Jump to content

Kennenlernen durch schreiben???

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich bevorzuge ja ein Kennen lernen immer in einem Cafe oder ähnlichem. 

Mich würde aber interessieren, was manche glauben, was sie über den anderen erfahren, wenn sie Kennen lernen durch schreiben bevorzugen.

Wie ist das bei Euch?

Was bevorzugt Ihr und warum?

 

 

 

P.S. außer das einem Rechtschreib-/ oder Grammatikfehler auffallen auf die man sich dann stürzen kann

Geschrieben

Ich bin keine Deutschlehrerin und solang ich den Inhalt verstehe sind die Fehler egal. Aber ich bin der meinung, dass man durch schreiben schon sehr viel voneinander erfahren kann und manchmal merkt man auch nach ein paar Tagen erst, dass manche Vorstellungen weit auseinander gehen. Bei sofortigen Treffen denke ich geht man manches Mal nicht so in die tiefe. Und ich für meinen teil bevorzuge dieses kennenlernen.

Geschrieben

Bevor man sich trifft möchte ich vorher schon ein paar Dinge wissen. Das wäre mir nichts blind Date . Und Rechtschreibung ist mir da egal. Ich bin nicht in der Schule... Ich will f.... Und nicht schreiben lernen!!!

Geschrieben

Ich bevorzuge erstmal einen etwas ausführlicheren Austausch per Mail, Chat oder Messenger, weil man da die Person zumindest etwas detailierter kennenlernt und eine Grund-Sympathie aufbauen kann. Das macht auch ein erstes, reales Kennenlernen einfacher, weil man (beidseitig) nicht ins "kalte Wasser" fällt.

Geschrieben

Vor dem ersten Treffen möchte ich mich mit dem Gegenüber schon eine Weile schreiben. Wobei die Weile unterschiedlich sein kann..3Tage..1Woche..3Wochen.. Dabei kann man den Menschen schon ganz gut kennen lernen..wie sie/er tickt..Macken..Interessen..etc. Hilft auszuloten, ob sich mehr lohnt und nützt beim ersten Date ungemein. Thema Rechtschreibung. Ja..ich lege Wert drauf. Nichts gegen paar Fehler..aber Sätze (wenn überhaupt) ohne Punkt und Komma..alles klein..sagt mir viel aus. Und das ist nichts positives.

Geschrieben

Da es sich hier ja um eine Online-Plattform handelt, bleibt das Schreiben ja nicht aus....

ricaner
Geschrieben

Etwas miteinander schreiben und austauschen ist ja ok, aber bei einem längeren Schriftwechsel kommt man damit auch leicht in die Gefahr das man sich die Person geistig so "hin bastelt" wie man es gerne "hätte".... Und dann bei einem Treffen enttäuscht ist weil sie doch nicht seinen "gedachten" Vorstellungen entspricht....

Zu einem Menschen gehört ja auch die Mimik, Gestik, Stimme usw.... Und das kann man nicht erkennen wenn man schreibt. Da nützen auch diese ganzen Smileys nichts die man einfügen kann....

Geschrieben

Würde ich mich mit jemandem bei einem Treffen über mögliche Schreibfehler unterhalten, wäre es am Ziel vorbei. Wer bereits im Vorfeld absolut nicht in der Lage ist nur einen Satz vernünftig zu verfassen, mit dem treffe ich mich schon gar nicht. Ich möchte einfach nur einen netten Moment miteinander verbringen und sehen wohin die Reise geht und diesbezüglich gibt es genug Themen die gewählt werden können.

Geschrieben

Ja was ich merkwürdig finde wenn ich draußen eine Frau anspreche sag ich auch erst hallo und wenn sie meinen Gruß erwidert fängt für mich die Unterhaltung an. Hier wollen die Frauen keinen Gruß was wollt ihr anfangs hören ?

Geschrieben

Ich muss um guten sex zu haben jem. nicht erst 3mal getroffen haben.... bis jetzt hat auch "nur" schreiben gereicht. Das ist wohl ehr ein "ich möchte mich sicher fühlen" der Damen. Was man ja auch verstehen kann.

Geschrieben

Ich muss weder erst Wochenlang schreiben,noch mich zig mal vorher treffen,wenn hier schriftlich und Bildertechnisch soweit alles passt. Erste Treffen allerdings grundsätzlich Neutral. Alleine schon aus dem Grund,weil ich mir nicht direkt nen quasi wildfremden Kerl ins Haus holen will. Sollte beim Treffen immer noch alles passen,ist allerdings nach oben hin alles offen...

Geschrieben

Ich bin erst seit kurzem hier und mich schreibt keine Frau/Paar an. Einigen hat mein Profil und die Bilder gefallen, bin jetzt nicht auf der supersuche nach Dates, eher ich schaue und warte evtl. wird man auch gefunden.

Notfallhamster
Geschrieben

Schreiben ist einfach. Man kann sich etwas Unterhalten und bestimmte allgemeine Themen vorab klären. Zudem bekomme ich recht schnell ein ungefähres Bild von dem was mich erwartet, das manchmal auch zB garnicht dem Profil entspricht.

Geschrieben

Ich bevorzuge auch das persönliche kennenlernen weil da tut man sich nicht so schnell Miss verstehen wegen Mimik und Körperhaltung.

Geschrieben

Schon ein wenig schreiben, aber eben auch nicht zu viel und nicht wenig. 
Ich möchte eben auch nicht, wie einige hier schon sagen, ins "kalte wasser" fallen, sondern erst neugierig werden.... das reicht dann aber bei mir schon. Erst solange schreiben, und auf den Moment warten bis man RICHTIG überzeugt ist dass das ein tolles Date wird, bzw. man schon vor einem Treffen verliebt sein möchte.... davon halt ich gar nichts. Das geht eh meist nach hinten los und man geht dann mit so hohen Erwartungen und Hoffnungen in das Treffen hinein, dass enttäuscht werden vorprogrammiert ist. 
Das kann ich jedenfalls, nach meinen Erfahrungen, so bestätigen. Die besten Dates hatte ich,  mt Damen mit denen ich recht kurz geschrieben hab. So max. 1 woche.                

