Jump to content
opendreams

Fremd gehen - Seitenspringer/innen

Empfohlener Beitrag

opendreams
Geschrieben

Immer wieder liest man in weiblichen Profilen zum Teil massive Vorwürfe etc. gegen Fremdgänger. OK fair enough wenn ihr keine gebundenen Männer wollt aber wer gibt Euch das Recht zu urteilen über Menschen und Hintergründe die ihr nicht kennt?
Was heißt eigentlich Fremd gehen und wieso wird dabei meist von Männern gesprochen. Mit wem gehen denn die Männer fremd? Nur mit einer einzigen Frau gemeinsam? Sicher nicht also muss es auch Frauen geben die fremd gehen und wenn eine Studie stimmt das jedes 3.te Kind ein Kuckucksei in Deutschland ist na dann...
Es gehen etwas genau soviele Frauen fremd wie Männer und auch wenn Frauen oft für das Gleiche härter abgestraft werden z.B. "das ist eine Schlampe" ist das Thema Fremd gehen oft nur "Männersache". Ob und wie man Fremd geht muss jeder Mensch für sich selbst entschieden und mit seinem Gewissen ausmachen. Ich wurde schon betrogen mehrfach und ich betrüge auch,das macht es nicht besser aber wer will mich dafür verurteilen ausser meiner Partnerin?
Meine Partnerin/Frau hatte mit mir schon eine Dreierbeziehung,wir hatten auch schon mal was mit einem Paar aberall das gefiel ihr im Nachhinein nicht wirklich udn sie sagte mir ich solle mich alleine austoben sie will es nur nicht wissen und es darf kein Gefühl dabei sein. Und auch das kann Niemand einschätzen der meine Frau nd ihre Einstellung zu Sex nicht kennt etc. also manchmal sollte man das "Maul" halten wenn man nicht weiß von was man spricht. Ob und wie das mit einem verh. Mann ist muss auch jede selbst entscheiden..ich für meinen Geschmack wäre froh ene verh.Frau zu finden die das gleiche Problem hat zuhaus eund einfach das was sie nicht bekommt sich holt/bekommt.

Wenn ihr schaut was z.T. zuhause rumlungert (Mann und Frau) völlig ungepflegt,lustlos,roh,gefühllos etc. dann ist es doch kein Wunder das Frauen und Männer sich woanders Aufmerksamkeit und Wärme und Liebe holen wollen.Es geht bei Fremd gehen eben nicht nut um Sex und manche Ehe wurde dadurch sogar gerettet..wie gesagt letztlich muss es jeder mit sich selbst ausmachen. Ich liebe meine Frau trotzdem und wenn sie wieder fremd gehen würde müsste ich bei mir zunächst einmal anfangen den Fehler zu suchen statt auf sie einzudreschen..

Also manchmal einfach mal überlegen bevor man urteilt..sonst könnte man hier wahrscheinlich 90 Prozent wegen dem oder diesem oder jenem Punkt an den Pranger stellen..wenn man hier nicht tolerant ist wo denn sonst?
Viel Spaß beim "Bekannt" gehen..und immer vorher schön mit Namen etc. vorstellen damit man sich nicht Fremd ist grins


  • Gefällt mir 1
neugiersnase
Geschrieben

@opendreams:
Guck mal hier: Thread: "Verheiratete Männer..."
Da stehen vier Seiten zu fast derselben Problematik, erst 2-3 Tage her


Geschrieben

@ opendreams

zum fremdgehen gehören nciht zwangsläufig 2 Nichtsingels

Und auch muss derjenige mit dem man fremd geht nciht zwangsläufig wissen das man fremd geht.

