Jump to content

90% der Frauen täuschen den Orgasmus vor

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

War gestern die Überschrift eines E-mail Anbieters.

Was sagt die holde Weiblichkeit die 90% dazu,und die anderen 10% ?


Geschrieben

Wenn ich an das denke, was mir Frauen im Laufe ihres Lebens so anvertrauten, glaube ich dieser Aussage sogar!

Das hat gewiss vielerlei und manchmal auch recht differierende Gründe..

Die Kommunikation, was Sex anbelangt...scheint in vielen Beziehungen ziemlich brach zu liegen..man tut es, spricht aber nicht darüber..weil man Angst hat, der Partner würde einen nicht verstehen,auslachen,für abartig halten.

Wenn man es aber nicht gewohnt ist, insgesamt über den Sex miteinander zu sprechen,wird man so ein "heikles" Thema erst recht meiden.

"Am Ende meint er, ich sei frigide, weil ich bei ihm keinen Orgasmus kriege!"

"Dann müsst ich ihm ja sagen, wie ichs eigentlich brauche..dann fühlt er sich in seiner Männlichkeit gekränkt!"

"Dann gibts noch mehr Druck von seiner Seite, weil er den Ehrgeiz hat, mir einen echten Orgasmus zu bescheren!"

So dieser Art waren die Kommentare, die ich bisher hörte..

Als junge Frau war ich auch so. Heute sage ich mir..wenn ich meine, mit dem Mann den ich liebe nicht auch über unseren Sex und evtl. Schwierigkeiten sprechen zu können, stimmt etwas in der Beziehung nicht und dann sollte man sich erst recht mal zusammensetzen und reden.

Ausserdem..wenn Frau nicht sagt, wie sies eigentlich "braucht", muss sie sich nicht wundern, das der Mann weitermacht wie bisher..weil er denkt, er ist auf der richtigen Spur.
Selbst Männer sind keine Hellseher.. ;-) ... ebensowenig wie wir Frauen.


Geschrieben

@Seelenfünkchen.Danke das war eine konstruktive Rückmeldung.
An deinen Zeilen ist was dran.
Mfg


Geschrieben (bearbeitet)

Ich frage mich schon länger, warum so viele Frauen ihrem Partner nichts von ihren vorlieben erzählen.
Wem sonnst wenn nicht dem eigenem Partner gegenüber sollte man seine eigenen vorlieben bewusst machen? So das dieser auch Kenntnis davon hat, und dementsprechend agieren kann.
Leider stehen nur die wenigsten Frauen zu ihrer eigenen Sexualität.
Die meisten halten sich gerade auf Sex bezogen viel zu oft selber zurück.
Die Frauen müssen davon wegkommen, dass sie in irgendeiner Weise schlecht dastehen könnten, nur weil sie ihre Sexualität ausleben.
Bspw auf wechselnde Sexualpartner bezogen. Eine Frau die Lust auf sex hat und mit einem Mann schläft der ihr gefällt, ist keine "Schlampe", sondern steht einfach zu dem was sie ist, nämlich ein sexuelles"Wesen". Das ist nicht im geringsten verwerflich sondern völlig natürlich.

Was den Großteil der Frauen daran hindert ihre eigene Lust auszuleben ist der gesellschaftliche Aspekt. Da sie leider auch in dieser Hinsicht zu sehr darauf bedacht sind was ihr Umfeld,Aussenstehende oder ihre besten Freundinnen von ihr denken könnten. Eine "Frauengruppe" hällt sich sogesehen gegenseitig davon ab sich selber auszuleben. Wenn eine von ihnen mit einem Mann den sie gerade kennengelernt hat verschwinden würde, würden Aussenstehende sie schief ansehen. Obwohl diese, würden sie zu sich selber erlich sein selber gerne die jenige wären, die einen Mann an ihrer Seite hat.


bearbeitet von Platin-
SinnlicheXXL
Geschrieben

Die Zahl kann ich mir so in ihrer Absolutheit nicht vorstellen. Vermutlich soll sie besagen, dass 90% der Frauen schon mal einen Orgasmus vorgetäuscht haben! Ich kann mir jedenfalls schwer vorstellen, dass der Großteil aller Frauen Sex ohne Orgasmen hat!

