Jump to content
wolke78

Fickflaterate oder Hure ?

Empfohlener Beitrag

wolke78
Geschrieben

Hallo , ich gebe zu ich habe es auch ausprobiert.
ich war auch einmal in einem Fickflaterate da.
Ich war in GE und es war eigentlich angenehm, hatte wohl glück war nicht voll und die Damen hatten viel zeit für mich.

Was haltet ihr davon,
100 euro einer Hure einer stunde lang oder
100 euro in einem Fickflaterate?


Lg wolke 78


Geschrieben

bei beedem bekommste für nen hunderter sex.......du musst doch wissen, wo de länger und mehr kannst


Geschrieben

Was ist denn ein Fickflatrate genau?


Geschrieben

Allinclusive im Puff.


Geschrieben

Sex mit jeder Hure, die "frei" ist? wie lange?ist es zeitlich begrenzt?


Geschrieben

Soweit ich das weiß, ist es in der Regel zeitlich beschränkt auf 2-3 Stunden in einem als Club geführten Etablissement. Geht wohl alles recht "öffentlich" ab. Wers mag.

Ich war da aber echt noch nie


popcorn69
Geschrieben

Was ist denn ein Fickflatrate genau?



wie ´ne telephon-flat.... du zahlst einen festbetrag...

und statt zu telephonieren fickst du eben.....


Nino2
Geschrieben

Wenn er meint, daß es sich für ihn lohnt... warum nicht...

Die armen Mädels, wenn ein 18j. auf Viagra da rein latscht....


Geschrieben

@ saavik
Das kannste mit einem "all you can eat" angebot in einem restorant vergleichen nur mit sex .

Ein Flatrate club bietet für einen betrag X alkoholfreie getränke , snags , und damen mit denen mann so oft er kann sex haben kann ?

Manche solcher clubs fangen ihr angebot ab 59 Euro für die Vormitagsparty an, steigern sich zur nachmitagsparty auf 99-130 euro und senken den eintritt dann ab 20.00 wieder auf bis zu 66 euro ab . ?!?!?!?
Daraus kannst du auch sehen das die betreiber ihre Hausaufgaben in fragen von nachfrage maximum und minimum gemacht haben !!!!

Ich werde dir nicht erläutern müssen wieviel oder wie offt ein mann ohne geziehlte und gekonnte animation einer frau , an einem abend sex haben kann und in welcher körperlichen verfassung ein mann sein muss um mehr als zwei mal sex innerhalb von wenigen stunden zu haben !

Hier ist es wie beim kulinarischen vergnügen , meistens sind die augen größer als der magen !!!!


LetsPlay69
Geschrieben

Hab einmal für Sex bezahlt, nie wieder
Sobald bei ner Frau ne andere Motivation als körperliche Zuneigung im Spiel is, merkt man das beim Sex. Leidenschaft kann man für kein Geld der Welt kaufen. Zum Glück, für die Damenwelt, gibt's Leute, denen das vollkommen wurscht is.


search39
Geschrieben



Ich werde dir nicht erläutern müssen wieviel oder wie offt ein mann ohne geziehlte und gekonnte animation einer frau




die frage stellt sich auch, ob sie es überhaupt verfolgen...


Cunnix
Geschrieben

Sobald bei ner Frau ne andere Motivation als körperliche Zuneigung im Spiel is, merkt man das beim Sex.



Ach was, bei einem Mal hast du doch gar keine Vergleichsmöglichkeiten!

Leidenschaft kann man für kein Geld der Welt kaufen.



Stimmt, kaufen kann man sie nicht, aber man kann sie erleben!

* * * * *

Und nun zurück zur Ausgangsfrage:

Fickflaterate oder Hure?



Besser letzteres, denn Qualität ist besser als Quantität!


StarWolly
Geschrieben


100 euro einer Hure einer stunde lang oder
100 euro in einem Fickflaterate?



Hi,

also ich bevorzuge zweites!
Wieso 100,-€ für eine Stunde und eine Dame, wenn Mann für gleiches Geld den ganzen Tag und mehrere Girls haben kann, zuzüglich Getränke und Essen?
Mann hat einfach weniger Stress und mehr Spaß!

