Jump to content
more_more_more

Hey, liebe Frauen: Guckt mal bitte mehr Pornos!

Empfohlener Beitrag

Myraja
Geschrieben (bearbeitet)

@der-da

Wenn du den mit @ erwähnten Nick in der Liste anklickst, bekommt er/sie eine Benachrichtigung darüber. Aber das nur am Rande und sorry fürs off Topic an alle anderen!

Mir ist bewusst das manche Eltern ein Problem damit haben, ihre Kinder ausreichend aufzuklären und wenn es um ,,Hardcore-Themen" wie Pornos geht, kommt die eigene Scham und/oder die eigene Unwissenheit hinzu.

Ich wäre sehr dafür das man Pornoseiten im Netz, nur noch aufrufen kann, wenn man tatsächlich 18 Jahre alt ist. Aber was nützt dieser Thread? Wie so oft ändern Threads an der jeweiligen Problematik nichts.

Ich persönlich wurde mit meinen Ideen sexueller Art, von einem Mann in die Ecke Pornofantasie geschoben, obwohl ich diese Idee ganz sicher alleine in meinem Kopf entwickelt habe.😄 Ok, mir solls recht sein, das war eben seine Art mir zu sagen, das es sexuell für ihn nicht passen konnte.

Es bleibt nur jedem einzelnen, den für sich passenden Sexpartner zu wählen.

bearbeitet von Myraja
  • Gefällt mir 1
Myraja
Geschrieben (bearbeitet)

Klar, hat mich hier in meinem Postfach manche Mail erreicht, bei der ich dachte, diese Szene wollte ich eigentlich nicht kennen und umsetzen will ich das schon gar nicht.

Ich habe das nie auf den evtl Pornokonsum dieser Männer geschoben. Ich will so gar nicht erst denken, für mich sind das nur verschiedene Spielarten der Sexualität und das hier mancher Mann Klartext schreibt was er will, ist für mich eigentlich normal. Ich zeige mit meinem Finger auf das Logo der Seite...

Deutliche Angebote annehmen oder nicht, muss jeder/jede Mann/Frau für sich selbst.

Ich kann mit der Aufklärung überforderte Eltern gut verstehen. Bei meinem Sohn habe ich mich Tage drum herum gedrückt und öfter gedacht, das es mir viel lieber wäre, wenn mein Mann (er ist verstorben) das bei ihm hätte übernehmen können. Mit Papa können Söhne oft leichter reden. Mir war bewusst, das mein Sohn mit gleichaltrigen Kontakt zum Internet hatte und wie erwähnt, kann man nicht immer aufpassen. Ich musste ihm also nahe bringen, das Pornos kein Massstab sein können, um sich und Sex daran zu messen.

Später bei meiner Tochter ging das etwas leichter für mich. Da hatte ich schon geübt mit einem Teenie so deutlich zu reden.😊

bearbeitet von Myraja
  • Gefällt mir 1
asslover_dd
Geschrieben
vor 24 Minuten, schrieb MarieCurious:

Dass sich das Bild Jugendlicher in den letzten Jahren gewandelt bezüglich dessen, was "normaler Sex" ist, ist gut belegt... (1)

...dass eben durchaus viele Jugendliche meinen, bestimmte Praktiken bieten zu müssen. Genauso wie bestimmte Körpermerkmale oder sexuelle "Performance"...(2)

Und das gilt natürlich für Jungs und Mädels gleichermaßen. (3)

ad 1: Und diese Wandlung kann ich prinzipiell erst einmal nur begrüßen, weil sie eine nmE absolut ueberlebte Sexualmoral beseitigt. 

ad 2: Diesen Umstand finde ich aehnlich wie Du bedauerlich und bedenklich.

Nebenbemerkung: diese Information is ein paar Jahre alt, und bitte frag mich nicht nach Zahlen und Quellen, weiß ich echt nicht mehr (allerdings ist das ganze fuer mich logisch schluessig): ein nicht unerheblicher Anteil us-amerikanischer Jugendlicher praktizierte regelmaessig und ausschließlich (iBa reine Penetration) Analsex und sah diesen als 'normal' an, nicht weil die Pornoindustrie daß so vorlebte, sondern weil es die einzige Möglichkeit war, jungfräulich in die Ehe zu (... und der Hölle zu ent-) gehen. Ein lybischer Freund hat mir ähnliches erzählt, wobei der Koran Sodomie glaube ich explizit verdammt, was die Jugendlichen durchaus in Gewissenskonflikte stuerzt. 

