Jump to content

Freundin kommt oral nicht, Tipps?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Hallo zusammen,

meine Freundin kommt leider nicht, wenn ich sie oral verwöhne, bzw. wurde noch nie oral zum Orgasmus gebracht (liegt also wohl nicht (nur) an mir ;-) ). Da ich sie gerne auch mit dem Mund restlos glücklich machen würde wäre es super wenn jemand ein paar "Tricks" für mich hätte.

Vielen Dank schon mal im Voraus

P.S. Bevor jetzt ein "Das sie auch bei anderen nicht kommt sagt sie nur um dich zu trösten" kommt: Wir haben eine absolut offene und ehrliche Beziehung und ich gehe davon aus das es stimmt, wenn sie es sagt.

Edith sagt: Falls ich irgendein passendes Thema in der Suchfunktion übersehen habe tut es mir sehr leid, dann einfach drauf hinweisen.


bearbeitet von DeinGespiele
Sangria84
Geschrieben

ist halt so manche frauen kommen ziemlich heftig wenn du sie leckst andere garnicht da ist halt jede frau verschieden


Schlüppadieb
Geschrieben


Willst DU sie oral "glücklich" machen, oder bildest Du Dir ein, dass das einfach halt so dazu gehört, das sie ihr Glück nur oral findet ?

Möchte sie es denn auch ?

Kommt sie denn anders zum Orgasmus ? ( Finger, Poppen )

neigt sie vielleicht eher zur vaginalen, statt zur klitoralen Stimmulation ?


Geschrieben

Sie genießt es auch wenn sie geleckt wird und möchte es auch. Allerdings fänden wir es beide schön, wenn sie dabei auch kommen würde. Es ist nicht so, dass sie mich halt machen lässt weil ich so drauf stehe... Ich gehe davon aus, dass sie ihr Glück auch anders bekommt ;-)

Ja, sie kommt beim fingern und poppen, sonst wäre die Überschrift "Meine Freundin kommt nicht" gewesen.

Ihre Aussage zur klitoralen Stimulation war - so aus dem Gedächnis - "ich kann das ein Mann hat das bei mir noch nicht hingekriegt"


Geschrieben

is doch kein thema.....

ich komm vorbei, du zeigst mir wie du es machst, und ich zeig dir wie es geht....

STOPP das war "ironie".....

spass beiseite....

denkt beide nicht zuviel darüber nach, macht einfach und irgendwann wirds klappen.....

ohne kopf machen......

und sie kommt doch bei anderen sachen......muß ja nicht immer alles klappen......


Geschrieben

Also ich möchte mal behaupten dass es auch Frauen gibt (ich gehöre dazu) die absolut nur klitoral zum Orgasmus kommen...ich behaupte sogar oft im Scherz dass ich gar keinen G-Punkt habe!! Und dennoch komme ich trotzdem nicht beim Lecken. Ich würde behaupten dass es eine Blockade im Kopf ist. Ich bin einmal erst in meinem Leben durchs Lecken gekommen, es war herrlich..

Ich finde Männer unerotisch wenn sie dort zwischen meinen Beinen rumliegen / hocken...auch denke ich dass es eine Vertrauenssache ist. So bei mir zumindest. Aber ich weiß auch dass ich, was das Lecken betrifft, auch eine innerliche Blockade habe.

Lecken gehört für mich zum Ganzen dazu, aber dabei kommen? NEIN! Leider ich nicht!

Ich sage immer im Spaß wenn ein Mann mich gern lange lecken möchte, dass ich damit kein Problem habe wenn ich dabei lesen darf:-))) Der Mann darf nicht den Anspruch haben dass ich komme...dann macht er sich unglücklich...ich mag lieber den Vibrator als die ZUnge des Partners an der Klitoris...

