Jump to content

Nein=Ja

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Also jetzt mal an alle Frauen hier, da wir Männer es höchstens erahnen könnten und doch nicht daraus schlau werden.. Warum gibt es Frauen die Nein sagen aber Ja meinen? Wollt ihr mehr umworben werden oder warum solche Spielchen?


Engelschen_72
Geschrieben

Das mußt du die betreffenden Frauen fragen


Geschrieben

Schon zu lange her.. Ist auch nix draus geworden, weil nein für mich nein heißt... Aber eine Freundin dieser Person hat mich halt gefragt wieso Männer abhauen wenn nein=ja heißt... Würde heute gern zurückreisen und ihr selber diese Frage stellen, aber zu spät..


Tristania_
Geschrieben

Wenn ich etwas nicht will, sage ich es recht deutlich.

Was nicht heißt, dass aus einem "Nein" nicht doch auch mal ein "Ja" werden kann.
... bezieht sich aber nicht auf Eroberungsspielchen, sondern eher auf kleine Gefallen.


Geschrieben (bearbeitet)

Ich persönlich halte Frauen, die Nein sagen und Ja meinen für ein Gerücht, allenfalls vielleicht für ein Relikt vergangener Zeiten, in denen Frauen sich zu zieren hatten. Mag es womöglich auch heute noch geben, die Frauen aus meinem Umfeld sind in ihren Ansagen aber sehr klar. Auch kenne ich viele Männer die wesentlich eher drumherum reden und nicht zu ihren Ausssagen stehen.
Grundsätzlich ist für mich aber ein Nein ein Nein und daran halte ich mich.
Sollte Frau tatsächlich eine andere Intention gehabt haben ist dem halt so.


... bezieht sich aber nicht auf Eroberungsspielchen, sondern eher auf kleine Gefallen.



Ich gehöre zu jenen Menschen, die sich ohnehin schwer tun andere um einen Gefallen oder Hilfe zu bitten. Umgekehrt biete ich meine Hilfe von mir aus an. Höre ich aber auf eine Bitte ein Nein, dann ist dies für mich endgültig, ehe ich ein zweites Mal bitte, würde ich mir eher die Zunge abbeißen.


bearbeitet von John_Doe_XXX
in10thief
Geschrieben

Einfache Frage, einfache Antwort: Nein!
(auch auf das Warum )


Geschrieben

Das mußt du die betreffenden Frauen fragen



Angenommen, es gibt sie, die Frauen, die Nein sagen, aber Ja meinen. Ich kenn keine, aber ich kenn ja nun auch nicht alle Frauen. Aber ich kenne selber welche, die Ja sagen, aber Nein meinen. Also die Sorte (gibt's aber auch Männer von), die man fragt, kannste mal machen, und dann machen die, und hinterher beschweren sie sich dann endlos drüber, dass sie's machen "mussten". Ehrlich gesagt, anders rum fände ich es nicht mal so schlimm. Man ist ja nicht gezwungen, jemanden zu was zu überreden. Ein Nein einfach zu akzeptieren ist viel einfacher.

Aber gut. Kommen wir zur Ausgangsfrage zurück. "Warum gibt es Frauen die..." Tja. Warum. Eine schwer philosophische Frage. Warum gibt's überhaupt irgendwas?

Sicherlich eine Frage, die sich auch gut als EKM eignet. So als Alternative zu "wie geht's". "warum, glaubst du, gibt es dich"

Glaube zwar nicht, dass man da dann eine wirklich endgültig schlüssige Antwort bekommt, mit dieser Frage beschäftigen sich ja Leute schon seit mehreren tausend Jahren, aber als Gesprächseinstieg? Warum nicht? (was übrigens meine Standard-Antwort auf Warum-Fragen ohne wirklich eindeutige Antwort ist)


Engelschen_72
Geschrieben

Wenn ich nein sage, dann meine ich auch nein.
Und wenn ich ja sage, dann meine ich auch ja.

Für mich gibt`s fast nichts Schlimmeres, als wenn jemand zu irgendwas ja sagt und man vorher schon weiß, daß er sein Wort nicht halten wird und dann doch nein sagt.
Selber lange genug erlebt, es ist einfach ätzend.

Warum kann man nicht gleich klar sagen, was Sache ist?