Interessanterweise bewirkt hier gerade das 'Weiter so!' und nicht das "höher, weiter, schneller..." einen Wandel in Bezug auf 'Normalitaet'.

ad 3: Nichts anderes haette ich gedacht.

Johannes534
Geschrieben

Schaut Euch doch mal die meisten Fragen an die hier im Forum gestellt werden.

Da geht es nur um Größe oder wohin mit dem Sperma.

80% der Fragen werden einfach so, ohne Begründung, ohne warum und wieso in den Raum geschmissen. Da geht es nur noch um das reine mechanische, aber nicht mehr um Leidenschaft.

Ficken, ficken, abspritzen. 

Der Sexpartner wird hier nur noch auf Schwanz, Muschi und Titten fixiert. Vor allen die Themen die hier mancher Mann eröffnet, frei nach dem Motto: Egal ob Mann oder Frau, zeig mir ein Loch und ich steche rein. Zieh Dich danach an und geh.

Serafina47
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb more_more_more:

Als meist fassungsloser Mitleser im Forum und aufmerksamer Beobachter und Zuhörer meiner Mitmenschen lese ich gerne auch die Erkklärungsversuche anderer im www zum Zustand des heutigen Miteinanders von m und w. Hierbei fiel mir der o.g. wunderbare Artikel auf bento in die Hände.

Ich darf Euch zu einigen prägnanten Aussagen des Artikels um Eure Meinung und insbesondere Eure Selbstanalyse bitten. Ich bin sehr gespannt!

 

Bis zum 16. Lebensjahr hatten bereits 89 Prozent der Jungs Kontakt mit Pornografie. Vor dem ersten "echten" Sex mit einer Partnerin oder einem Partner haben viele schon tausende Pornobilder oder Videos gesehen. (Statista)  Durch die fehlende Einordnung prägt Pornografie das Bild von "normalem" sexuellen Verhalten. (Uni Hohenheim)

Ein 15-jähriger Mensch kann noch nicht einordnen, wie sehr sich Porno und Realität unterscheiden. Dazu bräuchte es pädagogische Beratung, aufmerksame Eltern und Aufklärungsangebote. Fehlen diese können Pornos bei Jugendlichen das altmodische Rollenbild der unterwürfigen Frau verstärken, fand die Niedersächsische Landesmedienanstalt heraus. 

Oder noch schlimmer: Sie können ganz real zu Gewalt gegen Frauen führen, wie Forschende der Uni in Lincoln in den USA herausfanden. Die Soziologin Gail Dines bezeichnet Pornos daher auch als "gefährlichste Bildungsindustrie der Welt" (FAZ).

Der regelmäßige Konsum von extremen Filmen programmiert allerdings das Gehirn um. Vor allem die Wünsche und Erwartungen, die Männer an ihre Partnerinnen stellen, verändern sich seit einigen Jahren rasant. Denn Pornos werden oft immer extremer, während unser Sex einfach Sex bleibt.

Frauen berichten immer öfter von Männern, die schlicht nicht mehr in der Lage sind, gemeinsam und aufeinander einlassend Sex zu haben, sondern stattdessen einen Film "nachspielen" wollen. Die die Frau als Masturbationswerkzeug nutzen. Männer und Frauen bumsen 2018 aneinander vorbei. (Thought Catalog)

 

Ich bekomme -wie garantiert zahllose andere Frauen auch- immer öfter vorgefertigte Bumsszenarien als Erstkontakt zugeschickt. Wenn ich diese Szene erleben wolle, könne man sich ja treffen. Mich verwunderte nicht nur diese Autauschbarkeit, sondern auch diese Fantasielosigkeit.

Dank dieses Artikels ist mir nun endlich klar, wie Mann auf sowas kommt.

