Jump to content

Wenn Mann die Affäre ist


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo zusammen,

ich habe seit meiner Trennung, dank diverser Apps, einige neue Frauen kennenlernen dürfen.

In dieser Zeit, na ja, sie hält noch an, gab es auch zwei Mal etwas mehr.

Ich schreibe von mehr als nur Sex. 

 

Die erste Frau, hat nach einigen Tagen des Schreibens, von Ihrem "noch" Ehemann gesprochen.

Die zweite Frau nach einigen Wochen, in der wir bereits viel Zeit miteinander verbracht hatten. - In diesem Fall handelt es sich jedoch "nur" um einen Freund.  

Beide Frauen haben durch die Bank, schlecht von Ihrem Partner gesprochen und dass sie sich trennen wollen.

Natürlich haben sich beide nicht getrennt, zumidest nicht wirklich. 

Die Verheiratete von beiden konnte ich irgendwie noch verstehen. Sie sind wohl bereits mehrere Jahre zusammen und haben neben einem Kind noch weiter Verpflichtungen. - Kredite etc

Eine Trennung würde ihr den Boden unter den Füßen wegziehen, da sie mmentan noch nicht arbeiten gehen kann. - Erst im September wieder..

Sie treffe ich noch wenn ich Lust habe. Sagte aber, dass ich mehr nicht will bis alles geklärt sei.

Sie und die andere sprechen übrigens von mir als ihre große Liebe.......

 

Die andere Frau, ist durch ein gemeinsames Kind (2Monate) "gebunden", sie sprach von einem nicht geplantem Kind.

Er hat sogar mitbekommen, dass sie sich mit mir trifft. Er forderte sie auf, das zu beenden. Sie schrieb es mir.

Sie berichtete, dass sie lediglich von einem "verlieben" in mich und Küssen gebeichtet hätte.

Und er so dumm war ihr zu verzeihen. Sie sagte ihm, sie wolle mit mir persönlich nochmals sprechen um es zu beenden.

Na ja, an diesem Abend, haben wir ca eine Stunde ohne Unterlass Sex gehabt. Es flossen Tränen beim Abschied auf ihrer Seite,  und ich blieb nicht weniger unberührt. 

Sie sagte sie stände zwischen zwei Stuhlen. Wie kann das sein? Wir haben uns seit dem nicht mehr getroffen, aber schreiben weiterhin via Whatsapp.

Soll ich die Kommunikation beenden oder warten? 

Kann ein Mensch zwei Personen lieben?

und ich dachte immer Männer wären die Schlimmen, weit gefehlt.......

Geschrieben

Oh ne Frauen sind schlimmer. Selber miterlebt. Männer schalten oft das Herz aus Frauen können das in den meisten Fällen nicht. Sprich da ist bei Frauen immer etwas mehr dahinter was Gefühle betrifft

Geschrieben

Interessant zu sehen, daß auch Männer auf leeres Gequatsche rein fallen...

Geschrieben

Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass das alles nicht immer so einfach ist, wie es vielleicht klingt. Das gilt für Mann genauso wie für Frau. Du wirst vergebens warten. Den Arsch in der Hose sich zu trennen, haben nur wenige. Der Kontakt ist doch sicher schmerzhaft, wenn du Gefühle für sie hast? Aber man kann auch irgendwie nicht voneinander lassen,oder? Zu schön die gemeinsame Zeit. Man verennt sich immer mehr, bis man den Ausweg irgendwann nicht mehr findet. Ab einem gewissen Stadium an Gefühlen funktioniert eine Affäre noch so lange, bis irgendwann einer von beiden nicht mehr kann und mit seinen Kräften am Ende ist. Wir stellen das Herz über den Verstand und stecken wahnsinnig viel Hoffnungen darein... Hoffnung die Stück für Stück stirbt und unsere Enttäuschung irgendwann überhand annimmt. Lieben...Also die wahre tiefe Liebe... Die empfindet man sicher nur für eine Person, aber verliebt sein kann man sicher auch in zwei Menschen. Dann würde ich aber meine bestehende Beziehung hinterfragen. Warum ist da Platz für einen weiteren Menschen? Was fehlt? Was ist kaputt? Warum könnte ein anderer soviel Raum einnehmen? Viel Erfolg bei deiner Entscheidungsfindung

