Jump to content
LoveduoR38WOB

Der Spieler!!! TEIL I und II

Empfohlener Beitrag

LoveduoR38WOB

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

An einem lauen Sommerabend.
John legt After-Shave auf und fragt seine Frau Jane ob sie dann abfahrt bereit wäre, Jane eine äußerst attraktive Frau zieht sich ihre halterlosen Strümpfe hinauf und ihr sehr kurzes, enges Kleid glatt.

Beide möchten einen schönen Abend miteinander verbringen und haben sich dafür in Schale geworfen.
John schwärmt Jane von einem Casino vor, wohin er ab und zu alleine schon zu Gast war. John war dort verabredet mit 3 zwielichtigen Halunken, mit denen er schon so einige Zockerabende verbrachte.
Bei einem lag John schon heftig in der Kreide, da er beim letzten Treffen wenig Kartenglück hatte.
Von alledem wusste Jane nichts.

Im Casino tauschte John Geld in Jetoin´s und führte sie zum Roulettetisch. Kaum dort angekommen sagte er ihr, er wolle mal eben zum Pokern hinüber gehen, sie könne gerne noch weiter Roulette spielen.
John verschwand zu seinen Kumpanen, die bereits ungeduldig auf ihn warteten.
Jane vergaß beim setzen auf dem grünen Filztisch die Zeit.
Das Casino leerte sich langsam merklich und Jane vermisste nun langsam ihren Gatten. Sie machte sich auf die Suche nach John, was nicht schwer war, da das Casino nun schon fast menschenleer war.

Am Tisch bei John angekommen legte Jane ihre Hand bei ihrem Mann auf die Schulter und flüsterte ihm ins Ohr: „Schatz, lass uns nach Hause fahren!“
John war sichtlich überrascht dass Jane nun am Tisch stand. „Engel, ich kann nicht mitten im Spiel gehen!“ räusperte er ihr zurück.
Nun ertönte Carlos raue Stimme: „John, möchtest du uns nicht die heiße Braut neben dir vorstellen?“ „Jane ist meine Ehefrau!“ antwortete John. „Was will eine so schöne Frau, mit einem Looser wie dir?“
Carlos ist ein Macho und ein skrupelloser Gangster mit dem man sich nicht anlegt und das wusste John ganz genau.
Jane war dieser Carlos sichtlich unsympathisch. Im Pott lagen einige tausend Euro und Carlos war dran mit setzen.
Es waren nur noch John und Carlos im Spiel, die anderen beiden Schurken von Carlos haben bereits gepasst.
„John!“ sagte Carlos „Ich setze den Pott und die 10 tausend Euro Schulden die du bei mir hast gegen deine sexy Frau!“
Er grinste und lehnte sich zurück auf seinem Stuhl.
Jane schrie auf: „Was!!! John bei dem hast du soviel Schulden gemacht, hast du sie noch alle?“
John stand auf und nahm seine Frau an die Seite „Liebling, es tut mir leid. Ich hatte eine richtige Pechsträhne. Aber nun habe ich ein bomben Blatt auf der Hand. Damit kann ich so gut wie gar nicht verlieren. Die Schulden wären weg und mit dem Pott machen wir den lang ersehnten Urlaub!“
„OK, sagte Jane, wenn die Chancen so gut stehen erlaube ich dir, mich als Gewinn zu setzen.
Das Casino war mittlerweile geschlossen und Carlos klärte mit dem Manager ab, dass sie das offene Spiel noch beenden dürften.
„Wie soll der Gewinneinsatz von meiner Frau aussehen? Was stellst du dir vor Carlos?“ „Mensch John, ich will Sex mit ihr machen und einzulösen ist es sofort und du sollst dabei zuschauen, wie ich es ihr so richtig besorge!“ sagte Carlos und lachte.
„Abgemacht!“ fuhr Jane Carlos an. „Mein Mann wird es dir Großmaul zeigen!“ fügte sie nach.
John legte sein Blatt auf den Tisch und begeisterte „Vier Asse, mehr wirst du wohl kaum haben!“ und will den Pott vom Tisch ziehen.
„Moment, sagte Carlos. Ich habe eine Royalflash bis Kreuzbube!“ und legte sein Blatt auf den Tisch.
„Scheiße!“ schreit John und singt enttäuscht zusammen. Jane ist ganz starr vor Schock. „John nun zeig mir mal meinen Gewinn!“ John führt Jane hinüber zu Carlos „Zeig mir die Titten deiner Frau!“ John öffnete Jane´s Kleid und streifte ihr es über die Schultern, da es sehr eng anlag rutschte es nicht hinab an ihrem Körper so legte John nur ihre Brüste frei. „Looserbraut, bist du aufgeregt, oder erregt es dich wenn dein Mann dich mir vorführt? Deine Nippel stehen ja bereits!“ tönte Carlos Jane an.


