Jump to content

Sex wird mit der Zeit besser - oder lieber doch nur einen ONS?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Meiner Meinung nach ist es doch schon so, dass der 1. Sex, den man zusammen hat, noch nicht der beste ist, auch wenn er schon sehr geil sein kann.

Es ist natürlich alles wunderbar aufregend und prickelnd, aber man kennt die Vorlieben des anderen noch nicht wirklich (auch nicht, wenn man sich bereits darüber ausgetauscht hat). Der eine mag lieber fester, der andere lieber langsamer, der eine lieber da, der andere lieber dort, für einen ist schon fester, was für den anderen noch sanft ist. Man muss halt ein bisschen ausprobieren...

Mich würden mal andere Meinungen diesbezüglich interessieren. Wenn man Privat Nachrichten erhält, bekommt man doch immer wieder den Eindruck, dass es hier eine ganze Menge Männer gibt, die den schnellen Sex suchen. Macht es dann bei ihnen nur die Abwechslung aus? oder die Bestätigung möglichst viele Frauen rumkriegen zu können? Oder ist es so, dass er lieber einfach irgendeine nimmt, bevor er es sich selber macht? Oder wieso ist das so? Worin besteht der Reiz eines ONS?

Ich habe meine Frage jetzt auf Männer bezogen, weil es mich eben in diese Richtung betrifft. Es gibt vielleicht auch eine ganze Menge Frauen die einen ONS bevorzugen. Es sollte sich jetzt deshalb bitte keiner auf den Schlips getreten fühlen, mein Beitrag gilt für beide Seiten. ;-)


Geschrieben

natürlich wird Sex besser mit der Zeit, aber wie schlecht darf der erste Sex sein, damit beide immer noch gewillt sind weitere Versuche zu unternehmen?

Und um gar nicht erst den großen Eimer mit der Pauschalität auszuschütten, es kann auch genauso so andersrum laufen:

Man trifft sich mit seiner/m Auserwählte/n und beide spüren dieses unerwartete Kribbeln das diese "ich will es auch" Gänsehaut erzeugt und das Herzen laut pochen lässt und dann irgendwann hat man Sex an diesem Abend...

Es ist Sex der von Anziehung, Macht, Eroberung, Lust und Geilheit angetrieben ist und nichts aber auch gar nichts lässt dich und sie/ihn an das Danach oder das Warum denken. Und viele Stunden später wenn der Rausch der Sinne verflogen ist, dann weiß man das man mehr davon will...

Es soll genauso toll sein wie beim ersten Mal und noch besser, aber genau das geht dann schief weil man selbst oder der Partner beim Versuch alles noch einmal toppen zu wollen verkramft und all die ungehemmte, unpragmatische Leidenschaft vom ersten Sex weicht einem strategisch ausgearbeiten Verführungsplan der sich lediglich mit dem Mantel des Einfallsreichtum tarnt...


Geschrieben



Mich würden mal andere Meinungen diesbezüglich interessieren. Wenn man Privat Nachrichten erhält, bekommt man doch immer wieder den Eindruck, dass es hier eine ganze Menge Männer gibt, die den schnellen Sex suchen. Macht es dann bei ihnen nur die Abwechslung aus? oder die Bestätigung möglichst viele Frauen rumkriegen zu können? Oder ist es so, dass er lieber einfach irgendeine nimmt, bevor er es sich selber macht? Oder wieso ist das so? Worin besteht der Reiz eines ONS?



Also bei sehr vielen Männern hier, ist es so, wie ich das bis jetzt hier mitgekriegt habe, das sie überhaupt was zum rattern haben wollen. Weil sie sonst gar nix abkriegen. Es gibt nunmal Männer, die es in Kauf nehmen nix abzkriegen, und Männer, die in der Situation sind, alles nehmen, was sie kriegen können.

Generell, so ist meine Erfahrung bis jetzt, wird der Sex aber erst besser, wenn man einen festen Partner hat und sich beide, nach einer gewissen Zeit, aufeinander eingespielt haben.

Ein ONS kann auch sehr schön sein, aber danach schleicht sich doch das Gefühl ein, das etwas im Leben fehlt.


SinnlicheXXL
Geschrieben

Das seh ich anders! Es gibt Menschen, die so offen sind, dass man mit ihnen auch das erste Mal unheimlich genießen kann.