Carolien
Geschrieben

Was du beschreibst gehört in die gleiche Kategorie wie: Wie "Mir ist kalt." sagen aber "Nimm mich in den Arm" meinen.

Man nennt diese Menschen schlichtweg unfertig. Andere sagen Pupertierend, Heranwachsend...
Dieses Um den Brei schleichen gehört halt zur Entwicklung dazu.

Später.. nennen wir diese Menschen 25+ findet man das noch bei unsteten Menschen. Menschen, die sich absolut nicht entscheiden können. Weil sie nicht wissen was sie wollen... weil sie es jedem recht machen wollen... weil es ihnen lieber ist jemand anderer trifft diese Entscheidung.

Wer keine Lust auf unfertige Menschen hat oder auf Menschen mit einem Selbstbewusstsein wie eine zu lang gekochte Nudel... der nimmt einfach seine Beine in die Hand läuft so schnell er kann.

Und dann gibts da noch die fertigen Menschen. Erwachsen, Entschlossen. Wissen was sie wollen und was sie nicht wollen.
Die sagen Ja, die sagen Nein. Und Hoppla! Sie meinen das auch so.
Da wird aus einem Ja kein Nein und aus einem Nein kein Ja.

Menschen sind wie sie sind.
Man(n) muss sie gebrauchen wie sie sind. Nicht, wie man sie gerne hätte.


Geschrieben

Warum gibt es Frauen die Nein sagen aber Ja meinen? Wollt ihr mehr umworben werden oder warum solche Spielchen?



Ich bin der Meinung Frauen testen so, ob der Mann ein Nein akzeptieren kann. Oder ob er ein Arschloch ist, der danach sein wares ich zeigt.
bleibst du Freundlich und zeigst, ich kann dein Nein azeptieren, zeigst du, dass du Grenzen welche die Frau aufstellt auch akzeptierst und dich daran hällst.
Natürlich steigen dann deine Chancen für mehr.
Denn die Frau hat dann weniger Angst sich einzulassen, da sie die Grenzen bestimmen darf.

Du musst immer bedeknen, als Mann kannst du deine Grenzen immer Körperlich durchsezten, oder meistens, Frauen haben diese Möglichkeit nicht, daher muss man da vorher abklären, ist der Mann vertrauenswürdig oder nicht.

Oder würdest du zu einem Schwulen Bodybilder der 3 mal so viel kraft hat wie du, nach Hause Fussballschauen gehen, ohne abzuklären, ist er Vertrauenwürdig?
Ich denke nicht.

So schwer ist es eigentlich nicht zu verstehen, mann muss halt nur verstehen wollen!


Carolien
Geschrieben

Warum kann man nicht gleich klar sagen, was Sache ist?



Weil das Mut erfordert. Den hat nicht jeder.
Weil das zu sich selbst stehen, bedeutet. Das kann nicht jeder.


RidiReloaded
Geschrieben

Ich sehe es wie Regenpause ( mal wieder)!

Für mich ausschlaggebend ist, dass es solche Menschen gibt. Ebenso wie Blond oder Braunhaarige . Dicke oder Dünne. Doofe und weniger Doofe.
Alles völligst egal. Damit umgehen muss man können!


Geschrieben

Ich bin der Meinung Frauen testen so, ob der Mann ein Nein akzeptieren kann.



Dann wären die aber ziemlich ungeschickt. Eine Frau, die sich absichtlich als jemand darstellt, auf dessen Meinungsäusserung man nichts geben muss, weil die sich eh umentscheidet - also, das ist dann wirklich ein Mythos.

Dass es Frauen gibt, denen es einfach an Konsequenz mangelt, das glaube ich. Solche Männer gibt's ja auch.

Aber dass es Frauen gibt, die sich absichtlich und im vollen Bewusstsein der Außenwirkung als inkonsequent und entscheidungsunfähig präsentieren, noch dazu am Anfang einer potentiellen Beziehung...?

Da würde ich auch fragen: wozu soll das gut sein...?


Ich sehe es wie Regenpause ( mal wieder)!



Ach duuu Irgendwann merken die noch, dass ich dein Zweitprofil bin


Tristania_
Geschrieben


Ich gehöre zu jenen Menschen, die sich ohnehin schwer tun andere um einen Gefallen oder Hilfe zu bitten. Umgekehrt biete ich meine Hilfe von mir aus an. Höre ich aber auf eine Bitte ein Nein, dann ist dies für mich endgültig, ehe ich ein zweites Mal bitte, würde ich mir eher die Zunge abbeißen.


