Jump to content
Sauerland1967

Jungs und "ältere" Paare

Empfohlener Beitrag

Sauerland1967
Geschrieben

Uns würde mal interessieren, wie das anderen Paaren so ergeht: Wir bekommen immer häufiger "Anfragen" von Jungs, die unsere Kinder sein könnten; die aber kein Problem damit hätten, mit uns ins Bett oder sonst wohin zu gehen. Wir hatten da am Anfang echte "Gewissensbisse" mit (besonders Sie); aber
mittlerweile sind wir da echt ziemlich schmerzfrei geworden. Klar gibt es eine Untergrenze, aber die ist zugegebenermaßen in den letzten Monaten um einige Jahre nach unten korrigiert worden. Wie sind da eure Erfahrungen und wie geht ihr damit um?


Topbody
Geschrieben (bearbeitet)

Nur aus der Überlegung heraus: interessiert es irgendeinen Köter, wie alt die Hündin ist? Selbst die Hündin ist daran interessiert, das Sperma von jungen "Stechern" zu bekommen - die Qualität ist erwiesenermaßen besser. Außerdem setzen die sich besser gegen altersschwache Rüden durch.
Das ist eben die Natur.

Frage beantwortet?


bearbeitet von Topbody
Geschrieben

das geht nicht nur paaren so, einfach den filter so setzen, dass sie nicht durchkommen

wenn das nicht geht, aus welchen gründen auch immer, "nein danke" und gut


geilbinichgerne
Geschrieben

.
wie gut, dass wir nicht zwingend vom hund auf den menschen schließen müssen, auch wenn es für manchen eine so naheliegende assoziation ist...

doch wie tollkirsche grad schrieb: das geht nicht nur paaren so, sondern auch solo-frauen im etwas gehobenen alter. die meisten dieser küken schreiben, sie würden gern mal mit einer erfahrenen frau zugange sein.

anscheinend hat die heute in sexuellen dingen so freizügige welt die eigene neugier und phantasie beim sex so demoliert, dass der sich trotz vieler nachlesbarer anleitungen nicht mehr selbst entdecken lässt...

.


Ballou1957
Geschrieben

.
anscheinend hat die heute in sexuellen dingen so freizügige welt die eigene neugier und phantasie beim sex so demoliert, dass der sich trotz vieler nachlesbarer anleitungen nicht mehr selbst entdecken lässt...



Dahinter steht wohl eher die - sehr oft - irrige Annahme, dass Frauen, die schon auf ein paar Jahre mehr an Sexualleben zurückblicken einfach besser wissen, was ihnen gut tut und das auch mitteilen können.
Da werden wohl aber auch diese jüngeren Männer lernen müssen, dass diese Fähigkeit in den meisten Fällen mit dem Alter nicht zunimmt, höchstens besser durch selbstgefällige Nörgelei ersetzt wird.

Es gilt, die Ausnahmen zu finden, zu hegen und zu pflegen - aber das werden auch die jüngeren noch lernen.


lustmolchx1
Geschrieben

na wenn jungs nichts zum poppen haben,suchen sie paare,später dann schwänze.schwänze sind leichter zu haben.


Topbody
Geschrieben

doch wie tollkirsche grad schrieb: das geht nicht nur paaren so, sondern auch solo-frauen im etwas gehobenen alter. die meisten dieser küken schreiben, sie würden gern mal mit einer erfahrenen frau zugange sein.


Quatsch!
Der Hauptgrund die Frauen in "gehobenem Alter" anzuschreiben ist, dass "diese Kücken" am Markt nichts Adäquates bekommen. Sie sind sozusagen die gamma-Rüden, die einfach nicht zum Zuge kommen. Sozusagen eine Verzweiflungstat.

Denn mal ganz ehrlich: eine Frau ist doch spätestens mit 23 Jahre (sehr) erfahren, natürlich immer abhängig vom Lehrmeister.

