Jump to content

Warum Länger?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Nicht was Ihr schon wieder Denkt......Nein

Warum legen so viele Frauen Wert darauf, dass der Mann länger ist. Sind das Überbleibsel aus einer Zeit in dem die Frau dem Manne Untertan war? Sind die meisten so devot, dass sie aufsehen wollen?
Ist es die Sehnsucht nach Schutz und Geborgenheit?
Oder geht es einfach nur darum, nicht beim Bummeln durch die Stadt aufzufallen und ist eher ein Ausdruck für mangelndes Selbstwertgefühl.

Was ist es?


noregrets60
Geschrieben

Wenn die Frau größer ist, dann denkt sie vielleicht, dass sie im Haushalt auch die körperlich schwere Arbeit machen muss und auch selber die Feinde abwehren muss.


Engelschen_72
Geschrieben (bearbeitet)

Viele Frauen mit denen ich gesprochen habe, für die nur ein Mann in Frage kommt, der grösser ist, sagten, daß es ihnen darum geht, daß sie zu einem Mann aufschauen möchten, eine "grosse" Schulter zum Anlehnen brauchen etc..

Ich selber habe meine "Männerauswahl" noch nie an der Körpergrösse festgemacht! Bei fast `nem Meter achtzig als Frau isses auch nicht so einfach .
Für mich hat Stärke, anlehnen, ausstrahlen von Geborgenheit und das Gefühl beschützt zu werden nix mit der Körpergrösse zu tun!
Und JA, ich hatte noch nie einen Partner, der grösser war wie ich. Entweder gleich gross oder bissel kleiner. Hab ich keine Probleme mit, weil mir andere Dinge wesentlich wichtiger sind.


bearbeitet von Geile72
NewVision
Geschrieben

hatte früher mal eine freundin, die minimal größer war. hohe schuhe und ich war dann der kleinere.

hatte mich nicht weiter gestört, aber ich glaube das es in der gesellschaft immer noch komisch angesehen wird, wenn die frau deutlich größer ist.
habe vor einiger zeit in der fußgängerzone auch mal ein pärchen gesehen, wo sie nen kopf größer war. ich fands nicht schlimm oder unbedingt beachtenswert. aber es fällt halt auf.

denke auch, das es eine sache des "beschützerinstinkts" ist. der mann is größer und stärker und passt auf seine frau auf. typische evolutionsgeschichte
auch wenns heute nicht unbedingt benötigt wird, es ist dennoch in uns drin.

meiner meinung nach sollte es aber jeder handhaben wie er möchte.


Geschrieben


Warum legen so viele Frauen Wert darauf, dass der Mann länger ist.



Warum wird immer so viel verallgemeinert

Ich hatte wesentlich größere Männer, größere Männer, gleichgroße Männer und einen Mann der ein wenig kleiner war als ich.

Im wesentlichen hängt es doch vom Mann ab, was er für eine Ausstrahlung hat und ansonsten sollte man einfach die unterschiedlichen Geschmäcker einfach respektieren.

Jeder Jeck ist anders und für jeden Topf gibt es nen Deckelchen.

In meinen Augen sind das keine Überbleibsel von was weiß ich wann ... sondern es sind einfach unterschiedliche Geschmäcker. Für die ein oder andere Frau mag es sein, dass sie sich beschützter fühlt (die Illusion ist spätestens dann zuende, wenn der große Mann charakterlich ne Falsche ist), die andere möchte zu einem Mann aufschauen ...

... defacto ist es doch so, dass im Laufe einer Beziehung grade die Körpergröße das letzte Kriterium ist was einen noch irgendwie interessiert.


rita07
Geschrieben

Ich denke schon, daß das Verlangen nach einem größeren Mann aus meinem unbewußten Wunsch entsteht, meinen späteren Kindern mehr Länge zu geben. Dieser Wunsch sitzt sowohl bei Weibchen als auch bei Männchen in den Genen. Anders ist nicht zu erklären, daß Männer, die sich für mich interessierten immer deutlich größer waren. Ist auch gut so, denn wäre er kleiner als ich, wären wir so drollig, daß wir im Flohzirkus auftreten müssten.

Nur um eventuellen Mißverständnissen vorzubeugen, ich möchte keine Kinder.


cuddly_witch
Geschrieben

Schutz und Geborgenheit gehört schon mit dabei.

Aber ich finde ganz einfach, dass es lächerlich aussieht, wenn der Mann kleiner als die Frau ist. Das geht gar nicht.

