Jump to content

Unwillige Mannsbilder

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Nachdem bereits einige Frauen von sich gaben, dass ihre Männchen daheim keine Lust haben, sich mit ihnen zu vergnügen (ob sie es bei und mit anderen Weibchen machen, lasse ich mal außen vor ), frage ich mich, welche Gründe denn dahinter stecken könnten.

Davon ausgehend, dass Frau heiß auf eben diesen unwilligen Mann ist und er sein bestes Stück eben nicht nur zum Pipimachen verwenden soll.

Leider werden sich diese unwilligen Männer hier nicht selbst äußern, weil sie sich sehr wahrscheinlich gar nicht erst hier aufhalten.

Selbst habe ich die Erfahrung gemacht, dass es Männer gibt, denen es völlig genügt, alle zwei Wochen ihr Standardprogramm abzuspulen.

Über Sex zu reden war mit diesen Männern auch nicht erkenntnisbringend, da aus ihrer Sicht alles in bester Ordnung war, sie aber nicht gern darüber geredet haben, bzw. sie den Sex als geil befunden hatten und/ oder sich für den Stecher der Nation hielten, weil Frau nicht ohne Orgasmus aus dem eheähnlichen Beziehungsakt entlassen wurde.(Anmerkung zur Erinnerung - 14 tägig )

Fällt Frau denn wirklich immer wieder auf den gleichen Typ Mann ab und herein?

Wie kann ich solch einem Mann von vornherein aus dem Wege gehen? Gibt es diesbezüglich Anzeichen, Warnhinweise oder gar Foren, in denen solche Männer gelistet werden?

Fragen über Fragen...
aber irgendwie schaffe ich es nicht, meine Nächte angenehmer zu gestalten, als den Vollmond anzustarren, was ich auf Dauer sehr unbefriedigend finde.


Geschrieben

Mag sein das beruflicher Stress einem die Lust auf Sex mit der Frau vermiessen kann. Ansonsten finde ich keinen Grund als Mann ( außer Krankheit) nicht häufig, ständig oder immer Sex mit seiner besseren Hälfte haben zu wollen.


with_u
Geschrieben

Grob und ganz zwei Motive:

I.) gesundheitliche / physische Gründe

Als da wären zum Beispiel:
- physische Impotenz
- körperliche Schwäche
- sexuelle Unlust aufgrund von Organbeschwerden (zb Probleme mit der Schilddrüse)

Und zig weitere.

II.) psychische Gründe

- mangelnde Anziehung zum Partner
- Erfolgsdruck / Versagensangst
- Minderwertigkeitskomplex (kann auch erst nach einer Zeit auftreten)
- Stress durch Arbeit, Gesellschaft oder Umwelt

und und und.

Es mag auch Menschen geben, die nicht immer rattig sind, sondern sie entscheiden sich bewusst für Sexualität. Nicht aus Langeweile oder Mangel an Alternativen wollen sie Sex, sondern weil sie sich dazu entscheiden.


sleeping_beasty
Geschrieben

Mein Ex wurde ex als er nach ein paar Wochen Stress auf meine zarten Annaeherungsversuche am Wochenende mit der Frage reagierte "was willst du denn eigentlich?"
Meine (zugegeben etwas gereizte und unelegante) Antwort war "ich will, dass du mich mal wieder fickst!"

Er erklaerte mir, dass er keine Sexmaschine sei und nicht auf Befehl Sex wollen wuerde. Ich solle ihm einen blasen, wenn ich was wollte. Hm, das war 2 Tage nach meiner Zahn-OP und ich hab nur Fluessignahrung zu mir genommen - das wusste er auch!
Und er meinte, dass meine Wortwahl schlimm war und ich haette sagen muessen, dass ich mit ihm Liebe machen wollte, nur deshalb macht man das...
Und da er sich den Rest des Tages weiterhin alle paar Minuten ueber meine schlimme Wortwahl ereifert hat und dies nicht unser erster Streit war, hab ich ihn dann um 2 Wochen Auszeit gebeten. Und da sich rausstellte, dass mir unsere staendigen Streitereien nicht wirklich fehlten, haben wir uns hinterher getrennt. Schade, ich hatte ihn gern - aber es ist schoen, endlich wieder regelmaessig Sex zu haben...


