Jump to content

Kennenlernen einer Transexuellen?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Moin,

das ist natürlich ein heikles Thema, aber hier vielleicht am sinnvollsten angesiedelt.
Viele Menschen haben ja unterschiedliche Vorlieben und sexuelle Neigungen, ich würde meine daher auch gerne in einer festen Beziehung ausleben.
Daher frage ich mich schon seit Längerem, wo und wie es möglich ist Transexuelle Personen ernsthaft kennen zu lernen? In meinen Augen ist das perfekt. Die Weichen weiblichen Rundungen und Zärtlichkeit und dazu ein Penis zwischen den Beinen weckt bei mir nunmal die stärkste Erotik.

Leider bin ich bislang nur auf TVs gestoßen, denen es peinlich war in der Öffentlichkeit ihren Tick auszuleben. Meistens auch in Frauenkleidung mit 2kg Haaren auf der Brust und dem Rücken.


Betty_Boop731
Geschrieben

ich glaube es gibt hier ein Thema das heist
* Erfahrung mit Transen * vielleicht ist das was für dich .


Geschrieben (bearbeitet)

So wie Du die Sache angehst, wird es wohl sehr schwer werden...
Die meissten transsexuellen Frauen hassen ihren "Penis" und wollen
auf gar keinen Fall daran erinnert werden, dass sie einen haben.
Du suchst aber eine, die kein Problem damit hat, diesen in das Liebesspiel mit einzubeziehen.

Ich schätze mal grob: Von 200 TS vielleicht eine.


bearbeitet von Slut23
Geschrieben

ich glaube die meisten Männer haben eine falsche vorstellung einer Transexuellen,,, 99 % haben kein interesse daran einen Mann zu poppen. Und das ist für viele die Traumvorstellung. Zumal eine " echte " TS meist Hormonbehandelt und somit Androgyn ist. Wenn ihr wirklich interesse daran habt macht euch schlau über das Thema ,,, dann habt ihr vielleicht glück :-) Außerdem sind die Ladys nicht einfach ... wenn ihr schon Probleme im Umgang mit ' echten ' Frauen habt , werdet ihr sowieso scheitern !!!


Geschrieben

Außerdem sind die Ladys nicht einfach ... wenn ihr schon Probleme im Umgang mit ' echten ' Frauen habt , werdet ihr sowieso scheitern !!!



Du sprichst aus Erfahrung?

Ja, wir sind launisch, intelligent, verschlagen, humorvoll, können wie Frauen denken und fühlen aber auch wie Männer denken und fühlen und bekommen im Handumdrehen raus, was Mann gerade versucht uns vorzumachen.

Nur das wir im Gegensatz zu "echten" Frauen, nicht erst raten müssen. Wir wissen es! Und wir liegen richtig!


RidiReloaded
Geschrieben



Nur das wir im Gegensatz zu "echten" Frauen, nicht erst raten müssen. Wir wissen es! Und wir liegen richtig!




Beneidenswert!


Geschrieben

Würde so eine Dame gern richtig kennenlernen. Ich finde sie schon immer anziehend und eben nicht nur sexuell. Leider gibt es zu wenig Chancen als Mann :/


JoanaMeyer
Geschrieben

Vielleicht sollte man erst Mal erkennen, das eine Transsexuelle, wenn sie ernsthaft den Wunsch hegt operiert zu werden ein volles Jahr sich einem klärenden therapeutischen Gespräch unterziehen muss. Sie/ Er lebt in diesem Jahr bereits in dem Outfit des anderen Geschlechts. Nebst z.B. Antiandrogenen muss die/der Transsexuelle sowohl Akzeptanz in seinem Berufsfeld als auch in seinem familiären Umfeld schaffen. Ein totales Outing / Änderungen in sämlichen Dokumenten gehört dazu. Das ist eine ganze Menge, das braucht enorm viel Kraft. Der oder die Transsexuelle kann auch nur hoffen, dass die notwendigen OPs günstig verlaufen.
Wenn alles geglückt ist, dann kann vorher sie oder vorher sich mit seinem angepassten Körper langsam darauf einstellen so zu leben wie er/sie immer wollte.
Sodass es fraglich scheinen muss, ob eine/e Transexueller während der Transformationsphase so erpicht ist andere kennenzulernen, kann mir vorstellen, dass sie/er gute unterstützende Freunde erst mal vielmehr braucht.

