Jump to content
cutiePI

Als Solo-Frau im Swingerclub die Kontrolle über Mitspieler behalten

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Alleine wirst du das wohl kaum bewältigen können, es sei denn du suchst dir vorher deine Mitspieler aus und gehst in einen abschließbaren Raum. Als Frau würde ich da nie alleine hingehen, schon gar nicht zu Hü-Abenden. Hab da ein mal zugeschaut...was da alles „rübergerutscht“ ist...brrrrr....
  • Gefällt mir 3
Excelsior84
Geschrieben
Jetzt werden wieder viele sagen boah wie können die Männer nur abartiges verhalten, aber ich kann sie schon verstehen, gerade Solo Frauen sind mega selten und dann wollen die das natürlich ausnutzen. (Manche meckern ja hier schon rum wenn die hinterher laufen und nur gucken wollen). Allerdings würde ich so nie handeln und ich finds auch nicht gut, würde da einfach sagen du willst das nicht und nur mit ihm spaß haben, du sollst ja auch spaß haben egal ob alleine oder nicht. Die Männer haben da nicht rumzufummeln auch ein Club hat Regeln -.-
sklaveffm
Geschrieben
Aufpasssklaven mitnehmen ;)
  • Gefällt mir 5
PaarReal30
Geschrieben
Können uns gerne mal dazu austauschen, wir sind selber swinger und auch ich habe auch gerne mal den HÜ ! LG Steffi
  • Gefällt mir 2
geiler21undmehr
Geschrieben
Ich würde auf Seiten der swi gerclubs schauen und deren Bewertungen zu rate ziehen . Ich denke gute Clubs schauen darauf das hübsche überschUSS nicht zu extrem ist wo IT das Risiko schon etwas minimiert wäre. Zudem mit den ausgewählten Männern reden das sie auch Bitte darauf achten
  • Gefällt mir 1
MrsGrinch
Geschrieben
Sprich dich da vielleicht mit einer Frau ab? Unter Frauen müsste das eigentlich auch mit Augenkontakt hinhauen, wenn sie wen verjagen soll :-)
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Ich hatte die identischen Erlebnisse ... wusste mich aber zu wehren dies wurde letztendlich akzeptiert , wenn auch zähneknirschend !! Als Frau allein würde ich mich das nie wagen , ich als Transe kann mich wehren denn ein bischen Mann steckt ja doch noch in und aber eine Frau wird zum Freiwild praktisch erklärt . Ich werde solch HÜ Partys nicht mehr besuchen !!
  • Gefällt mir 1
DirtyMindXXX
Geschrieben

Ich gehe auch oft alleine in meine Stammclubs und teile deine Erfahrungen. Es gibt sowohl die angenehmen Männer, die es - zumindest erst einmal - beim bloßen Zusehen belassen und dann aber auch die Unverbesserlichen, die meinen, mich ungefragt und "am besten" direkt im Intimbereich anfassen zu müssen. Da helfen nur unmissverständliche Ansagen, wenn frau das nicht möchte und dann ist die Sache normalerweise auch erledigt. Würde der Mann dann seine Finger nicht von meiner Pussy oder meinem Arsch nehmen, würde ich ihm mit einer Meldung beim Betreiber drohen und ihn bei weiterer Beratungsresistenz auch melden. War bis jetzt jedoch noch nicht nötig.

 

Falls mir von den Anwesenden jemand spontan zusagt, gibt es von mir die Einladung mitzumachen, die anderen, die schon parat stehen (Achtung, Wortspiel), aber mir nicht gefallen, bekommen eben eine Absage.

 

Ansonsten hilft wohl nur ein Besuch im Stop-/Paarezimmer, aber das schränkt natürlich wiederum ein, doch den ein oder anderen passenden Mitspieler einzubeziehen.

  • Gefällt mir 5
Geschrieben

...Vertrauensmann mit dabei haben!! Am besten natürlich den Partner!...ich habe meine Begleitung gerne im Auge...sie verläßt sich auf mich...ich wähle aus..."Du! Schwanz waschen...Gummi drauf und los geht´s!"...ansonsten reicht ein Blick oder eine Handbewegung und sie halten sich zurück!!

  • Gefällt mir 2
Allesgute45
Geschrieben

Hallo. Ich verstehe diese Mitspieler nicht. Es ist doch ein Spiel der höheren Gefühle. Wer einem sympathisch ist erkennt Mann Frau doch schon durch Augenkontakt und zweitens ist Empathie hoffentlich ein Hauptbestandteil bei seriōsen SC. Die Berührung des Fremden Partners in diesem Sinne sollte doch eigentlich nur mit absoluter Einverständnis erfolgen. Geilheit ist ein hohes Sympathie - empfinden. Nicht umsonst wird der Orgasmus als süsser Tod bezeichnet. Dies ist natürlich meine persönliche Meinung. Liebe Grüße Allesgute45  (John) 💗 

