Jump to content
Dimi117

Anal bei Männern

Empfohlener Beitrag

Dimi117
Geschrieben

Moin. Ich habe eine Frage an euch da draußen.  Sowohl männliche als weibliche Beteiligung ist erwünscht.  Ich als Mann musste vor kurzem feststellen das es mich unglaublich anmacht wenn meine Frau mein Poloch streichelt.  Das passierte nun einpaar mal. Bei letzten mal wa ich so sehr erregt das ich ihren Finger in mir haben wollte. Das war dann doch nicht so toll und sei dem läuft nichts mehr. Ich bin nicht in der Lage ihr zu sagen. Das mir das gefällt. Nur das eindringen halt nicht. In letzter Zeit denke ich immer öfter da dran das ich ihre Zunge gerne da unten spüren würde.  Es ist alles so verrückt.  Habt ihr vielleicht Tipps für mich. Und was denkt ihr eigentlich da drüber?  Mögt ihr das auch?  Vorallem wie sehen die Frauen das? Ist das überhaupt noch männlich?  Oder sagt ihr so was geht garnicht?  

  • Gefällt mir 2
kleinehexe393
Geschrieben

Dan Rede mit ihr u sag ihr deine wünsche

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Du solltest einfach mit deiner Partnerin reden wenn es dir gefällt. Vielleicht hat sie einfach nur den Eindruck ihm Kopf, das sie etwas falsch gemacht hat. Sprich sie darauf an.

  • Gefällt mir 4
gaymaleTS
Geschrieben

Poloch lecken heißt 'rimming' dazu findest du hier im Forum bestimmt vorle Beiträge Wenn sie dich leckt und es gefällt dir, sag es ihr, vielleicht macht sie es gerne nochmal ; )

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Das man neue Vorlieben beim sex entdeckt ist normal und bringt neuen Schwung in die Beziehung. Ihr solltet über das Thema reden und wenn Sie ein Problem damit hat musst du es leider akzeptieren . Ich persönlich finde die Stimmulation am Anus auch sehr erregend so lange es behutsam gemacht wird. Ich hoffe für dich das es ein gutes Ende für euch beide findet.

  • Gefällt mir 3
maggu73
Geschrieben

Die Vorschreiber haben es auf dem Punkt gebracht m Reden hilft erst recht in einer Beziehung. Und wenn Sie es nicht möchte. Dann schieb dir während des Sex selber rein. Dann schau mal was passiert

  • Gefällt mir 1
TheHaiNguyen
Geschrieben

Was hast du für Komplxe und was soll dieser sexistische Männlichkeitskram? Kann man sich nicht einfach darüber freuen, dass man seine Sexualität ein wenig besser verstanden hat. Und das auch noch mit deiner Partnerin, welch eine schöne Sache.

Anscheinend reibt ihr aber nur eure Genitalien aneinander  und eure Beziehung funktioniert wie eine Tiefkühlpizza. Trenn dich von ihr und lies mal ein Buch und mach ja den Fernseher dabei aus oder ist das schon nicht mehr männlich genug für dich?

 

So oder so: Bitte nicht vermehren. Nur noch Arschlecken (lassen), find ich auch toll.

Geschrieben

Es ist fantastisch, gemeinsam mit seinem Partner die Sexualität zu entdecken! Über sexuelle Wünsche in einer Partnerschaft zu reden sollte deshalb so natürlich sein wie das Besprechen des gemeinsam gestaltenden Alltags. Und das trifft auf alle sexuelle Orientierungen zu! Beide Partner sollten in einer Beziehung ihren Sex auskosten, herausfinden, neu Erfinden und dazu muß/sollte man seine Wünsche äußern. Besprechen oder Wunsch mitteilen am besten bei der nächsten gemeinsamen Sexrunde oder das Gespräch danach, von mir aus am nächsten Morgen am Frühstückstisch. Nur so wird der Sex miteinander Eure Beziehung runder und zufrieden machen und ihr werdet gemeinsam Euch in den höchsten Einklang der Lüste einpendeln. So macht Partnerschaft Spaß und so sollte sie auch funktionieren!  