Geschrieben

Ich habe so etwas zweimal erlebt ! Einmal 4 Jahre über eine Distanz von 300 km und einmal vor kurzen bei mir um die Ecke ! Bei der ersten war es so das die Kinder ( beide schon über 20 ) vorgeschoben wurden um sich nicht zu trennen bzw noch nicht ! Als ihr jetziger Exmann auch nicht mehr wollte ( die beiden lebten nur noch wie Bruder und Schwester unter einem Dach ) hat sie sich eine Wohnung gesucht ! Problem war nur , Mann weg, ich mit weg , wegen totalen Neuanfang ! Heute lebt Sie mit einem anderen zusammen und ist wieder Unglücklich wie sie oft schreibt und ärgert sich das sie nicht zu mir gekommen ist , der Kontakt besteht immer noch , gesehen haben wir uns 3 Jahre nicht ! Fall 2 . Wir haben etwas angefangen und weil Sie mich nicht verlieren wollte wie schon einmal jemanden durch ihre Ehe , hat sich die Dame eine Wohnung gesucht , soweit so gut , läuft !!! Plötzlich kam ein “ es geht nicht mehr, mein Sohn ist ausgerastet als er von uns erfahren hat “ Was lernen wir daraus ? Keine grossen Hoffungen machen bei Verheirateten ! Gehen sie irgendwann , wollen sie frei sein und komplett neu anfangen !!

Geschrieben

Fährst du jetzt auch zweigleisig? Was wenn beide jetzt mit gepackten Koffern vor deiner Tür stehen ?

Geschrieben

"Männer wären die Schlimmen" wer sich mit gebundenen Menschen einlässt, darf sich nicht wundern, wenn diese sich wie gebundene Menschen verhalten.

Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb sommersonne44:

"Männer wären die Schlimmen" wer sich mit gebundenen Menschen einlässt, darf sich nicht wundern, wenn diese sich wie gebundene Menschen verhalten.

ja, die würden von heute auf morgen alles beenden, und sich nicht mal erklären.....(die, die ich kenne)....und nach 3 Monaten wieder "angekrochen" kommen, wenn der Trott wieder zu Hause angekommen ist....ich kenne Frauen eigentlich als die konsequenteren was das angeht....aber man lernt nie aus....

Geschrieben
vor 7 Stunden, schrieb Oknehmich:

Soll ich die Kommunikation beenden oder warten? 

Das mußt doch du für dich ganz alleine entscheiden!

Ich kann nicht verstehen, warum man einen Kontakt zu einem Menschen aufrecht erhält, der einem augenscheinlich nicht gut tut!

Wie hier geschrieben wurde...

vor 18 Minuten, schrieb DickeElfeBln:

Das ist für mich immer alles selbstgemachtes Leid. Wenn mir was nicht gut tut, wird es beendet, damit ich mich neu erden kann.

 

Wenn du weiterhin zu ihr Kontakt hast, dann ist dein "Leidensdruck" wohl einfach nicht groß genug.

Ich persönlich wüßte, was ich machen würde.

Geschrieben

Interessante Aspekte @Seelenwanderin :thumbsup:

Mein Gedanke wäre auch, daß ich immer irgendwie "Sorge" hätte, daß die ehemalige Affäre irgendwann genauso mit mir "verfährt" wie mit dem Menschen, den er/sie verlassen hat.

Geschrieben

@Engelschen_72 auch das ist eine Interessante Anmerkung, auf die ich gar nicht gekommen bin. 