Grüße


Geschrieben

Hab einmal für Sex bezahlt, nie wieder
Sobald bei ner Frau ne andere Motivation als körperliche Zuneigung im Spiel is, merkt man das beim Sex.



Na endlich mal ein offenes Statement von einem mit ganz viel Erfahrung.


LetsPlay69
Geschrieben

Na endlich mal ein offenes Statement von einem mit ganz viel Erfahrung.



Wie oft setzt Du Dich auf die heiße Herdplatte, bis Du merkst, daß Du Dir den Arsch verbrennst?


Geschrieben

Na endlich mal ein offenes Statement von einem mit ganz viel Erfahrung.



Es reicht eben nicht jedem Mann ohne Emotionen zu poppen und wenn er sagt, dass er den Unterschied merkt (wäre ja auch schlimm wenn es nicht so wäre), dann ist es eben so.
Und er hatte die Erfahrung eben schon beim ersten Bezahlsex.
Nur weil einer 100 Huren gevögelt hat wird der Sex mit den Damen nicht mit der Zeit gefühlvoller!


LetsPlay69
Geschrieben


Und er hatte die Erfahrung eben schon beim ersten Bezahlsex.



Danke, endlich hat's jemand verstanden
Ich hatte eine Erfahrung, wo ich für schlechten Service bezahlt hab


Geschrieben

naja ich kann zwar nicht sagen ob es auch so rüberkommt(dazu bezahle ich mich selbst zu selten dafür)
aber es kommt durchaus vor dass ich mit spaß ud leidenschaft dabei bin....
mir macht mein kleiner nebenjob sehr viel spaß...
ich mache ihn eben aus leidenschaft.....
nur leider ist eben nicht jeder kerl gut im bett...
ich versuche zwar mir trotzdem auch meine spaß zu ,,holen''....aber mache männer(auch frauen) sind schlecht im bett-und wenn einer schlecht im bett ist, habe ich auch keinen großen spaß dran(völlig unabhängig ob ich nun geld dafür nehme, oder ob ich ,,privat'' sex habe....
und wenn ich keinen spaß dara habe kann ich wohl schlecht leidenschaft ausdrücken.....
in solchen momenten kann ich versuchen so zu tun aber echte leidenschaft kann man nicht imitieren.....

ich meine es echt nicht böse, das darfst du keiesfalls falsch verstehen oder persölich nehmen, aber vllt fand sie mit dir den sex ja langweilig....

vllt war sie auch ne richtig proffessionelle(mit laufbandsystem) oder hatte große geldprobleme, und hat deswegen mit dem job angefangen und daher auch kein pers. interresse?!
nur weil es bei dieser einen so war, muss nicht jeder sex mit einer prostituierten so sein....


Geschrieben (bearbeitet)

Das erinnert mich grade daran, dass ich letztens in so ner Imbisbude essen war. Sah von aussen schon mies und wenig wenig vertrauenserweckend aus. Hat sich dann leider auch bewahrheitet.

Ich geh in meinem ganzen Leben nicht mehr in irgendein Restaurant Scheissegal wie viele Sterne die haben. Ist doch überall der gleiche Mist, den man vorgesetzt bekommt.

PS. VORSICHT IRONIE

PPS. Interessant finde ich, dass wenn Mann von "körperlicher Zuneigung" schreibt Frau "Emotionen" versteht


bearbeitet von taunusman6
Man weiß ja nie........
Geschrieben (bearbeitet)

Sicher wird es Unterschiede geben und ich spreche auch keiner Dame mit finanziellem Interesse ab, dass sie nicht mit Leidenschaft dabei ist, aber es ist eben Bezahlsex und kein Sex aus Gefühlen heraus.
Diese Gefühle müssen keine Liebe oder Verliebtheit sein, sondern vorher aufgebaute Sympathie und wenn ein Mann sagt, dass es nichts für ihn ist, dann ist es so und da können 99 ander Männer eine andere Erfahrung gemacht haben.
Soll er jetzt 100 Frauen testen um zu sagen, dass es doch anders war, als er bei der ersten dachte?
Er hat seine Erfahrung gemacht und da ist es doch nicht wichtig wie oft.
Wenn es mir in einem Restaurant nicht schmeckt, dann geh ich da auch nicht mehr hin und wenn ich die asiatische Küche nicht mag, dann werde ich nicht gerade zum Chinesen gehen.