Es ist leider bei Frauen nicht damit getan, dass sie ihrem Partner technische Tipps geben! Viele Frauen müssen sich selbst von ihren Hemmungen befreien, damit sie beim Sex loslassen und damit auch kommen können. So lange Frauen sich während des Aktes Gedanken machen, wie sie wohl in dieser und jener Position aussehen und was ihr Partner von ihnen denkt, klappt es nicht so einfach mit dem Orgasmus.


cuddly_witch
Geschrieben

Na bei so einer Aussage frage ich mich doch, wie es sein kann, dass 90% der Partner der Frauen das mit dem vorgetäuschten Orgasmus nicht merken? Kennen sie ihre Partnerin nicht gut genug?

Merkt man doch, ob die Partnerin einen Orgasmus hat oder nicht.


Geschrieben

Meine Aussage von vorher bezieht sich übrigens nicht auf die hier angegebenen 90 Prozent die angeblich den Orgasmus vortäuschen denn das halte ich persönlich für Schwachsinn. Wie schon geschrieben wurde merkt man es ob dieser vorgetäuscht wird oder nicht.
Es gibt aber einige Frauen die beim reinen Sex garnicht zum Höhepunkt kommen können, dies aber ihrem Partner verschweigen und sich damit logischer Weise selber keinen Gefallen tun. Denn wie bereits erwähnt, wem sollte man sonst sagen was einen auf "Hochturen" bringt wenn nicht dem eigenem Partner.


SinnlicheXXL
Geschrieben

Wenn du aber dem Partner sagen musst, dass du dich einfach nicht richtig fallen lassen kannst, egal was er mit dir anstellt? Mancher Mann ist dann frustriert oder betreibt eine regelrechten Orgasmentreibjagd, die für viele Frauen kontraproduktiv ist.

Manchmal täuschen Frauen den Orgasmus auch vor, weil sie eben in dem Moment eine Blockade haben und lieber ihre Ruhe haben möchten. Für viele Frauen ist der Orgasmus eher ein schöner Nebeneffekt beim Sex - nicht das Ziel.

Es gehören beim partnerschaftlichen Sex immer zwei dazu: Ein guter Liebhaber und eine Frau, die den Orgasmus auch zulassen kann.

Aber es stimmt natürlich auch, dass die Frau offen mit ihrem Partner reden sollten. Manche Frauen kommen wohl nur durch ganz bestimmte Stimulation. Wenn diese eher ungwöhnlich ist, kann der Partner das schlichtweg nicht erahnen.

Ich denke übrigens nicht, dass ein Mann es wirklich merkt, ob die Frau vorgetäuscht hatte.


Geschrieben

Ich hab keine Probleme nen Orgasmus zu kriegen, toll war der Sex meistens trotzdem nicht. Auch Männer schweigen und tun so als ob.


Phino22
Geschrieben

Orgasmentreibjagd



Wenn ich je einem Porno einem Titel geben soll, nehm ich den.

Zum Thema, die Zahl wird nach oben gezogen sein, denn es ist sehr unwahrscheinlich das genau 90% sind und keine 89 oder 91 ...
Die wollen damit nur besser Ihr Produkt verkaufen. (wird wohl potenzmittel sein)


Geschrieben (bearbeitet)


Manche Frauen kommen wohl nur durch ganz bestimmte Stimulation. Wenn diese eher ungwöhnlich ist, kann der Partner das schlichtweg nicht erahnen.


Darum geht es. Wie beschrieben tun sie sich selber keinen gefallen damit, wenn sie es nicht ansprechen.


bearbeitet von Platin-
Geschrieben

wenn eine frau es wirklich verbergen möchte, dass sie den orgasmus vortäuscht, wird der mann es nicht merken. das mal vorab.
abgesehen davon - 90% der frauen glaub ich nicht. und ich denke, da ist grade einiges im wandel. noch gibt es viele, die sich tatsächlich wie der TE meint, von der meinung außenstehender oder der eigenen peer group abhängig machen und deshalb auf spaß verzichten. dann gibts einfach auch diejenigen, die tatsächlich nur sex haben wollen/haben können, wenn sie in einer festen, monogamen beziehung sind.
und den rest.
ich täusche bei eher flüchtigen *räusper* bekanntschaften schon mal einen orgasmus vor, ja. weil ich zu spät um abzubrechen merke - das wird nix, er ist aber voller enthusiasmus. so what? das fällt für mich unter notlüge. mit einer flüchtigen affaire werd ich keine tiefgehenden sexualanalysen vornehmen. dann lieber so, und auf wiedersehen als mittendrin zu sagen "ey. lass ma jetzt."
das ist nicht nett, pc schon gar nicht, aber die kalte nackte wahrheit.
ich pöse!


