Jump to content
EveDream92

Abwechslung in der Fernbeziehung & Zweifel

Empfohlener Beitrag

EveDream92
Geschrieben

Mein Freund und ich sind nun bereits seit einigen Jahren zusammen - und glücklich. Vor knapp einem Jahr jedoch waren wir gezwungen, aus unserer Beziehung eine Fernbeziehung zu machen: Er hat einen Studienplatz angenommen, der 250km weit entfernt liegt, ich bin u.a. jobbedingt hier geblieben. Wir sehen uns in der Regel am Wochenende, täglich zudem via Skype etc.

Nun haben mein Freund und ich die Übereinkunft getroffen, dass wir uns gegenseitig keine Steine in den Weg legen wenn es darum geht, seine Bedürfnisse zu befriedigen - allerdings nur solange, wie der andere stets im Bilde ist. Offen und ehrlich, sozusagen. Seit knapp einem halben Jahr geht das bereits so. Ich weiß, dass er sich dann und wann mit wem trifft, ich tue dasselbe, u.a. hier über Poppen oder andere Möglichkeiten der Suche.

Inzwischen hin ich jedoch an einem Punkt angelangt, dass ich mich frage, ob das alles so richtig ist. Ich habe vor ein paar Wochen (ist eigentlich schon zwei Monate her) jemanden kennengelernt, mit dem ich sehr gut harmoniere, mit dem es passt. Wir verbringen Zeit mit einander und ich fühle mich gut dabei. Ich vertraue mich ihm an; wir hatten, obwohl das nie wirklich mein Ding war, vor einiger Zeit erstmalig Sex ohne Gummi - was für mich schon ein wirklicher Vertrauensbeweis ist. Guten Sex, richtig guten! Das ist definitiv mehr, als die normale Bekanntschaft nebendran, da bin ich mir sicher!

Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll, insbesondere gegenüber meinem Freund, mit dem ich mir eigentlich immer meine Zukunft vorgestellt hatte. Nur irgendwie habe ich das Gefühl, dass das alles inzwischen auseinander gedriftet ist.

Was denkt ihr zu dem Thema?

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Hey ,

mit sowas muss man rechnen , wenn man das nicht eindeutig trennen kann Sex und Liebe.

Aber wir sind alles nur Menschen und keine Maschinen das wegen passiert auch sowas mal.

Also hör auf dein Herz und folge dem gefühl.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Meiner Meinung nach ist eine Fernbeziehung nichts für dich, und dir fehlt etwas, was dir die Affäre geben kann....hör auf dein Bauchgefühl!

  • Gefällt mir 3
michel-nord
Geschrieben

Ich glaube ,du hast dir deine Frage schon selbst beantwortet

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Lebe heute und warte nicht auf morgen... ;-)

  • Gefällt mir 1
Pocoloco
Geschrieben

Du bist verliebt!!  

  • Gefällt mir 1
Ted3282
Geschrieben (bearbeitet)

Ich habe vor zwei Jahren genau dieselbe Erfahrung gemacht. Das geht auf Dauer nicht gut. besonders für dich nicht. So eine Situation macht kaputt im Kopf. Da hilft nur eins, eine harte, klare Entscheidung treffen. Wäge alles gut ab und tu das was für dich am Ende das ist was du wirklich willst. Hör auf dein Herz und wenn dein Verstand das selbe sagt triff deine Entscheidung. Wenn dein Freund vernünftig ist wird er es verstehen. Auch wenn es bei ihm vielleicht eine Weile dauert. Du musst dich dabei wohlfühlen bei dem was du möchtest.

bearbeitet von CaraVirt
Vorposting-Zitat entfernt
  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Bei dir selber klingeln ja schon die Alarmglocken. Das ist schon mal kein gutes Zeichen. Das Studium deines Freundes wird ja etwas länger dauern, so dass der Zustand weiter anhalten wird.

Es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten:

- Du beendest die "Freundschaft +"

- Du beendest die Beziehung

Beendest du die Beziehung, würdest du vielleicht eine Beziehung mit deinem jetzigen Sexpartner eingehen? Wenns ganz doof läuft, verlierst du sogar beide, wenn derjenige nicht in dich verliebt ist. Sex und schöne Zeit miteinander verbringen, deckt ja auch eine normale Freundschaft + ohne Gefühle ab und die Zeit kann trotzdem sehr innig sein, so dass es keine Garantie gibt, dass er eine Beziehung will ;)

Beendest du die Freundschaft +, weiß ich nicht, ob deine Beziehung zu deinem Freund sowieso noch lange halten wird. Du bist jetzt schon stark am überlegen. Die Fernbeziehung wird noch länger anhalten. Immerhin könnt ihr euch noch jedes Wochenende sehen und skypen, wo andere Fernbeziehungen es wohl schlimmer haben. Wenn du aber die Beziehung aufrecht halten willst, wäre es wohl oder übel besser die Freundschaft + zu beenden, damit sich nicht noch mehr Gefühle in die Richtung entwickeln.