Und weil die Pommesbude nichts für dich ist, meidest du natürlich auch jedes Sterne-Restaurant...klar logisch
Du unterstellst ihm jetzt also auch noch, dass er bei der preiswerteren Dame war und er für mehr Geld auch mehr Emotionen und Lust bekommen hätte?
Wenn nicht, klär mich bitte auf...ich bin blond!


bearbeitet von sinnlich40
Geschrieben

hört man mit dem unbezahlten Sex auch auf, wenn das erste Mal schlecht war?

Nach einmal paysex aufzuhören finde ich aber glaubwürdiger, als bei den kerlen die behaupten, das sie es nicht gemacht haben und gar nicht neugierig wären.

Auch wenn ich derzeit eigentlich auch nicht bezahlen würde.

Wer hat denn Erfahrung mit der Flatrate?

als das mal in den medien war habe ich mir online mal die angebote angeguckt.

also mit Getränken, Snacks, Premiere und dazu frauen klang das eigentlich wie das Paradies.
Fürchte aber auch, das die praxis vermutlich eher enttäuschend ist

Wenn ich derzeit entscheiden müsste, dann die Flatrate.


Geschrieben


Ich hatte eine Erfahrung, wo ich für schlechten Service bezahlt hab



@ LetsPlay69

Es gibt ein paar Grundregeln wenn Du das Risiko von schlechtem Service minimieren willst.

Z.B. geht man zu den Damen wenn sie mit der Schicht begonnen haben, nicht gegen Ende.

Wenn kurz vor Feierabend bei uns noch ein Kunde rein läuft, dann könnten wir den auch .


Geschrieben (bearbeitet)

ER schreibt ja...


Sobald bei ner Frau ne andere Motivation als körperliche Zuneigung im Spiel is, merkt man das beim Sex. Leidenschaft kann man für kein Geld der Welt kaufen.



Wenn ER es doch für sich so gefühlt hat und er weiss, dass er nicht diese Emotionen bekommen hat die er braucht um erfüllten Sex zu haben, dann ist es doch so.
Was anderes wäre es, wenn er hier wahllos Frauen ins Bett holt ohne einen Anspruch auf Gefühl oder Emotionen, nur weil er es billiger...nein, falscher Ausdruck...weil er es preiswerter bekommen möchte, dann würde ich an seiner Aussage zweifeln, denn dann möchte er einfach nur nicht dafür bezahlen und es liegt am Geld und nicht an der Frau.


bearbeitet von sinnlich40
Geschrieben



Wer hat denn Erfahrung mit der Flatrate?



Ich habe keine, da ich es für relativ absehbar halte, dass dort Laufhausniveau herrscht.
Bestätigt wird das durch die Bank durch Anmerkungen in einschlägigen Foren.
Lass es sein. ISt wahrscheinlich schade ums Geld.


Ballou1957
Geschrieben

Ich denke mal, die Ausgangsfrage war eigentlich die nach dem Unterschied zwischen den neuerdings angebotenen Fickflatrate-Lokalen oder dem Besuch einer Hure. Und eines hat sich zwischenzeitlich bei den erfolgten Schließungen bereits bestätigt: aufrecht zu erhalten sind die Flatrate-Angebote nur, wenn auf "weniger freiwillig" arbeitende Frauen, meist aus dem Osten zurückgegriffen wird. Mit dem entsprechenden Niveau ist dann eben auch zu rechnen.

Bei einer Hobbyhure kann (muss aber nicht) das Engagement und damit auch der Genuß etwas anders ausfallen.

Übrigens: ich hatte auch schon mit Frauen, die keinen Pfennig Geld dafür genommen haben, wirklich schlechten Sex ohne die geringste Lust auf Wiederholung!


×