Jump to content

Warum sollte man manche Komplimente lieber sein lassen?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Bzw. eher Männer diese machen...

Wenn man einer Frau sagen würde (was ich vermutlich nie tun würde), dass man sich wegen ihres Bildes selbstbefriedigt hat, dann gefällt das (vermutlich den meisten) Frauen nicht. Ich vermute anderes herum, dass ein Mann es so sehen würde "Toll, mein Foto hat sie geil gemacht." Die, die das negativ auffassen finden es z.B. eklig. Aber was ist an Selbstbefriedigung eklig?


SinnlicheXXL
Geschrieben

Nö - wenn ein Mann das tut, wenn ich ihm dazu einladende Bilder geschickt habe, empfinde ich das eher als Kompliment. Würde er das tun, wenn ich ihm ein Familienfoto mit meinen Kindern geschickt hätte, fände ich es völlig daneben.

Umgekehrt käme ich aber nicht auf die Idee, ein Foto als Masturbierhilfe zu verwenden. Es soll allerdings auch Frauen geben, die es erregt, wenn Männer ihre Fotos vollspritzen...


Geschrieben

Ich denke das kommt immer darauf an, was das für ein Bild ist!!! Kann ja auch wirklich mal ein Kompliment sein und dann kommt es immer noch darauf an, wie lange man sich eben schon kennt . Ich glaube ,da kommen viele Faktoren zusammen!!!

Aber wenn du weißt, das Frauen das nicht hören wollen, dann ist es ja auch nicht wirklich ein Kompliment für die Frau, dann denk dir doch einfach was besseres aus *grins*


Geschrieben

Kann ja auch wirklich mal ein Kompliment sein



Eigentlich muss es eins sein. "Ich find dich echt unattraktiv deshalb..." macht irgendwie keinen Sinn^^

dann kommt es immer noch darauf an, wie lange man sich eben schon kennt .



Ja, das Gefühl hab ich auch.

dann denk dir doch einfach was besseres aus *grins*



Hehe, es wäre halt eine Möglichkeit mehr.

wenn ich ihm ein Familienfoto mit meinen Kindern geschickt hätte, fände ich es völlig daneben.



Geschrieben

Es ist schade, wenn ein Mensch ein Kompliment macht, und am Ende es so nicht meint.


Geschrieben

warum sollte ich meine Partnerin nicht das sagen dürfen was ich denke? Insbesondere dann, wenn ich es nett meine?

In anderen Bereichen wie im Job ist es natürlich was anderes. Sag ich meiner Chefin, das ich beim Gedanken an sie gewichst habe, dann kommt das vermutlich nicht so gut an

Es gibt sicherlich immer wieder typische Männeraussagen, die bei Frauen missverständlich ankommen, aber dann kann man sich ja erklären bzw. man kann auch von Frau verlangen zu versuchen uns zu verstehen

Gilt für mich jedenfalls im privaten bereich.


Geschrieben

Wenn man einer Frau sagen würde (was ich vermutlich nie tun würde), dass man sich wegen ihres Bildes selbstbefriedigt hat, dann gefällt das (vermutlich den meisten) Frauen nicht...



Ich für mich fände es auch als Kompliment,wenn der Mann dazu in einem bestimmten Verhältnis zu mir steht bzw ich scho länger mit ihm Kontakt hatte etc..wenn man jedoch von einem völlig unbekannten plötzlich ne Nachricht hat "hey ich hab mir gerade voll ein gewixt wo ich dein Bild sah"..gääääähn..

Aber was ist an Selbstbefriedigung eklig?



Nix..nur nicht jeder findet es vlt nicht so toll..soll ja wirklich Menschen geben,die darauf verzichten es sich selber zu machen oder es auf das Minimum reduzieren weil sie keinen Sex haben


Geschrieben

Aber was ist an Selbstbefriedigung eklig?

Gar nichts.

Trotzdem geistern die Vorstellungen von tumben schmuddeligen Kerlen, die sich vor tumben schmuddeligen Pornos einen runter holen, durch die Köpfe.

ICH mache das natürlich nie... Und wenn doch, dann sind die erotischen Produkte, mit denen ich meine Phantasie beflügele, von erhabener künstlerischer Qualität, handwerklicher Perfektion und unbestreitbarer Klasse. Jede Frau sollte eigentlich bezuckert sein, wenn ihre Bilder in jenen Olymp der Erotik erhoben werden.

Aber aus der Ferne sieht das alles wohl doch nur aus wie ein tumber Kerl, der aus einer Frau eine Wixxvorlage macht.


