Jump to content
Chris44pr

Hilfe wie erziehe ich meine Sklavin.

Empfohlener Beitrag

Chris44pr
Geschrieben

Ich werde demnächst meine Sklavin bekommen Sie wurde gut vor erzogen und angelernt. Wer hat auch eine Sklavin wie behandelt ihr sie?  

Was sind eure Erfahrungen.  

Schreibt einfach alles rein

 

Geschrieben

Mit Konsequenz und eher durch positive Bestärkung. Strafen sind nicht so mein Ding. Und immer mentalen Abstand halten. Sonst bist du der Sklave.

Netsailor
Geschrieben

Du hast keinerlei Erfahrung?? Und willst ne Sklavin haben? Du solltest dir, meiner Meinung nach, erstmal Erfahrungen aneignen.... Und wie soll das dann deiner Meinung nach funktionieren ??? Ach ja .... Herr, lass es Hirn regnen 😂😂😂

30puetz
Geschrieben

Diese jungspunde,sollen erstmal selbst dienen,bevor sie andre leid zu fügen

Chris44pr
Geschrieben

Hi danke erstmal für die ganzen Kommentare.  Um die Missverständnis auf zuklären.

Ja ist richtig ich habe nach einer dominaten Frau gesucht.  Um selbst mal zu wissen wie es ist. Habe auch schon gewisse ein Blicke bekommen. 

Und keinerlei Erfahrung stimmt nicht ganz.  In meiner letzten Beziehung habe ich meine ex zur Sklavin gemacht also nach und nach.  Weil es so wollte.  Sie fand es einfach sehr erregend.  Es fing an das man es erst nur im Schlafzimmer auslebt und endete damit das wir es im Alltag integrierten.  Dies ist aber auseiner Beziehung Endstanden.  Der Unterschied der jetzt besteht ist das sie: vorerzogen ist und das mit starken Hand einer Frau und das sie 24/7 Sklavin ist und auch sein will.  Sie liebt es wie deck (ihre eigenen worte) behandelt zuwerden.  Schuhe abzulecken. Fesselt aufn Boden schlafen.  Möbel Stück zusein und und und 

Torni69
Geschrieben

Ach, waren das noch schöne Zeiten, als "Neigungen" noch echte Neigungen waren und nicht nur etwas, was man sich und dem anderen vorgespielt hat, weil es gerade zur Situation gepasst hat...

Sweet-Pain
Geschrieben

Oh....mal wieder ein shades of grey Mitläufer??? Man sollte sich doch echt überlegen was man tut... Keine Ahnung?? Dann lass die Finger davon.....Ich würde dich auslachen wenn ich vor dir stehen würde...Ein dom der keiner ist...furchtbar....Klar hat jeder mal angefangen....Aber dann bitte klein und nach und nach....Mit null Erfahrung wird das nichts mit einer Sklavin....Ich bin 24/7 Sklavin...Und wer seine Sklavin in unerfahrene Hände gibt hat sie nimmer alle....Ist so als wenn du dich für einen Job bewirbst und Aber keine Ahnung davon hast was du tun sollst....tu dir selbst einen gefallen und lass es sein

Chris44pr
Geschrieben

Die herrin von der ich meine Maus bekomme lernt mich mit ein. Sie ist sozusagen über mir gestellt und begleitet mich ein Jahr lang.  Keine Angst ihr wird nix passieren und ihr wird es gut gehen.  Das ist ja nicht meine Frage gewesen.  Seit doch mal nicht so negativ.  Ich will einfach nur ein Erfahrungsaustausch anregen um aus eure Erfahrungen Schlüsse zuziehen.  Das heißt man kann nur daraus lernen.  Und wie ich schon gesagt haben ich stehe ja nicht alleine da.  Ihre jetzige herrin geht mit ihr sehr gut um und passt auch auf das es weiter so bleibt 

Torni69
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb Chris44pr:

 Ihre jetzige herrin geht mit ihr sehr gut um und passt auch auf das es weiter so bleibt 

Eine "Herrin" die - ernsthaft - glaubt, dass man Dominanz "lernen" kann (einem Typen, der glaubt (!), er wäre "devot"), ist mit Sicherheit auch vollkommen ernst zu nehmen. Vermutlich genau so, wie deine zukünftige" Sklavin ". Also keine Sorge, es wird alles gut ;)

Geschrieben (bearbeitet)

Dominanz ist nichts, das man erlernen kann.. Sie ist ein prägender Teil der Persönlichkeit, etwas intuitives. Sie hat sehr viel mit vertrauen zu tun... und es tut mir leid aber ich frage mich, wie dir eine Sklavin/Sub anvertraut werden kann, wenn du nichtmal selber Vertrauen in deine eigenen "Fähigkeiten" hast. Die Herrin sollte ihre Sklavin lieber an jemanden anderen abgeben

 

ich muss das geschriebene noch einmal ergänzen:  natürlich ist "die Sklavin" auch und vor allem ein Mensch !

ihre Unterwürfigkeit ist das Geschenk, dass sie einem DOM macht. 

bearbeitet von Molly-Man
BerlinerMaedchen
Geschrieben

Du solltest deine Sklavin so behandeln, wie du sie als Mensch behandeln würdest, mit Respekt. In erster Linie...ist sie Mensch. Das solltest du dir vor Augen halten, Kommunikation kann nicht schaden.