Gerade beim ersten Mal gibt es, ähnlich wie Presence auch beschrieben hat, einen ganz besonderen Kick. Allerdings geht es mir dabei weniger um Macht, sondern es ist der Reiz des Neuen, das Prickeln, ob etwas passieren wird, wie es wohl sein wird, wie er sich anfühlt und verhalten wird - diese ganze erotische Spannung. Für mich selber muss ich auch zugeben, dass ich mich beim ersten Sex meist sehr bemüht habe. Nicht jetzt in dem Sinn, dass ich denke, alles richtig machen zu müssen oder dem Mann irgendwas beweisen zu wollen, sondern auch oft aus Neugier - wie reagiert er auf die Berührung, auf jene Technik, was macht ihm besonders Spaß. Mit einem lange vertrauten Partner bin ich zugegebenermaßen oft zu faul für das Komplett-Verwöhnprogramm.

Wenn man sich lange kennt und natürlich besonders dann, wenn Gefühle im Spiel sind, ist es eine andere Art von Sex. Man weiß, wie der Partner was mag und kann sich vollkommen öffnen. Da gibt es immer mal wieder Sex, der unglaublich ist, oft aber einfach easy-going-Durchschnittssex


Geschrieben

Das streite ich auch nicht ab, meine Lieblingsfränkin, ich hab nur von meiner doch sehr beschränkten Erfahrung gesprochen


2alteMNRW
Geschrieben

hallöle anna.
also ich kann das nur bestätigen.
je besser man sich kennt,
umso besser kann man sich fallen lassen und es genießen.
all seine tabus ablegen ( wenn es zwischenmenschlich passt)
so kenne ich es und möchte es auch nicht missen.
selbst wenn ich jetzt singel bin,lege ich doch großen wert darauf.
klar....manchmal macht man eine sehr gute und schnelle erfahrung.
doch das ist äusserst selten.
also....lerne bei den anderen.....
und zeige denen wie du bist.
was schöneres,
wenn es passt,
gibbet nicht ;-)


Ferkel007
Geschrieben

Nun,als man jung war hat man mitgenommen was das Leben geboten hat und das war nicht wenig aber die Weisheit des Alters hat einem die Vorzüge einer langjährigen Beziehung und das damit einhergehende Vertrauen und kennen des Partners gezeigt.......

Heute mache ich für einen ONS die Hose nicht mehr auf, wenn man sich an Schampus und Kaviar (nee nich DEN ) gewöhnt hat mag man den billig Asti vom Aldi einfach nicht mehr................



So als alter Sack gesprochen.........


nick999999
Geschrieben

Der Sex kann mit der Zeit auch immer Schlechter werden. Gerade wenn eine BEziehung ausernander geht, und man sich immer weniger kennt.


Geschrieben

Dass der Sex auch wieder schlechter werden kann und man sich irgendwann auch nicht mehr bemüht, das stimmt natürlich auch und passiert im Laufe der Zeit vermutlich bei den meisten Paaren. Aber zu Beginn ist es hauptsächlich doch eher so, dass der Lustgewinn zuerst einmal ansteigt, außer man trifft durch Zufall gerade beim 1. Sex die ganzen Vorlieben des anderen und harmoniert einfach extrem gut miteinander.


Geschrieben (bearbeitet)

Ich kann auch bestätigen, dass Sex mit der Zeit besser ist. Man kennt sich dann und ist auch offener, kann dem anderen seine Wünsche erfüllen, man kann sich fallen lassen.
Aber ONS kann absolut geil sein. Vor allem, wenn man notgeil ist
:-)
Und klar, der Sex kann ja mit der Zeit auch schlechter sein, wenn zB der erste so gut war, dass er nicht zu toppen ist


bearbeitet von _Sonja_
Geschrieben

Anna, ein Klaps auf den Hinterkopf und die richtigen Worte, helfen jedm blinden durch`s Minenfeld, auch beim ersten Sex

Naja, ist nunmal so, denn wenn man nicht über Fantasien und Bedürfnisse reden kann, auch wenns das erste mal ist, dann kann nix "gutes" dabei rumkommen und das ist auf beide Seiten bezogen!