Ja, beim Nachdenken wäre auch das eine Möglichkeit. Wobei ich die Sorge nicht anfangs hätte. Die würde sich mit der Zeit einschleichen, wenn meine ehemalige Affaire, mit der ich nun eine Partnerschaft hätte, auf einmal Veränderungen aufzeigt und/oder wir mehr Stress bekämen und/oder die rosa Wölkchen verflogen sind und der Alltag eingekehrt ist und die damit verbundenen täglichen Verpflichtungen. Wenn DANN auf einmal das Interesse nach lässt und/oder mehr Streitigkeiten auftreten. DANN würde ich auf den von Dir genannten Gedanken kommen.

Daher: Finger weg von verpartnerten Menschen ;)

Geschrieben
vor 8 Stunden, schrieb Oknehmich:

Kann ein Mensch zwei Personen lieben?

Kurz: Ja, es ist möglich.

Diese Antwort hilft Dir jetzt nur nicht wirklich bei einer Entscheidung. Schlußendlich wird Dir hier auch niemand eine ultimative Antwort auf Dein Dilemma geben können, da Du selbst am besten wissen mußt, welcher weitere Weg für Dich die beste Lösung wäre. Daher schildere ich nur kurz, wie ich mich verhalten würde:

Ich würde den Kontakt beenden.

Ja, es wäre nicht angenehm und würde eventuell auch schmerzen (je nachdem, wie sehr ich gefühlstechnisch involviert wäre), doch wäre diese ungewisse Zeit noch wesentlich schlimmer für mich. Zumal nicht absehbar zu sein scheint, wann (und ob) eine tatsächliche Trennung eintreten wird. Ein weiterer Punkt: Den Frauen geht es anscheinend ebenfalls nicht gut dabei - von deren Partnern einmal ganz zu schweigen. Somit wäre es, befände ich mich in Deiner Situation, in meinen Augen nur fair und sinnvoll, wenn alle Parteien Abstand bekommen, um sich klar zu werden, was man wirklich möchte. Und dies schafft man nur, wenn man nicht mehr miteinander verkehrt - weder persönlich noch virtuell.

Wünsche Euch viel Glück.

Geschrieben (bearbeitet)

Ich verstehe Grad den Sinn nicht... Du fährst doch selbst zweigleisig!? Wissen denn beide Frauen, dass ihre "große Liebe" das gleiche Spiel noch mit ner anderen treibt?

bearbeitet von SehrMolligIN
Wort vergessen
Geschrieben

Meine Einstellung zu deinem Thema ist ..Menschen die in Beziehung leben ,egal in welcher sind für mich tabu… Wenn ich es nicht weiß ,dann ist es etwas anderes… Aber sollte ich es erfahren… Ist es für mich ein Grund es zu beenden

Geschrieben

Du bist einfach nur der Ficker!

Gefühle werden Dir vorgespiel um Dich "warm" zu halten!

 

Fazit 1: nicht nur Frauen sind so blöd und glauben verheirateten Männern,auch Männer sind so blöd!

Fazit 2: gehe bei verheirateten Frauen davon aus,dass das keine gemeinsame Zukunft hat,Du bist nur ein Spielzeug!

Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb pinacolada12345:

Meine Einstellung zu deinem Thema ist ..Menschen die in Beziehung leben ,egal in welcher sind für mich tabu… Wenn ich es nicht weiß ,dann ist es etwas anderes… Aber sollte ich es erfahren… Ist es für mich ein Grund es zu beenden

Eigentlich schon!

Aber wenn ich nur Sex will ist es mir egal!

Da bin ich Egoist (was nicht oft so ist) und wenn SIE es auch will muss sie damit klarkommen und das vor ihrem Partner geheimhalten und evt Konsequenzen in kauf nehmen!

HartaberherzlichSH
Geschrieben

Hi, kenne die Situation genauso so, doch leider bin ich der verheiratet Typ. Ja einige mögen mich deshalb verurteilen. Aber ich habe mich in die Frau verliebt, die sich ebenfalls in mich verliebt hat, und es hin über mehrere Monate... da sie aber kurz vor ihrer Hochzeit steht, haben wir es beendet, aber es geht mir damit nicht ganz so gut. Man muss leider sagen, das unsere Sexuallen Aktivitäten perfekt zueinander passen, von allem wir wir uns es vorstellen...der Hammer. Aber wir hatten von Anfang an gesagt zueinander, dass wir unseren Partner nicht verlassen würden...naja ich bin nun der Depp, der einwog enttäuscht ist, dass es nun vorbei ist. Und sie melde sich immer noch und fragt wie es mir geht, obwohl ich sie gebeten hatte, das wir uns erstmal nicht mehr kontaktieren...