Letztes Wochenende hatte ich auch wieder so ein übles Erlebnis. (Deswegen sollten die Kerle vielleicht doch bei der Wahrheit bleiben bei der Größenangabe im Profil). Ich hatte mich schon nur wider Willens getroffen, weil da 1,75 m stand, das ist mir deutlich zu klein. Als wir uns trafen (ich hatte schon bewusst meine ganz ganz ganz flachen Schuhe angezogen) konnte ich ihm auf seine braunhaarige Glatze kucken. Das find ich dann schon uncool sowas...lol

Ja ne, also er sollte schon so mindestens 10 cm grösser sein, dass Frau auch mal schicke Schuhe anziehen kann und er dann trotzdem noch grösser ist (das wär so zwischen 1,80 m und 1,90 m)


Schlüppadieb
Geschrieben

... seine braunhaarige Glatze ....





noregrets60
Geschrieben

Beim franz. Präsidenten darf "sie" nun keine Schuhe mit hohen Absätzen mehr tragen, weil "er" die nun trägt. Außerdem steht er bei gemeinsamen Fotos meist eine Stufe höher als sie, um gleich groß zu erscheinen...

Frauen scheint es aber auch in die Höhe zu ziehen. Die Absätze von Frau Beckham bei der Trauung am letzten Freitag waren schon spektakulär. Nur der Hut war unverständlich klein. Hüte haben ja auch die Funktion, jemanden größer zu machen (siehe Titra). Das ist Frau Beckham nicht so wichtig gewesen, oder es gab statische Probleme in Verbindung mit den hohen Absätzen.

Genetisch scheint mir die Erklärung von @Rita schlüssig. Auch die Schutzfunktion spielt wohl eine Rolle.


Geschrieben

ich hab eine echt merkwürdige Entdeckung gemacht, die zumidnest bei mir immer stimmt.
Ich interessiere mich zwar für kleinere Frauen, aber ist mir aufgefallen, dass diese fast immer nur auf sehr große Männer stehen. Umgekehrt, Frauen, die meine Größe haben, oder sogar ein wenig größer sind, stehen auf mich.

Ist da was dran? Würde mich interessieren, ob kleinere Frauen (1,55m bis 1,6m) wirklich auf "Riesen" stehen? Irgendwelche Komplexe?


LieBär-1966
Geschrieben

Aus einer Antwort an mich auf einem anderen Portal (172=ich, 160=sie):

- die Körpergröße von 172 passt augenscheinlich ganz gut zu 160... nur geht mein persönliches Anziehungsempfinden ab 180 los :-(


wenn also ein Größenunterschied von 20cm notwenig ist: .oO(wofür braucht man 20cm? very,very high heels?)

wo sind die Frauen kleiner als 152cm?

oder suchen diese Frauen dann mindestens 190cm?


Topbody
Geschrieben

... also er sollte schon so mindestens 10 cm grösser sein, dass Frau auch mal schicke Schuhe anziehen kann und er dann trotzdem noch grösser ist (...)


Aha, wenn eine Frau "schicke Schuhe" anzieht wird sie also größer? Da musst du etwas Grundlegendes falsch verstanden haben.

"Schick" bedeutet geschmackvoll, elegant.
Was soll aber daran elegant sein, wenn eine Frau ihr Bein künstlich verlängert? Manche Frauen machen das, weil

  1. Sie hoffen, dadurch ihre Stampferbeine "schlanker" aussehen zu lassen. Das geht aber in der Regel schief, weil ein Elefantenbein trotz Verlängerung ein Elefantenbein bleibt
  2. Ihr skelischer Index (Verhältnis Beinlänge zur Körperlänge) eher niedrig ist und dadurch die Körper-Proportionen gestört sind. Deswegen werden die Frauen mit hohem Absatz immer unter dem Verdacht der "Missproportion" angeschaut - weisen sie doch mit ihrem hohen Absatz extra noch auf eine mögliche Problematik bei den Proportionen hin. Chinesinnen haben im Übrigen einen sehr niedrigen skelischen Index. Deshalb lassen sie sich auch gerne die Beine brechen und mit Längengewinn wieder zuammenwachsen.
  3. Sie denken, sie wirken dadurch elegant. Aber eher das Gegenteil ist der Fall. Geben sich doch die meisten der Lächerlichkeit preis bei ihren Gehversuchen. Nur die allerwenigsten Frauen beherrschen trotz hoher Absätze einen Gang, der Grazie, Anmut und Schönheit vereint



Die meisten Frauen wären gut beraten, wenn sie auf "schickes" Schuhwerk verzichten würden, weil sie dadurch das Gegenteil des Erhofften erreichen.
Nur diejenigen, bei denen eh alles stimmt, können hochhackige Schuhe anziehen. Aber an denen sieht sowieso alles gut und damit wirklich schick aus.


rita07
Geschrieben

Danke für Dein Kompliment, Topbody, hast mir schon lange kein so schönes mehr gemacht.


Topbody
Geschrieben

Wenn das auf dich zutreffen sollte, hast du dieses Kompliment auch wirklich verdient.


rita07
Geschrieben

Würden sich einige mit den mendelschen Regeln befassen, könnten sie leichter begreifen, was die genetische Suche auslöst.