Laut Statistik gehen übrigens mehr Frauen als Männer fremd, nur lassen sie sich vermutlich nicht so oft erwischen (bzw. der Mann merkt es nicht ;-) )

Ansonsten ist es immer schweirig von Deinem speziellen Fall auf andere zu schließen (ok mir ging es damals ähnlich, als ich hier noch als Nictsingel angemeldet war)

Denke aber auch es geht keinem an warum man fremdgeht. allerdings muss man als fremdgeher auch akzeptieren das einige Frauen es ablehnen.


opendreams
Geschrieben

@opendreams:
Guck mal hier: Thread: "Verheiratete Männer..."
Da stehen vier Seiten zu fast derselben Problematik, erst 2-3 Tage her



ähm tut mir ledi wenn ich nicht immer das gesammte Forum vorher durchsehe und post ;-) Abgesehen davon geht es hier nicht nur um Männer ;-)


opendreams
Geschrieben

@

Denke aber auch es geht keinem an warum man fremdgeht. allerdings muss man als fremdgeher auch akzeptieren das einige Frauen es ablehnen.


Stimmt aber es gneügt ja wenn man es schreibt, man muss ja nicht gleich beleidigend werden..nicht jeder der Fremd geht ist ein Schwein


Geschrieben

Also irgendwie ist diese Diskussion doch hier völlig falsch oder irre ich mich?
Wenn die Treue sooo wichtig und das einzig Wahre ist....warum sind dann so viele Paare hier, die mit anderen poppen wollen?
Ist doch auch ein körperliches Fremdgehen oder nicht?

Und wo fängt fremdgehen eigentlich an?
Beim Flirten?
Beim Knutschen?
Beim Fummeln?
Oder erst beim GV?

Ich gehe meinem Mann auch fremd...und das mit einem verheirateten Mann.
Allerdings weiß mein Mann das nicht nur, er hat es sogar ausdrücklich erlaubt....solange es nicht zur Regel wird.
Dafür hat er auch ein Paar, wo er ohne mich hinfährt.
Ist das jetzt fremdgehen?
Oder nur ne offene Beziehung?

Dazu sei aber auch noch gesagt: Ich habe EINEN und er hat EIN PAAR, also keine ständig neuen Partner im Bett.
Wenn beide damit leben können: was ist daran dann so falsch?
Leben und leben lassen.....

der weibliche Part des Paares


opendreams
Geschrieben

wieso soll das hier völlig Falsch sein Berlinerin? Wäre es dass dann bräuchten sich nicht soviele Frauen darüber aufzuregen und Männer beleidigen weil diese verh.sind oder?
Für manche fängt Fremd gehen erst da an wo es um Gefühle geht bei anderen schon beim ersten Kuß..alles relativ eben


Geschrieben



Wenn ihr schaut was z.T. zuhause rumlungert (Mann und Frau) völlig ungepflegt,lustlos,roh,gefühllos etc. dann ist es doch kein Wunder das Frauen und Männer sich woanders Aufmerksamkeit und Wärme und Liebe holen wollen.




rührend...wenn ich allerdings sowat zuhause sitzen hätte, würde ich mich trennen. ganz einfach.
fakt ist nun mal, dass die überwiegende mehrzahl der männer, die hier fremdgeht, sich bei frauen immer ganz bitterlich beklagt darüber, dass sie ja zuhause nicht das " kriegen" wat sie "brauchen".
wie albern. zu nichts zu gebrauchen solche typen.

und es gibt einen himmelweiten unterschied zwischen " offener beziehung " ( mit offenen karten und gleichem recht für beide partner), und dem " fremdgehen", also betrügen.

ich denke, die meisten gebundenen männer führen eine " offene " beziehung, aber ohne wissen ihrer frau...also nur nach einer seite offen

ese


Geschrieben

@ Ese

mag daran liegen das Du wenig mit frauen schreibst.

aber der Großteil der vergebenen Frauen hier (also nicht als Teil eines angemeldeten Paares) führt ebenfalls eine offene Beziehung ohne das Wissen ihres Mannes

Zumindest ist das meine Erfahrung hier.


Denke das muss jeder für sich selber entscheiden.