Du hängst dir die falschen Lorbeeren um. Jahreszeitlich passend wäre vielleicht eine Kette aus (welkem) Laub.


tarragona
Geschrieben

Ich glaube, dass es da unterschiedliche Anreize gibt... sowohl als auch ... "Ich krieg sonst nix" und "ich suche eine, die weiss, was sie macht"

Ich persönlich muss nicht nen blühenden Jüngling neben meinem alten und welken Körper liegen haben (oder drüber oder drunter)... da springt bei mir der Funke nicht wirklich über .... aber, da sind die Geschmäcker wohl unterschiedlich

Zum Glück!?


Geschrieben

Was soll das denn...welkes Laub....wie bist Du denn drauf...?!?

Davon mal ganz abgesehen -
solche Anfragen von Jungs, die unsere Kinder sein könnten hatten wir auch schon genügend. Ja, es ist eine Gradwanderung. Sind die Herren in unserem Alter (so mitte 40 bis 50), hat man/frau es auch schonmal mit einem "Weihnachtsmann" zu tun. Mit Rauschebart und etwas "antiqiert", ich weiß nicht, wie ich es anders ausdrücken soll... Dafür fühlen wir uns denn doch zu jung;-). So haben wir unsere Altersgrenze auch schon nach unten korrigiert, aber nur bis zu einem gewissen Grad - schmerzfrei sind wir da noch lange nicht.


tarragona
Geschrieben

Hallo namia ... Sarkasmus nicht ganz ernst gemeint.

Ich denke, dass es auch unter den jüngeren Männern welche gibt, denen man ins Gesicht schaut und sich sagt, der ist schon erwachsen (der so bischen ins Beuteschema passt)... es gibt aber auch Jene, die aussehen, als seien sie gerade aus der Puberträt heraus getreten ... auch wenn sie vielleicht mental weiter sind... bei mir ist das dann eine visuelle Geschichte...


geilbinichgerne
Geschrieben (bearbeitet)

Dahinter steht wohl eher die - sehr oft - irrige Annahme, dass Frauen, die schon auf ein paar Jahre mehr an Sexualleben zurückblicken einfach besser wissen, was ihnen gut tut und das auch mitteilen können.
... höchstens besser durch selbstgefällige Nörgelei ersetzt wird....


zumindest die annahme oder hoffnung, grundsätzlich in höherem alter mit einem gekonnteren umgang mit der sexualität rechenn zu können, dürfte bei beiderlei geschlecht oft in die irre gehen.

bei menschen, die mit ihrer sexualität gut umgehen können und wissen, was ihnen gut tut, ist noch lange nicht gesagt, dass sie spass daran haben, dies mitzuteilen. nicht jeder ist gern lehrmeisterIn....

in einer solchen mitteilung sehe ich übrigens weder selbstgefälligkeit, noch nörgelei. es ist einfach eine feststellung, auch wenn sie manchen desillusioniert...



Quatsch!
Der Hauptgrund die Frauen in "gehobenem Alter" anzuschreiben ist, ...eine Verzweiflungstat.
....
Du hängst dir die falschen Lorbeeren um. Jahreszeitlich passend wäre vielleicht eine Kette aus (welkem) Laub.


top, ich hab mir gar keine lorbeeren umgehängt, weder frische noch sonstige. wie üblich intepretierst du mal wieder völlig aus deiner subjektivtät heraus.

diese sich im einzelfall mal ganz witzig lesenden, aber fast immer ätzenden und drastischen anmerkungen (s.o. hunde-menschen) scheinen inzwischen beinah zwanghaft zu erfolgen - sie finden sich ja in vielen threads. ich hoffe und wünsche für dich, dass dies kein genereller spiegel deines inneren ist!

fände es jedenfalls gut, wenn du aufhören würdest, stets alles ins persönliche und möglichst negative zu verkehren und deinen sarkasmus an mir auszulassen. er k.... mich inzwischen einfach nur noch an!

werde auf deine zu erwartenden provokationen hier auch nicht mehr eingehen!

.


bearbeitet von geilbinich
Topbody
Geschrieben

Wieso ist es Sarkasmus zu schreiben, dass Frauen in gehobenem Alter" sich nicht allein aufgrund ihres Alters die Lorbeerkette der Erfahrung umhängen dürfen?
Erfahrung heißt nämlich gar nichts. Man/frau kann auch etwas 30 Jahre lang falsch gemacht haben.