Um Hilfe bitte ich auch nicht gern, nehme sie aber an, wenn ich sie angeboten bekomme.
War ein langer Weg dahin.


Was ich mit meinem Satz bezüglich der Gefallen meinte, war, dass ich -wenn ich nicht weiß, ob ich die Zeit dafür aufbringen kann- erstmal "Nein" sage und auf den Umstand der Zeit hinweise und es möglich wird, wenn ich diese habe.

Das ist für mich ehrlicher, als erst aus Pflichtbewusstsein "Ja" zu sagen und keine Lust/ keine Zeit/ was auch immer zu haben und mich dann doch widerwillig durchzuquälen.
Ich gehe dann aber von allein auf den Menschen zu und frage nach, ob es noch aktuell ist und biete meine Hilfe an.


Marie-Anne
Geschrieben

Nein =Nein
Ja=Ja

So einfach ist das.


Geschrieben

Dann wären die aber ziemlich ungeschickt. Eine Frau, die sich absichtlich als jemand darstellt, auf dessen Meinungsäusserung man nichts geben muss, weil die sich eh umentscheidet - also, das ist dann wirklich ein Mythos.



Nein, solch eine Garantie der Umentscheidung hat man nie, denn ein Nein kann auch ein Nein heißen, aber wenn sie sich umentscheiden sollte, kann es ein Möglicher Grund sein, dass sie sich vorher nicht sicher war.
Und ich habe die Erfahrung gemacht, dass Frauen bei Unsicherheit häufiger NEIN ich versuche es nicht sagen, wie ja, lass es uns mal versuchen, vielleicht funktioniert es ja.

Aber wenn man bei einem Nein sofort die Frau stehen lässt, ist man sowieso aus dem Rennen, weil die Frau dann weiss, der wollte eh nur das eine und hat sonst kein Interesse an mir.
Manchmal braucht es einfach länger, biss man sich sicher ist. Also ich hab noch nie schnell ein Ja bekommen von einer Frau.
Möchte ich ehrlich gesagt auch nicht.
Ich möchte schon eine Frau im Bett die sich Gedanken darüber gemacht hat und sich dann 100% für mich entschieden hat.


Geschrieben


Denn die Frau hat dann weniger Angst sich einzulassen, da sie die Grenzen bestimmen darf.

Du musst immer bedeknen, als Mann kannst du deine Grenzen immer Körperlich durchsezten, oder meistens, Frauen haben diese Möglichkeit nicht, daher muss man da vorher abklären, ist der Mann vertrauenswürdig oder nicht.



Ach so, jetzt versteh ich (... weiterlesen hilft ). Du meinst, sie sagen zuerst Nein, weil ihnen ein Ja zu riskant erscheint. So ganz am Anfang. Und sie auf diese Weise einfach nur rausfinden wollen, ob es sich beim Anfrager um einen Psychopathen handelt.

Nun ja. Für Fälle, in denen man sich nicht sicher ist, hat der Duden das schöne Wörtchen "vielleicht" und der Kaiser den Ausdruck "schaumermal" erfunden.

So ein Psychopathentest ist dann schon was komplexer. Und das Mittel, einfach mal Nein zu sagen und zu gucken, ob der dann ausklinkt, liefert auch mal "falsche Positive". Ich selbst hab hier auch schon gelegentlich ein freundliches (ja, wirklich. Meine Neindankes sind netter als viele Jabittes, wette ich) Neindanke geschickt und einen wüsten Strom an geifernden Beleidigungen erhalten. Von Leuten, die vermutlich von ihren Nachbarn und Arbeitskollegen als "ganz normal und unauffällig" beschrieben werden würden. Und die trotzdem keine Axtmörder sind. Nicht, dass man sie nicht trotzdem gern aus dem zukünftigen Bekanntenkreis raushält.

Um rauszufinden, ob jemand ein gemeingefährlicher Irrer ist, gibt's leider kein Rezept. Ich denke, diese Erkenntnis hat man ja immer wieder beim Lesen der Zeitung.


