Jump to content
DannyDiDon

Erotische Massagen - Tantra Massagen

Empfohlener Beitrag

binge535
Geschrieben
Moin moin, das würde mich auch interessieren.
BBWBellyDonna
Geschrieben
Es gibt doch überall Tantraseminare... in deiner Nähe... :)
  • Gefällt mir 1
BBWBellyDonna
Geschrieben
Bestimmt auch in deiner Nähe... soll das heißen. 😁
snoopygirl
Geschrieben
Guten Tag! Dieses Thema interessiert mich auch. Erfahrungsaustausch hier wäre klasse!
LustaufSex344
Geschrieben
Dann mach es doch. Am Besten selber ausprobieren.
  • Gefällt mir 1
Gracieux1981
Geschrieben
Ich habe mal ne Tantra-Massage bekommen. Es war spannend. Anfangs war ich etwas schüchtern, aber nach einer Weile hab ich es genossen. Ich kann’s nur empfehlen!
Lust-ohne-Frust
Geschrieben
Lachen gibt den Organen eine innere Massage. Liebe Worte sind die beste Massage.
  • Gefällt mir 1
ZauberEr69
Geschrieben (bearbeitet)
vor 15 Minuten, schrieb Tamara-Katherina:

Ich finde Tantra Massage lächerlich, ein anderer Prostitution Bereich, dafür aber richtig schlecht, wo man am Ende nur denkt , "Hätte ich mir lieber selber besorgen können!"

Also die Nutte, die 2-4 Stunden um einen anderen Menschen ist, Dinge formulierend wie "Ich danke der Schöpfung für Dein Haar, Ich danke Dir, dass ich dieses berühren darf, ich liebe Dich und mich und die Schöpfung dafür", gefolgt von einem Mantra und der innigen, vollkommenen Berührung des Haares und "ich dank der Schöpfung für Deine Stirn..." usw, um irgendwann bei den Fußsohlen zu enden, also eine Nutte, die ein solches Ritual aufrichtig zu feiern vermag, diese Nutte ist eine Priesterin.

bearbeitet von ZauberEr69
Geschrieben
Richtig gute Tantramassagen sind sehr rar. Abgesehen davon sind sie auch nicht nur auf Erotik zu reduzieren! Da das aber die meisten Anbieter leider so sehen sind sie eben so schlecht! Da biste mit Yoga und Meditation vielleicht besser bedient ...
  • Gefällt mir 3
Mario_Hahner
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden, schrieb DannyDiDon:

ich interessiere mich für erotische Masssagen oder auch Tantra Massagen.
Hat damit vielleicht schon jemand auf dem Gebiet Erfahrung sammeln können?

Das ist ein relativ neuer Zweig, und quasi Prostitution, da hat TK gar nicht mal so Unrecht. Denn es geht um sexuelle Dienstleistung gegen Geld. 
Ich habe keine Erfahrung mit diesen käuflichen Dienstleistungen und will es auch gar nicht. Dabei finde ich Tantrasex mit der richtigen Partnerin schon klasse, aber dann mache ich/wir das selber und gehen nicht kapitalismuskonform zu einer "Dienstleisterin". 

Die meisten User hier wissen nicht mal, wie Tantra und Kamasutra zusammenhängen. Im übrigen wird meistens nur eine Lingam-Massage (Schwanzmassage) bzw Yoni-Massage (na, was wohl?) angeboten. Das passt imho ideal zu Leuten, die sich bei großen Ketten ihren Coffee-to-go kaufen und den Becher ins nächste Gebüsch werfen. Konsum halt, mittagspausenkonform. Wer sich wirklich für Tantra oder zumindest für besseren Sex interessiert, der sollte vielleicht einen anderen Zugang wählen. 

Beim Tantra-Yoga geht es um spirituelle Energie aus sexueller Erregung. Das ist mehr als ein bisschen Duftöl auf dem Pimmel. Und das Kamasutra ist auch kein Popp-Bilderbuch, welches von der Orthopädenvereinigung in Auftrag gegeben wurde. Es geht dabei um Luststeigerung, in erster Linie für die Frau. Ferner geht es beim Tantra darum, als Mann eben nicht gleich zu kommen, sondern um die eigene Orgasmuskontrolle und das "Reiten auf der Welle". Und nicht zuletzt ist es in der ursprünglichen Form eine Religion.