Ich selber kann allerdings bestätigen, das der Sex mit der Zeit natürlich besser wird, stecke selber in ner Beziehung, seid .. Jahren und kannmich nicht beschweren.
Ist immernoch aufregend und immer wieder wird was neuse ausprobiert^^


Geschrieben

BikerC, ich bin nicht auf den Mund gefallen und ich kann schon sagen was ich möchte. ;-)


Geschrieben

Das glaub Ich Dir gern
Sollte auch kein Tip sein, das liegt mir fern, nur manchen Leuten MUSS man so einiges sagen^^


das_p
Geschrieben (bearbeitet)

Also wenn ich die Wahl hätte und man miteinander "kompatibel" ist, wäre mir persönlich auch eine Affäre lieber als ein oder mehrere ONS, obwohl ich weder das eine noch das andere bisher selber erlebt habe (ich war bisher eher ein Beziehungs-Mensch).
Aber mit Sicherheit hat beides seinen Reiz.


bearbeitet von das_p
Geschrieben

Meiner Meinung nach ist es doch schon so, dass der 1. Sex, den man zusammen hat, noch nicht der beste ist, auch wenn er schon sehr geil sein kann.

Ein gut eingespieltes Team war schon immer überlegen. Wer das nicht weiß, der hat etwas verpasst.

Aber der Weg dahin, das Erforschen und Erkunden und das langsame Ausloten... Auch das hat seinen ganz besonderen Reiz. Jeder Mensch ist anders, und sich auf einen anderen Menschen einzulassen ist immer ein aufregendes Abenteuer.

Trotzdem denke ich, dass diejenigen, die immer wieder neue Partner brauchen, das Beste versäumen. Ganz egal, ob sie das nun aus Prinzip oder aus Not machen.


Geschrieben

Natürlich ist Sex mit der Zeit immer besser, denn dann lernt man den anderen kennen, man kann sich besser fallenlassen, man lernt die Wünsche und auch Vorlieben des anderen besser kennen.

Ein ONS hat auch seinen Reiz, wenn man geil ist, wenn man mal was Neues haben will oder von dem anderen richtig geflashed ist.

Nur andererseits kann ein ONS auch eine miese Erfahrung sein ...so unter dem Motto:"Nette Verpackung und nichts als heiße Luft".

Deshalb sage ich mittlerweile ..lieber keinen Sex als grottenschlechten.


Migster83
Geschrieben

Beim ONS mag ich den Zeitraum davor, wenn man einfach nur rein körperlich heiß aufeinander ist und hofft, am Ende im Bett zu landen.
Mit Affären habe ich persönlich das Problem, dass ich im Allgemeinen recht schnell das Interesse verliere, wenn es eine reine Sexgeschichte ist und ich ansonsten keine stärkeren Gefühle für die Frau habe. Da kann der Sex noch so toll sein und meinetwegen auch immer besser werden, aber es macht mich dann irgendwie nicht mehr an.
Sollte es allerdings soweit kommen, dass mir eine Frau ständig im Kopf rumschwirrt, dann hätte ich wohl lieber etwas festes. Da hat man dann sowieso den besten Sex.

Also zusammengefasst find ich ONS und Beziehung am reizvollsten...


Geschrieben

Die antwort auf deine frage ist ein Jein !

Wenn der sex beim Ons gut war ist das oft bei besserem kennen noch besser ,Aber irgendwann fehlt doch die abwechslung oder besser gesagt der reitz des neuen !!

Das erkunden und erfahren ist ja auch eine tolle und anregende sache ,sowie die bestätigung der eroberung oder erobert zu werden !!
Ich denke das sowohl der ons als auch die intensive beziehung sexuell befriedigend oder auch nicht sein kann und das eine qualitative wertung der beiden partner konstellationen eigentlich nicht funktioniert !!!!

Ich habe jetzt eine weiter sicht darauf gewonnen seit ich mit einer nennen wir es mal affäre unterwegs bin !
Dabei bin ich was swingen angeht schon einige jahre in der scene und sie erst einige wochen, sie probiert sich gerade aus sucht die erfahrung des ons gruppe partys ich natürlich auch !
Wir gehen zusammen aus und machen entweder miteinander ,inder gruppe oder mit anderen partnern etwas , dabei ist mir aufgefallen das ich mitleide wenn sie sich jemanden ausgesucht hat der nicht ihre erwartungen erfüllt oder nur seinen bedürftnissen nachgeht ,aber ich finde auch mentale befriedigung wenn sie sich einen partner wählt mit dem sie einen befriedigenden und ungezwungennen sex haben kann, wir unterhalten uns sogar drüber wie uns was und warum gefallen hat !

