Jump to content

Online-Plattform: Schwanger nach Sexauktion


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ein Gericht hat den Betreiber einer Sex-Auktionsplattform verurteilt, Kundennamen herauszugeben: Eine Frau ist nach Kaufsex schwanger geworden.

Da bezahlt man für Sex, den man sich über das Internet ersteigert und soll dann auch noch für eine Schwangerschaft aufkommen, die nicht selten mehr als 200.000 Euro kostet? Da gehe ich doch lieber ins Bordell, bleibe anonym und habe nicht diese Scherereien und noch dazu den finanziellen Ruin. Wozu also hier noch Profile mit finanziellem Interesse anschreiben, wenn das den Mann doppelt ruinieren kann?

Der Threadtitel dürfte im Netz (vielleicht auf nur über News) auch ersuchbar sein.


Geschrieben

was ist deine frage?
wo der diskussionsansatz?


ese


Geschrieben

@ lichtzeichner

ich habe kein mitleid mit diesem mann.
wieso benutzte er kein kondom...
selbst schuld würde ich sagen. man(n) sollte sich dessen stets bewusst sein, egal wie geil man ist.

gruß annett


Geschrieben

lieber 18 Jahre zahlen als "gib aids keine chance" permanent zu sagen lol*

echt hammer selber schuld!!!!!!

Wer ist denn so behämmert mal nebenbei auch an die Damenwelt "Ohne Gummi" zu vögeln???????????

Das in der heutigen Zeit


Russisches Roulette ist besser!!! Dann fällt man im schlimmsten Fall sofort Tod um und kripiert nicht langsam vor sich hin!!!!!!

Und wenn man(n) schon so dämlich ist.... dann kann dieser Trottel wenigstens stolz auf seinen Nachwuchs sein!!!
Und hast was für die Rente getan denn DU BIST DEUTSCHLAND


Geschrieben (bearbeitet)

Der artikel ist auch auf welt-online.

Tja, ist das kind erstmal da, dann sollte es auch unterstützung haben.

Das problem mit unserer rechtsprechung ist aber, es bräuchte mal eine "Boston Tea Party" seitens der männer. Wer zahlt, muss auch ein mitspracherecht haben. Bei unverheirateten eltern darf nicht gelten, ER darf zwar zahlen, hat aber nichts zu sagen bei fragen nach adoption und sorgerecht (welche auch nichts mit dem körper der frau zu tun haben, wie etwa abtreibung).

Solange die gesetze noch so sind wie sie sind, sollte Mann sich die frauen vorher genau anschauen mit denen man sex hat (mit kondom, versteht sich).

Was hätte Sie zu verlieren wenn sie ein (oder ein weiteres) kind bekommt?

Hat sie eine professionelle karriere, gute bindung zu ihrer familie, hobbies? --&gt Ein kind käme dieser frau sehr ungelegen, die evtl freunden und eltern ihren bauch erklären muss. Sie hat ein eigeninteresse an wirksamer verhütung.

Lebt sie von Onkel Hartz und hat bereits drei kinder von drei vorherigen lovern? --&gt Sie kann durch ein weiteres kind nur gewinnen. Noch mehr kinder = noch mehr unterhalt.

Ist sie 35-40? --&gt Ticktack alarm, es könnte sein dass ein "unfall" passiert.

Nimm immer deine eigenen kondome, ihre können "präpariert" sein.

Lass dein kondom nicht in ihrem abfalleimer liegen, sie könnte sich den samen herausfischen! (alles schon mal passiert, und der mann ist immer der gelackmeierte)

-----
EDIT: vielleicht können sich die eltern ja zusammenraffen und erzählen ihrem kind später sie hätten sich im INTERNET kennengelernt ....
LOL


bearbeitet von widder73
Geschrieben

es bräuchte mal eine "Boston Tea Party" seitens der männer



Was sollen wir denn ins Wasser werfen? Kisten mit Zahlbescheiden von Unterhaltforderungen?

Wenn man sich in diesem Land als Mann sterilisieren lassen könnte wenn man will, wäre das alles nicht die Sache, aber so...
Ein Freund von mir (erklärter Kinderhasser) wollte das mal machen lassen, der Arzt hat abgelehnt - er wär zu jung und müsste erstmal zwei Kinder haben...


Geschrieben

Da bezahlt man für Sex, den man sich über das Internet ersteigert und soll dann auch noch für eine Schwangerschaft aufkommen, die nicht selten mehr als 200.000 Euro kostet?



Richtig so. Wer poppen will muss auch Verantwortung für die Konsequenzen trage. Ich finde die Entscheidung hervorragend. Das Kind kann ja nix für die Blödheit der Eltern.