Geschrieben

Schöne Bilder und ansprechende Zeilen ersetzen nicht den bei einem Treffen entstehenden Gesamteindruck. Wobei in meinem Fall eine interessante Kommunikation der Türöffner ist.....und wenn die auf den Bildern gezeigte Optik der Realität enspricht steht einem Mehr nix im Wege.

Geschrieben

Beim lesen einer Nachricht, bekommt man/n (Frau bestimmt auch;) ) schon einen ersten Eindruck, wie der Andere so drauf ist. Nach ein paar Nachrichten, kann man schon sagen, ob da mehr entstehen kann oder ob man es gut sein läßt. Ich finde nur, wenn es denn so sein sollte, muß man es auch ehrlich sagen und nicht einfach aufhören zu schreiben oder den Anderen schlecht bewerten oder anprangern. Einige hier können leider nicht mit einem klaren Nein umgehen. L.G. an Alle und immer schön schreiben!!!!!!!!!!!

Geschrieben

verdiene mein brot überwiegend mit schreiben.  zwar nicht immer einfach aber machbar, sachverhalte eindurig, unmissverständlich und sogar so zu formulieren, dass sie kein anderer absichtlich anders auslegen kann, um andere standpunkte zu vertreten. mit der zeit lernt man sogar zu erkennen, wenn irgendwelche papers von mehreren personen verfasst wurden.

doch die interpretation von geschriebenem zur einschätzung einer person erweist sich als überaus schwierig. ein satz ist eben nur eine reine information. es fehlen wesentliche elemente der kommunikation, z.b. information zur situation, stimmung des gegenübers. so fehlen auch gestik, mimik, tonfall, die ein und den selben wortinhalt erst als sachlich, beleidigend, sarkastisch, lustig oder ironisch erscheinen lassen können. (in der heutigen zeit wäre es keine schlechte idee, statt der smileys mal für genormte satzergänzungszeichen zu sorgen. können ja ruhig die gelben sein, dann aber einheitlich gleich in der grundschule zusammen mit den satzzeichen gelehrt).

rechtschreibung? hatte ich mich lange auch drüber aufgeregt, bis ich selbst anfing gelegentlich displayeingaben zu machen. zu faul um die dabei entstehenden tippfehler zu korrigieren find ich heute völlig o.k.. dennoch lassen sich diejenigen abgrenzen, die es nicht für nötig halten, wenigstens ihre eigene muttersprache zu beherrschen. aber jedem das seine.

 

Powerlady2505
Geschrieben

So ein Gedankenaustausch vorher ist schon wichtig um einen ersten Eindruck von meinem gegenüber zu bekommen. Dabei kann man oft schon feststellen wie der andere tickt und ob man eine gemeinsame Basis auch außerhalb des "Bettes" finden kann. Denn eine gute Kommunikation gehört schon dazu.Den zweiten bekomme ich dann beim Treffen auf neutralem Boden.

Kamen31
Geschrieben

Also, klar, beschnuppern erstmal durch schreiben und damit versuchen in Erfahrung zu bringen wie das Gegenüber überhaupt ticken könnte.

 

Aber mal im Ernst. Letzten Endes entscheidet doch die Sympathie in der Realität wie es weiter geht!

Ich will nicht tage und wochenlang hin und herschreiben, um dann festzustellen das sie nicht mein Typ ist.

Zumal ich das Leben auch lieber in der echten Welt lebe.

Und warum haben wir uns denn alle hier angemeldet?

Weil wir nette Menschen suchen, die im Bestfall sexuell genauso ticken wie man selber 😉

ricaner
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb Thorshammer59:

....doch die interpretation von geschriebenem zur einschätzung einer person erweist sich als überaus schwierig. ein satz ist eben nur eine reine information. es fehlen wesentliche elemente der kommunikation, z.b. information zur situation, stimmung des gegenübers. so fehlen auch gestik, mimik, tonfall, die ein und den selben wortinhalt erst als sachlich, beleidigend, sarkastisch, lustig oder ironisch erscheinen lassen können...

;) Genau das ist es....

 

Das erinnert mich an damals, an eines meiner ersten "Kennlern-Dates". Haben uns zum Essen verabredet....

Hatten vorher hier lange hin und her geschieben und uns toll unterhalten. Aber als wir im Restaurant waren hat sie kaum (außer zum essen :smiley:) den Mund aufbekommen....

:flushed: Da kann so ein Essen ganz schön lang werden wenn man den "Alleinunterhalter" spielen muß.... :smirk:

 

Anderes Beispiel....

 

Auch hier mit einer Frau lange geschrieben und uns dann getroffen....

Mit der war keine normale Unterhaltung im Café möglich gewesen, da sie über jede/n Frau/Mann hergezogen ist die/der an unserem Tisch vorbei gekommen ist....

:smiley:Das Treffen war kurz.... Denn einen Kaffee kann man schnell austrinken.... ;)

 

:joy: Und nun erzählt mir mal bitte wie man so etwas "nur durch miteinander schreiben" heraus bekommt????

Denn hier schreiben oder sich im realen Leben treffen sind zwei völlig verschiedene Paar Schuhe!!!! :smirk:

Kamen31
Geschrieben

Ricaner, du hast so recht 👍👍👍

Die Basics abklären ok. Aber wenn ich dann schon lese das sie, bevor man sich trifft, erobert werden will...

 

×