Zitieren

Und kann mir eventuel was im Raum Ruhrgebiet empfehlen? 
Wo man als "Neuling" gut aufgehoben ist.

Nein. 

vor 16 Minuten, schrieb ZauberEr69:

Also die Nutte, die 2-4 Stunden um einen anderen Menschen ist, Dinge formulierend wie "Ich danke der Schöpfung für Dein Haar, Ich danke Dir, dass ich dieses berühren darf, ich liebe Dich und mich und die Schöpfung dafür", gefolgt von einem Mantra und der innigen, vollkommenen Berührung des Haares und "ich dank der Schöpfung für Deine Stirn..." usw, um irgendwann bei den Fußsohlen zu enden, also eine Nutte, die ein solches Ritual aufrichtig zu feiern vermag, diese Nutte ist eine Priesterin.

Naja, eine esoterische "Nutte" halt. :clapping: Die nimmt Geld für sexuelle Dienstleistungen, also ist sie auch eine Prostituierte. Der "Anstrich" ist nur ein anderer.

 

bearbeitet von Mario_Hahner
  • Gefällt mir 2
GrossGross67
Geschrieben
Ja hab ich und es war super.
  • Gefällt mir 2
WernervonCroy
Geschrieben
Kann niemand mehr die Suchmaschninen bedienen? Diese Frage stelle ich mir immer wieder bei solchen Fragen. Bei G.....sogar mit Rezessionen.
  • Gefällt mir 1
geile_Momente
Geschrieben
Ja habe ich, und es hat ihr sehr gut gefallen
  • Gefällt mir 2
DannyDiDon
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb WernervonCroy:

Kann niemand mehr die Suchmaschninen bedienen? Diese Frage stelle ich mir immer wieder bei solchen Fragen. Bei G.....sogar mit Rezessionen.

Tut mir leid, ich hatte nach Erfahrungen und einer persönlichen Empfehlung gefragt. Aber da hast du wohl wieder nur die Hälfte gelesen oder die nur die Überschrift.

Na ja.. viele antworten waren nicht unbefriedigend. An die anderen möchte ich mich an dieser Stelle bedanken auch an die, die mir per PN geantwortet haben.

Danke Schön 😘😘

Ihr seit die besten.

MfG

Danny

MrsGrinch
Geschrieben
Dazu entscheide erst mal, ob du dir so eine Session auch mit wem vorstellen kannst, der dein Beuteschema nicht mal streift. Meine damals beste Freundin und ich hatten einen Kurs und wir tingelten zwischen Ekel und Lachkrampf. Ok, mit 18 🤷‍♀️
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Am 2.9.2018 at 09:52, schrieb WernervonCroy:

Kann niemand mehr die Suchmaschninen bedienen? Diese Frage stelle ich mir immer wieder bei solchen Fragen. Bei G.....sogar mit Rezessionen.

nun ja, hier ging es ja um eine persönliche Empfehlung....die hat meist mehr Wert als die Empfehlung der Suchmaschine....

Ich bin da auch noch auf der Suche, hatte  leider in Hamburg Uhlenhorst eine schlechte Erfahrung, bei der ich in der Tat dachte, was war das denn...im Nachbarraum war irgendein Seminar und die Dame, die mich massiert hat war gesundheitlich angeschlagen....wirkte alles sehr improvisert und "spirituell" aufgesetzt. Ich konnte mich da zumindest nicht "fallen lassen"...allerdings fehlt mir auch der Vergleich.

  • Gefällt mir 1
Mario_Hahner
Geschrieben

 

vor 46 Minuten, schrieb sinfre:

nun ja, hier ging es ja um eine persönliche Empfehlung....die hat meist mehr Wert als die Empfehlung der Suchmaschine....

Bei den Suchmaschinen sind vor allem die Angebote mit kommerziellen/finanziellen Interessen in irgendeiner Form immer ganz oben. Meist ist der Informationsgehalt nahe Null. Ob Zeitungen, Blogs oder Seminarleiter/in: alle verdienen sie daran.

Und wie weit das wohl mit der kosmischen Liebe zu jedem Menschen, wenn man die nur gegen Cash erhält? 