Was stimmt ist das Männer oft schreiben das der Sex nicht, was ja eigentlich auch nen Armutszeugniss für einen selber ist.

Bei frauen lag es meist daran das sie Lust auf sex hatten, allerdings Manne oft unterwegs war

Ich kann es nur nicht ab, wenn Leute (meist Männer) fremdgehen um ihren Kinder eine Trennung zu ersparen. Dann sollen sie wenigstens dazu stehen das sie aus reinen egoistischen gründenfremd gehen.


Geschrieben

Ich glaube viele Frauen hier suchen nach einer Beziehung und nicht einfach nur nach Sex. Für diese ist es natürlich überaus schlecht wenn der Mann schon vergeben ist


Geschrieben

nach ner beziehung kann man echt woanders suchen nicht gerade auf so einer seite. obwohl ich auch schon gehört hab das hier auch schon beziehungen aus anfänglichen "nur spaß" entstanden sind.


Geschrieben

@schneggenl. Warum sollte man nicht hier nach einer Beziehung suchen? Ich weiß, die Seite heißt nicht heiraten.de, aber auch nicht hiergehtsausschließlichumspoppen.de! Was denkst Du, warum man bei den Dingen, die man hier sucht, unter anderem auch Beziehung angeben kann?

Diese Seite ist zum suchen und finden einer Beziehung genauso gut oder schlecht geeignet, wie die anderen Seiten zum suchen und finden eines Ficks...


Geschrieben (bearbeitet)

nach ner beziehung kann man echt woanders suchen nicht gerade auf so einer seite. obwohl ich auch schon gehört hab das hier auch schon beziehungen aus anfänglichen "nur spaß" entstanden sind.



Das hab ich auch schon gehört und auch mitbekommen. Aber davon ausgehen dass man eine Beziehung hier findet, kann man eben nicht. Und ich finde auch, wenn man nur danach sucht, ist man hier fehl am Platz


bearbeitet von zickenalaaaarm
Geschrieben

*seufz* naja...ich muß ja nicht alles verstehen. Außerdem geht's ja in diesem Thema ums Fremdgehen und nicht darum, ob und warum man auf der Suche nach einer Beziehung ist...


Geschrieben

Denke auch gerade das es etwas offtopic geht.

Aber wenn wir gerade dabei sind

Es soll auch vorkommen das einige in einer Bezeihung sex mit dem eigenen Partner haben wollen

Daher ist eine Bezeihung auch ein Sexkontak bei dem auch gepoppt wird.

Also passt doch wunderbar zur seite.

Ob das nun die beste Seite für Beziehungsuche ist sei dahingestellt.

aber es soll auf Singleseiten ja auch User geben die was zum poppen suchen


Geschrieben

Hier kann jeder suchen was er/sie will!

Wichtig ist doch nur, genau das auch deutlich auszuformulieren! Ich hätte nichts davon, träfe ich mich mit einer Single-Dame, die auf Beziehung aus ist!

Wer das aber will und deutlich macht, warum sollte er/sie nicht hier danach suchen?

Was ich hier mache - und wie ich das zu Hause abmache, geht Euch doch wohl nichts an?!
In dem Punkt gebe ich dem TE völlig Recht:

Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal, Fresse halten!

Hätte es in meinen Augen zumindestens keine Berechtigung, wär ich wohl kaum hier.

Auch Ese wird irgendwann mitbekommen, dass es im Leben nicht immer nach schwarz und weiss zugeht. Und wenn nicht, dann kommt entweder der Traumprinz auf dem weissen Pferd vorbei und nimmt sie als seine Prinzessin in den Arm und sie lieben sich (und nur sich) bis ans Ende ihres Lebens, oder sie geht irgendwann den Kompromiss ein, den wir alle eingegangen sind, um nicht allein bis ans Ende unserer Tage zu warten.

Die weissen Pferde sollen überaus selten sein... Manch einer ist auch Wallach, was noch geht, andere sind geweisste Rappen...