So ist es eben


Schoann
Geschrieben

Hallo zusammen,

es wäre eigentlich mal ne Umfrage wert.
Und zwar wieviel Prozent der Frauen die Oral nur über die Klitoris einen Orgasmus haben, auch einen Vibrator an der Klit einsetzen.
Ein Vibrator desensibilisiert bei regelmässigem Nutzen.
Bitte kein Aufschrei, ich möchte sie deswegen nicht verdammen.
Ich weiss es nur aus Rehatherapien, da haben wir bei Extremverspannungen flächige Vibs genutzt um die Nerven zu desensibilisieren.
LG


Geschrieben

Das mit dem Desensiblisieren mag sein, aber es interessiert mich weniger. Denn ich komme eh nur in einer Stellung, oben auf sitzend, wenn ich keinen Vibrator benutze. Das war schon immer so, und ist nicht weniger geworden durch die Vibratorbenutzung...und beim Lecken kam ich auch damals nicht, als ich meinen ersten Vibrator noch laaange nicht hatte.

Vibratoren sind was tolles:-)


Hitch007
Geschrieben

...gib mir ihre nummer...lach


cuddly_witch
Geschrieben

Läßt sie sich nicht richtig fallen/gehen? Mag sie es vielleicht doch nicht so, wie sie sagt oder du das empfindest? Keine Ahnung....


Geschrieben

Es gibt einfach Frauen,die mögen vlt das lecken aber nach ner Zeit wird es langweilig und sie brauchen einfach etwas anderes als ne nasse Zunge


ompul
Geschrieben

Es gibt einfach Frauen,die mögen vlt das lecken aber nach ner Zeit wird es langweilig und sie brauchen einfach etwas anderes als ne nasse Zunge


Der gewandte Cunnilinguist hat stets ein Sortiment Schmirgelpapier dabei.


Geschrieben

Hallo Prickel, hast du dich schon einmal bei Bravo beworben? Deine Beiträge lesen sich immer so aufgeklärt!

Leider kann ich zu der Frage hier nichts beisteuern


ompul
Geschrieben

[...] und sie brauchen einfach etwas anderes als ne nasse Zunge


Ein Hoch auf die Antiromantikerinnen!
"Schätzelein, jetzte aba Schluss mit nasse Zunge! Sonst lege ich Disch nisch trocken!"


Geschrieben

Hallo
Nimm mal pengbrause falls du die kennst.Dann kommt auch deine Freundin auf jeden Fall und hast noch einen schönen Geschmack dabei
mfg


mundspieler
Geschrieben


Leider kann ich zu der Frage hier nichts beisteuern



Ist ja auch schwierig, wenn die eigentlich betroffene Person hier gar nicht zu Wort kommt.

Ich kannte Frauen, bei denen es eine halbe Stunde dauerte, bis sie kamen und zwischendurch gelangweilt wirkten oder wo ein 3-Tage-Bart ein richtiges Feuerwerk entfachte.

Geholfen hat auch die gleichzeitige Stimulierung des G-Punktes, vielleicht weil sie dadurch vom oralen Geschehen abgelenkt war. Ich weiß es nicht. Aber es war ein schöner Glücksmoment.

Es gibt kein Allgemeinrezept: man muss halt mehr miteinander reden und einfach ausprobieren und bei manchen Frauen klappt es leider gar nicht.


Geschrieben

meine frau kommt auch nicht beim lecken. sie braucht etwas stärkere stimulation durch die hand an ihrem kitzler. schwanz rein und raus bringts auch nicht. aber ist doch eigentlich vollkommen egal. hauptsache ist doch daß sie kommt.
es soll auch frauen geben die beim lecken einen höhepunkt vorspielen nur damit er endlich aufhört


Geschrieben

Hm... viele Männer frustriert es auch nach einer Weile, dass sie dann doch nicht kommt und hören irgendwann auf ( oder auch sie denkt, sie kommt nicht und will, dass er aufhört) Es gibt Frauen, bei denen es einfach seine zeit - manchmal bis zu ein einhalb Stunden dauert... Ist natürlich auch eine Frage der Technik. Das sie vorher auch nicht oral zum Orgasmus kam, kann auch bedeuten, dass sie alle vielleicht nicht DIE Technik hatten, die sie besonders erregte. (bei mir hats auch erst der vierte Mann geschafft) Das ist bei vielen Frauen verschieden und nur weil eine Technik bei einer Frau funktioniert, bedeutet das nicht, dass es bei der anderen auch klappt. versuch verschiedenes und frag sie was davon ihr am meisten gefällt. probier was Neues aus. Und Ja, sie nebenbei vaginal zu stimulieren ist auf jeden Fall gut...


