Bei Interesse schau(t) doch ´mal unser Profil an.

Demnächst werden wir ´mal wieder entweder im im Swingerclub "Cats" in München, Pasing (Peter-Anders-Str. 4) oder aber im "Dreamlight" in Nürnberg (Otto-Kraus-Straße 12) an einer "HÜ- bzw. Gangbang-Party" teilnehmen!
Dabei werde ich Moni im jeweiligen Raum mit Fickstuhl u. -bock, die Beine schön weit gespreizt und Kopf in "Blashöhe" j e d e m Interessenten nackt präsentieren und zum abgreifen, anwichsen, ficken und anspritzen zur Verfügung stellen - einfach in den Raum kommen und mitmachen.
Wir stehen sehr auf MFM oder besser noch auf MMM-F-MMM - lange "BlaBla-Unterhaltungen" sind weder nötig noch erwünscht, wir sind zum Ficken im Club (so, wie Du/Ihr wahrscheinlich auch!) ;-)
(Ficken mit Gummi / Blasen ohne / Vaginal-DP / gerne Küssen, Ablecken, leichte Schläge auf Po u. Titten sind ok)
Mein spezielles Faible ist das "Zusehen" wie Moni hart rangenommen und angespritzt wird (ich Hans bin "Wifesharer", kein "Cuckold") - sie mag es sehr, dabei z.B. "Fickschlampe, Nutte oder Hure" genannt zu werden (sog. "dirty talk").

Moni steht auf jüngere, dominante Männer und besonders auf Black Boys - aber auch Herren gesetzteren Alters dürfen gern an und in sie, sofern sie mit einem überdurchschnittlich großen Schwanz ausgestattet sind (so 17/18 cm und etwas dicker dürfen diese gerne sein). "Dauerficker" sind eher unerwünscht - ebenso "halbschlaffe Hängeglieder" oder Herren, die sich ihren ersten Erguss bis spät in die Nacht aufheben wollen! Gern gesehen hingegen sind Männer, die entweder nach 10 bis 20 Stößen "soweit sind" und den Platz für den nächsten Teilnehmer nach "Abschuss" teamgerecht und freiwillig räumen und auch "Nur-Wichser" dürfen sich gerne zwischenzeitlich auf Moni entladen, einfach d´raufhalten (je mehr desto besser) - Sperma wird anschließend auf Moni verteilt und eingerieben! :-)

Übrigens - wir haben kein Problem mit Ausländern - egal welcher Hautfarbe oder Nationalität (English = no problem!) / echte "Bi-Damen" sind selbstverständlich ebenfalls auch sehr willkommen - ebenso wie Paare, die dieses "Hobby" mit uns teilen!
Wenn etwas nicht "passen" sollte, so sagen wir das in vernünftiger und zivilisierter Art und Weise und bitten ggf. um entsprechendes Verständnis und Dein/Euer Zurückziehen vom "Ort des Geschehens" (was sicher nicht häufig vorkommen wird).

Ja - das ist eine "copy and paste"-mail. Nicht, weil diese in irgendeiner Form unehrlich wäre - nein, wir meinen es so, wie wir es schreiben (ettliche Herren durften diese Erfahrung ja schon persönlich machen) und suchen eben mehrere, potente Herren. Deshalb wollen wir nicht einige Male immer genau dasselbe von Hand schreiben - dazu sind wir zu faul (und auch keine "Texterotiker"). Besonders weil manche Leute leider erst garnicht antworten!

Den genauen Termin werden wir Dir/Euch ca. ein bis zwei Wochen vor der Veranstaltung schreiben (oder schau hin und wieder auf unser Profil - da posten wir unsere "Termine") - sofern Du Interesse hast, dabei zu sein?
Wir freuen uns auch immer über "Freundschaftsanfragen", die wir gerne annehmen!! (Auch wenn Ihr weiter weg wohnt - man weiß ja nie?)

