Jump to content
Pommerlunda

Megageile Tage und die Fantasien, kennst du das auch???

Empfohlener Beitrag

Pommerlunda
Geschrieben

Und ich meine dich, der du gebunden und/oder nicht so offen sein kannst.
Heut ist wieder so ein Tag du bist wuschig bis zum geht nicht mehr.
Hast Gedanken und Fantasien über die du mit niemanden reden kannst, weil du nicht weißt mit wem?
Gedanken für die du dich morgen vielleicht schon schämst und dir nicht vorstellen kannst, so was gedacht zu haben?
Z.B. Als Frau einen Mann an zu sprechen und zu sagen, was gibst du mir, wenn ich dir einen blase.
Z.B. Als Mann auf eine Frau zu gehen und sagen, ich bin grade so geil und möchte dich hier auf der Stelle nehmen.
Oder Gedanken, wie du behandelt werden möchtest, vergewaltigt, gefesselt, nackt durch die Gegend laufen und so auf dich aufmerksam machen.
Du hast niemanden mit dem du reden, geschweige denn das ausleben kannst was so in deinem Kopf rum spukt.
Wie gehst du damit um und wie stark ist dein Wunsch das ausleben zu können, was sich da an Fantasie angestaut hat.
Es gibt sicher hier welche die damit vielleicht keine Probleme haben, aber du bist nicht so Experimentierfreudig und eher schüchtern.
Würdest du dich trauen hier jemanden an zu sprechen oder es für dich behalten.
Bist du schon mal über deinen Schatten gesprungen und hast dich getraut und welche Erfahrungen hast du gemacht?
Würdest du es wieder machen?

Ich glaube solche Tage hat jeder einmal ob Männlein oder Weiblein, wir sind alle nur Menschen darum sind wir ja auch hier.

Bin auf deine Gedanken und Vorschläge gespannt


Trauerherz86
Geschrieben

Ich habe weder jemanden um darüber zu reden, noch jemanden um diese Fantasien auszuleben.

Ich brauchte Jahre umzu merken, dass ich nicht glücklich in einer Beziehung sein kann, die mich sexuell nicht befriedigt.

In meinen Beziehungen gab es zwar Sex, aber die Experimentierfreundigkeit kam nur von meiner Seite.

Viele Dinge wurden sofort abgeblockt oder als "pervers" abgestempelt.

Der Sex war an sich ja schön, nur irgendwie hatte ich teilweise einen richtigen Drang nach "mehr".
Irgendwann stellte ich für mich fest, dass ich diese Fantasie erleben und auch ausleben möchte, mit oder ohne meiner damaligen Freundin.

Als die Beziehung vorbei war, dachte ich, es wäre die perfekte Gelegenheit um die eine oder andere Fantasie auszuleben.

Das Unterfangen stellte sich aber als schwerer heraus, als geplant.
Schließlich kann man schlecht bei einen ONS mit seinen Fantasien rausrücken.
Da muss schon etwas mehr Vertrauen vorhanden sein.


Pommerlunda
Geschrieben

Danke für deine Ehrlichkeit, genau solche Beiträge suche ich, denen es genauso geht. Vielleicht finden sich Ähnlichkeiten die dann zusammen kommen.

Bitte mehr von diesen Einträgen


Geschrieben

ich behalte es einfach für mich. irgendwann geht das gefühl wieder von selber!

als frau darf man sowas sowieso nicht, aussprechen was man wirklich möchte. nur sehr wenige männer wollen sowas hören.


pp6m
Geschrieben

U
...
Z.B. Als Frau einen Mann an zu sprechen und zu sagen, was gibst du mir, wenn ich dir einen blase.
...


Antwort: Mein Wohlwollen

U
...
Bist du schon mal über deinen Schatten gesprungen und hast dich getraut und welche Erfahrungen hast du gemacht?
...