Carolien
Geschrieben

Ich bin der Meinung Frauen testen so, ob der Mann ein Nein akzeptieren kann. Oder ob er ein Arschloch ist, der danach sein wares ich zeigt.
bleibst du Freundlich und zeigst, ich kann dein Nein azeptieren, zeigst du, dass du Grenzen welche die Frau aufstellt auch akzeptierst und dich daran hällst.


Test? Nö. Man nennt das "Sich entscheiden".
Weil ein Mann "mal" versucht ein Nein zu umschiffen, ist er lange noch kein Arschloch.


Natürlich steigen dann deine Chancen für mehr.
Denn die Frau hat dann weniger Angst sich einzulassen, da sie die Grenzen bestimmen darf.


Woher nimmst du diese ängstlichen Frauen? Ich meine damit keine kleinen Püppis.
Eigentlich sind es die Frauen die heutzutage die Männer verängstigen und verunsichern.


Du musst immer bedeknen, als Mann kannst du deine Grenzen immer Körperlich durchsezten, oder meistens, Frauen haben diese Möglichkeit nicht, daher muss man da vorher abklären, ist der Mann vertrauenswürdig oder nicht.



Frauen haben diese Möglichkeit nicht... Wo um Himmels Willen hast du das her?



Oder würdest du zu einem Schwulen Bodybilder der 3 mal so viel kraft hat wie du, nach Hause Fussballschauen gehen, ohne abzuklären, ist er Vertrauenwürdig?
Ich denke nicht.



Wir Frauen haben ein sehr ausgeprägtes Gespür und Sinn fuer Situationen und Menschen. Wahrscheinlich wuerde ich diesem Mann eher vertrauen als einem Dandy in Anzug, schickem Auto aber toten, ins Nichts blickende Augen.


SabrinaohneSub
Geschrieben

Ja = Ja

Vielleicht = Vielleicht

Nein = Nein


Geschrieben (bearbeitet)



Um rauszufinden, ob jemand ein gemeingefährlicher Irrer ist, gibt's leider kein Rezept. Ich denke, diese Erkenntnis hat man ja immer wieder beim Lesen der Zeitung.



Nun ja die hat man eben doch, in dem man zuerst mal Nein sagt! Nein ich möchte dich nicht treffen, wenn er dann weiterschreibt, lernt man ihn besser kennen.

Also ich kann verstehen wenn mir eine Frau am Anfang sagt, ich möchte nicht, dann aber vielleicht 5 Monate nach intensivem Kontakt die Meinung ändert.
Wie gesagt Erotik kann sich durchaus auch entwickeln.
Aber dazu muss man als Mann auch an der Person und am Menschen interessiert sein, und nicht nur am Sex, sonst hält man 5 Monate schreiben ohne etwas sexuelles zu bekommen nicht durch.

Woher nimmst du diese ängstlichen Frauen? Ich meine damit keine kleinen Püppis.
Eigentlich sind es die Frauen die heutzutage die Männer verängstigen und verunsichern.



Würde ich nicht ängstlich sondern vorsichtig nennen.
Nur dumme Menschen haben keine Angst, Angst zeugt von Inteligenz und eben Wissen, dass nicht alles immer gut ausgehen kann. Daher finde ich vorsichtige Frauen extrem atraktiv. Zeugt von einem Denkenden Wesen.

Und das mit den ängstlichen Männern, also mir macht eine Frau nicht Angst nur weil sie selbstbewusst ist, denn reden und handeln sind immer noch 2 paar Schuhe.
Frauen die aggressiv nach vorne gehen, kann man oft stoppen indem man einfach diese Menschen auffordert zu tun, was sie da reden.

Ist aber bei Männern nicht anders, Menschen die viel reden handeln oft sehr wenig. Daher kann man diese oft schnell stoppen indem man sie einfach auffordert zu handeln.

Und Frauen die schnell ja sagen, habe ich die Erfahrung gemacht, ziehen dann schnell den Schwanz ein, wenn man sagt, okee, dann mach jetzt auch, was du da alles geredet hast. Ist aber bei Männern wie gesagt nicht anders.


bearbeitet von Blackdesire1930
Tristania_
Geschrieben

"schaumermal"


Bedeutet für mich eigentlich nur, dass derjenige sich nicht entscheiden will und mich so hinhält, um keine Entscheidung treffen zu müssen, in der Hoffnung, dass ich es wieder vergesse.

Da ist mir ein "Nein" lieber.