Du gibst dafür das beste Beispiel

bei menschen, die mit ihrer sexualität gut umgehen können und wissen, was ihnen gut tut, ist noch lange nicht gesagt, dass sie spass daran haben, dies mitzuteilen.


Faul daliegen, sich bedienen lassen und erwarten, dass der Gegenüber die individuell richtigen "Knöpfe" findet und bedient - aha, wenn so Erfahrung aussieht ...

Und selbstverständlich ist jede Interpretation subjektiv! Wie könnte diese denn objektiv sein? Subjektivität ist nun mal das Wesen der Meinungsäußerung.


geilbinichgerne
Geschrieben (bearbeitet)

Wieso ist es Sarkasmus zu schreiben, dass Frauen in gehobenem Alter" sich nicht allein aufgrund ihres Alters die Lorbeerkette der Erfahrung umhängen dürfen?
...
Und selbstverständlich ist jede Interpretation subjektiv! Wie könnte diese denn objektiv sein? ....

hättest doch mal von den frauen im allgemeinen geschrieben - hast du aber nicht.
daher ja auch meine bitte, mit deinen antworten nicht ständig ins persönlich abzudriften
und damit das gesagte zu verzerren.

...Du hängst dir die falschen Lorbeeren um. Jahreszeitlich passend wäre vielleicht eine Kette aus (welkem) Laub.





Faul daliegen, sich bedienen lassen und erwarten, dass der Gegenüber die individuell richtigen "Knöpfe" findet und bedient - aha, wenn so Erfahrung aussieht ...

entschuldige, dass ich von sex mit einem mann ausging, der sowohl reif genug ist zu wissen, wie 'es' geht, als auch die einfühlsamkeit hat, auch ohne große worte zu merken, was der partnerin gut tut - und umgekehrt, denn ich hatte einen etwas weniger engen fokus angelegt, als du.

ichbin vermutlich nicht die einzige die davon ausgeht, dass, wenn es gut passt, der wirklich gute sex ohne anleitung funktioniert - von gelegentlichen ausnahmen abgesehen.

bei menschen, die mit ihrer sexualität gut umgehen können und wissen, was ihnen gut tut, ist noch lange nicht gesagt, dass sie spass daran haben, dies mitzuteilen. nicht jeder ist gern lehrmeisterIn....


.


bearbeitet von geilbinich
Ballou1957
Geschrieben

z
in einer solchen mitteilung sehe ich übrigens weder selbstgefälligkeit, noch nörgelei. es ist einfach eine feststellung, auch wenn sie manchen desillusioniert...



Jaja - wenn man Sätze nicht nur lesen, sondern auch verstehen könnte!

Ich teile Frauen tatsächlich inzwischen in zwei Gruppen ein: diejenigen, die mitteilen können, was ihnen nicht passt oder gefehlt hat - und diejenigen, die Sex genießen können.
Die zweite - kleinere Gruppe - ist in der Lage, zu sagen, was ihnen gut tut, die erste - größere Gruppe - weiß nur a) was ihnen nicht gut tut und b) dass daran der jeweilige Partner schuld ist.
Ob jetzt diejenigen, die Aussagen anderer Menschen nur durch einen nahezu paranoid-selbstprojezierenden Filter "verstehen" eine dritte Gruppe bilden, müsste jemand mal empirisch ermitteln.

Leider bin ich viel zu beschäftigt, um das selbst zu tun!


geilbinichgerne
Geschrieben

.
bin entweder zu müde heute oder zu einschichtig, um mich da intensiver einzudenken...

daher gehe ich von mir aus: hab zum glück irgendwann gelernt sowohl zu genießen, als auch ggf. mitzuteilen, was ich mir noch wünsche, damit es dazu kommt.

und natüüüürlich - das haben wir doch inzwischen fast alle gelernt, oder? - mache ich das in form von ich-botschaften. also: 'ich fände es schön, wenn du...'

.


Topbody
Geschrieben

daher ja auch meine bitte, mit deinen antworten nicht ständig ins persönlich abzudriften


Aber wenn du das doch schreibst, z.B. aus deinen ureigensten, persönlichen Erfahrungen, Warum ist es dann falsch, zu dir "abzudriften"?