Geschrieben

Oh man(n), bin ich hier eigentlich im falschen Film. Entweder gibt es nur Männer die körperlich nur aus Ihrem Schwanz bestehen, was dann die Frauen auf die Palme bringt( ey figgn, komme vorbei, figgn ey).Oder Frauen die Prinzessin spielen, was dann die Männer verzweifeln lassen (voll frigide, die macht ja gar nichts mit).

@beasty
tut mir leid für Dich,würde mich ja als Gnadenfick anbieten . Aber wahrscheinlich passe ich überhaupt nicht in Dein Beuteschema. Und falls ja, trennt uns das große Meer. Und mit einem vollgetankten Auto ist uns beiden nicht geholfen.


sleeping_beasty
Geschrieben

*grinsend* Peter, das Problem existiert ja nicht mehr, aber trotzdem danke: toll zu wissen, dass ich einen Gnadenfick abkriegen koennte, wenn ich echt einen braeuchte!


Eddie750
Geschrieben

Erst wenn die letzte Kneipe rauchfrei ist,
Der letzte Rocker Lovesongs singt
das letzte Bier alkoholfrei ist,
der letzte Whisky nur noch die Barbaquesauce würzt,
das letzte Deo nach Schokolade riecht,
das letzte Bikertreffen ohne nackte Titten ist,
der letzte Mann nur noch ein bester Freund ist,
Werden Frauen merken, dass Dildos nicht wirklich vögeln können.


Geschrieben

@Beasty
Solch ein Beispiel ist schon extrem.... ich meine, aufgrund der Wortwahl sauer zu sein, ist schon harter Tobak.

Als nicht ausgeslastete Frau in einer Beziehung war ich auch immer ziemlich gereizt, wenn Mann nicht wollte.

Aber schön, zu sehen, dass du jederzeit einen Mitleidsfick bekommen würdest.
Wenn dich das nicht aufbaut.



@with_u
Auch von Beginn einer Beziehung an schon so gut wie keinen Sex zu praktizieren, finde ich durchaus fragwürdig.

Der eine oder andere von dir genannte Grund mag eine Rolle gespielt haben.

Wissen weiß ich es aber nicht, da für die Beantwortung von Seiten des Mannes keinerlei Bedarf bestand.

Ich spreche übrigens von einem Alter zwischen 23 und 35 !!! Also nix mit altersbedingten Begleiterscheinungen oder gar mangelnder Attraktivität.

Und ebenso von heutigen Zeiten, in denen bereits die ersten Lackschichten ab sind, bin ich auf ein solches Exemplar Mann getroffen.


@Eddie
Wenn Frau sich aber gerade deshalb einen Dildo zulegt, weil der Mann nicht willig ist, stellt sich mir die Frage, ob der Alkoholkonsum tatsächlich ein Auslöser für generelle Sexunlust ist.

Dann wäre es gar nicht so übel, den Alk egal wo, reinzukippen.


SinnlicheXXL
Geschrieben

Ich kenne einen Mann sehr gut (ähem), der Sex irgendwie eher eklig findet. Er hat kein Bedürfnis danach. Er vermutet selbst, dass es daran liegen könnte, dass er als Kind mal in das Schlafzimmer seiner Mutter/Stiefvaters geplatzt ist und das sehr eklig fand. Möglicherweise erträgt er auch so viel Nähe nicht...

Es gibt ja sogar eine Phobie vor Sex...


Geschrieben (bearbeitet)

es gibt durchaus menschen, die heiraten obwohl seit monaten nichts mehr läuft, es geht darum eine organisatorische Einheit zu bilden und lebensabläufe zu meistern , und mitnichten um die möglichkeit des regelmässigen sexuellen kontaktes mit einer person.... trurig aber wahr.

also das mir die falsche wortwahl aufstösst und die luft raus ist könnte schon vorkommen, allerdings wohl kaum wenn man in einer beziehung ist .

Stress , unwohlsein bis hin zur depression können unlustfaktoren sein. mann ist auch keine Maschine...

sinnliche hat natürlich recht , es gibt absolut asexuelle menschen beider geschlechter, ich dachte eher an männer ,die die lust verloren haben


bearbeitet von nrwweit
Geschrieben

Schade, ich hatte ihn gern - aber es ist schoen, endlich wieder regelmaessig Sex zu haben...