Rabi,... ...poetisch geworden


Geschrieben

Laßt Euch mal berichten, warum ich keine verheirateten Männer möchte, obwohl ich selbst gebunden bin.

Habe einen verheiraten Mann kennengelernt, hat er auch gleich gesagt. Ich war Single, also niemand Rechenschaft schuldig. Selbstbewußt und ich dachte, ok. Das Ende vom Lied war das, er hat sich so in mich verliebt, daß er seine Frau nach 25 Jahren verlassen hat, seine Kinder gegen ihn sind und auch der Freundeskreis. Es lag nicht in meiner Absicht, aber je mehr ich mich zurückgezogen habe, desto mehr baute er Gefühl auf. Aufgrund meines schlechten Gewissens zog ich dann bei ihm ein. Aber das Zusammenleben funktionierte gar nicht. Jetzt ist seine Frau und seine Geliebte weg. Normalerweise muss man sagen, selbst schuld. Aber er hatte Gefühle. Ich hab sie immer noch. Trotzdem bin ich 500 km weggezogen.


Geschrieben (bearbeitet)

Ich beschäftige mich auch mit dem Thema und frage mich grundsätzlich, ob ewige Treue überhaupt in der Natur der Menschen liegt.

Fremdgehen ist ein großes Tabu Thema und wer offen zugibt es zu tun muss immer damit rechnen, von anderen aufs übelste verurteilt zu werden.
Dabei ist flirten und die Spannung, die Neues mit sich bringt etwas absolut lebendiges und ich glaube viele die es nicht tun machen dies aus Angst vor den Konsequenzen, nicht weil sie keine Lust hätten, auch mal ne neue oder andere Erfahrung zu machen. Wer kennt denn nicht das Gefühl, einen unbekannten Menschen zu sehen und sich vorzustellen, wie es mit dem/der wäre?

Ich glaube auch nicht, dass Leute fremd gehen weil ihnen ihre Beziehung eigentlich nicht mehr gefällt bzw. nicht mehr wichtig ist oder der Sex nicht stimmt, das kann natürlich auch ein Thema sein, muss es aber nicht umbedingt bei allen. Ich glaube vielmehr das es einfach die Spannung ist, die neues mit sich bringt. Ein neuer Geruch, eine andere Art, unbekanntes.

Trotzdem, dass schlechte Gewissen und auch der Schmerz über die Lüge bleibt... aber da alles vergänglich ist werden auch diese Gefühle irgendwann schwächer.

Es gibt sicher bei vielen eine innere Zerissenheit zwischen ehrlicher Beziehung und den inneren Wünschen, die sich auf Erfahrungen ausserhalb der Behiehung richten. Und diese Zerissenheit zeigt sich, ob es nun um Fantasien geht (obwohl die Gedanken ja eigentlich frei sind...) oder ob jemand tatsächlich fremd geht... dann natürlich um so stärker.
Diese Zerissenheit entsteht aber sicher auch durch die Moralwerte unserer Gesellschaft.

Die Kirche hat den Menschen über Jahrhunderte erzählt, dass sie Sünder sind... wer bietet sich für diese Verurteilung besser an als die Frau oder der Mann der/die fremdgeht?
In unserer Kultur ist es zur Normalität geworden, seine natürlichen Wünsche und Bedürfnisse in diesem Bereich zu unterdrücken.

Natürlich gibt es auch die Seite des Partners. Es ist nicht leicht und äußerst schmerzhaft sich vorzustellen, wie die Person die man liebt mit jemand anderem Sex hat und damit das intimste teilt, was Menschen teilen können.
Woher kommt dieser Schmerz? Ist es die Sache selbst oder die Beurteilung, die man selbst vornimmt? Wenn ich Fremdgehen so interpretiere, als würde mein Partner es deshalb tun, weil ich nicht gut genug für ihn bin, weil er mich langweilig findet, dann tut es natürlich sehr weh.