  • Gefällt mir 3
Dimi117
Geschrieben

Danke für die vielen Antworten.  Ihr habt schon recht. Reden ist wichtig. Nur manchmal nicht so einfach wie man denkt.  bezüglich Männlichkeit.  Ich wollte niemanden zu nah treten.  Es ist nur die Angst das meine Frau mich vielleicht dann anders sieht.  Ich bin eine reicht kalte und sehr bestimmende Person.  Mit einem Job wo man viel Autorität ausstrahlen muss. Irgendwie wirkt das befremdlich wenn meine Frau einen so dominaten Part übernimmt.  Ich muss aber dazu sagen das es so wie so von ihr kam und sie schon seit Anfang unsere Beziehung davon spricht mir was Anal einzuführen. Hab das halt für Spaß gehalten und immer gekontert. 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ich finde nicht dass deine Frau einen dominaten Part übernimmt. wenn Sie Dein Arschloch leckt .das willst du doch...lese ich jedenfalls so raus ;-)

  • Gefällt mir 1
quasimodo1965
Geschrieben

Moin Dimi,

 

also als erstes: In einer funktionierenden Partnerschaft kann und MUSS man über alles reden können.

Zweitens: Was hat deine Vorliebe für Anal mit Männlichkeit zu tun? Sind schwule Männer weniger "männlich" nur weil sie auf Arschfick stehen?

Lecken an der Rosette hat seeeehr viel mit Hygiene zu tun. Vielleicht kommst du bei deiner Frau mit einem gemeinsamen Bad dem Thema näher?

Meiner Meinung nach darfst du das Thema nicht in dich reinfressen sondern solltest es offen zur Sprache bringen. Und da deine Frau dich ja gefingert hat ist sie dem Thema nicht abgeneigt.

Ich glaube, wenn du mit ihr sprichst wird euer Sex noch schöner werden. Und wer weiss...vielleicht hat sie ja auch noch Wünsche, die du ihr bis jetzt nicht erfüllt hast.

 

Gruß

 

Tom

  • Gefällt mir 1
Markus0712
Geschrieben

also wir hatten das thema auch schon. ich hab meinem mann auch schon mal den finger in den po gesteckt. das stimuliert außerdem die prostata.  wir fanden es schön. und es ist überhaupt nicht unmännlich !!!

 

Geschrieben

Deine Frau hat ja mit dem Finger von sich aus angefangen. Das ist ja schon ein gutes Zeichen. Machst du das auch bei ihr? Auch mit der Zunge? Dann könntest du den Wunsch auch sich. Wichtig ist für mich absolute Hygiene, und natürlich ne Rasur :-) Wenn dir der Finger unangenehm war könnte Feuchtigkeit gefehlt haben. Oder die Nägel waren zu lang. Oder du warst verkrampft.

latino_000
Geschrieben

Meine Bekannte steht total drauf mich dort zu massieren und mich leicht zu Fingern und auch wenn sie mich bläst dort mit ihrer Zunge zu lecken. Sie sagt es macht sie tierisch an wie ich darauf abgehe und ich kann das wirklich jedem Mann empfehlen das mal auszuprobieren.. Und dadurch wird man keineswegs entmannt..

Dimi117
Geschrieben

Moin. Meine Frau fand Anal schon immer toll. Wir hatten vor Geburt unserern Sohnes. Oft anal. Seit der Geburt tut ihr das weg. Sie will aber auch nicht zum Arzt. Also kurz und knapp. Ja mache es bei ihr. Oder besser gesagt. Gemacht.

Geschrieben

Anales beglücken hat nichts mit schwul oder bi zu tun. Stell dir selbst folgende frage: würde es dir gefallen das von einem mann oder Transexuelen zu bekommen? Und ob das "männlich" ist? Natürlich ist es das. Kommst ja auch nur übers Poloch an die Prostata dran. Lass dir die mal stimulieren ohne rein raus bewegung des Fingers. Ich kann dir sagen, so einen orgasmus willst dann immer wieder.

