Jump to content

Verheiratet und Bordell?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Hallo an alle,

ich will einfach mal in die Runde plaudern und erwarte (wirklich) ernst gemeinte Kommentare.

Ich bin mit meiner Frau jetzt 10 Jahre zusammen und seit knapp 3 Jahren verheiratet. Nun ist es so, ich liebe sie wirklich sehr, das einzige was nicht mehr klappen will ist der Sex. Es tut sich gar nichts mehr.

Wir sind beide recht attraktiv (ohne Selbstlob) und hätten beide keine Probleme eine Affäre zu haben, das will aber keiner. Stundenlange Gespräche haben uns nicht vorwärts gebracht, sie sagt sie hat einfach irgendwie keine Lust. Das geht jetzt schon fast 4 Jahre so. Ich war ihr bisher immer treu, ich halte es aber einfach nicht mehr aus, ich muss mal wieder "ran". Daher habe ich mir überlegt vielleicht einmal ins Bordell zu gehen, war dort aber noch nie, gleichzeitig habe ich aber das Bedenken das mein schlechtes Gewissen meinen kleinen Prinzen gar nicht zu Wort kommen lassen will.

Was sagt ihr zu meiner Situation? Affäre suchen? Ins Bordell gehen? Ich weiss im Moment einfach nicht mehr weiter...


bearbeitet von Aladriel
Geschrieben

Einen ernstgemeinten Kommentar kannst Du haben:

1. Willst Du hier doch nicht allen Ernstes eine Art "virtuellen Freibrief" fürs Fremdpoppen haben?

2. Lösen weder eine Affäre noch ein Bordell eure tiefergehenden Probleme wirklich!

3. Ihr solltet euch beide darüber klar werden, dass ihr entweder wie seit 4 Jahren auf dem gemeinsamen Sex (nicht nur poppen, sondern zum Sex gehört wesentlich mehr) verzichtet und beide damit klarkommt .... oder ihr solltet ehrlich zu euch selbst sein, dass eure Beziehung/Ehe vielleicht am Ende ist!


Geschrieben

Ich weiss ehrlich gesagt auch nicht was ich will, aber wahrscheinlich ist es doch am Ende. Scheiss verfahrene Situation.


Geschrieben

Diese Entscheidung kann Dir hier niemand abnehmen, sondern diese müsst ihr für euch beide selbst treffen!

Eine kleine Entscheidungshilfe wäre vielleicht eine ganz ehrliche Fragestellung:
Seit ihr beide glücklich, so wie ihr jetzt zusammenlebt? Denn in einer glücklosen Beziehung/Ehe wird jeder irgendwann "seelischen Schaden" nehmen.

Wenn Deine Frau mit der jetzigen Situation zufrieden ist, dann läge es an Dir, ob Deine Liebe oder Dein Trieb stärker sind... aber Affären oder Bordell würden das Problem nur verschleppen .. es aber nicht lösen!


Geschrieben

Dein Profil sagt so ziemlich genau das Gegenteil von dem,
was du hier im Thread so von dir gibst.

Ernst gemeinte Frage nun: Was sollen wir (die User von
poppen.de) denn nun glauben?


Du bist Single, suchst eine Affäre und hast keine Probleme,
eine solche zu finden. Was also, abgesehen von den
Widersprüchlichkeiten, möchtest du?



Du hast deine Partnerin geheiratet, obwohl sie zu dem
Zeitpunkt bereits etwa ein Jahr lang keine Lust hatte?
Das, so es denn stimmt, hat Respekt verdient!

Ein 28-jähriger Mann, der sicherlich Verlangen nach
Sex gehabt haben wird, entscheidet sich für eine Frau,
mit der seit einem Jahr wenig bis gar nichts läuft und
bleibt ihr weitere 3 Jahre treu!!!

Fremdgehen (egal ob ONS, Affäre, Bordell) passte da
nicht wirklich ins Bild ...


Geschrieben

Mmmmh ein Single, der verheiratet ist und so weiter

Muss ja nen Grund geben wieso du sie, trotz dem fehlendem Sex, geheiratet hast..und immer noch mit ihr zusammen bist

Genauso wird sie einen Grund haben wieso sie keine Lust hat mir dir zu schlafen

Das sind alles Hintergrundsachen, die man nicht kennt

Dennoch finde ich es ziemlich krass das du auch so ein Mann bist, der es nicht schafft ehrlich sein Profil auszufüllen und sich als Single ausgibt..für mich ein einfaches Koppschüddeln und Entscheidungen für dein leben solltest du alleine oder mit Hilfe von Freunden und Familie treffen


Geschrieben

Genauso wird sie einen Grund haben wieso sie keine Lust hat mir dir zu schlafen

@Aladriel - In Einbedenk dessen, dass, wie Du sagst, Du Deine Frau sehr liebst und ich davon ausgehe, dass Deine Frau Dich ebenso liebt, gälte es doch wirklich primär herauszufindem, worin die Unlust Deiner Frau begründet ist. Das kann psychologische und/oder körperliche Ursachen haben. Darauf würde ich mich an Euer beiden Stelle konzentrieren.