Beides aufrecht zu halten, wird dich aber auf Dauer nicht glücklich machen. Schlechtes Gefühl für dein Freund, schlechtes Gefühl für dein Sexpartner...

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Na, ich bezweifle noch, das du deinem Freund gegenüber noch offen und ehrlich bist. Weiß er vom ungeschützten Sex? Weiß er von den anderen Unternehmungen? Ich schätze er würde die Entscheidung für dich treffen. 

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 29 Minuten, schrieb Ted3282:

Ich habe vor zwei Jahren genau dieselbe Erfahrung gemacht. Das geht auf Dauer nicht gut. besonders für dich nicht. So eine Situation macht kaputt im Kopf. Da hilft nur eins, eine harte, klare Entscheidung treffen. Wäge alles gut ab und tu das was für dich am Ende das ist was du wirklich willst. Hör auf dein Herz und wenn dein Verstand das selbe sagt triff deine Entscheidung. Wenn dein Freund vernünftig ist wird er es verstehen. Auch wenn es bei ihm vielleicht eine Weile dauert. Du musst dich dabei wohlfühlen bei dem was du möchtest.

Besonders für dich nicht? Was ist das denn für eine Aussage, ihr "Freund" ist es doch, dessen Freundin Gefühle für einen anderen hat und verlassen wird, wo ist das für SIE ein riesen Problem. Er ist eher der, der hier die arme Wurst ist.

Ted3282
Geschrieben (bearbeitet)

Weil es ihren Kopf kaputt macht, deswegen. Ich habe auch die Erfahrung gemacht und war selber die arme Wurst. Ich wünsche niemanden so eine Situation. Ich habe lange gebraucht bis ich verstanden habe das sie es für die bessere Lösung hielt.

Schon mal dran gedacht das er sich auch mit anderen trifft und vielleicht sogar vor dem selben Problem wie sie hier stehen könnte???

bearbeitet von Ted3282
Ted3282
Geschrieben

Sie sollte das tun was sie glücklich macht.

Geschrieben

Hey, da Du und Dein Freund Euch "relativ" ehrlich seit und gemeinsam Euch eine offene Beziehung führt, solltest Du einfach ihn darauf ansprechen. Ihm wird es sicherlich nicht anders gehen wie Dir. Was würdest Du machen wenn er das gleiche für eine Fremde Frau empfindet ??? Die Gefahr ist immer da, das Du Dich verlieben wirst. Vielleicht ergibt sich sogar eine Dreierbeziehung MMF. Wenn es beim Sex funktioniert, warum nicht bei einer Beziehung. 

Rede mit Deinem Freund offen darüber, und Ihr werdet Euch beide damit wohl fühlen.

AnotherMan16
Geschrieben

Sprich auf jeden Fall mit Deinem Freund darüber, ich denke, er hat das auf jeden Fall vedient.

Sag ihm, was Du denkst, wie Du fühlst, was passiert ist. Und dann zieh' einen Schlussstrich unter die Vergangenheit. Lass ihn los und bitte ihn, Dich ebenso los zu lassen.

Anscheinend habt ihr beiden eine relativ eifersuchtsfreie Beziehung geführt, ihr habt euch beide die Freiheit gelassen, eueren Bedürfnissen nachzugehen. Das ist eine super Sache, sich nicht gegenseitig einzuengen. Frage Dich doch bitte, warum das so ist bzw. war?

Worauf kommt es Dir denn an? Oft zusammen zu sein, am besten täglich? Dann ist das Wochenendding nichts für Dich. Dein Beitrag scheint darauf hin zu deuten, dass Du mit Deiner neuen Bekanntschaft besser harmonierst, der Sex besser ist, als mit Deiner Fernbeziehung.

Alles in allem, dass alles besser passt und runder ist.

Also, in Deinen jungen Jahren würde ich mir nicht zu viele "falsche" Vorstellungen machen, was glaubst Du, was die Zukunft noch alles bringt...

Da wird Deine jetzige "Freundschaft+" nicht Dein letzter Sexualpartner sein und nicht Deine letzte "Beziehung".

Seid ehrlich zueinander, sprecht miteinander, seid einfach "ihr".