Auch wenn ich es anders beurteile, freier sehe, tut es weh, aber vielleicht kann man dann besser damit leben.


bearbeitet von hotu
Weitere Ideen
Engelschen74
Geschrieben

mich interessieren die hintergründe, warum mann/frau fremd geht nicht.
fakt ist für mich: da funktioniert was nicht in der beziehung! können die 2 nicht darüber sprechen? wenn es nicht mehr klappt, warum trennen die 2 sich nicht?

für mich sind fremdgeher ziemlich das letzte, egal ob mann oder frau. das ist meine meinung und es hat nichts mit moralapostelei zu tun.


19Jochen49
Geschrieben

[QUOTE=Engelschen74]mich interessieren die hintergründe, warum mann/frau fremd geht nicht.
Nun ja, es gibt schon gute Gründe. Wenn du über 30 Jahre mit einem Partner zusammen bist und der seit 10 Jahren so krank ist, dass er sich nur langsam bewegen und nur schwer atmen kann, wirfst Du ihn dann weg? Ich habe vor einem guten Jahr hier eine Frau mit einem querschnittsgelähmten Mann kennen gelernt und dann aufgehört hier zu suchen. Er starb vor einem Vierteljahr. Jetzt will sie mehr, was ich gut verstehen kann.


Geschrieben

Immer wieder liest man in weiblichen Profilen zum Teil massive Vorwürfe etc. gegen Fremdgänger. OK fair enough wenn ihr keine gebundenen Männer wollt aber wer gibt Euch das Recht zu urteilen über Menschen und Hintergründe die ihr nicht kennt?
Was heißt eigentlich Fremd gehen und wieso wird dabei meist von Männern gesprochen. Mit wem gehen denn die Männer fremd? Nur mit einer einzigen Frau gemeinsam? Sicher nicht also muss es auch Frauen geben die fremd gehen und wenn eine Studie stimmt das jedes 3.te Kind ein Kuckucksei in Deutschland ist na dann...
Es gehen etwas genau soviele Frauen fremd wie Männer und auch wenn Frauen oft für das Gleiche härter abgestraft werden z.B. "das ist eine Schlampe" ist das Thema Fremd gehen oft nur "Männersache". Ob und wie man Fremd geht muss jeder Mensch für sich selbst entschieden und mit seinem Gewissen ausmachen. Ich wurde schon betrogen mehrfach und ich betrüge auch,das macht es nicht besser aber wer will mich dafür verurteilen ausser meiner Partnerin?
Meine Partnerin/Frau hatte mit mir schon eine Dreierbeziehung,wir hatten auch schon mal was mit einem Paar aberall das gefiel ihr im Nachhinein nicht wirklich udn sie sagte mir ich solle mich alleine austoben sie will es nur nicht wissen und es darf kein Gefühl dabei sein. Und auch das kann Niemand einschätzen der meine Frau nd ihre Einstellung zu Sex nicht kennt etc. also manchmal sollte man das "Maul" halten wenn man nicht weiß von was man spricht. Ob und wie das mit einem verh. Mann ist muss auch jede selbst entscheiden..ich für meinen Geschmack wäre froh ene verh.Frau zu finden die das gleiche Problem hat zuhaus eund einfach das was sie nicht bekommt sich holt/bekommt.

Wenn ihr schaut was z.T. zuhause rumlungert (Mann und Frau) völlig ungepflegt,lustlos,roh,gefühllos etc. dann ist es doch kein Wunder das Frauen und Männer sich woanders Aufmerksamkeit und Wärme und Liebe holen wollen.Es geht bei Fremd gehen eben nicht nut um Sex und manche Ehe wurde dadurch sogar gerettet..wie gesagt letztlich muss es jeder mit sich selbst ausmachen. Ich liebe meine Frau trotzdem und wenn sie wieder fremd gehen würde müsste ich bei mir zunächst einmal anfangen den Fehler zu suchen statt auf sie einzudreschen..

