Jump to content
Delphin18

Dominique Strauss-Kahn

Empfohlener Beitrag

Delphin18
Geschrieben (bearbeitet)

Die Frage, ob er schuldig ist, oder nicht, stellt sich für mich garnicht.

Selbst wenn er Opfer eines Komplotts geworden und tatsächlich von einvernehmlichem Sex ausgegangen sein sollte,

finde ich es erschreckend, wenn ein Mann in dieser exponierten Position seinen Schwanz kein bisschen unter Kontrolle hat.


bearbeitet von Delphin18
rita07
Geschrieben

Was hat der Schwanz mit der exponierten Stellung zu tun? Ist das eine Stellung, in der man(n) besser den Schwanz einziehen sollte?

Seit Rudi Assauer und später Kachelmann - um nur die jüngste Vergangenheit zu nennen - scheint es Sport geworden zu sein, Männer im nachhinein zu diffamieren.


Geschrieben

Ich vermute mal, dass diese Leute von so vielen Arschkriechern umgeben sind, dass sie irgendwann selbst glauben, dass sie schon fast zu den Gesalbten gehören.

Und da kann man sich eben alles erlauben.

Interessant finde ich in dem Zusammenhang, dass ihm bei einer Verurteilung mindestens 25 Jahre drohen.
Hier ist ein Mörder schon nach ein paar Jährchen wieder frei...


Der Mann


BabetteOliver
Geschrieben

gestern bei Lanz erzählte Thomas Anders, er sei einmal im Hotel um 10 Uhr vormittags nackt aus dem Badezimmer seiner Suite gekommen.
Da war das Zimmermädchen schon am Bettenmachen gewesen. Er hat sie sofort des Zimmers verwiesen.
Sie ist rausgelaufen und beim Rauslaufen rief sie "er hat mich angefasst".

Der Vorfall hat keine weiteren Konsequenzen gehabt. Aber er zeigt, wie schnell ein bekannter Mann in Gefahr kommt.


Ballou1957
Geschrieben

Gilt für den IWF auch das Zölibat ?

Ansonsten gäbe es für mich als einziges Kriterium die Frage, ob oder ob nicht freiwillig.

Lustig ist auch, dass medial von "fluchtartigem Verlassen" gesprochen wird - aber der Termin in Brüssel, für den er hat fliegen müssen, schon vorher festgestanden hatte und wegen der Verhaftung geplatzt ist.


Delphin18
Geschrieben (bearbeitet)

Wer in einer derart exponierten Stellung ist, weiß, dass ein solcher Skandal mindestens das Ende seiner Karriere bedeutet.

Er wurde in Frankreich als Präsidentschaftskandidat gehandelt und weiß, dass er nicht nur Gegner, sondern auch Feinde hat.

Bei Kachelmann kann man sich vor Gericht oder in Emma streiten, ob die Aussagen seiner Ex stimmen oder nicht.

Aber hier liegt der Fall doch völlig anders. Er hat wohlgemerkt in einem 4- oder 5-Sternehotel übernachtet.

Wenn ich dort nackt aus der Dusche komme, ist dort kein Zimmermädchen, denn wenn sie hereingekommen wäre, hätte sie gehört, dass da jemand duscht und wäre wieder gegangen.

Falls sie nicht gehört haben sollte, dass jemand duscht, verlässt sie sofort das Zimmer, sobald ich hereinkomme.


Wenn ich nackt aus der Dusche komme und Sie nicht sofort das Zimmer verlässt, beschwere ich mich sofort telefonisch bei der Direktion über diese Belästigung. Das wird sie nicht riskieren.

Also: ein Zimmermädchen hält sich in meiner Gegenwart genau dann in meinem Zimmer auf, wenn ich sie gerufen habe.

Wenn ich aber nackt aus der Dusche komme, und ein fickbereites Zimmermädchen hält sich in meinem Zimmer auf, schrillen bei mir als mäßig intelligentem Menschen alle Alarmglocken und ich weiß, dass da was faul ist.

Wenn sich aber ein IWF-Präsident und künftiger Präsidentschaftskandidat ein Zimmermädchen bestellt, um sie zum Oralsex zu zwingen, packt mich das blanke Entsetzen vor so viel triebgesteuerter Dummheit - zumal er sich auch teure und diskrete Escortdamen leisten kann, die mit Sicherheit reizvoller sind als ein durchschnittliches Zimmermädchen.