 

  • Gefällt mir 1
spowling
Geschrieben

Was sagen denn deine Freunde bzw beste Freundin dazu? Die kennen dich/euch besser und können dir vielleicht mehr helfen als poppen.de?!

Geschrieben (bearbeitet)
vor 6 Stunden, schrieb EveDream92:

Was denkt ihr zu dem Thema?

ihr habt es nicht geschafft 5 tage ohne sex auszukommen. NUR 5 tage.....

bearbeitet von magnifica_70
  • Gefällt mir 3
Nibelungen
Geschrieben

Ich habe das Gefühl, dass du noch sehr jung bist. 

 

Es wurde aber auch schon sehr viel Gutes in meinen Augen hier geschrieben. 

Erstens: Wieso tauschst du dich bei einem Sex-Portal ganz offen über deine "Offene Beziehung" aus? Du hast doch sicherlich Real-Life Freunde, die dich richtig gut kennen und einschätzen können? Die auch mal mit der Affäre in Kontakt kommen könnten, um dir als FreundIn eine Empfehlung auszusprechen? Beste Freundinnen wissen ja oft, ob ein Schwarm was taugt.

Und sei es nur, dass deine Freundin ihn inkognito anmacht, um ihn kennen zu lernen - kann auch schon sehr viel verraten.

Zweitens: Ihr seid mit einer lokalen Beziehung gestartet und nun entfernt voneinander. Eigentlich gute Voraussetzungen, um schwere Zeiten durchzustehen. Andererseits fragst du hier nach Hilfe und Ratschlag, weil du, wie ich es vermute, keine Entscheidung treffen kannst oder magst. Das hat weniger etwas mit deinem Wissen zu tun, sondern mit deinen Gefühlen. Was mich zum ersten Satz bringt: Ich habe das Gefühl, du bist recht jung :P 

Doch durch diese scheinbare Unerfahrenheit kann noch vieles versteckt an Entwicklung vorhanden sein; dich selbst besser kennen zu lernen, neue Seiten kennen zu lernen, andere Interessen zu erforschen, etc. pp., d.h. dass du durchaus auch mit jemand Neuem eine Bindung eingehen kannst; im worst case verlangt die Gesellschaft Flexibilität und dein derzeitiger Freund wird ein Job-Angebot ebenso weit weg annehmen. 

Die Beziehung derzeit über Bord zu werfen - wenn du das Gefühl hast, dass ihr auseinander gedriftet seid, weil du an Ort & Stelle bleibst, er sich selbst in rasendem Tempo (Studentenleben) neu erfindet, Party macht, sehr viele Menschen kennen lernt und in Leichtigkeit (abseits des Studiums) schwimmt, dann sind das durchaus Gegensätze. Aber auch Gegensätze, die im Fluss sind.

Wenn absehbar ist, dass er mit viel Erfahrung zu dir zurückkommt, hast du ggf. viel zu gewinnen; wenn ihn also diese Extreme (reine Vermutung) zu deinem Leben wieder zurückbringen. 

Extreme an sich sind nicht schlimm, wenn sie nicht dauerhaft sind. Ob und wohin die Reise geht... kannst du mit entscheiden. 

 

Und was Ms_Night geschrieben hat, zeugt von Erfahrung & Reife, auch wenn es langweilig und spießig klingt ( :P ): Sie wusste um die Gefahr und ist sie nicht eingegangen. 

Aber auch das ist deine individuelle Entscheidung: Ob du bereit bist, das Risiko einzugehen. Es ist beides riskant, um eine Entscheidung kommst du also nicht herum.

Ich kenne auch von einer Freundin diese Erfahrung wie du sie beschreibst. Es gab im Unterschied dazu jedoch die Vereinbarung, dass man mit einem fremden Menschen nur ein Mal Sex haben darf, gerade um nicht mehr daraus entstehen zu lassen. Denn wenn man "Sex und Liebe" voneinander trennen kann, ist man gut, aber "Sex & Gefühle" sind sehr schwer zu trennen. Und Gefühle... sind Emotionen. Also unser Motor. Wo wir wieder bei Ms_Night sind ;) 

 

Die Beziehung der Freundin ging übrigens in die Brüche. Aber wir hatten echt sehr viel guten Sex danach. Eine Beziehung wurde von uns beiden nicht angestrebt.

  • Gefällt mir 2
MissSerioes
Geschrieben

Tja wer wirft hier den ersten Stein...?

Ich denke die Entfernung hat für euch den gemeinsamen Weg  auf eine Zukunft abgenommen!