Also manchmal einfach mal überlegen bevor man urteilt..sonst könnte man hier wahrscheinlich 90 Prozent wegen dem oder diesem oder jenem Punkt an den Pranger stellen..wenn man hier nicht tolerant ist wo denn sonst?
Viel Spaß beim "Bekannt" gehen..und immer vorher schön mit Namen etc. vorstellen damit man sich nicht Fremd ist grins



Mal mit ner Gegenfrage antworte! Wer Verurteilt Dich denn? Sorry, wenn es hier Frauen (Vielleicht auch Männer oder Paare) gibt die nicht mit einem(einer) Fremdgeher/Fremdgeherin in die Kiste wollen, so ist das doch okay oder?

Das Argument das jemand (DU?) einen lustlosen, ungepflegten, mörgelnden ect. Partner daheim hat kann doch allen anderen egal sein. Wenn DU (oder wen Du auch meinen meinst) dann bleibst, ist es doch nicht das Problem der Allgemeinheit. Ich habe mich auch von meinem Mann getrennt und das obwohl er sehr gepflegt, lieb und nett war. Es paßte einfach nicht mehr. In meiner neuen Beziehung leben wir uns auch aus, nur ohne zu betrügen sondern haben Spaß daran mit anderen (Paaren, Frauen und Männern) unseren Spaß zu haben und daheim dann nochmal für uns Spaß zu haben.

E gibt viele Punte die eine Beziehung ausmachen, dazu gehört sicher auch die Sexualität, wenn da was nicht stimmt muss Du damit klar kommen oder gehen. Nur gibt es Dir nicht das Recht Menschen zu verurteilen die anders Denken und Du deswegen vielleicht eine Chance nicht bekommst.

LeLu (die bekennende Swingerin ist und das jeden Partner gleich gesagt hat. Akzeptier ed oder lass es war immer mein Standpunkt)


Geschrieben

Hmm ich glaube ich finde den Vorsatz schlimm, wenn man in einer festen richtigen Beziehung ist und sich hier anmeldet ( sowohl Mann als auch Frau). Ausserdem sehe ich mich als Single-Frau da auch durchaus auf der Verliererseite, denn ich kann nicht anrufen wenn ich will und müßte meine Zeit nach ihm planen ! Gefühle dürfen nicht entsehen, bzw werden _garantiert_ kompliziert, da noch die andere ist. Das ist mir alles zu kompliziert und nervig, zumal ich sowieso sehr launisch sein kann :-). Ausserdem hätte ich Angst zwischen die Fronten zu geraten, sollte es herauskommen. Und den Ärger kann ich mir wirklich sparen ...


willdeinsperma
Geschrieben

Es ist doch so, dass überall da, wo Menschen miteinander Umgang haben, sich auch Menschen verlieben.... meinen jetzigen Freund hab ich übrigens hier kennengelernt *g*
wir führen eine offene Beziehung....

und wenn man, mit anderen menschen sex hat und der andere es weiß, hat man ne offene beziehung.... dann ist es, in meinem augen auch kein betrügen..... man kann ja nicht betrügen, wenn man das mit dem partner abgesprochen hat.... oder?

ich finde fremdgehen, den grund finde ich eigentlich egal, auch scheiße..... und deswegen treffe ich mich auch nicht mit männern die vergeben sind.... fühl ich mich einfach wohler mit und deswegen finde ich es auch nicht gut in dem punkt belogen zu werden.....
und dann ist das auch noch immer so kompliziert, sich mit jemanden zu treffen, der gebunden ist..... man kann sich nicht treffen wie man lust hat.... gefühle sollte man auch nicht entwickeln.....usw usw... da ist einiges von vornherein ausgeschlossen...
und wer weiß was passiert, wenn die frau das raus kriegt?
darauf hab ich einfach keine lust...
und ich finde den gedanken auch nicht toll, dazu benutzt zu werden, jemanden zu betrügen....