Silvia


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Werter TE, ich schlage dir vor das du zu einer professionellen 'TS' gehst. Da wird dir geholfen so wie du willst.

Ps. Tolle Antwort meiner VP


nickless1402
Geschrieben

Moin!

Vielleicht sollten sich diejenigen unter uns, die "Interesse" an Transsexuellen haben (dazu gehören auch wir!) sich ihrer Motivation bewusst sein: wer eine Transsexuelle "Mann zu Frau" (dies nur als Beispiel) sucht, um eine Beziehung einzugehen, dem sollte bewusst sein, dass er "am Ende" mit einer Frau (bitte: wir wissen, dass das vereinfachend geschildert ist) zusammen leben wird. An sich kein Problem, sollte man denken, denn man liebt ja den Menschen und hat ihn schon vorher als "werdende" Frau kennengelernt - aber der Weg dahin (dies wurde weiter oben gut ausgeführt) ist lang und schwer!

Wer aber -so wie wir- fasziniert vom "dritten Geschlecht" ist und überwiegend sexuelle Interesse hat, der sollte dies gleich offen legen: da die meisten Transsexuellen sich "auf dem Weg von hier nach dort" befinden, möchten -um bei unseren Beispiel zu bleiben- diese Menschen am Ende des Prozesses eben Frau sein.

Die Anzahl derer, die in diesem "dritten Geschlecht" bleiben möchten und sich genau so wohlfühlen, dürfte eher gering sein!


Geschrieben

schleipaar550 Klasse besser hätte ich es als Transsexuelle nicht ausdrücken können.


Geschrieben (bearbeitet)

Und selbst unter den Mitgliedern des 3. Geschlechts, also all jenen, die eine Geschlechts angleichende OP aus welchen Gründen auch immer, ablehnen, gibt es noch "Frauen" und "Männer".

Ich gehöre da zu den Frauen...
Durch die absolut wunderschönen Feelings, die ich empfinde, wenn ich zärtlich gevögelt werde und die ich nur empfinde, weil Prostata und Hoden noch "da" sind, sehe ich diese eher unpassenden Geschlechtsmerkmale, als notwendiges Übel, um mein Lustempfinden und die Befriedigung erleben zu können.
Das heißt aber noch lange nicht, dass ich darauf stehe, diese ins Liebesspiel miteinzubeziehen. Die werden komplett ignoriert und meistens weg geklebt oder sonst wie versteckt. Wehe ein Mann wagt es, diese Stelle beim Sex auch nur zu streifen...

Unter den "Männern" des sogenannten 3. Geschlechts, - zumindest unter den Professionellen - gibt es tatsächlich einige, die tatsächlich eine Erektion zustande bringen und sogar ihre Kunden poppen können.

Allerdings haben diese wiederum, Defizite beim Lustempfinden im Po.

Die super sexy, 1 Meter siebzig, Transfrauen mit Wespentaille, kurzen Beinen, kleinen Füsschen, schmalen Schultern, riesigen Titten, dicken Hinterteilen, die den ganzen lieben Tag, nichts anderes tun, als vor lauter Geilheit, Schwänze zu lutschen, sich ficken zu lassen und mit ihren 19x5 Dauerständern, reihenweise (pott-) hässliche Männer von hinten beglücken, gibt es nicht!

Das ist ne Erfindung der Pornoindustrie!


bearbeitet von Slut23
  • Gefällt mir 1
Geschrieben

....
Das ist ne Erfindung der Pornoindustrie!