Meine Erfahrung: Duschen bei Temperaturen zwischen 12,37 °C und 15,83 °C relativiert die Sprungweite über den eigenen Schatten (and will bring u back 2 earth)


Geschrieben

Das Gefühl kenn ich auch,es hat sich eine Spannung aufgebaut wie in einem Litiumaccu,man geht so durch den Supermarkt schaut sich die Frauen an und man denkt die oder die könnte mir für ein ons schon gefallen-denke mal es laufen auch Frauen rum die gerade das gleiche denken nur leider bleibt jeder mit seinen wünschen allein den was ist wenn das Gegenüber hochalarm macht wenn sie angesprochen würde-
---------------------------------------------------------------------
Sunschine
als frau darf man sowas sowieso nicht, aussprechen was man wirklich möchte. nur sehr wenige männer wollen sowas hören.

Ich finde es sehr gut wenn Frau sagt was Sie möchte denn nur so geht erfüllter Sex


SinnlicheXXL
Geschrieben


als frau darf man sowas sowieso nicht, aussprechen was man wirklich möchte. nur sehr wenige männer wollen sowas hören.


Also, entweder hast du so ungewöhnliche Wünsche oder de falschen Männer. Meiner Meinung nach freuen sich die allermeisten Männer, wenn Frauen sexuelle Initiative zeigen.


Trauerherz86
Geschrieben

Zum ersten:

Ich würde mir wünschen das Frau offen und ehrlich ihre Wünsche und Fantasien ansprechen würde.

Wenn ich an meine Ex-Beziehungen denke, war ich immer derjenige, der offen drüber gesprochen hat bzw. versucht hat offen darüber zu sprechen.

Meine Freundinnen nie.
Es kam immer, dass alles in Ordnung wäre und sie keine Wünsche hätte.

Zum Zweiten:

Die Fantasien für sich zu behalten ist auch so ein Ding.
Ich möchte mir das nicht unbedingt verkneifen.
Nach einer gewissen Zeit hat man diesen "Standartsex" durch und dann ?? Dann bin ich wieder in der Phase, wo mir "normaler" Sex nicht mehr ausreicht.

Ich bekomme weniger Lust, sie wahrscheinlich auch.

Das Problem an der Sache ist, dass ich diese Fantasien gerne mal ausleben möchte.
Das heißt, selbst wenn ich in einer Beziehung wäre, die Frau mit mir aber nicht mal gewisse Sachen ausprobiert, würde ich diese Frau (auch wenn ich sie liebe) betrügen, wenn ich die gelegenheit hätte mit einer anderen Frau diese Fantasie auszuleben.

Ich möchte es nicht heraufbeschwören, aber ich denke, genau sowas würde passieren.

PS:
Was mich auch ziemlich stört, dass ich gerade durch solche negativen Erfahrungen mich selber blockiere.
Ich rede mit vielen Frauen über sexuelle Themen, habe auch kein Problem damit.
Nur meine Fantasien teile ich nicht mit, einfach aus Angst heraus, dass sie wie meine Ex-Freundinnen reagieren und es als "Pervers" abstempeln.