Chris44pr
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb Saillady:

Du solltest deine Sklavin so behandeln, wie du sie als Mensch behandeln würdest, mit Respekt. In erster Linie...ist sie Mensch. Das solltest du dir vor Augen halten, Kommunikation kann nicht schaden.

Ja danke fein.  Das tu ich doch auch. Und ja wir sind schon seit ca. Eine Woche am schreiben und uns auszutauschen.  Wir besprechen wie sie gerne behandelt werden will was so ihre Aufgaben sind und sonstige Dinge. Klar ist sie ein Mensch und so behandeln ich sie auch.  Und ich weiß wo ihre Grenzen sind.  Und die werde ich auch nie überstreiten. 

Geschrieben (bearbeitet)
vor 31 Minuten, schrieb Chris44pr:

Ja danke fein.  Das tu ich doch auch. Und ja wir sind schon seit ca. Eine Woche am schreiben und uns auszutauschen.  Wir besprechen wie sie gerne behandelt werden will was so ihre Aufgaben sind und sonstige Dinge. Klar ist sie ein Mensch und so behandeln ich sie auch.  Und ich weiß wo ihre Grenzen sind.  Und die werde ich auch nie überstreiten. 

Und du glaubst das reicht? Schreiben? Schau ihr in die Augen und spreche mit ihr, lese ihre Gefühle und Gedanken und entwickelt daraus das gemeinsame Vorgehen.

Du bist 24 Jahre, also sexuell im "Anfangsstadium" und in der Lernphase. Ja... ich dachte mit 24 auch ich hab schon alles erlebt und bin ein toller Hengst, so wie wohl die meisten hier. Im Laufe der Jahre wirst du aber feststellen dass das nichts ist im Verhältnis zu dem was noch kommt, nämlich wenn man nicht nur Sex hat sondern versteht mit Sex umzugehen und das Erfahrung durch nichts, aber auch garnichts zu ersetzen ist. Da war das wilde rumgepoppe mit 24 ein Kindergeburtstag dagegen, denn erst im Laufe der Jahre erkennst du deine Neigungen, setzt deine Fantasien gezielter und vor allem vernünftiger um. Du lernst dass Sex doch viel mit Gefühl zu tun hat (mit 24 hat man bei jeder ein Gefühl, welche nach ner heißen Disconacht nackig vor einem steht) und das guter Sex ein gegenseitiges Geben und Nehmen ist. Auch in einer BDSM-Beziehung.

Du hast in deinem Profil nichts von BDSM stehen, außer bei deinen Fantasien. Hier schreibst du jedoch du hättest Erfahrung. Was stimmt nun? Mal ehrlich, mit 24 Jahren eine 24/7 Beziehung einzugehen ist schon ziemlich gewagt, wenn nicht absurd. Wenn dich das Thema tatsächlich interessiert lerne und zwar über Jahre hinweg und vergesse niemals, dass du als DOM bei falschem Vorgehen unter Umständen irreparable körperliche und seelische  Schäden bei deiner Gegenüber anrichten kannst.

Vielleicht findest du hier eine erfahrene Domina, welche dich selbst einmal in die Welt einführt, oder einen erfahrenen DOM welcher dich mal bei einigen Sessions zuzehen lässt, damit du überhaupt ein Gefühl für die Thematik bekommst. Bemühe dich mal um so etwas, dass wäre der erste Schritt eines echten "Doms" in deiner Situation. 

bearbeitet von dakotalonewolf
Torni69
Geschrieben
vor 32 Minuten, schrieb Molly-Man:

Dominanz ist nichts, das man erlernen kann.. Sie ist ein prägender Teil der Persönlichkeit, etwas intuitives.

Das ist leider nicht ganz richtig. Korrekt muss es heißen:

Dominanz WAR - ungefähr bis in die späten 90er - nichts, was man erlernen kann. Sie WAR prägender Teil der Persönlichkeit (um genau zu sein: eine angeborene Charaktereigenschaft, genau so wie devotion. Aber DANN kam zuerst Lilo Wanders (und Co.), die der Welt erklärt hat, dass "Dominanz" nichts weiter ist als ein Spiel, um das unbefriedigende Sexleben gelangweilter Ehepaare aufzupeppen - und zum bitteren Ende dann auch noch SoG, das die "Werte" von früher vollkommen ad absurdum gebracht hat. ;)

 

 

vor 20 Minuten, schrieb Chris44pr:

Wir besprechen wie sie gerne behandelt werden will

AH! Sie erklärt Dir also schon, wie Du dominant sein sollst und wie Du ihren Wunschzettel bestmöglichst befriedigen  und erfüllen kannst?
Dann bleibe ich dabei: Ihr seid auf dem richtigen Weg. Was soll da noch schiefgehen? :grin:

 

vor 29 Minuten, schrieb Saillady:

In erster Linie...ist sie Mensch.

Klischee, ick hör dir klappern :grin:

×