Und dies ist nicht die einzige Erfindung dieser Art.
Problematisch wird es dann, wenn Mensch (meist Mann) dermaßen pornographiert ist, dass er jeden Pornoquatsch für bare Münze nimmt. Spätestens dann klappt es auch nicht mehr mit der Nachbarin.

Neben dem bewußt werden der eigenen Motivation sollte man(n) vor allem eines bedenken, auch ein transsexueller Mensch besitzt eigene Gefühle und Sehnsüchte und möchte nicht bloß auf ein sexuelles Objekt reduziert werden. Erst recht nicht auf ein (vermutlich unerwünschtes) Genital.


Lunares
Geschrieben

Moin Zusammen,

bin selbst jemand, der Transsexuelle Frauen erregend findet, eben wegen der femininen Ausstrahlung gepaart mit dem Extra Penis. Wobei dies erstmal eine rein sexuelle Angelegenheit ist.
Meine bisherigen Erfahrungen belaufen sich dabei auf den Paysex.
Ich käme aber nicht auf die Idee, eine Post-OP-TS zu besuchen, weil dann für mich der zusätzliche Reiz weg ist.
Wenn es darum geht, eine Partnerin zu finden spielen Gefühle eine Rolle und wenn es sich bei näherem Kontakt herausstellt, dass es eine Pre- oder Post-Op-TS ist, dann wäre es halt so.
Aber gezielt nach einer TS für eine Partnerschaft zu suchen, ist noch schwieriger als die berühmte Stecknadel im Heuhaufen und ob es Sinn macht, sei dahingestellt.
Wenn es dann auch noch eine TS sein soll, die sich nicht den Penis wegoperieren lassen will, wird es noch deutlich schwieriger, aber das wurde von Slut23 ja schon dargestellt.

VG
Lutz


Geschrieben

Slut deine Ausführungen einfach TOP !!!


Ich gehöre zu den TS die eine OP anstreben aber ansonsten is es bei mir genauso wie bei dir das Teil is absolut Tabbu.

Einen Partner zu finden und wenn es auch nur für Sex ist, hab ich nach 2 Jahren hier aufgegeben....


Geschrieben

Slut deine Ausführungen einfach TOP !!!



Stimmt, lese ich quer durch alle Themen auch immer wieder gerne.


Einen Partner zu finden und wenn es auch nur für Sex ist, hab ich nach 2 Jahren hier aufgegeben....



Ich glaube ein Problem ist, hier lasse ich mich gerne korrigieren,
der Mensch, der eine Geschlechtsumwandlung anstrebt (ob nun Mann zu Frau oder umgekehrt) begreift sich ja im Wandel. Für ihn/sie ist der Status Quo ja nur ein (ungeliebter) Zwischenstand und kann es nicht erwarten die Haut endlich anzustreifen und der Mensch zu sein, der er sein möchte.

Der Mann, der aber nun eine TS treffen möchte, der möchte ja eben genau diese Transformationsphase, diesen Zwischenstand. Ich denke zumeist geht es jenen Männern eben vor allem darum, jemand zu begehren, der ausschaut wie eine Frau, aber eben einen Penis hat wie ein Mann, so wie Lunares es beschrieben hat.
Ist der Penis dann tabu, dann dürfte für viele Männer der Reiz weg sein.
Selbst wenn sich beide irgendwie einigen sollten, eine wie auch immer geartete Lösung finden, am Ende steht ja dann eine Geschlechtsumwandlung und den Zwischenstand gibt es nicht mehr. Das Geschlecht wird komplett abgelegt bzw. gewechselt.

Das wirft dann auch die Frage auf, wen liebt man, die Person oder das Geschlecht, läßt sich beides überhaupt trennen, kann man überhaupt unabhängig vom Geschlecht lieben.


mieh001
Geschrieben

Mich berührt das immer wieder eigenartig, wenn ich lese "ich will mal eine TS oder auch reife Frau oder oder ....