Geschrieben
Wenn du es mit mehreren Männern machen möchtest, dann mache dir einen davon vorher zum „Hauptmann“ . Er fühlt sich dann für dich verantwortlich. Das heißt, du sagst ihn auch vorher was du willst und wie weit du gehen magst. Die meisten Männer werden dann die anderen im Griff haben. Ansonsten suche dir eine Begleitperson ( Bodyguard ) Vielleicht noch eines, wenn es nur zwei, drei Männer sein sollen, wähle einen Raum wo ihr dann ungestört seid.
  • Gefällt mir 4
Svenexxx
Geschrieben
Eigentlich kenne ich es so, das ein abweisendes Handzeichen reicht und man sich dann zurück zieht...scheint sich wohl noch nicht überall rumgesprochen zu haben. Oder man geht mit seiner Auswahl ins Separe und vergnügt sich dort zu dritt oder viert, what ever...Dort hat dann niemand anderes etwas zu suchen, es sei denn man wünscht sich noch Zuschauer. Ich wünsche dir für deinen nächsten Besuch in einem Club schönere und entspanntere Erlebnisse 😉
  • Gefällt mir 2
Dinchen75
Geschrieben
mh
Froschkoenig81
Geschrieben
Kann leider nicht wirklich mitreden ^^ noch nie so etwas besucht ! Aber einen aufpasser mitzunehmen der deine Neigung teilt und ein wachsames Auge auf dich und deine MitSpieler hat ,wäre warscheinlich keine schlechte Idee 👍 . Hier wird sich bestimmt wer nettes finden lassen 😉
Geschrieben
Wenn du magst komme ich immer als dein Aufpasser mit . Arbeite im echten Leben als Personen Schützer und wenn du sagst einer passt dir nicht machen wir nen Zeichen aus und du kannst dich voll und ganz auf die Männer konzentrieren die dir gefallen ....als Bezahlung nehme ich nur das ich dir zusehen darf dabei wie du genießt 😉 Lg hab dir per pn geschrieben
  • Gefällt mir 4
brausemaus58
Geschrieben
Hallo zusammen Ich gehe mit schaue zu und frage dann höflich ob ich mitmachen darf Ich bleibe immer höflich und respektvoll Akzeptiere dann jede Antwort 👌
cutiePI
Geschrieben
vor 24 Minuten, schrieb sklaveffm:

Aufpasssklaven mitnehmen ;)

DAS finde ich mal eine sehr geile Idee! Also zumindest für mich und meine Vorlieben (bin Switcher) wär das ne sehr coole Lösung. :) Gibts denn Subbies, die auf sowas stehen? Also nur mitkommen und "Türsteher"/"Bodyguard" (oder eher Bootyguard, hehe) spielen? Ich glaub da inserier ich das nächste mal vorher, das gefällt mir sehr gut! Also gerade auch die Sklavenkomponente daran :

@tinaengel13 Stimmt, es hat sich auch ein älterer (und vielleicht daher erfahrenerer?) Besucher erbarmt den Hardcore-Nervi immer mal wieder wegzuschieben, das habe ich ihm sehr hoch angerechnet.  

Hm, wenn hier so viele schreiben, dass ein nein normalerweise reicht, lag es vielleicht echt am Publikum. Ich hab da durchaus klar gemacht, was ich wollte und was nicht, aber es wurde teils ignoriert. Das war so eine internationalere Veranstaltung, vielleicht waren dadurch Regeln weniger bekannt (und wenn dann einer sieht, dass der andere einfach rangeht, denken vielleicht alle, das sei normal).

Separée und so, ja, das geht auch, aber ich bin leider in der Zwickmühle, weil ich ja will, dass möglichst viele zugucken, aber halt eben nur vor mir "genehmigte" mitmachen. Da find ich die Idee mit nem Aufpasssklaven wirklich gut - da kann man ja bestimmte Zeichen vereinbaren und eingespielt klappt das sicher hervorragend. Danke! 

  • Gefällt mir 4
Male77
Geschrieben
vor 8 Minuten, schrieb Dinchen75:

mh

mehr hast nicht zu sagen

Geschrieben
Aufpasssklave?...lachmichschlapp!...viel Spaß noch!!
Geschrieben
Wie gesagt sag Bescheid ich bin dabei ....Frauen müssen beschützt werden grade wenn sie sich so öffnen 😘
  • Gefällt mir 1
leopard91
Geschrieben
Wer als Frau alleine in solche Situationen begibt, hat für mich nicht mehr alle Tassen im Schrank. Sorry Du hättest zb nen Finger im Hintern, nen Fremden!!! Weißt du wo der vorher war??? Pfui Spinne😐
  • Gefällt mir 3
cutiePI
Geschrieben
Gerade eben, schrieb Mannsbild2018:

Aufpasssklave?...lachmichschlapp!...viel Spaß noch!!

Na, über Vorlieben soll man nicht lachen. ;) Ich hab das definitiv unter BDSM Gesichtspunkten interpretiert und wo der Fetisch hinfällt, nech. :)

  • Gefällt mir 2
×