...ich persönlich schaue auch gerne Pornographie, aber eine Fehleinschätzung im bezug zur Pornographie kann nur entstehen für mich wen eine grundlegende Fehleinschätzung der Sexualität vorhanden ist. Ich persönlich denke schon das eine Fehleinschätzung im Elternhaus entsteht, durch nicht natürlich erklärten Umgang der eigenen Sexualität. Ist bei jemandem das eigene Selbstbildnis gestört durch die eigene Wahrnehmung wie/ was genau sein" soll" im sogenannten Ablauf der Sexualität strebt so jemand eher ein Ablauf an im punkto Sex an, das der jeweilige ja auch nicht anders geboten bekommt bei einem Porno...Das man Sexualität erst richtig gut genießen kann durch komplexe Gefühlswelten, die bei jedem anders ist oder verläuft, hat nichts mit der Pornographie an sich zu tun.Sexualität und Pornographie sind im Prinzip "fast" zwei Welten,sie gehören zusammen irgendwie, sind aber nicht in eins zu benennen.

  • Gefällt mir 2
asslover_dd
Geschrieben

Irgendwo kam hier '14 jähriges Mädchen fragt, ob es Analsex "anbieten muss"...'.

 

Danke für das Beispiel, es zeigt genau das, was ich als Grundproblem erachte:

Wäre dem Maedchen klar, daß es ueberhaupt nichts anbieten muß, daß es nicht ihre 'Aufgabe' ist, einem Jungen/Mann zwecks Lustgewinn zu Diensten zu sein, wenn dem Jungen klar wäre, daß ein Maedchen nichts tun muß, nur weil er das will, weil eben mitnichten "die Frau..dem Manne untertan" ist, haette es diese Frage nicht gegeben.

'keine geschlechtsspezifischen Rollen und Aufgaben, alle Menschen sind gleichberechtigt und gleich viel 'wert', Respekt gegenueber anderen und ihren Rechten' - wenn Kinder das lernen, koennen sie noch so viel Pornografie sehen, sie werden 'die Funktion der Frau ist es, Loch zu sein' nie als Realitaet ansehen.

Wenn die Eltern diese Werte nicht drauf haben, wirds natuerlich schwierig...

  • Gefällt mir 3
Samira-cat
Geschrieben
"wie Mann auf sowas kommt"? Ehrlich? Sind solche Wesen wirklich ausgereifte Männer oder sind die nicht eher in der Spätpubertät hängen geblieben? Sorry, aber ist doch wahr.
  • Gefällt mir 1
more_more_more
Geschrieben
vor 19 Minuten, schrieb Samira-cat:

"wie Mann auf sowas kommt"? Ehrlich? Sind solche Wesen wirklich ausgereifte Männer oder sind die nicht eher in der Spätpubertät hängen geblieben? Sorry, aber ist doch wahr.

👍

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Es hat schon einen Grund, dass Pornos erst ab 18 zugelassen sind. Deutlich jünger fehlt einfach die Reife, damit um zu gehen. Das ist nicht abwertend gemeint, ist einfach so. Aber heutzutage ist es für die kein Problem, da ran zu kommen, das WWW gibt es her. Da ist das Elternhaus gefragt.

Natürlich schaue ich mir auch Pornos an, bilde mir aber ein zwischen Porno und Realität unterscheiden zu können. Wenn ich da was sehe, von dem ich meine, es könnte reizvoll sein, würde ich das, sofern vorhanden, mit der Partnerin besprechen und dann sieht man weiter. 

Dass Pornofantasien Teil eines Erstanschreibens sind, finde ich merkwürdig, um es mal nett zu formulieren. Auf die Idee würde ich nie kommen. Trotzdem gibt es genügend Frauen, die gern auch mal einen Porno sehen. Vieles ist real gar nicht umsetzbar, aber was davon umgesetzt wird, ist individuell verschieden.

  • Gefällt mir 1
asslover_dd
Geschrieben
vor 39 Minuten, schrieb Samira-cat:

"wie Mann auf sowas kommt"? Ehrlich? Sind solche Wesen...

Wer jetzt?

Promoter, Vertriebler, Cutter, Techniker, Produktionsassistenten, Kameramaenner, Darsteller, Location Scouts, Caster, Agenten, Regisseure, Autoren, Produzenten? (bewusst nur maennliche Formen, da Frage so gestellt)

 

Uebrigens, in diesem Business arbeiten auch nicht-Maenner.

