen Menschen war der Partner die Nummer 1.

Eifersucht kann ein schlimmes, ernstes Thema sein. Wer solch ein Problem hat,
sollte schnellstmöglich etwas ändern. Hierzu gehört viel Vertrauen.

Es gibt auch eine "gesunde Eifersucht", jedoch frage ich mich immer wieder:
Welche ist diese??? Gibt es sie wirklich?


Geschrieben

[QUOTE=sammy30
Es gibt auch eine "gesunde Eifersucht", jedoch frage ich mich immer wieder:
Welche ist diese??? Gibt es sie wirklich?[/QUOTE]

EIFERSUCHT ist eine sucht die man mit eifer - sucht.
eine "gesunde eifersucht" ist für mich ,wenn mir mein partner nicht egal ist.


Geschrieben

EIFERSUCHT ist eine sucht die man mit eifer - sucht.
eine "gesunde eifersucht" ist für mich ,wenn mir mein partner nicht egal ist.



Es heißt eigentlich:

"Eifersucht ist eine Leidenschaft die mit Eifer sucht was Leiden schaft."

Wenn man eine Definition aus dem Lexikon nimmt, dann ist Eifersucht:

"Gefühl des Misstrauens und der Verlustangst, das bei einem Menschen auftritt, der befürchtet, dass sich eine geliebte Person einem anderen mehr zuwendet als ihm; je nachdem, wie intensiv und wie durch das Verhalten der anderen Person begründet, wird die Eifersucht als krankhaft oder als normal angesehen. Überwertige Eifersucht taucht mitunter als → Projektion eigener Unzufriedenheit und eigener Freiheitswünsche in Beziehungen auf, ohne die der Betroffene (fast) nicht leben zu können glaubt. Sie ist dann oft eine Wiederholung unzureichend beantworteter Existenznot der Kindheit." (Quelle: Wissen Media Verlag)

Nehme ich meine Definitionen:

1) Eifersucht ist Zweifelssucht, die Zweifel sucht und findet.

2) Eifersucht ist der Geiz der Liebe

Abschließend noch eines: Die größten Fremdgänger sind meist die eifersüchtigsten Menschen überhaupt....


Geschrieben

Das reine "körperliche " Begehren eines anderen Menschen ist eine graue (und falsche) Theorie - auch bei Männern. Der Glaube daran meist Audruck von großer Naivität.

Mal grob gesagt: Wenn ich in eine Frau meinen Schwanz stecke, dann ficke ich auch ihre Seele - mehr oder weniger - aber immer ein bisschen. Und unerfüllte Wünsche in ihrem häuslichen Sexualleben, die leben Männer auch gerne mit Huren und Hetären aus. Ohne dass ihre Haupt-Beziehung dadurch zwangsläufig Schaden erleiden muss. Klar.

Aber natürlich kann sich auch aus dem "körperlichen " Begehren eine Liebesbeziehung entwickeln - oft recht schnell sogar.

wenn hier links erlaubt wären, würde ich einen reinstellen. gibt grad eine interessante diskussion dazu in einem freierforum bei [sB]*edit by MOD*[/sB]....

ok, dann halt per PN, jungs

was ist denn das für eine komische Forensoftware - wollte grad noch dem DAchdecker ein feedback geben ...das geht nur über Beitragsänderung - welcher Programmierer-Tropf hat das denn verbockt.

also sie hat es mit ihre eifersucht so erzählt das es immer bei ihr so war,immer wenn sie jemandem mehr mochte,worde sie eifersüchtig.am meisten war es wenn sie nicht bei mir war(!)sie hat sich denn vorgestellt was ich machen könnte ,in der Zeit.wenn ich dann auch zuf. auch nicht mein Handy gehört hab,denn war was los...


ich würde mal unterscheiden zwischen 'normaler Eifersucht' die uns alle befallen kann: Da hast du konkrete Anhaltspunkte dass du betrogen wirst.

Und krankhafter Eifersucht, da bildest du dir das Fremdgehen des Partners nur ein - ohne Indizien zu haben. Die beruht meist auf einem zu schwachen Selbstwertgefühl.

nu wär halt mal an der Zeit, dachdecker, die Hosen runterzulassen, wie das bei dir war. HATTE deine Freundin nun einen Grund zu glaube, dass du untreu warst (und täusche dich nicht - frauen haben da feine Antennen, auch wenn du meinst, sie könne nix wissen ) oder war es nur einbildung ihrerseits?


Ich sag mal so...für eine Frau ist es ganz einfach ein Mann so zu lieben,so das er "ausgelastet" ist.Während ich mit ihr zusammen war habe ich nichts gemacht.allerdings wahren wir letztes Jahr für so 4-5 Wochen auseinander u da hab ich mit 2 andere was gehabt,denn kamm sie mit den sexbeziehungs Vorschlag,ich hab ihr gesagt das ich mit 2 andere was hab,ist egal sagte sie.Tja und denn hat die angefangen so Sachen zu machen wie:Ich mit Blondi gerade fertig-Hast Du mein Tanga irgendwo gesehen?Ich guck so u sehe so ein teil u gib ihr das u geh zu wc.als ich zurück kamm,sie immer noch nackt-willst Du das nicht anziehen?Das ist nicht meins! uuups!(da stehst da mit dein Talent...).Meine ex hatte es natürlich da gelassen...ich muß noch dazu sagen das ich das aus Reaktion gemacht hab,um von sie los zu kommen,um mich abzulenken.


×
×
  • Neu erstellen...