Geschrieben

Im Kern hatten wir dieses Thema schon öfter.
Der Unterhaltsanspruch des Kindes gegen den Vater steht in majestätischer Kürze im Gesetz: "Verwandte in gerader Linie haben einander Unterhalt zu gewähren". Wer daran rütteln will, muss auch sagen, wer sonst für das Kind aufkommen soll; insbesondere der Verweis auf de starken Arm von Vater Staat sollte mit einem Vorschlag verknüpft werden, wie dieser wiederum die entsprechenden Mittel beschaffen soll.
Insoweit hat sich für die betreffenden Männer ein allgemeines Lebensrisiko verwirklicht: Sex mit Frauen birgt für sie die Chance auf eine Vaterschaft. Wer das zuverlässig ausschließen will, dem bleiben (neben eigener Sorge um die Verhütung)

  • Frauen jenseits der Menopause;
  • Umsteigen auf Männer;
  • Mönchtum.

Da es sich zudem um einen Anspruch des Kindes gegen den Vater handelt, sind Hinweise auf vermeintliches Fehlverhalten der Mutter verfehlt: wieso soll das Kind dafür haften. Auch ansonsten erwartet man von Eltern, ihre Händel zu regeln, ohne die Kinder zu behelligen.


Geschrieben

Ich wundere mich wirklich immer wieder um die geistige Umnachtung einiger Männer .
Jeder Mensch ist hier im Lande aufgeklärt ,sollte man denken.
Aber nein immer wieder gibt es Männer die nichts davon wissen ,das Frauen schwanger werden können.

Also Männer :

Wenn ich Geschlechtsverkehr mit eine Frau durchführt , denkt an die Verhütung !

Der Sexualakt dient nämlich der Fortpflanzung unserer Art .

Sprich die Fähigkeit miteinander Sexuell zu verkehren ,entsteht nur aus den einen Grund ,der Fortpflanzung .

Habt ihr es nun verstanden ??

Poppen =Verhüten =kein Nachwuchs !!!


Ausserdem solte man AIDS und andere Krankheiten keine Chance geben !

Habe kein Mitleid mit einen Mann der nicht Verhütet !



Was wäre den passiert ,wenn er sich bei diesen Geschäft AIDS eingefangen hätte?

Aber anscheinend habe manche Männer mehr Angst vor Kinder als vor AIDS .

Aber das Verhüten vergessen sie trotzdem immerwieder .

Woran mag das den eigentlich liegen ?


Geschrieben


  • Frauen jenseits der Menopause;
  • Umsteigen auf Männer;
  • Mönchtum.



Genauso ist es!!!
Mann vergißt gerne, dass es beim Sex eben die Möglichkeit gibt, Kinder zu zeugen!!Egal mit wem man vögelt..außer die oben genannten Partner!
Bedeutet einfach, dass ER sich auch davor schützen muß und im Nachhinein nicht meckert! Selber schuld!
Das Kind kann definitiv nichts für die Blödheit, oder den Lebenswandel seiner Eltern...es muß versorgt werden! Punkt aus!


Geschrieben (bearbeitet)

Da bezahlt man für Sex, den man sich über das Internet ersteigert und soll dann auch noch für eine Schwangerschaft aufkommen, die nicht selten mehr als 200.000 Euro kostet?


Tja , im Vergleich zu einem " schnellen Fick " kostet ein Kind eben Geld , das dürfte ja nicht neu sein .
Sorry , wenn ich alt genug bin Sex zu haben , dann sollte ich auch alt genug sein , die " Gefahren " im vollen Umfang zu sehen und vorher nachzudenken .
Ich könnte kotzen ( sorry ) , wenn erwachsene Menschen Sex haben , die Frau schwanger wird und es dann aufeinmal ganz " neu " ist , daß man vom ficken schwanger werden kann .


bearbeitet von Geile72
Geschrieben

...nur eine Frage der Zeit, wann die passende Behörde den Forumkeller ins Visier nimmt...

Alimentenzahlung, vorsätzliche oder fahrlässige Körperverletzung, Freiheitsberaubung, usw...


Geschrieben (bearbeitet)


Wenn eine Frau Geld für Sex nimmt, dann wird auch der Mann vom Unterhalt befreit soviel ich weis, egal ob das ein poppen FI profil oder eine vom Bordell ist.



LZ, ich wähle Dich zum Innenminister...


lösbarer Weg, wenn sie will... Abtreibung in D...

wenn sie nicht will... Kurztrip nach Holland


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben (bearbeitet)

habe mal das Prostitutionsgesetz kurz gelesen, da steht auch nix von ner sonderregelung.
bei meinem aussehen würde jede Frau sowieso das Kind abtreiben


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

Da bezahlt man für Sex, den man sich über das Internet ersteigert und soll dann auch noch für eine Schwangerschaft aufkommen, die nicht selten mehr als 200.000 Euro kostet? .