  • Gefällt mir 1
LoveduoR38WOB
Geschrieben

"Du denkst wohl, ein ganz toller Hecht zu sein? Dann zeig mir doch mal was du zu bieten hast" sagte Jane mutig.
Sie war geil, warum wusste sie auch nicht.
Wahrscheinlich weil diese ganze Situation total krotesk war, sie konnte ja auch nix dagegen tun. Sie war nicht verantwortlich dafür das sie vor einem Fremden halb nackt steht und 2 andere Männer durch ihren Anblick sich die Schwänze rieben.
Sie war feucht und sie dachte was für ein Spruch von Carlos kommt wenn er das merkt?
Auf John war sie etwas sauer, das er sie in diesen Schlamassel gebracht hat, er sollte seine Lehre daraus ziehen, dachte sie sich.
"Los Carlos, ich will den Schwanz sehen, der mich ausfüllen soll!"
das ließ sich Carlos nicht zwei Mal sagen und holte sein bereits prall geschwollener Riemen heraus. Jane lächelte, denn was sie sah gefiel ihr.
"Was soll ich nun machen? Carlos"
"Zieh dein Kleid runter und streife deinen Slip seitlich von deiner Muschi. Ich will die Gewinnfotze sehen!"
Als Jane den Befehl ausführen will, schreit Carlos: "Nein, John soll das machen. Er soll dich mir vorführen!"
John war schon voll fertig mit seinen Nerven, er platzte fast vor Eifersucht. Nur wusste er das er keine andere Wahl hatte als zu tun was Carlos will, denn mit ihm ist nicht zu spaßen.
John streifte Jane das Kleid hinab, sie trug nur einen sehr knappen String, denn dieser Anblick sollte ja eigentlich John vorbehalten bleiben.
Carlos wichste seinen Schwanz und starrte nur auf Jane, sie war sehr schön, hatte eine aufregende Figur.
John streifte langsam und sanft den Stoff von Jane´s Scham und hielt ihn fest.
John spürte, dann den nassen Stoff. Sein Puls schnellte in die Höhe, er war erschrocken, dass es Jane spürbar erregte.
"Jane, streiche mit deinem Finger zwischen deinen Lippen hindurch und wisch es an John´s Wange. Ich will einen feuchten Film auf seiner Haut sehen, den du im dann mit ausgestreckter Zunge langsam ableckst" raunte Carlos.
Während Jane ihre Finger durch ihre Spalte zog schaute sie Carlos tief in die Augen, sie wollte sehen wie er auf sie und ihre Aktion reagiert. Sie wollte ihn verrückt machen. Sie wollte John zeigen das sie begehrt wird von Carlos und das es ihr gefällt.
Als Jane gerade John Wange ableckte, spürte sie unerwarteten Eintritt von zwei Fingern in ihrem nassen Loch.
"Jungs, mein Gewinn ist ein Quell von geilem Mösensaft, John´s Frauchen ist mehr als nur stoßbereit, sie zerfließt gerade auf meiner Hand" grölte Carlos.
"Genau Carlos, zeig der geilen Johnsau was sie erwartet! Ist eine Hammershow, die sie uns hier liefert! Wir spritzen schon fast ab!" kreischen die Wichskumpel.
"John, zieh deiner geilen Frau das Höschen aus. Dann soll sie sich rittlings auf meinen Oberschenkel setzen, mit dem Rücken zu mir." Jane tat was Carlos wollte. Als sie auf Carlos Bein saß, zog er sie zu sich heran. Er flüsterte ihr ins Ohr:"Jane, nimm meinen Schwanz in deine Hand und massiere ihn! Mit der anderen Hand verwöhne dein Fotze und schau deinem Mann in die Augen, wie du es eben bei mir getan hast!"
Jane war geil, sie wollte nun John zeigen das sie in diesem Moment Carlos sein Spielzeug ist und es ihr gefällt Carlos seine Vorderungen zu erfüllen.