BickD69
Geschrieben

na ich hoffe doch nicht das die zahl stimmt...
aber wenn, dann sind die Damen ja selber schuld wenn se nix ändern...
so zarte wesen sind wir Männer dann auch nicht das man uns nichmal n paar tips geben kann....
Fand ich schon immer gut, wenn ne frau gesagt hat was sie gerne hat...hab ich ja genauso was davon...;-)
und ich find jedesmal n Orgasmus is ja auch kein muss...weder bei ihr noch bei mir....der spass an der Sache hängt ja nich nur damit zusammen...
also, reden...reden...reden...
und ausprobieren...ausprobieren....gg


sleeping_beasty
Geschrieben

Darum geht es. Wie beschrieben tun sie sich selber keinen gefallen damit, wenn sie es nicht ansprechen.

Nein, genau darum geht es eben nicht, denn diese sind in der Minderheit.
Maenner verstehen oft nicht, dass fuer eine Frau der Orgasmus anders ist als fuer einen Mann. Und es gibt genug Maenner, die meinen, Technik bringt jede Frau zum Hoehepunkt - und wenn nicht, muss man die Technik aendern. Dabei wollen Frauen gar nicht staendig gefragt werden, ob er es jetzt besser macht... wenn der Sex gut ist, darf er ruhig mal auch ohne riesigen Hoehepunkt enden (manchmal sind das halt nur so kleine Wellen, die aber trotzdem sehr schoen sind). Und Maenner, die das "ertragen" koennen, sind die, die nie Orgasmen vorgespielt bekommen, sondern nur echte erleben.


mieh001
Geschrieben

Da kann ich dir nur recht geben, Bick

dafür würde die Sprache erfunden jawolll


Geschrieben (bearbeitet)

Ich befürchte das mal wieder zuviel in das geschriebene hineininterpretiert wird was sich weder auf meine Aussagen bezieht noch den tatsachen entspricht.


bearbeitet von Platin-
Liebegesucht001
Geschrieben

von vortäuschen halte ich nichts... aber ich sage auch nicht jedesmal.... du, ich hatte keinen...
nicht dass ich anspruchlos bin... aber "muss" es immer einer sein? sind die Männer erst dann zufrieden (mit sich(?
ich kenne zum beispiel keinen vaginalen... macht mir aber nix aus, denn ich weiß ja wie ich zu einem klitoralen komme

und das gezielte,,,, dass möglichst beide zugleich kommen, sorry ist mir zu konzentrierte Arbeit... ich will mich dabei fallenlassen... so what!


Geschrieben

Warum labern hier eigentlich die Kerle dazwischen, wenn die Frauen gefragt sind?

Aber wenn wir schon mal dabei sind: Ein Hoch auf den vorgetäuschten Orgasmus! Ein Kulturgut, dass uns auf keinen Fall verloren gehen darf. Denn: Ob real oder nicht, bekommen wir eh nicht mit - und so haben wir immerhin ein Erfolgserlebnis.


Delphin18
Geschrieben

War gestern die Überschrift eines E-mail Anbieters.


Ich weiß ja nicht, ob ein Email-Anbieter die Richtige Institution für solche Aussagen ist.
Wenn Du oder der Email-Anbieter geschrieben hätte: "90% aller Frauen haben schon einmal in ihrem Leben einen Orgasmus vorgetäuscht", hätte ich das vielleicht geglaubt.

Na bei so einer Aussage frage ich mich doch, wie es sein kann, dass 90% der Partner der Frauen das mit dem vorgetäuschten Orgasmus nicht merken?

Wenn Frau, die ihre Vaginalmuskeln gut beherrscht und ihr Beckenboden gut trainiert ist, kann sie den Orgasmus so täuschend echt simulieren, dass es kein Mann merken kann.


Mopeder
Geschrieben

Also, ich weiss zu 100%, dass meine Frau mir noch nie einen Orgasmus vogespielt hat


Geschrieben

.

Wenn Frau, die ihre Vaginalmuskeln gut beherrscht und ihr Beckenboden gut trainiert ist, kann sie den Orgasmus so täuschend echt simulieren, dass es kein Mann merken kann.



Auch in 2014 wird es Männer geben, die diese beabsichtigten Kontraktionen um ihn zu stimulieren, sich zu stimulieren, für den Indikator eines Orgasmus halten.