Ich möchte einen Menschen kennen lernen oder lerne einen Menschen kennen, der mich interessiert.

Wie der TE das schreibt oder auch andere hat das etwas von einer Sache für mich.


vorficker
Geschrieben

Also ich habe hier eine transe kennengelernt. Sie lebt mit ihrem Partner zusammen und wir telefonieren öfters.
Die geile Stute erzählt mir dann wie sie von Männern gevögelt worden ist, ich wichs mir dabei den Riemen.
ich hoffe ich seh sie mal reaö.


Geschrieben

Nomen est omen.

Wenn ich mir den Beitrag meines Vorposters anschaue, dann muss ich feststellen, es ist immer wieder erstaunlich, wie unfair die Natur mentale Fähigkeiten verteilt hat.


Geschrieben

Dann sei froh Walker, dass Du fair behandelt worden bist.

Und was ich jetzt so aus den vielen Meinungen herausgelesen habe ist, dass die Männer, die eine TS suchen penisfixiert sind und die TS genau das Gegenteil wollen.
Nämlich voll und ganz als Frau gesehen, behandelt und genommen zu werden.
Ich denke, das geht selten gut und in der Regel - Ausnahmen gibt es immer - wird eine Transsexuelle erst post-op glücklich und wenn der Partner das auch weiß.

Und ich glaube, Männer die sich zur Frau umwandeln wollen haben es da noch schwieriger.


Geschrieben

die meisten denken nur an sex mit einer transsexuellen und sehen uns transsexuelle als sexobjekt zum vögeln und als wixvorlage und denken net mal das wir auch wesen aus fleisch sind und wünsche und träume und Gefühle und ein herz haben und die sehen uns als Spielzeug oder ne puppe die nach gebrauch in die ecke stellen und wieder brauchen wen die wieder was zum vögeln brauchen


Geschrieben

die meisten denken nur an sex mit einer transsexuellen und sehen uns transsexuelle als sexobjekt zum vögeln und als wixvorlage und denken net mal das wir auch wesen aus....



wie recht du damit doch hast was du da schreibst!!!!
erlebe das auch immer wieder ... TS is nur Sexspielzeug für die meisten, leider. Ich mach mit solchen nur noch kurzen Prozes und setze sie auf igno.

Leider verwechseln uns TS viele mit diesen TV/DWT Typen und werfen uns mit ihnen in einen Topf...... Und mal ehrlich wie sich manche TS hier anbieten schlimmer wie Nutten muss ma sich nicht wundern das wir alle in einen Topf geworfen werden.
Niveau sollte man doch auch hier bewahren find ich...


Geschrieben

die meisten denken nur an sex mit einer transsexuellen und sehen uns transsexuelle als sexobjekt zum vögeln und als wixvorlage

Hey, glaubst du, Frauen werden anders gesehen?


Geschrieben

Hey, glaubst du, Frauen werden anders gesehen?




Nein Frauen werden von manchen auch nur so gesehen.
Was ich von solchen Taypen halte behalte ich besser für mich das wäre zu bösartig und ehrlich...


Inolatv
Geschrieben

Leider bin ich bislang nur auf TVs gestoßen, denen es peinlich war in der Öffentlichkeit ihren Tick auszuleben. Meistens auch in Frauenkleidung mit 2kg Haaren auf der Brust und dem Rücken.



Es gibt aber schon noch andere TVs. Die findet man(n) aber nicht so einfach und muss die schon suchen. Gut solche TVs sind rar und viele haben auch einfach keine Lust mehr hier. Weil man hier als TV schon gleich vorbelastet ist, wenn man sich mal das Forum anschaut. Die lungern auch nicht auf Parkplätzen oder in Pornokinos rum. Die haben aber auch kein Interesse eine Schlampe, Nutte, Hure, Stute, Stück.... zu sein. Figgen werden die Dich auch nicht. Und einen Tick habe ich ganz bestimmt nicht. Nette Männer habe ich hier auch schon bei einem Abendessen kennengelernt.


×