Lieber Lichtzeichner,

ich finde es auch seltsam, wäre ich ein Mann, hätte ich mich mit 16 schon mein erstes selbstverdientes Geld für die Sterelisation ausgegeben.

Aber jedem Land das seine, in der Ecke wo ich herkomme, wird eine Frau, wenn sie vergewaltigt wurde, noch zu Freiheitsstrafe verurteilt, wenn sie dadurch Schwanger wird, zur Hinrichtung... Sie darf aber das Kind noch bis zu einem gewissem Alter stillen. Es ist kein Scherz.... genauso Wahrheit, wie das, was du hier auszudiskutieren versuchst.


Lieber HB, ich finde deine Signatur einfach klasse, wie wäre es mit Fotos im Profil? Bei der Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters


Geschrieben (bearbeitet)


Lieber HB, ich finde deine Signatur einfach klasse, wie wäre es mit Fotos im Profil? Bei der Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters




Da DU ja auf Schwanzfotos stehst, habe ich davon abgesehen...

[la]*EDIT BY MOD*[/la]


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
überflüssiger persönlicher Angriff
Geschrieben (bearbeitet)



Aber jedem Land das seine, in der Ecke wo ich herkomme, wird eine Frau, wenn sie vergewaltigt wurde, noch zu Freiheitsstrafe verurteilt, wenn sie dadurch Schwanger wird, zur Hinrichtung... Sie darf aber das Kind noch bis zu einem gewissem Alter stillen. Es ist kein Scherz.... genauso Wahrheit, wie das, was du hier auszudiskutieren versuchst.




* offtopic...woher kommst du denn? hört sich muslimisch an. AE oder so-.*

lieben gruß, ese



Da bezahlt man für Sex, den man sich über das Internet ersteigert



ich weiß nicht warum mir übel wird...vielleicht können mir user helfen....
ein mann, der "sex" ersteigert, so völlig losgelöst von dem wesen, das diesen sex ermöglicht, tut mir nur unendlich leid.
allerdings wünsche ich den frauen, die es nötig haben, solchen menschen "sex" zu bieten, dass diese niemals die frucht eines solchen mannes austragen müssen.
solche typen werden auch threads eröffnen wie: die scheiß schlampe hat mich mit AIDS angesteckt. ich wollte ihr doch nur ungeschützt beiwohnen.

ballaballa, wie wir in kiel zu sagen pflegen


ese


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

* offtopic...woher kommst du denn? hört sich muslimisch an. AE oder so-.*

lieben gruß, ese



Liebe Ese, so schlimm ist es nicht, in der Ecke wo ich her komme, aber ich kenne auch persöhnlich so einiges. Ja, ich bin eine Muslemin. Nach einem Selbstmordversuch vor ca 10 Jahren, lag ich tage lang auf Intensivstation. Als ich nach Hause kam, hat mich keiner gefragt, wieso ich es gemacht habe.. Ich hab noch Vorwürfe einstecken müssen.... was denn die Verwandschaft jetzt über mich und die ganze Familie denken soll.

In manchen orientalischen Ländern haben manche Frauen einfach keinen anderen Ausweg als sich umzubringen, wenn die aus den Gründen wie auch immer entjungfernt wurden, ohne verheiratet zu sein. Noch schlimmer, wenn eine Frau dadurch noch schwanger wird.

Manche Mütter haben so viel im Kopf, schimpfen zwar mit den Mädels, lassen aber dann das Junfernhäutchen in Rahmen einer Schönheits OP wiederherstellen. Andere Mütter treiben dageegen ihr eigenes Kind in Suizid. Dem Ruf der Familie kann das aber nicht mehr helfen.


Geschrieben

Liebe Ese, so schlimm ist es nicht, in der Ecke wo ich her komme, aber ich kenne auch persöhnlich so einiges.




du hast meine frage leider nicht beantwortet.
da du von todesstrafe sprichst, ist es nicht europa.

tunesien?

ese


Geschrieben

ja, es gibt noch Länder, in denen noch Ordnung und Erziehung herrscht


Geschrieben

du hast meine frage leider nicht beantwortet.
da du von todesstrafe sprichst, ist es nicht europa.

tunesien?

ese



Liebe Ese,

Todesstrafe muss nicht unbedingt durch den Gericht vollzogen werden. Es gibt ja auch Familienehre, bzw. Familiengericht, Sitten usw.

Ofizielle Todesstrafe gibt es in meinem Heimatland nicht. In der Grosstadt, wo ich wohnte, war nicht so schlimm, in den dörfern dagegen verschwinden nicht selten junge Mädels, die von ihren Brüdern entledigt werden um Familienehre zu retten. Es ist ein heikles Thema, auch für Mods, daher lassen wir es lieber sein. Zu deiner Frage, meine Muttersprache ist türkisch....