Pommerlunda
Geschrieben

Also Trauerherz, das höre ich auch sehr oft von Männern, das sie selbst bei einfachen Dingen wie OV von ihren Frauen als pervers eingestuft werden.
Ich finde es enorm traurig, das es gerade in der Sexualität, zu wenig Gespräche zwischen den Partnern gibt und jeder mit seiner Fantasie alleine bleibt.
Das ist leider ein Relikt einer verkorksten Erziehung und durch zu zum Teil überbewerteten Moralvorstellung.
Gewisse Grundwerte sind sicher richtig und auch notwendig, aber das offene Gespräch, nicht nur zwischen den Partnern auch zu den Kindern ist sehr wichtig um eine gesunde Sexualität zu entwickeln.
Mein Noch-Mann bricht sich nach 30 Jahren Ehe und 4 Kindern, immer noch fast die Zunge ab, wenn ich versuchen wollte mit ihm darüber zu reden.
Auch in einer sehr kurzen erotischen Beziehung, war es nicht anders, doch zumindest konnte er latent darüber schreiben, was jedoch einem weiteren Erhalt dieser, ihm wohl nicht genügte.
Nur wie soll man erfahren was dem anderen Gefällt, wenn man nicht offen in einem 4 Augengespräch darüber redet und vielleicht das eine oder Andere gleich umsetzt, um die Scheu zu verlieren.
Leider ist es oft einfacher, hier mit Fremden über seine Fantasien zu schreiben, als mit seinem Partner darüber zu reden.
Ich denke, das ist einfach eine gewisse Scham, man könnte sich dem anderen zu sehr ausliefern und seinen Respekt verlieren.
Mutig finde ich die Menschen die zu ihren Fantasien wie SM, Fetisch usw stehen, auch mir fehlt noch der Mut, den einen oder anderen Wunsch zu äußern, aus Scham als Verrückt oder Pervers zu gelten.
Zu dem fehlt mir noch ein Partner. Einfach mal so mit einer flüchtigen Bekanntschaft das aus zu leben, sehe ich als Frau als sehr riskant.
Aber, wer könnte mit Tipps und Erfahrungen hier weiter helfen? Ich hoffe, das diese sich hier auch mal zu Wort melden.


Knutschegern
Geschrieben

als frau darf man sowas sowieso nicht, aussprechen was man wirklich möchte. nur sehr wenige männer wollen sowas hören.



Hilfe... die Männer, die es nicht hören wollen, sind dann definitiv die falschen Männer!!!

Ich bin nicht mehr bereit, mit meinen Fantasien hinter dem Berg zu halten. Wenn ein Mann das nicht versteht und mich deswegen "abstempelt", dann ist das kein Mann, mit dem ich auf Dauer glücklich wäre.

Es gibt Tage, an denen mir nach Kuschelsex mit vielen Streicheleinheiten ist und dann gibt es Tage, an denen ich nur an sehr heftigen Hardcoresex denke - und ich möchte mit meinem Partner wenigstens darüber reden können, ohne schief angesehen zu werden.

Ein Partner, der nicht in der Lage ist, seine sexuellen Sehnsüchte auszusprechen, wäre mir schnell zu langweilig.
Ich möchte wissen, worauf er grade wirklich Lust hat und kommuniziere auch selber sehr deutlich, was ich will und was nicht.


Trauerherz86
Geschrieben

Also Trauerherz, das höre ich auch sehr oft von Männern, das sie selbst bei einfachen Dingen wie OV von ihren Frauen als pervers eingestuft werden.


Ich finde es persönlich sehr demotivierend.
Grade weil man sich dadurch immer mehr und mehr für seine Vorlieben, Wünsche und Fantasien schämt.
Man wird automatisch immer zurückhaltender.

Nur wie soll man erfahren was dem anderen Gefällt, wenn man nicht offen in einem 4 Augengespräch darüber redet und vielleicht das eine oder Andere gleich umsetzt, um die Scheu zu verlieren.


Genau das ist es ja.
Ich war wirklich motiviert ihre Wünsche zu erfüllen... nur wie macht man es, wenn nicht offen darüber gesprochen wird.
Es wurde im Bett auch immer langweiliger für mich und das selbe konnte ich ihr auch anmerken.

Mir vergeht auch der Spaß, wenn die Frau sich hinlegt nach dem Motto:"Ich bleib liegen, mach du man"
Ernsthafte Gespräche wurden meist abgeblockt oder von ihr ins Lächerliche gezogen.

Und wenn ich es mal beim sex vorsichtig mit eingebracht habe, indem ich sie beispielsweise etwas gröber angepackt habe, ist sie gleich an die Decke gegangen.
Selbst etwas Dirtytalk war ihr zu pervers.

Ich denke, das ist einfach eine gewisse Scham, man könnte sich dem anderen zu sehr ausliefern und seinen Respekt verlieren.


Richtig, nur denke ich, wenn man eine gewisse Zeit mit den Partner verbracht hat, sollte es doch kein Problem sein, darüber zu sprechen.