Das ist für mich eine ganz neue erfahrungs ebene !

Auserdem fällt mir gerade ein das du den aspekt der GB oder Herren überschußes auch noch eingehen solltest !
Da kommt es ja eigentlich gar nicht mehr auf kennen oder wissen was gefällt an sondern einfach tun zielstrebig und intensiv, nur sex ohne noch wirklich orientierung zu haben wer grade was macht !!

Warum grade was so gut ist oder eben nicht ist eben auch sehr von der situation und stimmung abhängig !!!

Veranlagung will ich dabei nicht nennen dazu habe ich schon zu oft erlebt das menschen die eine veranlagung für sich kategorisch ausgeschlossen haben in der richtigen situation und stimmung gerade an dieser spielart gefallen fanden !!!


Rayn25
Geschrieben

Ich selber bin auf der Suche nach einer Frau die nicht nur einen ONS will sondern sich eine Affäre mit mir vorstellen kann.Denn dabei lernt man erst den Partner kennen und weiß wie man sie (in meinem Fall) verwöhnen kann.Nur wenn man sich blind versteht denke ich kann man auch die pure Lust und Leidenschaft ausleben,da man dann erst weiß worauf der Partner lust hat und wann man was machen kann um die Lust noch etwas zu steigern.ONS sind in meinen Augen nur Überdruckventile.


Geschrieben

Der erste Sex, den man mit einem Menschen hat, ist stets aufregend... Aber wenn man einander kennt und weiß, wie sein Gegenüber reagiert, kann man sich richtig fallen lassen. Dann wird es intim...
Es gibt nun einmal Spielarten (z.B. NS, KV, Spermaspiele... ) die man nicht mit jedem x-beliebigen teilen mag, sondern nur mit jemanden, mit dem man Intimität auch wirklich zulassen möchte.
Ansonsten ist da stets eine Blockade zwischen einander, die nur höchst selten auf angenehme Art überwunden wird...


Geschrieben (bearbeitet)

Bei mir ist es so, mit zunehmendem Alter wird einem das auch schlicht und ergreifend alles viel zu anstrengend mit ständig neuen Leuten.
Wenn man jung ist, macht man das noch eher.
Später weiß man dann, man braucht es nicht wirklich.
Es würde zwar selbst in meinem fortgeschrittenen Alter noch funktionieren (ONS zu finden, meine ich), legte ich es drauf an,
aber ich hab schlichtweg kein Interesse mehr dran.
Die Prioritäten setze ich heute ganz woanders als früher.
Ganz grundsätzlich halte ich mich von unruhigen hastigen und hyperaktiven Menschen fern, denen nichts schnell genug gehen kann, egal, ob Männlein oder Weiblein.
Das ist die Erkenntnis des Alters, daß man gelernt hat, daß man nicht alles ausprobieren muß, was sich anbietet.

Es ist doch wohl eher so: Wer ständig wie auf der Überholspur lebt, verschleißt sich auch selber vorzeitig, oder sehe ich das falsch?


bearbeitet von Silbersternchen
Geschrieben

Grundsätzlich mag ich dir da schon zustimmen.

Aber irgendwo gibt es ja dann auch immer die berühmten Ausnahmen, die vielleicht, als irgendwann einmal "die Lebensenergie verteilt wurde", 5 mal "hier" gerufen haben. Die wird es sicher auch irgendwo geben.


LG xray666


Geschrieben

An Lebensenergie ist kein Mangel, xray, nur man lenkt sie mit zunehmendem Alter in andere Bahnen.
Das bedeutet nicht unbedingt Verlust von irgendwas.
Sondern Gewinn von anderen Sachen, von denen man bislang keine Ahnung hatte.


Geschrieben

Diese Umlenkung ist ok.


LG xray666


Geschrieben

natürlich wird Sex besser mit der Zeit, .



Nein,so ist das nicht unbedingt.

Wenn bereits am ersten Abend sexuell die Wellenlänge nicht,passt es erfahrungsgemäß bei weiteren Dates kaum besser werden.

Und selbst bei Kontakten,die mega-geil beginnen,kann sich Routine einschleichen.

Es gibt also keine Garantie dafür,daß der Sex im Laufe der Zeit besser wird.


×