Wenn Du mit Deiner Frau offen über Deinen Drang gesprochen hast, der ja nur allzu natürlich nachzuvollziehen für Deine Frau sein sollte und sie Dir aus Liebe, weil ihr Dein Wohlergehen wichtig ist, zugesteht, den Druck anderweitig abzulassen, dann finde ich einen Bordell-Besuch ok. Aber auch würde ich mich vorher vergewissern, ob meine Frau das jetzt nur mir zuliebe gesagt hat und doch innerlich ein Problem damit hat. Dann wäre mir die Befindlichkeit meiner Frau wieder wichtiger. Etwas anders ist schon eine Affaire, da diese ein Mindestmaß an emotionaler Beziehung beinhaltet. Hier müsstest Du von Deinen ausschließlichen Gefühlen für Deine Frau ein wenig für eine andere abzweigen. Das musst Du dann mit Dir vereinbaren können, wobei, so denke ich, eine Affaire für Deine Frau wesentlich schwerer zu verkraften wäre, es sei denn, es macht ihr wahrhaftig kein Problem, Dein Verlangen nach Sex und die Liebe zu ihr trennen zu können.

Mich würde in dem Zusammenhang interessieren, wie schon zuvor angesprochen, warum Ihr Beide geheiratet habt, obwohl das Problem bereits ein Jahr bestand. Wie habt Ihr es zu diesem Zeitpunkt bewertet? Habt Ihr dort noch eine gemeinsame Sichtweise gehabt? Was hat sich, ausgenommen Dein angestauter Druck, daran bis heute geändert?


Summertime777
Geschrieben

Ich werds auch NIE verstehen, warum Leute im besten (Sex)alter mit Menschen liiert sind, die ihre Bedürfnisse nicht erkennen und befriedigen.
Sex ist nunmal der Hauptgrund, warum eine Beziehung eingegangen wird. Zumindest kann ICH alles andere auch gut alleine oder mit FreundInnen/ Bekannten.


Geschrieben




Was sagt ihr zu meiner Situation? Affäre suchen? Ins Bordell gehen? Ich weiss im Moment einfach nicht mehr weiter...

Ich kan nicht ganz nachvollziehen, warum ihr geheiratet habt, wenn das Problem bereits damals bestand...Hattest Du gehofft, dass es sich lediglich um eine vorrübergehende Phase handelt...? Und wie gestalten sich 4 Sexlose Jahre mit der Partnerin? Was versprichst Du Dir von Bordelbesuchen oder einer Affäre mal abgesehen von der daraus resultierenden kurzfristigen Erleichterung und dem damit verbundenen stets wachsenden schlechtem Gewissen? Und kann es sein, dass sich ihre Unlust lediglich auf Dich bezieht? Liebe Grüße von der Katastopha...


Cunnix
Geschrieben

Sex ist nunmal der Hauptgrund, warum eine Beziehung eingegangen wird...



Wahre Worte!


Geschrieben (bearbeitet)

Sorry das mit dem Singlestatus habe ich gar nicht gesehen, wird heute noch korrigiert.

Zum anderen war Sex niemals der Hauptgrund warum ich sie geheiratet habe. Es war Liebe. Natürlich habe ich damals gehofft das es sich um eine vorübergehende Phase handelt die auch wieder vorbei geht.
Nach Stunden- und Tagelangen Gesprächen habe ich ihr sogar dazu geraten es mal mit einem anderen zu probieren damit sie wieder in Fahrt kommt. Doch sie will einfach nicht.

Es hätte ja auch sein können das hier jemand ist der schon ähnliches durch hat um mir einen Tipp zu geben.

So... Beziehungsstatus geändert, habe ich wirklich nicht gesehen da es nur eine Auswahl mit "Single" und "kein Single" gibt, hab erst einmal suchen müssen wo das überhaupt steht.


bearbeitet von Aladriel
Geschrieben

Hat sie das thema schon mal bei ihrem Gyn angesprochen? "Normal" ist dieser Zustand für eine junge Frau mit Sicherheit nicht. Es könnte ein körperliches Problem sein - oder die Nebenwirkung bestimmter medikamente. (Es gibt medis, die die Libido einschränken!) Bei manchen frauen soll auch kurioserweise die Lust nachlassen, wenn sie die Pille nehmen. Das würde ich erstmal abklären.