Durch meinen Erfahrungen ist meine Scham nur noch mehr gewachsen.
Ich würde nicht sagen, dass es mir leicht fiel über meine geheimen Fantasien zu sprechen, aber mitlerweile ist es für mich schwerer dennje.

Leider ist es oft einfacher, hier mit Fremden über seine Fantasien zu schreiben, als mit seinem Partner darüber zu reden.


Ich verlange ja nichtmal, dass ihr alles gefällt, oder das sie alles machen MUSS.
Nur denke ich das beide Parteien kompromisbereit sein sollten.

Selbst wenn das ein oder Andere nicht so mein Ding ist, würde ich mich zumindest drauf einlassen um ihr einen Gefallen zu tun.
Bei Sex steck ich auch mal gerne zurück, wenn sie ihren Spaß dabei hat.

Aber in gewisser Hinsicht ist es ein Geben und Nehmen.
Das Grundlage ist aber nunmal, dass man offen darüber spricht, damit der Partner auch etwas hat, an dem er wenigstens ansetzen kann.


Einfach mal so mit einer flüchtigen Bekanntschaft das aus zu leben, sehe ich als Frau als sehr riskant.


Allerdings!
Vertrauen ist das A und O bei solchen Dingen.
Mal abgesehen davon, dass ich sowieso Probleme hätte, einer Frau die ich erst seit 2 Stunden kenne, meine Fantasien zu erzählen, gäbe es da noch ein Hindernis;

Selbst wenn die Frau darauf steht, würde sie sich nicht drauf einlassen, da sie nicht weiß, ob sie mir da Vertrauen kann.
Ich kann ihr das ja nichtmal verübeln, es laufen draußen genug kranke Gestalten rum... wer gibt ihr die Garantie, dass ich keine davon bin !?

Mal abgesehen davon, dass ich sowieso in einem Dorf wohne, wo jeder jeden kennt...

Ich wünschte ich könnte dir Ratschläge geben, aber wenn ich selber welche hätte, wäre ich wohl nicht hier und würde dieses Posting schreiben.

Für mich gibt es momentan nur zwei Lösungen:
1. Eine richtige Beziehung, wo es in der Hinsicht einfach passt.
oder
2. Eine Sexfreundschaft, bei der es passt.


Pommerlunda
Geschrieben

Hi Trauerherz,

bei dem was du schreibst und das würde ich auch meinen Söhnen raten, die im gleichen Alter sind wie du, lerne erst mal dich und deine Wünsche kennen. Versuche es wo auch immer dir eine Möglichkeit erscheint, denn solange du mit dir und deinen Fantasien nicht im Reinen bist, wirst du nicht zufrieden sein und jede Beziehung wird über kurz oder lang, langweilig.
Dann findet ich im laufe der Zeit auch die Richtige, die mit dir harmoniert.
Das schlimmste ist, wenn in einer Beziehung der Sex langweilig oder alles andere die Überhand bekommt und der Sex zu einer notwendigen Pflicht wird. Da geht dann auch die Fantasie verloren und du, oder jeder andere auch, steht an dem Punkt, das die Beziehung nur noch eine Zweckgemeinschaft ist. Der Rest ist tot.
Auch wenn es Ausnahmen gibt, so ist es beim größten Teil hier so.

Zu Knutschegern

"Es gibt Tage, an denen mir nach Kuschelsex mit vielen Streicheleinheiten ist und dann gibt es Tage, an denen ich nur an sehr heftigen Hardcoresex denke - und ich möchte mit meinem Partner wenigstens darüber reden können, ohne schief angesehen zu werden."

Genau davon spreche ich, mal Soft mal Hart, ganz wie es der Lust gefällt, aber darüber reden leider die allerwenigsten.
Ebenso, wenn der eine laut dabei wird, der andere aber keinen Muks von sich gibt, wie soll man in dem Fall dann wissen obs gefällt?
Auch hier ist Reden das Mittel zum Zweck, doch leider gibt es Männer die dich da eher an die Wand laufen und im Reden stehen lassen.