Jeder hat sich zu anderen hin entwickelt.....muß nicht sein...wenn es stabil genug und die Liebe sehr gefestigt ist .....

In euren Situation war dieses nicht der Fall!

schmerzlich...aber auch die Chance für Jeden auf einen Neuanfang!

Das Leben ist voll von Entscheidungen Begegnungen Herzensgeschichten....und leidenschaftlichen Affairen.

wichtig ist daraus für sich zu lernen daran zu wachsen...auf zu stehen den Blick nicht auf sich zu verlieren.... und zu erkennen 

wie geht es mir mit allem....denn dir muss es gut gehen...! Nur dir allein!

Ich denke was zu tun ...weisst du ganz allein....viel Kraft dabei....Amy!

  • Gefällt mir 3
MrsGrinch
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb magnifica_70:

ihr habt es nicht geschafft 5 tage ohne sex auszukommen. NUR 5 tage.....

Eben.... die Beziehung war vorher schon nicht in Ordnung bzw die Liebe nicht allzu groß. 

 

Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb Andossus:

Besonders für dich nicht? Was ist das denn für eine Aussage, ihr "Freund" ist es doch, dessen Freundin Gefühle für einen anderen hat und verlassen wird, wo ist das für SIE ein riesen Problem. Er ist eher der, der hier die arme Wurst ist.

Die arme Wurst ist er nur, wenn er weiter verarscht wird.

Geschrieben

Wenn beide eine offene Beziehung wollten, ob sie sich nur am Wochenende sehen oder 7x die Woche, muss es ja nichts über die Beziehung sagen.

EveDream92
Geschrieben

Hallo zusammen!

Vielen lieben Dank für all eure Antworten, auch für jene, die sich vielleicht ein wenig kritischer in meine Richtung ausgefallen sind!

vor 12 Stunden, schrieb AnotherMan16:

Sag ihm, was Du denkst, wie Du fühlst, was passiert ist. Und dann zieh' einen Schlussstrich unter die Vergangenheit. Lass ihn los und bitte ihn, Dich ebenso los zu lassen.

Ich kann ihm dies definitiv nicht sagen, da ich unsere Beziehung nicht aufs Spiel setzen will. Auf keinen Fall will ich das! Das ist es doch, was mich im Grunde seit Tagen fertig macht: Ich will ihn nicht verlieren, wir kennen uns ewig, sind so lange schon zusammen. Ich kann das nicht.

vor 11 Stunden, schrieb spowling:

Was sagen denn deine Freunde bzw beste Freundin dazu? Die kennen dich/euch besser und können dir vielleicht mehr helfen als poppen.de?!

Mit meinen Freunden spreche ich nicht über "Sachen neben der Reihe". Das habe ich ehrlich gesagt auch nicht vor, da kommen viel zu schnell - wenn vllt auch unbeabsichtigt - irgendwelche Gerüchte auf und man hat einen Ruf weg.

vor 10 Stunden, schrieb magnifica_70:

ihr habt es nicht geschafft 5 tage ohne sex auszukommen. NUR 5 tage.....

Die Situation war schon eine andere als du das hier nach dem Motto "5 Tage ohne Sex, was ist das schon?! Wie kann die nur?!" darstellst.

vor 7 Stunden, schrieb walle110:

Die arme Wurst ist er nur, wenn er weiter verarscht wird.

Inwiefern "verarsche" ich ihn, wenn wir von vornherein ganz klar gesagt haben, dass wir uns Freiheiten geben? Wie ich bereits in meinem ersten Post geschrieben und auch weiter oben angedeutet habe, ist es unheimlich schwer für mich, mit den Gefühlen klarzukommen, die ich nicht nur für meinen Freund, den ich liebe, und meine Bekanntschaft habe. Mir fehlt manchmal einfach jemand, der für mich da ist - und zwar nicht nur am Laptop via Skype.

Engelschen_72
Geschrieben

"Bedürfnisse befriedigen" außerhalb der Beziehung heißt sexuelle Bedürfnisse oder?

Wenn du tiefgehendere Gefühle für einen anderen Mann entwickelt hast, dann solltest du für dich rausfinden, was du genau willst.

 

Und ein ehrliches, offenes Gespräch mit deinem Freund ist, in meinen Augen, unausweichlich. 

Wenn du schreibst, daß du es ihm nicht sagen kannst, weil du eure Beziehung nicht auf's Spiel setzen willst, dann *trittst* du die Basis eurer Partnerschaft mit Füssen: nämlich das Vertrauen.

 

A und O in jeder Partnerschaft.

 

  • Gefällt mir 4
×