Mehr noch, sie wollte Carlos gefallen, ihn ein unglaubliches Erlebnis bescheren, Carlos sollte noch lange an diese Nacht denken.
John sollte diesen Anblick nie vergessen, er sollte spüren, welch ein Privileg es ist sie lieben zu dürfen.
Jane stöhnte vor Lust, sie sah in Johns Augen seine Qual die er durchlebt, seine Frau so mit einem anderen Mann zu sehen.
Jane spürte Carlos` warmen Lebenssaft in ihrer Hand, in Jane´s Kopf drehten sich nur noch Lustgedanken im Kreis. Ein heißer Fluss ergoss sich aus ihrem Unterleib, was in ihrem ersten gigantischen Orgasmus mündete. Ihr Mösensaft lief an Carlos Bein hinab.
Jane wurde noch geschüttelt an Gefühlen, als Carlos sie hoch hob und sie auf seinen Pfahl aufspießte.
Sie wurde voll gefüllt, sie spürte Carlos ganze Härte in sich. Nun konnte sie sich nicht mehr zurückhalten. Sie ritt auf dem harten Schwanz, wie ein Cowboy auf der Flucht durch die Prärie.
"Ja geil, die Möse. Deine Frau fickt ja als würde sie es lange nicht mehr besorgt bekommen haben!" stöhnt Carlos.
"Hör auf du Schwein! Brüllt John. Er versucht die Sache zu beenden. Jane stört es nicht, sie will es. Die Kumpanen von Carlos halten John fest.
"Jungs, stellt ihn direkt vor seiner Frau. Zieht im die Hose runter. Jane, ich möchte das du deinem Mann einen bläst während du mich weiter fickst." befiehlt Carlos.
John wehrt sich vergeblich und Jane fast zielsicher nach ihrem Eheschwanz.
Sie nimmt ihren Mann tief in ihren Mund und saugt heftig an ihm.
John spürt jeden Stoss von Carlos in seiner Frau über ihren gestöhnten Hauch auf seinem befeuchteten Schwanz.
Einerseits stößt es ihn ab und wiederum erregt es ihn nun sehr. Seine Frau so willenlos und schamlos zu spüren.
Die Kumpanen brauchten John nun nicht mehr festhalten, denn er ließ sich nun bereitwillig seine Lanze pullieren.
Jane spürte eine neue Woge der Geilheit in sich aufsteigen, sie griff nach den Kumpanenschwänzen links und rechts von John und wichste sie sehr schnell und hart.
Sie schrie vor Lust und spürte in ihrer heißen Pforte den Löschsaft von Carlos. Sie stand auf um den goldenen Rest von Carlos zu lecken, sie schlemmte an dem Gemisch von Sperma und ihren Mösensaft.
John sah direkt auf Jane´s Schlitz, denn sie streckte ihren Po hoch in die Luft. Sie presste ihre Muschimuskeln zusammen und quetschte Carlos frischen Lebenssaft heraus. John sah den Saft fließen, er stieß seinen Stamm in seine Frau in rammelte sie heftig durch.
Die Kumpanen hielten nun auch nicht mehr an sich und spritzten Jane von links und rechts ihre heftige Ladung ins Gesicht.

Als John die Samensahne im Gesicht seiner Frau sah kam er mit einem lauten Schrei. Er pumpte seine Loosermischung in den offenen Kanal seiner Frau.
Als alle so langsam wieder ihren Atem zurück bekamen zogen sich alle wieder ohne ein Wort an.
Jane und John wollte nun nur noch weg.
"Carlos rief John hinterher:" Du bist an meinem Pokertisch immer wieder gern gesehen, aber vergiss nicht Jane mitzubringen!"
Das laute Gelächter der Gauner leitete die beiden zur Tür hinaus.


  • Gefällt mir 1
sexyhans1
Geschrieben

Gibt es eine Fortsetzung?

×