Geschrieben

Hi! Nun, das ist bei Mann wie Frau sicher eine erogene Zone. Wie weit (oder sollte ich besser sagen "wie tief"???) das geht muss jede(r) für sich entscheiden. Etwas "drin" zu haben, geht bei mir mal gar nicht, da ist sofort Schluss mit lustig. Sanfte Stimulation ist dagegen schon sehr erregend. Also, du befindest dich da in guter und "normaler" Gesellschaft. Das grundsätzlich, auch wenn nicht die Zunge im Spiel ist, ein hohes Maß an Hygiene erforderlich ist sollte selbstverständlich sein...

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Für die meisten Männer ist ihr Hintern tabu. Ihre Vorstellung: Anal = schwul. Dem ist aber nicht so. Wenn ihr Verlangen danach spürt, dann nehmt euch einfach mal Zeit dafür. Erkundet euch mit einem Finger oder zwei. Und wenn es euch gefällt, dann redet mit eurer Partnerin darüber.

Allerdings kenne ich einige Ehemänner, die mit ihrer Partnerin nicht über solche Dinge sprechen können. Traurig, traurig...

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Als Mann kann ich sagen das es ein unbeschreibliches Gefühl ist wenn Du eine Prostatamassge bekommst. Und das setzt nunmal eine anale Befriedigung voraus. Sprich deine Frau an. Soviel Vertrauen sollte auf alle Fälle in eoner Beziehung sein, um dies ansprechen zu können. Es gibt mit Sicherheit noch soooo viel was entdeckt werden möchte ;)

KlPe296
Geschrieben

Richtig , reden ist Gold ! Und Finger und Zunge sind schon ein großer Unterschied , das muss dir klar sein ! Und was hat genießen zu zweit in allen Variationen mit männlich oder nicht zu tun wenn beide es wollen und lieben . Ich persönlich hatte mal dieses Vergnügen von einer Frau geleckt zu werden und ich kann dir sagen ich habe gespritzt wie nie zuvor ... bin ich jetzt kein richtiger Mann mehr ? Ich würde sagen mach dir um diesen Part keinen Kopf ! Konzentriere dich lieber darauf es mit ihr zu besprechen aber wie gesagt , Finger und Zunge ist schon ein Unterschied !!!

Downman
Geschrieben

also ich muss dir sagen das ich es total geil finde wenn frau mich egal ob dildo oder finger anal verwöhnt.

  • Gefällt mir 3
schlecken666
Geschrieben

Ich finde das Mega geil, aber nur mit einer Frau. Wenn sie dann beim ficken mit Strapsen auch kommt, Hammer!

  • Gefällt mir 1
u2phi
Geschrieben

Ich bin vor ein paar Jahren durch eine rektale Untersuchung beim Urologen auf den Geschmack gekommen und kann mit Fug und Recht sagen, dass es nichts mit Schwul zu tun hat wenn die Partnerin den Anus mit den Fingern stimmuliert, eindringt um dann die Prostata zu reitzen. Der Orgasmis ist dann unbeschreiblich. Außerdem gibt es spezielle Dildos für Analspiele, besonders geeignet wenn die Fingerspiele als igitt angesehen werden. Außerdem ist eine Analdusche vorher zu empfehlen, das verhindert unangenehme Überraschungen. Ich möchte nicht auf Analsex verzichten, es ist eine tolle Bereicherung

  • Gefällt mir 1
Geschrieben (bearbeitet)

PS: Wer hat das eigentlich erfunden, daß mit dem Anal? Eine absolut geilste Sache der Welt!!!! Die Orgasmen sind DAS bombastischste, was man als Mann erleben kann!!:cock::point_up_2::ass: Allerdings, nicht jede (Ehe-)Frau hat Verständnis für derartige Gelüste beim Manne und manche Frau fragte sich schon da mal, ob ihr Ehegatte plötzlich schwul geworden sei...! Da ist Analsex in der LGBTI-Community schon eher Normalität!!

 

bearbeitet von Artellio
×