bearbeitet von Delphin18
Segramon
Geschrieben

Ich werde mich mit meiner Beurteilung zurückhalten.
Bislang sind nur Pressemitteilungen und -berichte bekannt. Mit anderen Worten: wir alle sind auf Informationen aus zweiter Hand angewiesen.
Das ist schon ärgerlich genug: nicht ohne Grund hat sich - bei allen Unterschieden im einzelnen - weltweit der Standart durchgesetz, dass über Gerichtsmasse (namentlich Kriminalanklagen) nur entscheiden kann, der die Zeugen und sonstigen Beweismittel aus eigener Anschauung kennt (sog. Unmittelbarkeitsmaxime).
Hinzu kommen zwei weitere Probleme: die Journalisten selbst sind auf andere Quellen angewiesen, berichten also schon nicht aus eigenem Wissen. Oder drastischer: ihre Kenntnisse sind vorher gefiltert worden - durch das Gericht, den D.A. und die Verteidigung.
Schließlich sind Journalisten auch nicht eben die besten Übermittler: sie verfolgen auch eigene Interessen (insbesondere Auflage). Da kommt ein kribelliges Sujet (Sex interessiert immer) gerade recht. Würden jetzt in New York (oder auch in Mannheim) gerade nicht Sexualdelikte, sondern unkonventionelle Verträge oder kreative Buchführungsmethoden erörtert, wäre das Interesse deutlich verhaltener.


Delphin18
Geschrieben

Ein steifer Schwanz kennt kein Gewissen.


Den Spruch hab ich natürlich erwartet


Zu deinem Text: Meinst du nicht, dass du ein paar zu viele "wenn" drin hast?
Gegenwärtig betreiben alle die, die über die Hintergründe spekulieren, Kaffeesatzleserei.

Genau diese Kaffeesatzleserei ist ja völlig überflüssig.

Allein die Tatsache, dass er überhaupt in eine solche Lage geraten ist, zeugt von einer derartigen Strunzdummheit, dass sie mit seiner beruflichen Position in keiner Weise vereinbar ist.


Geschrieben



Seit Rudi Assauer und später Kachelmann - um nur die jüngste Vergangenheit zu nennen - scheint es Sport geworden zu sein, Männer im nachhinein zu diffamieren.



Nun, wer den Tanz auf dem Vulkan liebt sollte sich nicht wundern wenn er hinein geschuppst wird.
Wer glaubt, Geld, Macht, Ansehen,guter Sex und schönen Frauen lassen sich so leicht vereinbaren, der irrt

Man kann nicht alles im Leben haben... und vielleicht ist das auch gut so


Ballou1957
Geschrieben

Allein die Tatsache, dass er überhaupt in eine solche Lage geraten ist, zeugt von einer derartigen Strunzdummheit, dass sie mit seiner beruflichen Position in keiner Weise vereinbar ist.



Ohne Kenntnis dessen, was geschehen ist, ist diese Aussage zumindest leichtfertig.

Sofern es eine Falle war, um ihn politisch als Präsidentschaftskandidat zu demontieren, wären es sicherlich keine Stümper, die da am Werk gewesen wären. In dem Falle wäre es ein fragwürdiges Rechtsempfinden, das Opfer zu verurteilen.


Geschrieben

Scheinbar ging DSK davon aus, daß er sich in seiner Position einfach alles erlauben kann und es als Kavaliersdelikt angesehen wird, wie alles andere auch, was er schon in der Vergangenheit gemacht hat.
Damit hat er wohl wirklich ned gerechnet, daß er sogar aus dem Flugzeug wieder rausgeholt wird...
und mal ein Kittchen von innen sieht


Geschrieben

Stimmt zur Zeit ist alles etwas undurchsichtig

Wär auch nicht das erste mal das man sich auf dieser weise unliebsamen Personen entledigt.

Der französische Präsident hat einen Grund Frau Merkel auch

Ein potenzieller Gegner bei der anstehenden Wahl

und Frau Merkel hätte gern einen deutschen als IWF Chef um ihren Euro zu retten.

denke mal gewichtige Gründe


Geschrieben

das wirds gewesen sein, das zimemrmädchen steht auf der gehaltsliste vom bundesnachrichtendienst.

ich bin wirklich froh, das wir den fall hier so schnell aufklären konnten


Geschrieben

Muß mal lachen eben... Sarkozy und DSK nehmen sich wirklich ned viel, beides sind ziemliche Gockel!

Und Frau Merkel greift auch zu kurz, wenn sie glaubt, ein deutscher IWF-Chef könne den Euro retten.
Den "rettet" definitiv keiner mehr, und das wissen auch alle Verantwortlichen längst.


Geschrieben

das zimemrmädchen steht auf der gehaltsliste vom bundesnachrichtendienst.



Ich tippe auf den CIA


BabetteOliver
Geschrieben

Wenn ich dort nackt aus der Dusche komme, ist dort kein Zimmermädchen, denn wenn sie hereingekommen wäre, hätte sie gehört, dass da jemand duscht und wäre wieder gegangen.

Du hast aber gelesen, was Thomas Anders über seine Begegnung im mit einem Zimmermädchen erzählt hat?
(die Sternezahl war die gleiche)


Geschrieben (bearbeitet)

Die Frage, ob er schuldig ist, oder nicht, stellt sich für mich garnicht.

....

finde ich es erschreckend, wenn ein Mann in dieser exponierten Position seinen Schwanz kein bisschen unter Kontrolle hat.



Damit scheinst du aber für dich die Schuldfrage geklärt zu haben, wie mir deucht.