Am 2.9.2018 at 11:01, schrieb ZauberEr69:

Also die Nutte, die 2-4 Stunden um einen anderen Menschen ist, Dinge formulierend wie "Ich danke der Schöpfung für Dein Haar, Ich danke Dir, dass ich dieses berühren darf, ich liebe Dich und mich und die Schöpfung dafür", gefolgt von einem Mantra und der innigen, vollkommenen Berührung des Haares und "ich dank der Schöpfung für Deine Stirn..." usw,

Ob sie das auch tut, wenn man nicht vorher Scheine auf den Tisch gelegt hat? Das ist ein kommerzielles Angebot und entsprechend kriegt man da eine Dienstleistung gegen Geld. Ich will das nicht verteufeln, aber es hat imho nicht viel mit dem zu tun, was da angepriesen wird.

vor 46 Minuten, schrieb sinfre:

im Nachbarraum war irgendein Seminar und die Dame, die mich massiert hat war gesundheitlich angeschlagen....wirkte alles sehr improvisert und "spirituell" aufgesetzt. Ich konnte mich da zumindest nicht "fallen lassen"...allerdings fehlt mir auch der Vergleich.

Was erwartet man von Leuten, die das für Geld machen? Ich finde, das ist eigentlich nur esoterisches Theater, auch wenn diese Art Sex für manche neu ist. Das liegt aber doch nur daran, dass manche nur das Rein-raus-Spiel können. 

Was spricht eigentlich dagegen, das mal zuhause mit der Partnerin zu probieren? Einfach mal etwas Öl und ein paar Duftöle kaufen, für eine entspannte Atmosphäre sorgen, die eigenen Bedürfnisse mal vergessen und sich voll und ganz dem Partner widmen. Und dann bitte nicht einfach rumrubbeln, wie ein Wildschwein im Waldboden, sondern mit Gefühl und mal aufs Feedback des Partners achten. Wir leben doch in einer aufgeklärten Zeit und haben es im Grunde nicht nötig, die Kommerzialisierung einer uralten Sache zu fördern. Wir wissen um die Klitoris, Schamlippen und den G-Punkt sowie um die Empfindlichkeit der Analgegend. Was also bitte steht einer Yoni-Massage noch im Weg? Man muss sich einfach mal die Zeit dafür nehmen. 

Wenn man aber lieber so eine Dienstleistung nach Feierabend in Anspruch nimmt, dann bitteschön, will da keinen von abhalten. Und wer ein Seminar braucht, der soll ruhig teilnehmen. Ich für meinen Teil möchte das nicht. 

MFM_Liebhaberin
Geschrieben
Am 2.9.2018 at 10:30, schrieb ZauberEr69:

Für Tantra ist es ein toller Ausgangspunkt, bei sich selbst zu beginnen.

Sich von Kopf bis Fuß wahrzunehmen, wertzuschätzen, mit Kraft und Sinnlichkeit (von der Sex nur ein sehr kleines Element ist) zu beschenken.

Da es immer gut ist sich ständig zu reflektieren, hast Du mit Deinem ersten Absatz  sicherlich recht, aber ich genieße unheimlich gern Tantramassagen OHNE den esoterischen "Ohhhhm " Zusatz ...  dass eine bedingt also nicht zwingend das andere. 

  • Gefällt mir 1
ZauberEr69
Geschrieben (bearbeitet)
vor 29 Minuten, schrieb MFM_Liebhaberin:

aber ich genieße unheimlich gern Tantramassagen OHNE den esoterischen "Ohhhhm " Zusatz ...  dass eine bedingt also nicht zwingend das andere

Also einander mit Herz, Hirn, Hand, Lippen und Leib achtsam gut tun? Das nennt sich bei mir einfach Sex 😉

bearbeitet von ZauberEr69
MFM_Liebhaberin
Geschrieben (bearbeitet)
vor 7 Minuten, schrieb ZauberEr69:

Also einander mit Herz, Hirn, Hand, Lippen und Leib achtsam gut tun? Das nennt sich bei mir einfach Sex 😉

siehst Du ich nicht ..  da gibt es doch richtig große Unterschiede  .... und manches ist weit entfernt von einer 3 stündigen Tantramassage, in der ich ausschließlich genießen konnte und sein alleiniges Vergnügen als ausgebildeter Masseur bei Ananda Wave war damals das reine Geben .. wundervoll.  ;-)

Daher finde ich es gut, dass es durchaus unterschiedliche Bezeichnungen für die unterschiedlichen Art der Sexualität gibt.

bearbeitet von MFM_Liebhaberin

×