.
ich täusche bei eher flüchtigen *räusper* bekanntschaften schon mal einen orgasmus vor, ja. weil ich zu spät um abzubrechen merke - das wird nix, er ist aber voller enthusiasmus. so what? das fällt für mich unter notlüge. mit einer flüchtigen affaire werd ich keine tiefgehenden sexualanalysen vornehmen. dann lieber so, und auf wiedersehen als mittendrin zu sagen "ey. lass ma jetzt."
das ist nicht nett, pc schon gar nicht, aber die kalte nackte wahrheit.
ich pöse!



Ich steh auf der Leitung Verstehe ich dich richtig, du täuscht vor bei flüchtigen Sexbekanntschaften? Dann frag ich mal, wenn vielleicht auch naiv: wieso hast du dann Sex?

Halkyonia


Geschrieben

Hi,
ist doch alles kein Problem, Frau muss doch nichts vortäuschen, wenn es so weit ist sage ich meist " ich habe fertig , du bist ganz toll gewesen"
Und schon freut Mann sich ganz toll
Gruß Gaby


polle01
Geschrieben

so wie es halkyonia beschreibt, so habe ich es noch gar nict gesehen.
denke,es wäre in ordnung.( auch eine art von höflichkeit )


Geschrieben

so wie es halkyonia beschreibt, ..)



.....

Halkyonia


Geschrieben

Vortäuschen lässt sich ja eher die laute die die Frau von sich gibt denn die "Anzeichen/Reaktionen" des Körpers lassen sich nicht einfach simulieren.

Ich kann ja immer nur für mich und aus meiner Sichtweise sprechen, daher stellt sich mir die Frage, welche Gründe es für ein vortäuschen geben könnte?
Denn für mich gibt es dafür keinen logischen nachvollziehbaren Grund.
Am häufigsten wird dabei wohl genannt, um dem Mann ein gutes "zufriedenstellendes" Gefühl zu geben. So dass er sich nicht gekränkt fühlt, wenn der Sex vielelicht nicht so berauschend für die Frau gewesen ist bzw um sein "Ego" nicht zu verletzen.

Wobei sich mir die Frage stellt, ob es wirklich Männer gibt, die sich verletzt oder nicht mehr als vollständiger Mann fühlen würden, wenn die Frau ihnen kein derartiges Feedback/keine derartige Rückmeldung gibt.
Ich würde mal eher sagen, dass die Mädels es lediglich vermuten oder die Männer so einschätzen, und daher davon ausgehen oder das Gefühl haben, einen Orgasmus vortäuschen zu müssen.

Wie gesagt, vortäuschen lassen sich eher die laute. Nicht jede Frau kreischt oder stöhnt wer weis wie laut. Das Ganze ist ja auch noch Situationsabhängig.
Wenn ich "auf nummer Sicher" gehen will, und Lust darauf habe, fang ich persönlich immer mit der Zunge an. Was das betrifft, merkt man sofort wie es bei der Frau ankommt, was man da gerade macht . Wenn sie sich bspw. mit den Händen am Kopf festkrallt, einem den Kopf so fest an sich drückt, einen mit den Beinen schon fast zerquetscht, an der Atmung ihrer allgemeinen Reaktion ihrem zucken Oder am anschwellen des Venushügels.

Beim Sex macht sich das ja ebenfalls anhand verschiedener Dinge/Reaktionen bemerkbar.
Bspw. der Atmung, ihren Bewegungen, das festkrallen am Rücken, der Hüfte, ihrer Wärme den Geräuschen das spielen mit den Lippen, der Blick, die Art wie sie einen wärend und danach ansieht, an sich ranzieht einen nichtmehr loslassen will das leichte Grinsen und so weiter. Die Varianten Reaktionen und die Art und Weise wie man das Ganze empfindet und spührt sind ja vielfältig.

Das vortäuschen kann ich mir nur in Situationen Beziehungen/Ehen vorstellen, in denen der Sex nur noch reine Formsache ist, oder die Frau ihn einfach über sich ergehen lässt. Anstatt wirklich aktiv und mit Lust dran teil zu haben. Oder sie keinen wirklichen Spaß hat, dem Mann aber das Gegenteil vermitteln möchte. Da sie wie bereits erwähnt das Gefühl hat ihm ein positives Feedback geben zu müssen genauso in den Fällen in denen Die Frauen garnicht beim reinen Sex zum Höhepunkt kommen können es dem Mann aber aus scharm verschweigen.


×