Dieser Sachverhalt um DSC interessiert mich eher wenig. Zeigt er nur einmal mehr, dass auch Menschen an exponierter Stelle halt nur Menschen sind.

Du scheiterst für mich jetzt an einer zu hohen Erwartungshaltung an die Vorbildfunktion solcher Leute, die in der heutigen Medien- und Internetlandschaft kaum noch aufrechtzuerhalten ist. Man kann halt vieles nicht mehr so einfach unter den Teppich kehren.

Ich messe solche Leute nur an dem, was sie fachlich leisten und inwieweit sie noch dem Allgemeinwohl dienen oder nicht. Mit anderen Worten, ob sie also in ihrer Funktion noch funktionieren oder nicht.

Und was das anbelangt, da liegen z.B. zwischen DSC und dem Schädling KTzG ganze Universen.


LG xray666


bearbeitet von xray666
Lichtschimmer
Geschrieben (bearbeitet)

Und wenn überhaupt hat ein Mann von 3,4 Mrd. eine Frau unter 3,6 Mrd. geschändet. Er war halt nur ein hochrangiger Funktionär. Eigentlich ist es lächerlich, dass das Interesse mit der Bekanntheit steigt.

Und er darf auch seinen Dödel EINVERNEHMLICH reinstecken, wo er mag. Dass er mit einem Zimmermädchen Sex hatte (gewollt oder ungewollt) ist von weitaus geringerer Weltbedeutung als die Frage, wer sein Nachfolger wird.

Wir leben aber halt in einer Bild- und Goldene-Blatt-Welt.


bearbeitet von Lichtschimmer
Delphin18
Geschrieben

Ohne Kenntnis dessen, was geschehen ist, ist diese Aussage zumindest leichtfertig.


Di4e Möglichkeit, dass

ein auch nur durchschnittlich intelligenter Mann,

der etwas im Leben zu verlieren hat,

seine Triebe auch nur ansatzweise im griff hat und nich völlig schwanzgesteuert ist,

nach wenigen Minuten seinen Schwanz im Mund eines ihm völlig unbekannten Zimmermädchens wiederfindet

gibt es nicht.

Und dass sich schein Schwanz in ihrem Mund befand, hat noch niemand bestritten.


Du hast aber gelesen, was Thomas Anders über seine Begegnung im mit einem Zimmermädchen erzählt hat?

Frag mich mal, was ich von Thomas Anders halte und von seinen Geschichten, die er in Talkshows erzählt.

Da verlasse ich mich lieber auf dreißig Jahre Hotelerfahrung. Und glaub mir: in amerikanischen Hotels sind Zimmermädchen noch viel zurückhaltender als in Europa.

Wer in den USA lebt weiß das.


Geschrieben

everybody love somebody sometimes, dürfte auch frau klatten mal geträllert haben.

ich mein, ich selbst würde mich auch freuen wenn ich aus der dusche komme und ein " fickbereites zimmermädchen" vorfinde
gottseidank kräht bei mir kein hahn danach.


Ballou1957
Geschrieben (bearbeitet)

@Delphin: Deinen Worten entnehme ich, dass Du dabei warst!

Hattest Du keine Angst um Deine Reputation ?


bearbeitet von Ballou1957
Lichtschimmer
Geschrieben (bearbeitet)

Und dass sich schein Schwanz in ihrem Mund befand, hat noch niemand bestritten.

so what?! Ist seine Sache... (sofern sie einverstanden war)


bearbeitet von Lichtschimmer
Delphin18
Geschrieben

@Delphin: Deinen Worten entnehme ich, dass Du dabei warst!

Wie kommst Du auf das dünne Brett?

Wenn ich sage, dass es die Möglichkeit garnicht gibt, muss ich nicht dabei gewesen sein.


Ballou1957
Geschrieben

Was wirklich geschah in Suite 2806 des Luxushotels Sofitel, das wissen nur der IWF-Boss und das 32-jährige Zimmermädchen. Nach dem Vorfall werden immer mehr Details bekannt, die ein teils widersprüchliches Bild des Geschehens zeichnen.


Spiegel-Online von heute

Bringt die bekannten Fakten gut auf den Punkt!

Verurteilung des Sexualverhaltens eines andern auf der Basis von irgendwelchen Berichten der Medien, die ihrerseits nur vom Hörensagen her berichten - das wäre für mich ein ziemlich dünnes Brett, das ich Dir bislang nicht zugetraut hätte.

Daher war meine Vermutung wohlwollend gemeint

Ich bleibe dabei: solang es einvernehmlich war - seine Sache, falls nicht, ist es eine Sache des Strafrechts.

Der Rest hat mit seiner Qualifikation nichts zu tun.


Delphin18
Geschrieben (bearbeitet)

@Ballou und @Lichtschimmer:

Wie oft passiert es Dir denn, dass eine Frau, die Du noch nie gesehen hast, Dir sofort den Schwanz lutschen will?

Wenn mir sowas passieren sollte, wüsste ich, dass da was nicht stimmt.


bearbeitet von Delphin18
Bin überholt worden
×