Die einen reden zuviel die anderen zu wenig, was mir hier bei dem Thema auch so erscheint.


Geschrieben

..."Gedanken, für die ich mich morgen vieleicht schäme?!?
Ich verleugne doch nicht meine sexualität, träume , wünsche ect.
Hab mich noch nie für meine Fantasien schämen müssen...warum denn auch?
Das man unterschiedliche Stimmungen hat, ist doch ganz normal,oder?!...manchmal ist mir eine Nacht bei einem Glas Wein und Kerzenschein und einfach mal gemeinsam träumen wichtiger als alles andere...am nächsten Tag kann mir romantik komplett am "A..." vorbeigehen, weil ich gerade nur mal Lust auf etwas ganz anderes habe!....was ist daran so besonders? lf

Gruss an die Runde


Geschrieben

hallo, ich habe mir nun nicht alles durchgelesen, zum teil auch nur überflogen, aber was bitte ist pervers? für mich ist pervers das, wenn ein partner etwas möchte, was dem anderen nicht gefällt. z.b. ich finde natursekt pervers, userxyz findet dies eventuell geil. also was ist pervers?

auch ich habe schwierigkeiten meine wünsche und träume offen zu sagen, denn oft wurde es von meinem freund abgelehnt, warum? keine ahnung, nen grund konnte er mir nie sagen. und nun bin ich seit heute hier, weil ich mich selbst finden möchte, auch meine träume leben möchte, auch wenn ich am anfang eventuell auch noch mich zurückhalten werde, da dies nun doch alles sehr neu ist, aber ich freue mich schon darauf, vieles zu erleben, zu genießen, zu verwöhnen und vor allem darauf meinen spaß zu haben. sex sollte doch immer spaß machen und nie zum zwang werden.


Trauerherz86
Geschrieben

Was allgemein als "pervers" gilt ist eigentlich nebensächlich.
Das Schlimme ist, wenn der Partner es als "pervers" empfindet.

Was ich in der Partnerschaft als erdrückend empfunden habe, waren die Gedanken, mit denen man spielt.

"Ich liebe meine Freundin, aber bin ich auch bereit dafür meine Wünsche und Fantasien aufzugeben."

Es gab Tage, da wusste ich ganz klar "Ich liebe sie und deshalb kann ich auch darauf verzichten."

Doch dann gab es wieder Tage, wo ich gezeifelt habe, ob die Beziehung das Richtige ist.

Ich war immer überzeugt; Wenn ich jemanden wirklich liebe, betrüge ich diese Person auch nicht.

Doch an solch "geilen" Tagen, hätte ich es getan, wenn sich die Gelegenheit geboten hätte.

Wenn dieser Gedanke erstmal im Kopf drin ist, fängt man plötzlich an die gesamte Beziehung in Frage zu stellen.


ludi10
Geschrieben

Ja das kenne ich auch, geil bis zum abwinken und keiner da um die Geilheit abzubauen.
Deswegen bin ich ja hier auf der Seite weil man hier eventuell gleichgesinnte trifft. In der Öffentlichkeit sich zu outen mit seinen Wünschen kann peinlich enden den jeder hat ein eigenes Verständnis was für ihn geil bzw. perwers ist und das ein Partner nicht bereit ist alles mit zumachen muss Mann oder Frau eben akzeptieren. Aber es sollte dann meiner Meinung nach akzeptiert werden das Mann oder Frau sich diese Fantasien wo anderst erfüllen.
Meist ist es ja dann so das man nach einer erfüllten Fantasie feststellt das die Fantasie schöner war und so eine gewisse Ernüchterung eintritt. Oder wie seht ihr das?


Geschrieben

Also, entweder hast du so ungewöhnliche Wünsche oder de falschen Männer.



sind ja nicht alle männer so. nah im moment hab ich schon den richtigen! er mag das sehr gerne, wenn ich sage, wie es laufen soll!


×