Die Regelmäßigkeit bezieht sich aber doch auf jeweils unterschiedliche Partner oder etwa nicht?


LG xray666


Topbody
Geschrieben

Und ich hatte in einem anderen Thread einmal geschrieben, dass der limitierende Faktor immer die Frau ist.

Ich möchte mich hiermit für die Fehleinschätzung entschuldigen.
Oder sind die nichtgefickten Frauen im Allgemeinen doch nicht so attraktiv?


Vala_Su
Geschrieben

Leider werden sich diese unwilligen Männer hier nicht selbst äußern, weil sie sich sehr wahrscheinlich gar nicht erst hier aufhalten.



Leider. Wäre machmal sinnvoll, wenn der/die Partner/in mal Einblicke bekommen könnte, wie unbefriedigt hier viele sind.

Selbst habe ich die Erfahrung gemacht, dass es Männer gibt, denen es völlig genügt, alle zwei Wochen ihr Standardprogramm abzuspulen.



Ein genau solches Exemplar habe ich auch in Petto. Wobei ich zugeben muss, dass alle zwei Monate vom Standartprogramm abgewichen wird. *freu*

Über Sex zu reden war mit diesen Männern auch nicht erkenntnisbringend, da aus ihrer Sicht alles in bester Ordnung war, sie aber nicht gern darüber geredet haben, bzw. sie den Sex als geil befunden hatten und/ oder sich für den Stecher der Nation hielten, weil Frau nicht ohne Orgasmus aus dem eheähnlichen Beziehungsakt entlassen wurde.(Anmerkung zur Erinnerung - 14 tägig )



Ganz so ist es bei mir nicht. Es ist bei uns schon klar, dass beruflicher Stress uns Beide oft vom Fallenlassen abhält. Ein Dreibein, dass sich zum besten Stecher der Welt erklärt, ist mir nicht in den Schoss gelegt worden. Aber dafür klappt es mit dem Orgasmus alle 14 Tage.

Fällt Frau denn wirklich immer wieder auf den gleichen Typ Mann ab und herein?



Glaube ich nicht. Je nachdem welche Sorte Mann ich in meinem Lebensabschnitt hatte, waren deren Ansprüche sehr unterschiedlich.
Vor meinem jetzigen Mann hatte ich einen Jungen, der 12 Jahre jünger war als ich. Ich lernte die Worte von Zsa Zsa Gabor kennen: Junge Männer wissen nicht was sie tun, aber sie tun es die ganze Nacht.

Wie kann ich solch einem Mann von vornherein aus dem Wege gehen? Gibt es diesbezüglich Anzeichen, Warnhinweise oder gar Foren, in denen solche Männer gelistet werden?

Fragen über Fragen...
aber irgendwie schaffe ich es nicht, meine Nächte angenehmer zu gestalten, als den Vollmond anzustarren, was ich auf Dauer sehr unbefriedigend finde.



Arme Freya, die große Namensgeberin sollte Dir zur Seite stehen und Dir Männer schicken, die zwar keine Sexmonster sind, aber sehr wohl wissen, dass auch Frauen - insbesondere in Deinem / unseren Alter sehr gerne mehr als alle 14 Tage befriedigenden Sex haben möchten.


hannah65
Geschrieben

Ich kenne einen Mann sehr gut (ähem), der Sex irgendwie eher eklig findet.....



Sei doch froh, dass du ihn wenigstens zweimal überreden konntest....


Geschrieben

der schluss mit dem 2x überreden erschliesst sich mir nicht....


Geschrieben

@ Body: Als Frau sollte man sich halt auch nicht immer nur hinlegen und bedienen lassen.

Und dann noch mit einer Zahn-OP als Ausrede zu kommen... tztztz


LG xray666


popcorn69
Geschrieben

ich glaube auch....dies muss die falsche seite sein...im falschen film...oder ein blöder traum in dem das alles vorkommt...

ich kenne das genau.... ich brauchte sex 3x am tag... eine jungverliebte macht das´ne weile mit... aber ziert sich... man denkt, vll wenn du sie heiratest... jepp... 2 tage wird es besser... dann reduziert es sich auf 1x die woche..dann will sie nur noch 1x im monat... dann will sie kinder...dann will sie gar nicht mehr...dann ist es mann egal... und dann wir ihm vorgeworfen, er will nicht mehr...

glaube nicht, dass ich der einzige bin, dem es so geht....

es liegt an der falschen einstellung der frauen zu sex im allgemeinen...
das mag den dingen der natur entsprechen...seh ich alles ein.
aber was frau im kopp daraus macht... das entspricht ihrer üblichen logik.

soll ich beispiele bringen?


