Jump to content

"Auf die Technik kommt es an" .... bitte mal genauer


MrsGrinch

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Muaha da bin ich allerdings auch mal gespannt drauf 😄

Geschrieben (bearbeitet)

Ich bevorzuge die"soweit rein, Technik" bis er am Muttermund anklopft.inkl. Dominanz und ein Hintern ist nicht nur zum gucken da....

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

Ne besondere Technik gibt's nich... Aber entscheident ist wie man(n) die Frau davor und danach verwöhnt...😉

Geschrieben

ich denke das die technik eher was mit köpfchen zu tun hat ... Beispielsweise ein außerordentlich gutes vorspiel Oder mancher mann hat gelernt trocken zu ejakulieren und somit wie frau multible zu kommen oder Man stochert net nur rum sondern macht dabei die frau fast wahnsinnig was die erregung angeht so das dadurch frau schon alles intensiver wahrnimmt. Oder man spritzt net nur ab und dreht sich schlafend um sondern hält sie solange bei 180 bis er wieder steht ... oder mann behält nach dem abspritzten noch auserordentlich lange eine errektion das scheint z.b. auch bei mir etwas zu sein was unüblich ist weil ich öfter höre "der iss ja noch immer hart krass" Also das alles werden wohl faktoren sein die als technik betrifft. Auch kann man durch stellungswahl dafür sorgen das der kleine freund auch im winzigen format an die richtigen stellen scheuert ^^ oder wenn frau das gefühl "gesprengt" zu werden liebt dann wird sie halt net gefingert sondern die hand als mittel vorrangig ! also ich denke zum thema technik könnte man bände und bücher füllen!

Geschrieben

Vorspiel und andere Dinge meine ich ganz klar nicht. Es geht mir um die sagenumwobene Technik beim Akt an sich.

Geschrieben

Dr. Sommer lebt glaube ich nicht mehr, also müsst ihr es selber herausfinden. mein Tipp..... achte auf die Frau, sie verrät vieles wenn sie sich fallen lässt.....

Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb Brrella:

Ganz so simpel ist das mit der Richtung nicht. Man kann bspw den Eintrittswinkel ändern und schon macht es einen riesen Unterschied. 

Das mag ich zB überhaupt nicht, wenn derjenige nur an einer Seite schubbert und die andere nicht berührt wird... 

Geschrieben

Wenn es jemanden nur um den mechanischen Akt der Penetration geht - kommt es natürlich auf die physische Größe an. Für mich gehört aber so sehr viel mehr dazu...

Geschrieben

Die " Technik " ist die Emphatie auch beim Sex zu merken was der  Frau besondere Lust bereitet unabhängig davon,

ob´s allein der Schwanz richten kann ;)

Geschrieben

Einfuehlungs vermoegen ,Phantasie , und eine gesunde Portion Leidenschaft... Das miteinander zu verbinden ,ob das Technik ist mag ich jetzt mal dahinstellen ...es gibt meiner Erfahrung nach keine schraub mal hier drueck mal da Technik ...Männer sagen dies bloß ...es ist wie ach Frauen sagen beim blasen die Technik macht's ist nur ein Wort ..Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren ...grins

Geschrieben

Ich definiere die technik mit der stellung. Auch der eindringwinkel kann ausschlaggebend sein. Dieser variiert ja mit der stellung. Ansonsten vielleicht noch dass man mit kurzen kleinen stössen die eichel nur eindringen lässt und damit frau zum ausflippen bringt endlich ganz reinzustossen.

Geschrieben

Ersetze doch einfach den Begriff "Technik" durch "Einfühlungsvermögen" dann geht die Diskussion eher in die richtige Richtung... Es nützt kein Riesenschwanz was, der nur dumpf drauflosrammelt...

Geschrieben

ich denke eine allgemeine "Formel" gibt es dazu nicht. Man muss seinen Gegenüber beobachten und erkennen was ihm/ihr gefällt und was nicht. Ich hatte z.b. mal eine Partnerin die es nur tief und langsam mochte und auch schon Bekanntschaften welche es schnell und aus bestimmten Winkeln bevorzugten. Wir sind halt alle nicht gleich und das ist auch gut so.

Geschrieben

Hey ! Ich würde sagen nicht auf die länge kommt es an aber, Durchmesser zählt die Dame will ja ausgefüllt sein sonst könnte sie gleich den Finger nehmen Lg sonny

Geschrieben

Auch die Kenntnis von eigenen Körper und von der Partnerin ist hilfreich bzw. Bereichert den Sex

Geschrieben

Die Technik ist eine Erfindung des Mannes in der Hoffnung wenigstens ab und zu mal einlochen zu dürfen. Bei manchen klappt es bei anderen halt eher weniger :)

Geschrieben

Gut daß es keine exakte Technik gibt. Dann könnte man eine Fickmaschine exakt so herstellen und wir Männer wären überflüssig :-)

Geschrieben

dazu fällt mir folgende technik ein: siiieee müssen erst den nippel durch die lasche ziehn und mit der kleinen kurbel ganz nach oben drehn. da erscheint sofort ein pfeil und drücken sie dann drauf und schon geht die dose auf! 😂😂😂😂😂 *lalalasingträller* 🎤 aber wie das mit der nut, flansch und muffe genau funzt, DAS weiss ich nicht!

nix für ungut...okay? 😉

Geschrieben

Merken was, wie, in welcher Tiefe, Intensität und Tempo Frau gefällt könnte man Technik nennen. Und die Bewegungsrichtung lässt sich durch gezieltes Positionieren der Hüfte schon steuern ;-)

Geschrieben

Der Winkel macht meiner Meinung nach weniger Größe noch deutlicher. Nur die Eichel rein? Bedeutet für mich null Spaß. Nett isses wenn die Eichel am und über den G-Punkt entlang streicht. Streicht, nicht stochert.

Geschrieben

Vielen Dank für dieses Thema! Wollte ich selbst schon mal einstellen. Und ich hätte das gerne mal bei einem Schwanz von 8x3 cm erklärt bekommen. Was genau muss der machen, damit es so richtig super wird???????

Geschrieben

Ist der Pipi noch zu klein, mit ner Technik geht er rein. Diese man zu gern bemüht, sodass die Pflaume baldig glüht.

×
×
  • Neu erstellen...