Marie-Anne
Geschrieben

Wenn man (n) ein nein hier nicht akzeptiert, landet er auf meiner Igno und somit gibt's keine zweite Chance....


Geschrieben (bearbeitet)


Und ich habe die Erfahrung gemacht, dass Frauen bei Unsicherheit häufiger NEIN ich versuche es nicht sagen, wie ja, lass es uns mal versuchen, vielleicht funktioniert es ja.

Aber wenn man bei einem Nein sofort die Frau stehen lässt, ist man sowieso aus dem Rennen, weil die Frau dann weiss, der wollte eh nur das eine und hat sonst kein Interesse an mir.
Manchmal braucht es einfach länger, biss man sich sicher ist. Also ich hab noch nie schnell ein Ja bekommen von einer Frau.



Naja, gut, wenn das deine Erfahrung ist...? Ich vermute, dann ist das halt eher dein präferierter Frauentyp. Eher unentschlossene Frauen, die sich dann überzeugen lassen (wollen?).

Also, für mich wär das nix, aber immerhin ist damit gezeigt: die gibt's Und dann noch mit Erklärung, was die sich womöglich dabei denken... eine sehr freundliche Erklärung, im übrigen. "Vorsicht" ist als Erklärung weitaus liebenswürdiger als "Inkonsequenz" oder "Schwäche".

Gegen Unterstellungen von freundlichen, vernünftigen Motiven (und Vorsicht ist ja eine positv besetzte Eigenschaft) möchte ich nichts einwenden. Du hast wahrscheinlich völlig Recht


Bedeutet für mich eigentlich nur, dass derjenige sich nicht entscheiden will und mich so hinhält


Zugegeben, die Konnotation hat's bei mir auch.

Wie wär's mit "Ja, aber nur, wenn du mir beweisen kannst, dass du kein Organhändler bist". Das klingt dann nicht so sehr wie ne Ausrede.


bearbeitet von Regenpause
RidiReloaded
Geschrieben

@ Blackdesire

Ich bin nun enorm beeindruckt, wieviel Empathie Du in ein "nein" oder ein "ja" legst! Sapperlot, und das als Mann!

Allerdings fürchte ich, bist Du in Deinen bisherigen Annahmen und Interpretationen auf dem Holzweg.

Es gibt Frauen ( vermutlich in dieser Hinsicht mehr wie Männer), die haben ein echtes Problem sich zu entscheiden. Meine beste Freundin ist so eine. Sie steht auch dazu. Mit ihr eine Pizza essen zu gehn ist ne wahre Herausforderung! Wirklich!

So ist es eben. Manche entscheiden sich für ein "nein" und ärgern sich hinterher. Oder sagen "ja" und sind völligst von der Rolle ,weil sie nicht "nein" gesagt haben.

Das wird auch im Alter nicht besser


Geschrieben

Naja, gut, wenn das deine Erfahrung ist...? Ich vermute, dann ist das halt eher dein präferierter Frauentyp. Eher unentschlossene Frauen, die sich dann überzeugen lassen (wollen?).



ja, muss aber auch sagen, dass ich sowas eben extrem sexy finde. Ich mag Frauen nicht, die sofort darauf los steuern. Ich hab lieber zuerst Nein, dann darf ich werben, und die Dame umgarnen, ich finde sowas schön.

Gibt sicher auch andere Frauen, ist auch kein Problem wenn jemand so ist, aber wie gesagt, dann gibt es auch noch die Menschen, die schnell ja sagen, aber dann nie ein Ja folgen lassen. Die habe ich auch schon oft kennen gelernt.

Frauen die Ja sagen und Ja handeln gibt es sicher auch, muss man dann halt das Glück haben, so eine zu finden, wenn man so etwas sehr gerne hat.
Wie gesagt, ich denke nicht, dass ich sowas gut finden würde. Kann es aber nicht sagen, da ich so Frauen leider noch nicht kennen lernen durfte.
Ich weiss nicht, wie ich da reagieren würde. Muss ich ehrlich sagen.

Also ich rede jetzt von Sex, nicht von Pizza essen oder so. Ich spreche nur wenn es darum geht zu vögeln, nicht darum ein Date zu vereinbaren.
Wenn es um normale Dates geht, ist ein Ja natürlich ein ja und ein Nein ist ein Nein.


×