Topbody
Geschrieben

soll ich beispiele bringen?


Bitte ja


Vala_Su
Geschrieben

ich kenne das genau.... ich brauchte sex 3x am tag...



Sorry, das ist nicht normal. Wenn mir das ein Mann erzählt und er meint das Ernst, dann ist der bei mir schon durch. Wie soll eine Frau, die im Berufsleben steht und/oder eine Familie zu versorgen hat, noch immer Lust haben? So eine Frau kenne ich zumindest nicht.

eine jungverliebte macht das´ne weile mit... aber ziert sich... man denkt, vll wenn du sie heiratest... jepp... 2 tage wird es besser... dann reduziert es sich auf 1x die woche..dann will sie nur noch 1x im monat... dann will sie kinder...dann will sie gar nicht mehr...dann ist es mann egal... und dann wir ihm vorgeworfen, er will nicht mehr...

glaube nicht, dass ich der einzige bin, dem es so geht....



Du bist über sechzig Jahre alt. Wenn Du Dich mit Frauen rumschlagen musst, die Kinder haben will, solltest Du Dich lieber in Deiner Altersklasse umschauen. Dort sind auch Frauen, die zeitlich weitaus mehr Möglichkeiten haben und deren Kinder schon aus dem Haus sind.

es liegt an der falschen einstellung der frauen zu sex im allgemeinen...
das mag den dingen der natur entsprechen...seh ich alles ein.
aber was frau im kopp daraus macht... das entspricht ihrer üblichen logik.



Falsche Einstellung der Frauen??? Ne, realistische Einstellung der Frauen!!!

soll ich beispiele bringen?



Für mich nicht nötig!


popcorn69
Geschrieben (bearbeitet)

das wäre dann sicher OFF ....

warum wird mann "unwillig"? die, die da wohl selbst diese weiblichen anteile in sich haben, sollte man mal ausklammern....
das ist wie mit einer mahlzeit.... es kann etwas nicht zum lieblingsessen werden, was einem falsch bereitet vorgesetzt wird....

männer denken recht konstruktiv und sind dabei flexibel...
frauen ist der forscherdrang nicht direkt angeboren... sie denken überwiegend: hinlegen er rammelt jetzt rum...hoffentlich ist er bald fertig und so schnell nicht wieder. ist doch klar: er wird irgendwann die schnautze voll haben....und ihr wird es nie spass machen.

und selbst die frauen, die sich anderes auf die fahnen schreiben... verstehen es in den seltensten fällen...

dafür ist das beispiel diese seite...dieser thread..... man muss nur lesen können

ein frauen-jammer-thread gar??? )))))



Für mich nicht nötig!



stimmt...das ist das beispiel

was ist nicht normal?


bearbeitet von popcorn69
Geschrieben

@Topbody
Entschuldigung angenommen.

Da ich logischerweise nicht beurteilen kann, wie manch eine Frau auf einen Mann wirkt, sage ich einfach: Ich war mal ein ziemliches Schnuckelchen.

Dass ich heute so alt aussehe wie ich bin, dürfte sich nicht automatisch auf meine Schuld auswirken.

Weil ein Mann meiner Begierde ebenso älter geworden ist wie ich und auch er nicht mehr so knackig wie in seiner Jugend ist.



Leider. Wäre machmal sinnvoll, wenn der/die Partner/in mal Einblicke bekommen könnte, wie unbefriedigt hier viele sind.


Ich fände es auch sinnvoll, weil damit eine gute Kommunikationsbasis geschaffen würde.


Ein genau solches Exemplar habe ich auch in Petto. Wobei ich zugeben muss, dass alle zwei Monate vom Standartprogramm abgewichen wird. *freu*


Ehrlich gesagt, erinnere ich mich nicht mehr so genau daran, ist schon ne Weile her.
Es war meist langweilig, weil immer die gleichen Knöpfe gedrückt wurden.

... Aber dafür klappt es mit dem Orgasmus alle 14 Tage.