Geschrieben

Wenn wir geboren werden, ist ein Orgasmus (sexueller Höhepunkt) eine reflexhafte Antwort auf sexuelle Stimulierung. Falls unser Körper genug sexuelle Reizung erfährt, und als Ergebnis genügend sexuelle Spannung entwickelt, werden wir einen Orgasmus erleben. Es ist womöglich viel einfacher für ein zweijähriges Mädchen, seinen ersten Orgasmus zu bekommen, als für eine zwanzigjährige Frau: als Ergebnis davon, dass das Kind seine Geschlechtsteile anfasst, weil das sich gut anfühlt, erlebt es einen Höhepunkt. Es weiss nicht einmal, dass es masturbiert, oder was ein Orgasmus ist. Es weiss nur, was gute Empfindungen bringt.

Wenn wir älter werden, wird der Orgasmus eine gewollte Reaktion. Es ist nicht mehr einfach so, dass wir unser Geschlecht berühren, weil es gut tut, und dass wir dabei einen Orgasmus erleben. Wir denken nun darüber nach, was wir tun, und wissen, dass wir uns sexuell selbst befriedigen bzw. reizen. Wir masturbieren absichtlich, weil wir einen Orgasmus erleben wollen. Natürlich beeinflussen all die negativen Gefühle und Ideen, die uns die Gesellschaft vermitteln, unser Denken. Wir alle haben gewisse Erwartungen und Überzeugungen, die unsere Handlungen bestimmen. Unser Bewusstsein richtet Bedingungen ein, die uns das Erleben eines Orgasmus nur erlauben, wenn diese Bedingungen erfüllt sind. Weil bzw. solange Ihr Gehirn "Nein" sagt, werden Sie keinen Höhepunkt erleben können, auch wenn Ihr Körper "Ja" sagt.

Eine weitere mögliche Benachteiligung für eine Zwanzigjährige mag darin liegen, dass die Nervenbahnen, die sexuelle Reize ins Hirn übertragen, die letzten zwanzig Jahre brach gelegen haben. Was passiert, wenn ein Körperteil über eine längere Zeit nicht benutzt wird? Es schrumpft, reagiert nicht mehr, wird unbeweglich, kann nicht gebraucht werden. Je mehr etwas genutzt wird, desto mehr entwickelt es sich; wenn die Klitoris einer Frau zwanzig Jahre ohne Gebrauch gewesen ist, ist es dann vernünftig anzunehmen, dass sie weniger gut funktioniert als eine, die in dieser Zeit "gearbeitet hat"? Es mag für eine Frau notwendig werden, ihre Nerven wieder in Gang zu setzen, so dass diese die sexuellen Reizungen zu ihrem Gehirn übertragen können. Sie wird erst krabbeln müssen, bevor sie gehen und danach rennen kann. Je mehr Höhepunkte eine Frau hat, desto einfacher sind sie zu erlangen. Der erste Orgasmus ist normalerweise der am schwersten zu erreichende. ...

Sex braucht schmutzige Gedanken.

Falls Ihr Gehirn nicht in der Stimmung für Sex ist, ist es unwahrscheinlich, dass Sie einen Höhepunkt erleben können. Ausserdem fühlen sich Ihre Geschlechtsteile wohl taub an, oder sind superempfindlich. Sexuelle Fantasien sind für Selbstbefriedigung und Orgasmus notwendig. Sie müssen offen an Sex denken und eine Fantasiewelt aufbauen können. Wenn Sie keine eigene sexuelle Situation fantasieren können, lesen Sie ein entsprechendes Buch oder Magazin. Zum Beispiel eine romantische Geschichte, die Sie sexuell erregt. Es kann eine Frau in Stimmung bringen, wenn sie sich Bilder von Nacktheit oder Sexualität ansieht. Üben Sie, sich dahingehend aufzubauen und wolllüstig zu machen, bevor Sie das Masturbieren praktizieren. Denken Sie den ganzen Tag bei der Arbeit an Sex, nehmen Sie zuhause ein heisses Bad und denken Sie weiter an Sex, entspannen Sie sich im Bed und denken Sie wieder und weiterhin an Sex, lesen Sie eine Sexszene in einem Buch, oder schauen Sie sich erotische Bilder an. Wenn Sie sexuell erregt sind und Ihr Geschlecht wie Feuer brennt, dann beginnen Sie Ihre Geschlechtsteile zu verwöhnen. Denken Sie an die ruhige Vorgehensweise und bleiben Sie entspannt, bedenken Sie das Atmen. ..