Topbody, wie kannst Du zweifeln? Besitze ich doch die Gabe, alles zu meinem Vorteil zu sehen.


Geschrieben

Mir persönlich ists egal,wie groß der Mann ist.Ich stehe da eher auf die geistige Größe
Habe allerdings die Erfahrung gemacht, dass erheblich kleinere Männer Probleme haben,mich in meiner Lieblingsstellung zu Vögeln
Schuhe mit höheren Absätzen besitze ich gar nicht, kann damit nicht laufen.Meine Beine sind auch so 1,09m lang


Schlüppadieb
Geschrieben


Klär mich mal zu "Lieblingsstellung" auf


rita07
Geschrieben (bearbeitet)

Na doggy, ein kleinerer Mann landet in ihrer Nase, Prickel


bearbeitet von Rita07
Geschrieben

Couriosity kills the cat,Prickel


sleeping_beasty
Geschrieben

Ich bin auch eine von denen, die auf "lange Lulatsche" steht (O-Ton meiner 1,52m Freundin).
Woran genau das liegt, weiss ich nicht, aber auch, als ich noch keine Absatzschuhe getragen habe, fand ich Maenner, die mich um 10-20cm ueberragen, am attraktivsten.
Vermutlich hat das was mit Beschuetzer-sein zu tun: es ist schon toll, wenn man einen Mann hat, der problemlos Spinnen aus den Zimmerecken entfernen kann.
Aber jemand, neben dem ich in hochhackigen Schuhen ein gutes Bild abgebe, punktet fuer mich deutlich hoeher - auch wenn ich nur selten welche trage...

Nur die allerwenigsten Frauen beherrschen trotz hoher Absätze einen Gang, der Grazie, Anmut und Schönheit vereint

Dem stimme ich nicht zu. Ich finde diese ewigen flip-flops an Frauenfuessen schlimm - und noch schlimmer den Watschelgang, den sie den meisten Traegerinnen verursachen. Habe selten eine Frau gesehen, die in guten Absatzschuhen watscheln wuerde. Ich finde sowohl die gestreckte Haltung, den bewussteren Gang und auch die Proportionen von Frauen in schicken Kleidern mit Absatzschuhen dazu schoen.


PainLady
Geschrieben (bearbeitet)

Grundsätzlich finde ich es auch schöner, wenn ein Mann größer ist als ich. Und auch bei mir hats vor allem mit den Schuhen zu tun (Frauen und ihre Schuhe ). Bei meinen Exfreunden bin ich schweren Herzens auf Turnschuhe umgestiegen, weil ich die sonst überragt hätte. Auf einen Mann runter zu schauen reizt mich nicht (außer ich hab da gerade Lust drauf), devot bin ich dafür aber bestimmt nicht. Lieber lauf ich dann hochhakig durch die Stadt, mit ihm an meiner Seite, ohne dass sich der Verdacht auftut, ein Kind würde (von der Größe her) neben mir laufen.
Praktisch ist das aber auch, wenn er überall drankommt.
Im Grunde genommen mache ich meine Partnerwahl nicht von der Länge des Mannes abhängig, auch wenns schon einige Vorteile hat.


bearbeitet von PainLady
Geschrieben

Was macht allerdings Mann, wenn er deutlich länger ist? Ich für mich finde kleine Frauen (unter 1,75) wenig attraktiv. Liegt vielleicht daran, dass ich zwei Meter bin. Mit einem Grössenunterschied musste ich schon immer leben. Als junger Mann habe ich mich schon ab und an mit Zwerginnen abgegeben. Was ich heute nicht mehr unbedingt täte, es sei denn, mein Beschützerinstinkt würde geweckt. Von einer dünnen, kleinen, lockigen Frau.

Anyway: Andere Männer können es sich raussuchen, ob sie grösser oder kleiner sein wollen als ihre Partnerin. So wie es aussieht, werde ich wohl immer grösser sein als die Frau in meinen Händen.
Das ist aber durch gelebte Wirklichkeit in Ordnung.

Konklusion: Ich finde einen Grössenunterschied von 10 bis 20 cm ok. Mehr erregt auch bei mir Heiterkeit, wie z.B. Ecclestone mit seiner (ist sie es noch?) Freundin. Aber kleine Männer sind ohnehin manchmal seltsam.


Geschrieben

ich wöllte aber als man auch keine frau die nun 10-20 cm grösser als ich ist


Geschrieben

Auf einen Mann runter zu schauen reizt mich nicht



Woran liegt es? Weil es Gewohnheit und Norm ist, oder steckt es in den Genen, ist Frau so Programmiert?


PainLady
Geschrieben

Ich kann dir nicht sagen, wie das bei anderen Frauen ist. Bei mir ist es halt so, dass ich einen kleineren Mann eher als putzig empfinde.


×