für mich persönlich hätte ein beziehung in der immer gelogen und betrogen wird keinen wert....

ich hätte keine lust immer zu lügen, mir dauernd ausreden einfallen zu lassen, immer angst haben, dass alles raus kommt.... ist es das wirklich wert?
was ist denn das für ein basis? für mich keine!

und wenn man seinen partner wirklich liebt, ist es einem der partner dann nicht wert, dass man mit ihm darüber spricht?

und den partner zu betrügen, weil der krank ist, finde ich nicht besser, als jeden anderen grund auch.... vielleicht sogar schlimmer....
ich kann natürlich das bedürfniss nach sex verstehen.... aber gut heißen kann ich das trotzdem nicht....

das thema fremdgehen ist sehr zwiespältig..... darüber zu diskutieren nimmt wohl kein ende....

und auch obwohl ich in sämtlichen lebenslagen sehr tolerant bin, ich finde fremdgehen nicht gut.... und auch wenn ich menschen nicht bewußt verurteile, indem ich es nicht gut heiße, mach ich es wohl doch irgendwie...

ich finde die vorstellung auch einfach merkwürdig, dass der mann und die frau sich gegenseitig betrügen, nur weil sie sich nicht trauen, dass problem mal an zusprechen...

ich denke auch, dass einige männer und auch frauen einfach mal pauschal fremdgehen, weil sie von vornherein annehmen, dass der partner einem die wünsche nicht erfüllt, obwohl er vielleicht ähnlich phantasien hat.....

vielleicht sollte man zumindest mal vorher reden, bevor man schon fremdgehen muß?!

und ich finde nicht, dass das jeder für sich entscheiden sollte, ob man betrügt.... denn da gibt es noch mind einen menschen, den das auch was angeht.... und zwar der, den man angeblich liebt....


Engelschen74
Geschrieben

mich interessieren die hintergründe, warum mann/frau fremd geht nicht.
Nun ja, es gibt schon gute Gründe. Wenn du über 30 Jahre mit einem Partner zusammen bist und der seit 10 Jahren so krank ist, dass er sich nur langsam bewegen und nur schwer atmen kann, wirfst Du ihn dann weg? Ich habe vor einem guten Jahr hier eine Frau mit einem querschnittsgelähmten Mann kennen gelernt und dann aufgehört hier zu suchen. Er starb vor einem Vierteljahr. Jetzt will sie mehr, was ich gut verstehen kann.



mein opa war viele viele jahre querschnittsgelähmt im bett. trotzdem ist meine oma nicht fremd gegangen. woher ich das weiß? wir haben vor einige jahren mal darüber gesprochen-
wenn mein partner krank ist betrüge und belüge ich ihn erst recht nicht!
anders ist es, wenn der partner sagt, das es ok ist. da gibt es auch viele. so welche sind aber auch keine fremdgeher.


Geschrieben

Ich verurteile Fremdgehen ganz offen.
Wenn ich eine feste Bindung mit einer Frau eingehe, gebe ich ihr das implizite Versprechen, dass ich nur ihr mich gebe. Ich bin auch mein Körper. In einer offenen Beziehung oder ähnlich Lockerem ist das natürlich Teil der Vereinbarung, dass hier Sonderregelungen getroffen werden.
Ich breche niemals ein Versprechen, dass ich gegeben habe. Ich könnte mein Spiegelbild nicht mehr ertragen. Das geht mir gegen meine Ehre.
Ok, ich habe schon einen sehr traditionellen und statischen Ehrbegriff, aber hier geht es um meine eigene Meinung.
Ob Mann, Frau oder Transgender ist hier auch vollkommen egal. Wir leben in einer Zeit, in welcher man wenigstens so tun sollte, als gäbe es Gleichberechtigung und das "Sex vs. Gender"-Theorem.

Grüße
Lykaras


×