HB Männchen, da kann ich dir nur noch zustimmen


Geschrieben

"Ich wundere mich wirklich immer wieder um die geistige Umnachtung einiger Männer .
Jeder Mensch ist hier im Lande aufgeklärt ,sollte man denken.
Aber nein immer wieder gibt es Männer die nichts davon wissen ,das Frauen schwanger werden können."

Das ist mir doch deutlich zu einseitig.
Natürlich wird Frau nicht einfach so schwanger.

Aber man sollte sich hier auch mal die Situation vor Augen halten.
Letztlich hat Frau sich zum Beischlaf versteigern lassen, betreibt also den Beischlaf (zumindest dem Gesetz nach) gewerblich. Da sollte man sich auch als FRAU mal Gedanken über die Berufsrisiken machen. Das alles einfach auf den Mann abzuschieben, ist mir dann deutlich zu einfach.

Über das Thema Schutz vor Krankheiten an sich brauchen wir nicht zu diskuttieren. Die, die hier mit diskutieren würden, wissen es und sind damit die falsche Zielgruppe, und die, denen man es beibiegen sollte, denen geht es links rein in den Kopp und rechts wieder raus ...

Und solange hier Männer UND Frauen explizit in Ihre Profile den Wunsch nach gummilosem Sex wünschen, ja teilweise fordern, solange wird es auch eine Nachfrage geben. Traurig, aber leider Realität.


Geschrieben

Rab, das das Kind Geld bekommt ist ganz klar davon zu trennen das die Frau Geld bekommt. Das Kind bekommt Unterhalt vom Erzeuger, damit sein Lebensunterhalt gesichert ist. Und das ist auch gut so, finde ich.

Das das von beiden eine hirnrissige Aktion war sei mal dahingestellt. Bei vielem was ich so in der Zeitung lese zweifel ich am Menschenverstand. Von diversen Posts hier im Forum gar nicht erst zu reden (Nein, damit bist nicht Du gemeint, eher so einige "Suchen").


Geschrieben

Das Thema Unterhalt habe ich gar nicht angesprochen, da es, was das Kind angeht, unstrittig ist.

Alles drumherum, inklusive der Umgangsregelungen mit dem Kind, ist ein ganz anderes Thema, was gerade durch die Gerichte marschiert und im neuen Unterhalts und Familienrecht Eingang finden wird.

Mir ging es lediglich um die Hirnrissigkeit der gnazen Aktion, genauso wie die recht einseitigen Meinungen über die dargestellte "Allein"-Schuld des Mannes.


Geschrieben (bearbeitet)


Letztlich hat Frau sich zum Beischlaf versteigern lassen, betreibt also den Beischlaf (zumindest dem Gesetz nach) gewerblich.



Wenn man bedenkt dass pauschalurlauber vom reisebetreiber schadenersatz für schlechtes wetter verlangen ...

So stelle ich mir die situation in einem rechtsstaat vor:


Wer ein gewerbe betreibt muss seinen kunden gewährleistung bieten. Das gilt überall. Wer seinen kunden unbeschwerten sex verspricht muss dafür gerade stehen.

In diesem fall ist ein (unbeabsichtigtes?) kind aus dem sex hervorgegangen was nun anspruch auf unterhalt vom vater hat. Den muss der vater zahlen. Der vater sollte aber den sex-anbieter in haftung nehmen nd schadenersatz verlangen können, denn versprochen wurde sorgloser sex.

(edit: gegen dieses risiko könnte sich der anbieter ja versichern, dies ist bei anderen gewerblichen risiken ja gang und gäbe. Wenn der anbieter haftbar gemacht werden kann, dann würde er evtl auch von alleine kondome verlangen)

Es sei denn wir definieren, sex ist niemals unbeschwert, und es ist sittenwidrig, "sorglos-sex" anzubieten. Dann muss aber der anbieter den kunden durch warnhinweise aufklären dass das risiko einer vaterschaft von der haftung ausgeschlossen ist. Wollen mal sehen vieviele dann noch poppen wollen .

Fehlt dieser hinweis, macht sich wiederum der anbieter schuldig.


Da wir aber in familien-dingen keinen rechtsstaat haben, sondern eine feminazikratur, wird sich wohl lange nichts ändern. Die konsequenzen von unveranwortlichem verhalten werden nach kräften den männern aufbürdet (und damit unverantwortliches verhalten seitens der frauen sanktioniert),

Dem Bundesministerium Für-Alles-Außer-Männer seis gedankt.


Was sollen wir denn ins Wasser werfen? Kisten mit Zahlbescheiden von Unterhaltforderungen?



Die Boston Tea Party zielte darauf ab, representation im englischen parlament zu bekommen, wenn schon steuern gezahlt werden ...

Ein mann wird in haftung für unterhalt genommen, hat aber NIX zu sagen, das ist totalitäres unrecht.


bearbeitet von widder73
×
×
  • Neu erstellen...