  • Gefällt mir 1
Myraja
Geschrieben

Bei allem Verständnis für Menschen die Pornos nicht mögen und einem Teil Verständnis für die Leute, die sich irgendwo im Netz irgendwelche Statistiken zusammen kramen, in denen evtl negative Folgen (sehr ungenau und einseitig) analysiert worden sind.

Pornos haben durchaus ihre Berechtigung (sonst wäre der Markt nicht so gross) und der grösste Teil der Konsumenten, hat einen vernünftigen Umgang damit gelernt. Die können sehr wohl Filmhandlungen und realen Sex voneinander unterscheiden, die wissen auch, was nur für den Moment und nur in der Fantasie etwas taugt und dass das Umsetzen nicht gewollt oder nicht möglich ist.

Männer (und auch Frauen) die einen falschen Umgang damit haben sind längst selbst verantwortlich. Etwas zu ändern oder das zu lassen ist deren Entscheidung.

Gatto79
Geschrieben

Ich denke auch, dass die Masse der User den Porno realistisch einschätzen und diesen lediglich als Ventil nutzen. Die Dosis macht das Gift und wie ich damit generell umgehe...

  • Gefällt mir 1
DickeElfeBln
Geschrieben

....wenn die Männer wenigsten so schnugglig aussehen würden wie der Pornoheld aussm Lieblingsporno der Frauen und die Leistung im Realen bringen würden..... könnte man als Frau....vllt. mehr Pornos guggen.....aber so...

  • Gefällt mir 2
Xenoss
Geschrieben

@DickeElfeBln dann vergleich mal Frauen von hier mit einer Pornodarstellerin (von der Performance ganz zu schweigen)....ich wette hier würde jede ausnahmslos abstinken :clapping:

DickeElfeBln
Geschrieben

@Xenoss

Und?? Klar stinken wir Frauen ab, wenn nen dahergelaufener Depp auf erfolgreicher Pornostar machen will und nix als heisse Luft hinbekommt... schön das du mir da zustimmst

vor 4 Minuten, schrieb Xenoss:

@DickeElfeBln dann vergleich mal Frauen von hier mit einer Pornodarstellerin (von der Performance ganz zu schweigen)....ich wette hier würde jede ausnahmslos abstinken :clapping:

 

Xenoss
Geschrieben

@DickeElfeBlnAnscheinend muss man bei dir auf eine ziemlich einfache Wortwahl und Satzbau zurückgreifen damit du verstehen kannst. Ein ziemlich großes Handicap...mein Beileid.

Blunt84
Geschrieben
Was ihr euch ne Arbeit macht, hier rum zu diskutieren, für nichts und wieder nichts😄😄 Geil! Filmt euch bitte dabei, damit andere es nachmachen können! 😉
sexy_aischa
Geschrieben

Bringt doch eigentlich nix darüber im Forum zu diskutieren. Die Männer die auf Sexkontakte aus sind, beteiligen sich ja so gut wie nie am Forum. Es sei denn in den Jammerthreads a la "Wieso bekomme ich keine Frau ab". Die Männer hier schreiben mich entweder an um Mißverständnisse aufzulösen oder weil man schon so OT ist, dass man die Sache Privat weiterführt. Und die sind meistens so gebildet und lieb, mit denen will ich auch gar keinen Sex und Hopp.

Aber zum Thema. Mir passiert es gelegentlich, dass mir sogenannte Lover ganze Verhaltens-Drehbücher fürs erste Date zukommen lassen.

Ich frage die dann immer, ob sie mich für eine Hure halten?

Ja gut, im Real Life bin ich eine, hier bei poppen bin ich zwar kostenlos, habe aber auch Ansprüche an die Herren. Und ich bin der Meinung, dass wenn jemand seinen - in jeder Hinsicht - egoistischen "Wunschtraum" ausleben will, er bitteschön zu einer Professionellen gehen soll und ihr gefälligst einen ordentlichen Batzen Geld da lassen sollte.

Und das schreibe ich denen dann auch.