P.S.: Sorry, wenn jemandem die "offene" Beschreibung unserer Wünsche nicht passt - wir haben eben relativ konkrete Vorstellungen davon, was wir gerne machen und erleben wollen und meinen, dass langes "Drumrum-Reden" nur vergeudete Zeit ist.
"Wir urteilen nicht über andere - und Andere können sich ein Urteil über uns und unser Tun gern sparen, weil es uns nicht interessiert. Jedem das Seine!"

Swinger und Gruppensex18 bis 70 Jahre ● 100km um Nürnberg vor 11 Monaten

Fragen & Diskussionen über black

  • Sex mit einen Black Boy ?

    Schon mal gehabt ? Wenn ja, würdest du es wiederholen? ...
    • 393 Antworten
      • 33
      • Gefällt mir
  • Black Friday?

    Bald ist ja Black Friday. Welches Sextoy würden die Ladys den beim Shoppingday sich am liebsten zugelegen, um das Liebesspiel mit dem Partner noch interessanter zu gestalten? ...
    • 59 Antworten
      • 10
      • Gefällt mir
  • Gibt es im Raum NRW Clubs oder Veranstaltungen, die sich gezielt mit dem Thema farbige/schwarze Frauen & Männer befassen? Parties, die in diese Richtung gehen? ...
    • 16 Antworten
      • 5
      • Gefällt mir
  • Ähnliche Vorlieben wie black

    Kleidung und Dessous aus Lack sind in erster Linie in der sogenannten Gothic oder der BDSM Szene weit verbreitetet. Aber auch Bettwäsche, Stiefel und Schuhe sowie spezielle Uniformen werden im einschlägigen Versandhandel und vielen Sex- und Erotikshops angeboten. Das Reizvolle an diesem Material sind zum einen sein glänzendes Erscheinungsbild und zum anderen seine physikalischen Eigenschaften. So schmiegt sich Lackkleidung ganz eng an und gibt dem Träger oder der Trägerin ein sehr körperbetontes Aussehen. Außerdem nimmt Lack sehr schnell die Umgebungstemperatur an, was in vielen sexuellen Rollenspielen eine erotisierende Wirkung hat. Lachkleidung und Accessoires werden in der Regel von dominanten Menschen getragen und gehören deshalb zur bevorzugten Ausstattung der sogenannten Tops. Wenn Dich diese Neigung interessiert, sieh Dir auch die folgenden Seiten an: Beine, Latex, Leder, PVC
    Fetisch ist schon längst zu einem Lifestyle Thema geworden. Mit verruchten, dunklen und abgeschotteten Clubs der Subkultur hat das Thema nur noch wenig zu tun. Grundsätzlich beschreibt der Fetischismus einen Teilbereich der menschlichen Sexualität, der auf bestimmte, meist unbelebte Dinge und Gegenstände gerichtet ist. Seien es Materialien wie Leder und Latex, bestimmte Kleidungsstücke oder Körperteile (z.B. Füße) – Fetische gibt es viele. Der Fantasie des Einzelnen sind dabei keine Grenzen gesetzt. Alles ist erlaubt, solange es freiwillig und einvernehmlich passiert. Kennst Du schon unserePartnerseite Fetisch.de? Schau vorbei und entdecke viele Mitglieder und BDSM-Studios in Deiner Nähe
    Nicht erst seit dem Film „Catwoman“ wissen wir: Catsuits sind verdammt sexy! Und: sie werden immer beliebter – bei Frauen und auch bei Männern! Aber was ist das eigentlich, ein Catsuit? Als Catsuit bezeichnet man ein einteiliges, eng anliegendes Kleidungsstück (One-Piece), das neben Körper und Arme auch die Beine des Tragenden bedeckt. In den meisten Fällen sind Catsuits aus elastischen Stoffen wie Lycra, Latex oder Naturkautschuk hergestellt und bedürfen als Naturprodukte einer speziellen Reinigung: Auf Fette und Öle sollte man besser verzichten. Stattdessen empfiehlt sich, den Catsuit nach dem Trocknen mit dem Pulver „Talkum“ zu behandeln.

    Dates