Geschrieben

Nein, nicht nur die Männer sind schlimm! Dass du zweigleisig fährst, finde ich auch schlimm, denn ihr habt nicht nur Sex, sondern wohl mehr, dass sie sich in dich verlieben...aber vielleicht behandelst du sie extra so, wie sie dich behandeln?? Musst du mal erklären! Sei kein A*sch wie die Menschen, mit denen du viel Zeit verbringst! Ich traue solchen Frauen, ehrlich gesagt, keine Liebe zu! Sie wollen Sicherheit! Sie sind verwirrt, wissen nicht, was sie wollen...und höchstwahrscheinlich viel zu unselbstständig. Sie werden sich von den anderen Männern nicht trennen, bis sie den nächsten Versorger haben. Dass sie negativ über den Ex reden ist allein ein Warnsignal. Wenn ein Mensch über den Ex nicht möglichst neutral oder respektvoll spricht, hat charakterliche Schwachpunkte... schließlich haben sie in der Vergangenheit schöne Zeiten miteinander verbracht...Die darf man nicht vergessen und löschen, weil die Beziehung in die Brüche geht. Du wirst also irgendwann selber da stehen, wo ihre "Ex-Männer" stehen...überlege es dir gut, ob du das willst...

Geschrieben

Du holst die Frauen nur aus einem tristen Alltag heraus für einen Moment..Es ist das Stück Freiheit welches sie sich erträumen...Das hat mit Liebe nichts zu tun...lass Sie sich trennen...du wirst sehen nach ca. 3 Monaten sogenannter Übergangsbeziehung geht Sie zurück zum Ex....Fakt ist.....DU bleibst immer auf der Strecke... Bedenke...wer immer anderen etwas Recht machen will, hat immer einen vergessen...SICH....Steck kein Herzblut rein...nimm dir das was gegeben wird, aber lass Gefühle raus...

Geschrieben

Wieso ist es so schlimm "nur" die Affäre zu sein? Ich denke die beiden halten dich nur hin

Geschrieben
vor 25 Minuten, schrieb Zerrano:

Hi, kenne die Situation genauso so, doch leider bin ich der verheiratet Typ. Ja einige mögen mich deshalb verurteilen. Aber ich habe mich in die Frau verliebt, die sich ebenfalls in mich verliebt hat, und es hin über mehrere Monate... da sie aber kurz vor ihrer Hochzeit steht, haben wir es beendet, aber es geht mir damit nicht ganz so gut. Man muss leider sagen, das unsere Sexuallen Aktivitäten perfekt zueinander passen, von allem wir wir uns es vorstellen...der Hammer. Aber wir hatten von Anfang an gesagt zueinander, dass wir unseren Partner nicht verlassen würden...naja ich bin nun der Depp, der einwog enttäuscht ist, dass es nun vorbei ist. Und sie melde sich immer noch und fragt wie es mir geht, obwohl ich sie gebeten hatte, das wir uns erstmal nicht mehr kontaktieren...

 Meine Frage darauf ist warum tut man sich das an warum tut man sich damit so weh 

Geschrieben

Ich finde es einfach nur traurig das Mann/ Frau so denken und handeln.

HartaberherzlichSH
Geschrieben

Das ist halt die negativ Erfahrung, aber gegenüber steht halt die positive Erfahrung...sich begerenswert fühlen, Schmetterlinge im Bauch...sind doch total schöne und tolle Erfahrungen...

 

klar ist jetzt der Schmerz da, aber es gibt immer zwei Seiten der Medallie...

×
×
  • Neu erstellen...