Ich meinte vielmehr, unbedingt einen haben zu müssen, damit Mann sich bestätigt fühlen kann.


Glaube ich nicht. Je nachdem welche Sorte Mann ich in meinem Lebensabschnitt hatte, waren deren Ansprüche sehr unterschiedlich.


Ich hatte nur sehr wenige mit ähnlich gelagerter Unlust und mag auch gar nicht mehr probieren.

Vor meinem jetzigen Mann hatte ich einen Jungen, der 12 Jahre jünger war als ich. Ich lernte die Worte von Zsa Zsa Gabor kennen: Junge Männer wissen nicht was sie tun, aber sie tun es die ganze Nacht.


Ich stehe (leider?) überhaupt nicht auf jüngere Männer. Allerdings geht es mir auch nicht um die reine Quantität sondern auch um die Qualität.

Arme Freya, die große Namensgeberin sollte Dir zur Seite stehen und Dir Männer schicken, die zwar keine Sexmonster sind, aber sehr wohl wissen, dass auch Frauen - insbesondere in Deinem / unseren Alter sehr gerne mehr als alle 14 Tage befriedigenden Sex haben möchten.


Hilfe, bitte nicht bedauern, sonst bekomme ich auch einen Mitleidsf... angeboten. Das verkraftet mein Ego nicht.

Ist aber auffallend dumm für mich, dass ich nur die Hälfte der gefallenen Krieger bekomme, die eben keine Lust haben.

Ein Sexmonster brauchte ich auch nicht. Ein normaler Mann täte es durchaus. Ich möchte mich in der nächsten Beziehung nicht wundliegen- oder so ähnlich.

Aber durchaus einen Mann, der mehr als 14 tägigen eheähnlichern Beischlaf mit mir ausüben mag.
Und der nicht sauer ist, wenn ich ihm an die Wäsche gehe.


SinnlicheXXL
Geschrieben


Oder sind die nichtgefickten Frauen im Allgemeinen doch nicht so attraktiv?


Topbody, deine Arroganz ist manchmal schwer zu ertragen!!! Auch wenn ich gerne zugestehe, dass ich sicher keinem westlichem Schönheitsideal entspreche, Beasty tut das und viele andere Frauen, deren Männer nicht wollen, ebenfalls! Außerdem suchte mein Mann sehr gezielt nach dem Typus Frau, den ich verkörpere und "nichtgefickt" bezieht sich ja nur auf den einen Mann...

Äh Nrw-weit- das mit dem 2 mal bezog Hanna vermutlich auf meine Kinder! Tja, anfangs hatten wir doch ab und an Sex...


Vala_Su
Geschrieben

was ist nicht normal?





Erwartest Du jetzt wirklich eine Antwort???


Geschrieben

Sorry, das ist nicht normal. Wenn mir das ein Mann erzählt und er meint das Ernst, dann ist der bei mir schon durch. Wie soll eine Frau, die im Berufsleben steht und/oder eine Familie zu versorgen hat, noch immer Lust haben?
...

Für mich nicht nötig!




sollte es hier nicht um den Unwillen des Mannes gehen????


Geschrieben

...
warum wird mann "unwillig"? ...
das ist wie mit einer mahlzeit.... es kann etwas nicht zum lieblingsessen werden, was einem falsch bereitet vorgesetzt wird....


Du verwechselst da etwas. Ich schreibe von modernen Frauen, denen der Forscherdrang gegeben ist und die Sex generell mögen.

männer denken recht konstruktiv und sind dabei flexibel...


Weil du Frauen kennenlerntest, die altmodisch erzogen wurden und geistig nicht flexibel waren,
liegt der Fall bei dir vollkommen anderes als es bei mir der Fall ist.

und selbst die frauen, die sich anderes auf die fahnen schreiben... verstehen es in den seltensten fällen...

dafür ist das beispiel diese seite...dieser thread..... man muss nur lesen können

ein frauen-jammer-thread gar???


Und du bist der Frauenversteher?

Ich möchte dagegen die Männer verstehen können, die eben keine große Lust haben.

Übrigens drei mal täglich fände ich zu viel, dann könnte ich nichts anderes mehr machen.
Und der Reiz wäre irgendwann auch weg, weil zu schnell Routine einkehren würde. Also eine rein technische Angelegenheit. Da denke ich völlig pragmatisch.


×