Dass die Männer aber generell abwertender seien, habe ich noch nicht bemerkt. Ich würde sie sogar als wesentlich rücksichtsvoller und toleranter, als noch vor wenigen Jahren bezeichnen.

Eine Sache die mir hier aufgefallen ist:

 

Je blumiger und fantasievoller ich meine Profile gestalte, desto höher die Anzahl der mich anschreibenden Idioten.

Je direkter und knapper, desto netter die Herren.

Und schreibe ich knallhart a la:

Ich Fickstück - Du Poppen? Du kommen!

Bekomme ich fast nur aufwendig und höflich gestaltete Anfragen.

 

Und selbst die Kunden draußen sind richtig lieb geworden und geben sich echte Mühe, es den Frauen (oder nur mir?) so angenehm wie möglich zu machen. Die kann ich nicht als egoistische Geldschweine ansehen, weil sie es de Facto nicht sind.

Ich denke daher, dass es sich mit diesen Studien wie mit allen anderen auch verhält. Es werden maximal 1000 Leute interviewt und dann werden die Erkenntnisse, ohne Sinn und Verstand einfach auf alle Menschen "hochgerechnet". Motto:

"Gleiches Betriebssystem ist gleich, identisches Verhalten" Dabei funktioniert das ja noch nicht mal mit Computern :sweat_smile:

 

Pastor2710
Geschrieben

Einige Männer haben halt noch nicht viel beim Sex erlebt

Ich möchte aber die Frage stellen... 

Was ist für euch denn an Pornos so unrealistisch?... 

Die machen es auch nur in verschiedenen Stellungen und spritzen dann irgendwo hin 

Gangbang und Fetische werden auch bedient.... Und auch das gibt es in echt

Bin auf Antworten gespannt 

Geschrieben
Finde pornofilme geil gehört mit zur erotik lasse mich gerne inspirieren. Muss nicht immer sein und nur bestimmtes aber doch geil.
  • Gefällt mir 1
MarieCurious
Geschrieben
vor 20 Minuten, schrieb Pastor2710:

Was ist für euch denn an Pornos so unrealistisch?..

Gute Frage ... hier wimmelt es schließlich auch von immer harten 20x6-Hengsten, und ich trage ja auch Körbchengröße 70M ... und welche Frau liebt es nicht, ohne langes Getue hart in den Arsch gefickt zu werden und hinterher den Schwanz zu lecken? Dass Sperma grundsätzlich ins Gesicht oder den Mund gehört, weil Frauen davon ganz heiß werden ist auch ein alter Hut ... 

Also stimmt, Pornos sind ziemlich realistisch 👍🏻😉

  • Gefällt mir 2
Pastor2710
Geschrieben

Auch das gibt es

Xenoss
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb MarieCurious:

Gute Frage ... hier wimmelt es schließlich auch von immer harten 20x6-Hengsten, und ich trage ja auch Körbchengröße 70M ... und welche Frau liebt es nicht, ohne langes Getue hart in den Arsch gefickt zu werden und hinterher den Schwanz zu lecken? Dass Sperma grundsätzlich ins Gesicht oder den Mund gehört, weil Frauen davon ganz heiß werden ist auch ein alter Hut ... 

Also stimmt, Pornos sind ziemlich realistisch 👍🏻😉

Ich kenne Frauen die lieben es in den Arsch gefickt zu werden und die ihn danach sogar ablecken. Die sich sehr gerne überall hinspritzen lassen und auch richtig geil darauf sind.

Also stimmt, deine Welt ist ziemlich klein :clapping:

MarieCurious
Geschrieben
vor 37 Minuten, schrieb Xenoss:

Ich kenne Frauen die lieben es in den Arsch gefickt zu werden und die ihn danach sogar ablecken

Supi 👍🏻 Und bitte wie im Doku-Porno ohne Gleitgel aber dafür mit viel Schmackes losgelegt! 😀

 

vor 39 Minuten, schrieb Xenoss:

Also stimmt, deine Welt ist ziemlich klein :clapping:

Ja, vermutlich 😔

WeiblicherMensch
Geschrieben (bearbeitet)

in den pornos machen sie ja auch sachen die mich nicht reizen, ist doch langweilig.

bearbeitet von WeiblicherMensch
×