So sind deine Worte

... sondern auch solo-frauen im etwas gehobenen alter. die meisten dieser küken schreiben, sie würden gern mal mit einer erfahrenen frau zugange sein.


Hervorhebung durch mich

Wenn du weißt, dass "die meisten dieser Küken" einen ganz bestimmten Inhalt schreiben, kannst du nur aus eigener Erfahrung berichten. Denn du weißt schließlich nicht, was eine x-beliebige andere Frau in "gehobenem Alter" an Post bekommt. Ich gehe auch nicht davon aus, dass du mit Gleichaltrigen darüber intensiv kommunizierst, was so alles geschrieben wird. Es sind also deine individuelle Erfahrungen - und genau deswegen muss ich auch dich persönlich ansprechen - alles andere wäre eine Verunglimpfung unbeteiligter Frauen.

Dieser Einschub musste sein, weil du durch deine ewige Zänkerei das von dir Geschrieben ins Gegenteil verkehren willst.
Wenn du es anders wahrgenommen haben möchtest, dann musst du es auch anders schreiben


geilbinichgerne
Geschrieben

... dass "die meisten dieser Küken" einen ganz bestimmten Inhalt schreiben, kannst du nur aus eigener Erfahrung berichten. Denn du weißt schließlich nicht, was eine x-beliebige andere Frau in "gehobenem Alter" an Post bekommt. Ich gehe auch nicht davon aus, dass du mit Gleichaltrigen darüber intensiv kommunizierst, was so alles geschrieben wird...

Dieser Einschub musste sein, weil du durch deine ewige Zänkerei das von dir Geschrieben ins Gegenteil verkehren willst....

tja, so kann mann sich täuschen, top. stichprobenverfahren, also ein gelegentlicher austausch über das an sich nicht viel hergebende thema reicht, weil sich wenig neues ergibt. im übrigen lässt sich dazu gelegentlich auch mal was hier im forum finden.

wahlweise kannst natürlich auch herrenprofile ansehen, in denen dazu geschrieben wird, wenn da nun wer auf der suche nach einer 'erfahrenen frau' ist.

aber mach ruhig weiter mit diesem verzerren und deinem spott zu jedem thema, zu dem du dich äußerst - es entbehrt nicht einer gewissen, fast tragischen komik. nur weil ich mir in der regel mein 'gezänk', sprich meine gelegentlichen berichtigungen dazu verkneife, nehme ich das anwachsen des negativ pointierten spotts in den deinen beiträgen doch wahr.

wie wärs, wenn du mal wieder einen deiner body-wissenschaftlichen threads eröffnest? dann wären deine energien etwas gebündelt und du müsstest nicht ständig andernorts etwas pieksiges von dir geben.

.


Sauerland1967
Geschrieben (bearbeitet)

Also irgendwie geht uns dieser Thread jetzt völlig daneben. Wir wollten eigentlich nur mal die Erfahrungen von anderen Paaren hören bzw. lesen, mehr nicht.
[sB]**edit by MOD**[/sB]

Auch wenn das dem einen oder anderen nicht passt, aber wir halten das, was wir tun für richtig. Um es mit den Worten einer guten Freundin (die das übrigens auch so praktiziert) zu sagen: Warum soll ich überlagerte Birnen nehmen, wenn ich frische Aprikosen essen kann?

Soviel nur zu diesem Thread hier!


bearbeitet von dickmanns69
Bezug auf gelöschtes Posting
geilbinichgerne
Geschrieben (bearbeitet)

...wir halten das, was wir tun für richtig. Um es mit den Worten einer guten Freundin (die das übrigens auch so praktiziert) zu sagen: Warum soll ich überlagerte Birnen nehmen, wenn ich frische Aprikosen essen kann?