Geschrieben

da mein Monitor dabei sauber bleibt... von mir aus..(bei fremden) ansonsten finde ich es nicht schlimm, wenn sich jemand dabei befriedigt.. mein Kopfkino arbeitet ja auch irgendwie wenn ich ein schönes Foto sehe... nur hab ich mich damit noch nie selbstbefriedigt...


Geschrieben (bearbeitet)

Wenn man einer Frau sagen würde ... dass man sich wegen ihres Bildes selbstbefriedigt hat, dann gefällt das (vermutlich den meisten) Frauen nicht.



Hey, was gibt es tolleres, als wenn ein Kerl meine Bilder und damit ja letztlich mich, so erotisch, atraktiv, sexy findet, dass er nicht anders kann, als es sich mit dem Gedanken an mich selbst zu tun. Ja, ich sehe es als Kompliment und wenn ich mal ehrlich bin, wozu sonst sollte ich erotische Fotos machen? Lächel.


bearbeitet von LadySchatten
Geschrieben

Lady, sehe ich wie du und das kann es sogar noch geben, wenn man so alt oder jung ist schmunzel wie ich.
Da ist vielleicht noch eine gewisse Naivität gefragt.

Aber am dieser Naivität ist ja eigentlich nichts auszusetzen. lach lore


Geschrieben

Aber am dieser Naivität ist ja eigentlich nichts auszusetzen



also ich würd es sicherlich nicht als Kompliment auffassen wenn ein fremder Kerl,der noch keine 2 wörter mit mir gewechselt hat, mir nahe legt er hätte aufgrund meiner bilder gewixt

Ich würde dann denken "ach so geil gewesen das er unbedingt nen wixvorlage nehmen musste weil jedes andere hätte wohl auch diesen Dienst tun können aber mein Bild war einfach als erstes da"

Aber is halt auch imma eine Auslegungssache gell


Geschrieben

wenn mir jemand mitteilt, er hätte aufgrund meiner Bilder gewixt, sag ich "bitte gerne" warum nicht?


4sarasvati
Geschrieben

warum sollte ich meine Partnerin nicht das sagen dürfen was ich denke? Insbesondere dann, wenn ich es nett meine?



Jo, wenn's denn ne Partnerin ist und nicht in der Schnupperphase...

Beider Kontaktaufnahme gibt es halt ein paar Dinge die erfahrungsgemäß eher funktionieren und ein andere Dinge, die eher in die Hose gehen.

Wer landen möchte, ist besser beraten, die soziale Realität für den Anfang mal so zu akzeptieren.

Kennt man sich ein bisschen, funktioniert das auch mit der richtigen Auslegung und dem verstehen wollen.



@Arschlecker,

Unter günstigen Umständen (Mann sympathisch, vernünftiger Zeitpunkt) würde ich dein Beispiel als Kompliment und ziemlich anregend empfinden.

Mir hat aber mal ein flüchtiger Bekannter, mit dem ich mich noch nie direkt getroffen hatte und den ich sowieso eher etwas anstrengend fand per E-Mail und ungefragt gebeichtet, dass er zwanghaft bis zu 20x täglich onaniert und dass er auch während er dies schrieb... bäh!
Ich wollte das definitiv nicht wissen.

Was für mich unangenehm bis evtl. abstoßend wäre, wäre nicht der Inhalt sondern die Situation - z.B. schlechtes Timing oder wenn die Intimität der Offenbarung nicht zum Grad der Bekanntschaft passt.

Wenn sich ein Unbekannter im Bus neben mich setzt und mir seine Lebensgeschichte vorträgt, vielleicht noch inklusive persönlicher Details und trotz deutlicher Signale meinerseits, dass ich meine Ruhe haben möchte, dann verspüre ich unabhängig der Bewertung des Inhalts auch nicht gerade das Bedürfnis, den Kontakt zu vertiefen....


Geschrieben


Trotzdem geistern die Vorstellungen von tumben schmuddeligen Kerlen, die sich vor tumben schmuddeligen Pornos einen runter holen, durch die Köpfe.



da ist wohl was dran, betonung auf vorstellung.. hier hat selbstbefriedigung etwas, das manche als eklig bezeichnen würden, oder auch als unästhetisch.. es ist einfach ein schwieriges thema, viele tun es, aber die wenigsten stehen offen dazu weil es in der gesellschaft einen ruf als minderwertigen ersatz für sex hat..

ob es einer frau gefällt dass sich ein mann wegen ihr selbst befriedigt hat, hängt meiner einschätzung nach ua davon ab, wer der mann ist, wie er zu ihr steht, wie er ihr es mitteilt, und unter welchen umständen er es sich besorgt hat..


×