das blockt viele frauen ab:

Frauen haben oft das Gefühl, ihrem Partner untreu zu sein, wenn sie beim Sex Fantasien haben, besonders wenn sich diese um etwas anderes oder jemand anderen als den eigenen Partner drehen. Seien wir offen: viele von uns haben einen recht langweiligen Sexualpartner, der so aufregend ist, wie dem Gras beim wachsen zuzusehen. Darüber hinaus lassen vielleicht ihre sexuellen Künste zu wünschen übrig. Da die meisten Frauen wahrscheinlich keine Fantasien über den eigenen Partner haben, sind Fantasien über jemand anders oder etwas anderes ebenso wahrscheinlich und normal, sie bedeuten kein Fremdgehen. Wie schon gesagt, Du kannst nicht kontrollieren, was Dich sexuell erregt. Wenn Du Dir Deinen Partner als Vergewaltiger, als Seemann, als andere Frau, oder Rex vorstellst, um zum Orgasmus zu kommen, bist Du einfach normal und damit nicht allein. Wenn Du nicht mit dem Strom schwimmst, wirst Du Dir unnötigerweise sexuelle Freuden verweigern.

beim sex sollt frau bissel egostischer sein ,-)...an sich denken
dann klappt dat uch


ompul
Geschrieben


Denken Sie [...]
Wenn Du Dir [...]



Der Wechsel in der Person lässt vermuten, dass es sich beim ersten Teil um ein Zitat handelt.

Falls dies so ist, gib doch bitte die Quelle an.


Geschrieben

wenn es ansonsten stimmt und ihr spaß habt, werdet ihr es überleben, wenn dieser punkt auf der checkliste ohne häkchen bleibt...

es soll durchaus dinge geben, die erregend sind, sich gut anfühlen, aber aus den unterschiedlichsten dingen nicht zum orgasmus führen... bei männern und frauen...

jeder mensch und jeder körper ist anders...

und jedes lustempfinden...

einfach aufeinander eingehen und gemeinsam das beste daraus machen, sich gegenseitig zeigen, was man möchte...

der orgsamus ist sicher nicht das alleine glücklich machende...


Herr_Bierbauch
Geschrieben

da kann ich passion nur zustimmen!

Für meine Kleine und mich bringt es z.B. orgasmustechnisch überhaupt nichts, wenn wir dieses jahrtausendalte Rein-Raus-Spielchen machen.
Trotzdem genießen wir es jedes Mal, wenn wir miteinander schlafen, einfach, weil wir es wollen und weil es Spaß macht.

Wenn wir wollen, daß der Partner KOMMT, dann machen wir ganz andere Spielchen! So einfach ist das.

Macht es Euch doch nicht so kompliziert!


Geschrieben

Der gewandte Cunnilinguist hat stets ein Sortiment Schmirgelpapier dabei.



Schade es war mehr auf das fingern bezogen oder einfach nen Spielzeug..aber wenn du meinst mit dem Papier kommste weiter..viel erfolg


Geschrieben

Immer dieses Bemühen um den Orgasmus.
Wenn ihr Spaß beim Lecken habt - ist doch toll, genießt es.
Wenn SIE dabei nicht kommt - was solls? Bring sie halt auf anderem Weg zum Höhepunkt.

Der Orgasmus ist doch nicht das wichtigste beim Sex!


Geschrieben

Hallo, erstmal sorry, dass ich mich als TE so lange nicht gemeldet habe, war relativ spontan im Urlaub. Vielen Dank für die ernst gemeinten Antworten. Werd sie mir mal in Ruhe durchlesen und zu Herzen nehmen...

LG


×