Soviel nur zu diesem Thread hier!


ich denke nicht, dass es hier um richtig oder falsch geht, sondern einfach darum, ob man SPASS hat, mit jüngeren
sex zu haben, oder nicht. wobei es vielleicht sinn machen würde, den altersabstand zu konkretisieren.

den spruch eurer freundin find ich seltsam. 'überlagerte' birnen - welche altersgruppe soll denn damit gemeint sein?
nicht grad überlagerte, aber reife birnen können hervorragend schmecken und aprikosen muss nicht jeder mögen...

doch ihr fragt nach erfahrungen, hier die meinen: etwa 20 jahre jüngeren herren waren z.t. sehr unsicher, die fragerei 'und, war ich gut' oder 'passt das so?' ging mir auf den senkel. bei anderen fehlte mir im gespräch die lebenserfahrung, um sie auf längere sicht interessant zu finden.

meine meßlatte liegt bei ca. 10 jahren abstand nach unten und bei ca. 5 jahren nach oben, wobei das eher selten vorkommt. da hat zumindest bisher auch noch niemand im anschreiben damit argumentiert, eine erfahrene frau zu suchen...



und bevor wieder eine geschmackvolle bemerkung von topbody kommt: ich habe damit keine aussage über meine qualitäten in einschlägiger hinsicht getroffen.

[sB]**edit by MOD**[/sB]
.


bearbeitet von dickmanns69
Bezug auf gelöschtes Posting
manchmallust
Geschrieben

Also ich sehe mir einen knackigen jungen Mann durchaus gern an und freu mich an dem Anblick, aber Lust darauf, ihn ins Bett zu holen hab ich dabei nicht.


Sauerland1967
Geschrieben

Naja bisher waren die "Jungs" immer im Bereich über 30 Jahre, aber jetzt haben wir schon zweimal diese Grenze um vier Jahre unterschritten.

Ich würde nicht sagen, dass das jetzt besonders gut war, im Großen und Ganzen aber eine Wiederholung wert. Allerdings hat so knackig junge Haut doch schon was...


augsburgdenise
Geschrieben

Die Anfragen von deutlich jüngeren Herren kommen durchaus öfters mal rein und eiegntlich klingt das ja mal zunächst durchaus verlockend... Allerdinsg wird es schon ein wenig "bedenklich", wenn der Eindruck aufkommt, dass sich der Mann ja eigentlich geradezu "erbamt" sic hmit einer so reifen Frau wie ich es ja nun mal bin...( überwiegender O Ton in solchen Anfragen...smile) sich überhaupt mit mir abzugeben... naja...macht dann auch wirklich unheimlich Lust auf mehr....

Es gab aber durchaus schon Erfahrungen, wo es einfach gepasst hat und nicht das "Alter" im Vordergrund stand sondern einfach nur das gegenseitige Erleben... er hat sich vielleicht auch einen Wunsch dabei erfüllt und konnte auch nicht klagen...


Der Gedanke, die eigenen Kids sind auch in dem Alter gibt´s ja so bei uns nicht und daher kann ich wohl nicht ganz so mitreden...aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass vielleicht "danach" schon mal so ein Gedanke aufkommen kann, der dann die eigentlich klasse Erinnerung trübt....


nexiluses
Geschrieben

das ist ja mal ein interessantes Thema....


also unsere SIE sucht genau diejenigen die jünger sind :-)


ok, sie selber ist ja auch noch nicht so alt, aber halt doch erfahren.

sie mag diese oft vorhandene Unsicherheit bei den 18 bis 25 Jährigen und auch den jungen Körper.

Ausserdem, wie sagt sie immer "ich liebe es die zu verderben" und denen zu Zeigen, das es auch sachen real gibt, die sie vielleicht sonst nur aus Pornos kennen.


also wir haben NULL probleme damit, allerdings könnte biologisch auch keiner Ihr Sohn sein.



liebe grüsse

nexiluses


zalina64
Geschrieben

Hach,

wie schön, das dieser junge, knackige, so sehr von sich selbst eingenommene "Junge" irgendwann auch mal "älter" wird.

Möge ihm sein Spott von heute dann wieder einfallen^^

Achja, die Alternative zum älterwerden ist das frühe "rechtzeitige" Ableben...


Geschrieben

Ich bin selber stark von älteren Frauen angezogen. Nicht weil ich keine in meinem Alter abkriege oder aus sonstigen Gründen, nein eher weil ich das Lady-/Damenhafte sehr erotisch finde, was eine junge Frau gegen 20 einfach noch nicht ausstrahlt. Der Reiz ist einfach für mich ein anderer.


×