Ist medizinisch alles in Ordnung, solltet Ihr eine Paartherapie machen. Wendet euch an Pro familia.


ohne-limitsDWT
Geschrieben

Wenn es dir nur um die Befriedigung geht, dann gehe in ein Bordell.

Geht es dir aber um guten Sex und einer funktionierenden Beziehung, dann suche mit deiner Frau einen Spezialisten auf.


mundspieler
Geschrieben


Sex ist nunmal der Hauptgrund, warum eine Beziehung eingegangen wird.



Die Frage ist hier aber, wie eine langjährige Beziehung w e i t e rgegangen wird.

Dem TE würde ich daher eher einen Gang zum Paartherapeuten empfehlen als einen Gang ins Bordell, insofern beide einverstanden sind. Davon würde ich mir mehr versprechen: Bordell oder Affaire ist nur hinausgeschobenes Unglück. Schließlich hast du aus Liebe geheiratet, wie du sagst, dafür muss man schon was tun.


Geschrieben

4 Jahre keinen Sex,und trotzdem die Pille? Mal ein Grund zum nachdenken.
Die Frau wird ja nicht ganz Blöd sein. Wenn es 4 Jahre keinen Sex in der Ehe gab, dann geht sie bestimmt davon aus, dass Du Deinen Spaß woanders hast. Vielleicht ist es ja so für sie in Ordnung.


Geschrieben

4 Jahre keinen Sex,und trotzdem die Pille? Mal ein Grund zum nachdenken.



Wir wissen es ja nicht, vielleicht hat sie ja die besten Vorsätze und der Körper oder die Psyche spielen ihr einen streich. Das sollte eben ein Fachmann klären.

Das Wichtigste ist, dass beide zu einer Lösung kommen wollen.


Einsiedler27
Geschrieben

Erwarte dir nicht zuviel von einem Bordellbesuch, es macht Spaß, bleibt aber sehr distanziert, nicht wie zuhause ...


Geschrieben

1. Gemeinsamer Besuch bei einem Eheberater,
2. Bordell, why not?
3. Sprecht mal über einen Swingerclubbesuch.


Geschrieben (bearbeitet)

Das Leben ist viel zu kurz um zum Therapeuten zu gehen.

Was soll der machen???
Wer ist da ehrlich??
Soll sie sagen, daß sie einen Farbigen will?
Soll der T. einen Hebel umlegen,.. von kein Bock auf Hure??

Du musst von dir aus aus dem Quark kommen und heraus finden woran es liegen kann!!
Hat sie Hängedinger o. große Füße??
Zieht sie sich vor dir aus?
Wie verhält sie sich wenn das Thema Sex aufkommt?

4 Jahre ist verdammt harter Tobak...
Macht die sich keine Gedanken darüber was ein Mann braucht?

Ich war mit Frauen zus. die habe/hätte ich 5 mal am Tag, andere wiederum nur einmal im Monat. Ob das Psyche oder Kopfkino ist weiss ich nicht. Ist mir auch egal.
Geh ins Bordell wenn es dir ab und an mal reicht und lass deine Ehe so weiter laufen.

Pille@
Nehmen viele Frauen um ihre Periode angenehmer zu gestalten.


bearbeitet von Monsterhase
black696
Geschrieben

@lustverlierer
danke für deine mühe. ich wollt hier ernsthaft antworten. ich mach mir selten die mühe erst ins prof eines te's zu gucken.
naja nu kann ich mir weitere gedanken auch sparen, deshalb noch ma, danke


Geschrieben

@Lustverlierer

Also ich suche ja hier nicht nach allem was es zu poppen gibt. Ich sagte auch nicht das von uns beiden jeder ständig eine Affäre findet, sondern das es genug Möglichkeiten GÄBE. Ich bin ihr bisher treu gewesen ich denke von ihr kann ich das auch sagen, so viel Schneid muss jeder haben ehrlich zu sein. Ich habe Sie mehrmals gefragt ob es jemanden anderes gibt und sie verneint. Ich glaub ihr das auch.

Ich bin im Moment wohl ein wenig verzweifelt, dazu kommt der Frühling der sowieso immer alles noch krasser erscheinen lässt, im Moment habe ich auch ein unbändiges Verlangen einfach nach Sex, was ich doch aber eigentlich mit meiner Frau will. Ach verdammt, es tut mir leid wenn man hier als unehrlich rüberkommt, habe halt gedacht man kann sich hier vielleicht Rat holen von erfahrenen Menschen. Ich will ja auch keine Affäre an sich, eben einfach nur mal wieder sexuelle Aktivität.

Ich werde mal Pro Familia probieren, das ist ein ganz guter Tipp.


Geschrieben

@Aladriel

Koch hoch.

sprich doch noch mal mit deiner Frau über Deine Bedürfnisse, auch dass du Dir überlegst, Dir anderweitig Sex zu holen, wo auch immer.
Wenn ihr was an Dir liegt, wird sie Dich verstehen und versuchen etwas zu ändern.
Wenn die Beziehung sonst gut ist (Sex ist ja nicht alles) wäre es schade hinzuschmeissen.

Es gibt schon psychologische Hilfe, sicher es gibt Menschen denen ist die Erotik nicht so wichtig, aber garnicht ist für eine junge Frau nicht normal.
Vielleicht hat ihr irgendwas die Lust genommen, was garnichts mit Dir zu tun hat.

Offenheit ist halt wichtig von beiden Seiten.

Vielleicht hilft der Gynäkologe mit Tips, vielleicht auch der Hausarzt.
Schade ich hab hier eine Gynäkologin, die auch eine Psychologin in der Paxis hat.

liebe Grüße
Sabrina


Geschrieben

80% aller Bordellgänger sind verheiratet oder in einer festen Beziehung.

Liebe ist eine Belohnung, die man sich verdienen muss.
Wenn die Frau also der Meinung ist, sie müsse keine Lust mehr auf Sex haben (und das längere Zeit anhält), hat der Mann durchaus das Recht, ein Bordell aufzusuchen.

Wenn er dann seine Bedürfnisse befriedigt hat, kann er sich wieder den Beziehungsproblemen widmen.


cuddly_witch
Geschrieben

[QUOTE=Aladriel;7794041 Was sagt ihr zu meiner Situation? Affäre suchen? Ins Bordell gehen? Ich weiss im Moment einfach nicht mehr weiter...[/QUOTE]


Scheiden lassen?????? Oder willste die nächsten weiss nicht wieviel Jahre man noch an Sex denkt ins Bordell gehen oder ne Affaire haben oder möchtest du glücklich sein und ausgeglichen und deinen Sextrieb ausleben?????

Ich würde mich scheiden lassen. Aber wenn das schon 4 Jahre geht und ihr seit 3 Jahre verheiratet, warum habt ihr dann geheiratet? Liebe kanns ja nicht sein dann!


Engelschen_72
Geschrieben

Ich würde mich scheiden lassen. Aber wenn das schon 4 Jahre geht und ihr seit 3 Jahre verheiratet, warum habt ihr dann geheiratet? Liebe kanns ja nicht sein dann!


Lesen hilft manchmal ungemein

Zum anderen war Sex niemals der Hauptgrund warum ich sie geheiratet habe.Es war Liebe. Natürlich habe ich damals gehofft das es sich um eine vorübergehende Phase handelt die auch wieder vorbei geht.


Und wenn es Aladriel egal wäre, dann würde er wohl kaum fragen, was er tun kann.
Auf MICH macht es nicht den Eindruck, daß er den einfachsten Weg wählt ( in diesem Fall den Betrug, wie und mit wem auch immer ) , sondern versucht das Problem zu klären/zu lösen.

Ich werde mal Pro Familia probieren, das ist ein ganz guter Tipp.


Den Tip von Mandarina finde ich sehr gut!
Geh gemeinsam mit deiner Frau dorthin, dort wird auch eine gynäkologische Untersuchung gemacht, vielleicht hat das Ganze körperliche Ursachen.

Liebe ist eine Belohnung, die man sich verdienen muss.


Wer so über Liebe denkt, der hat wohl noch nie wahrhaftig geliebt. Aber das wäre ein anderes Thema.

Wenn die Frau also der Meinung ist, sie müsse keine Lust mehr auf Sex haben (und das längere Zeit anhält), hat der Mann durchaus das Recht, ein Bordell aufzusuchen.


Wenn ich so eine gequirlte Scheisse lese .
Schon mal darüber nachgedacht, daß sexuelle Unlust auch körperliche oder seelische Gründe haben kann?
Manchmal sind es auch Ursachen, die einem selber nicht so bewusst sind.
Aber natürlich ist Frau IMMER der Meinung, sie müsse Mann den Sex verweigern, einfach so .
Wenn ich deine Hirngrütze lese, dann kommt mir das Essen von gestern mittag hoch!
Den Weg, den der TE geht, ist der richtige! Problem -&gt analysieren -&gt Hilfe holen und dann weitersehen.
Ich finde es toll, daß es Männer gibt, die eben so drauf sind und nicht direkt, wenn ihre Partnerin keine Lust hat, ihren Sex woanders ausleben.

Viel Glück Aladriel!


×