Jump to content

4-5 Stunden masturbieren

Empfohlener Beitrag

magicMerlin
Geschrieben (bearbeitet)

Puh, alle Kommentare habe ich jetzt nicht gelesen aber das wiederholt sich ja eher. Ich mach das auch manchmal ganz gerne. Für mich ist das ein fester Bestandteil meines Portfolios und soll nichts ersetzen und ist auch durch nichts zu ersetzen. Die Hater hier können einem echt leid tun... Wenn die wüssten ;)

bearbeitet von magicMerlin
T9 gedöns
  • Gefällt mir 2
Hanswurst47
Geschrieben
So lange könnte ich gar nicht.
Geschrieben (bearbeitet)

Ist bestimmt nur ne Übungssache

********

bearbeitet von CaraVirt
Textteile wg. Bezug auf inzw. gelöschte Inhalte entfernt
magicMerlin
Geschrieben

Und außerdem, wer noch nicht auf die Idee gekommen ist...

Ein verspielter Umgang mit Selbstbefriedigung macht einfach zufrieden und glücklich. Dabei nackt sein, Öl verwenden und hemmungslos alles voll spritzen. Ist schon ein Unterschied zum Taschentuch-Zielschießen.

  • Gefällt mir 3
McCloud10
Geschrieben

Mache es mir ja auch gerne ausgiebig selbst, aber 4-5 std. empfinde ich als zu lang. Könnte da garnicht so lang durchhalten ohne abzuschießen :P

  • Gefällt mir 2
oh_umberto
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb ErWi:

Hey, an manchen Tagen habe ich das Verlangen 4-5 Stunden dauerhaft zu masturbieren

warum nicht 8 stunden, dann hättest den ganzen freien tag sinnvoll genutzt ;)

  • Gefällt mir 2
Geschrieben (bearbeitet)
vor 5 Stunden, schrieb ErWi:

Wie sind eure Erfahrungen damit?

Die Vorgehensweise ist generell nicht verkehrt. Aber 4 - 5 Stunden ist natürlich der absolute HAMMER. smilie_sh_023.gif Bei mir selbst würde es aber wohl auch Stunden dauern? Ich komme bei Selbstbefriedigung überhaupt nicht. Als junger Mann hatte ich echt ein Problem damit. Wirklich alles habe ich probiert. Rechts, links, liegen, stehen, Bilder, Pornos, nichts hat jemals etwas gebracht. Damals wäre ich aus Scham aber niemals zu einem Arzt gegangen und mit jemanden darüber reden? MIT WEM?

Ich kannte nur das Wachwerden mit total verklebter Hose ohne, dass ich jemals eine Ejakulation im Wachzustand erlebt habe.

Komischerweise funktioniert selbst ein Handjob bei mir bis heute nicht so wirklich. Das haben bisher nur zwei Frauen in meinem Leben geschafft. Und beide Male hatte ich unmittelbar zuvor leidenschaftlichen Sex. Ansonsten erging es den Frauen genauso wie mir, sie verloren mit der Zeit die Lust. Durch dieses jahrelange Pro­ze­de­re ist mir beim Sex auch mehr der Weg zum Ziel geworden. Ich genieße mehr die Lust des Partners und kann wirklich jederzeit aufhören ohne ein schlechtes Gefühl, oder wie immer gesagt wird, einen gewissen Druck zu spüren. Dieses Gefühl kenne ich überhaupt nicht.

Urologen sehen mein Teil sexualanatomisch als Fleischpenis der zusätzlich noch stark "bemuskelt" ist. Verursacht durch eine sehr seltene Art der Muskelhypertrophie die an sehr vielen Stellen meines Körpers auftrat. Und da das Herz nun mal auch ein Muskel ist, habe ich jahrelang gegen diese Zellstörung kämpfen müssen. Also bitte keine unüberlegten Kommentare dazu. Der angebliche Vorteil, den Penis auch durch diese ausufernde Beckenbodenmuskulatur "Mental" anspannen zu können, beinhaltet den weitaus größeren Nachteil, dass man ihn auch sein ganzes Leben mit sich rumschleppen muss.

Da ich Anfang meiner 20er deshalb jahrelang bei verschiedenen europäischen Urologen willkommenes Versuchskaninchen war, habe ich dort über die Selbstbefriedigung aber auch jede Menge erfahren.

Die meisten Männer befriedigen sich um schnell Druck abzubauen, möglichst zügig und kommen somit relativ schnell zu ihrem Orgasmus. Psychologisch ist es eigentlich eine falsche Konditionierung. Es wird sich in Bezug auf den Orgasmus ein falsches Verhalten antrainiert. Wer sich also immer und regelmäßig selbst befriedigt, mit dem Ziel möglichst schnell zu kommen, trainiert seinen Körper darauf, schnell zu kommen. Wer sich immer schnell, innerhalb weniger Minuten einen "runterholt", kann nicht erwarten, dass es dann beim Geschlechtsverkehr mehr als nur ein paar Minuten dauert.

Der Körper kennt dabei keinen Unterschied, denn er reagiert ganz einfach auf Stimulation. Wenn der Körper bei der Selbstbefriedigung lernt, möglichst schnell zu kommen, dann wird es auch beim Sex nicht anders laufen. Um länger zu können oder später zu kommen ist es daher wichtig, dass man sich Zeit bei der Selbstbefriedigung nimmt. Ich erfuhr damals auch von Fachärzten, dass es vorteilhaft und ratsam ist, sich auch mal zu befriedigen ohne zum Orgasmus zu kommen. Sich mit der eigenen Sexualität und seinen Körper zu beschäftigen ist im Grunde schon sehr wichtig und bedeutend.

Allerdings sind 4 - 5 Stunden echt grenzwertig. Ich möchte hier aber kein Urteil fällen, dafür kenne ich zu wenig Umstände. 4 - 5 Stunden wären einmal die Woche ja schon wieder legitim. smilie_denk_49.gif  Das kann wohl jeder nur für sich selbst beurteilen. Von einer Sucht spricht man ja erst, sobald die Masturbation nicht mehr aus Lust, sondern aus Zwang durchgeführt wird und oftmals sogar richtige Probleme durch die ständige Masturbation entstehen. Ich vermute die Häufigkeit ist dabei schlimmer als die Dauer.

Es soll ja Männer geben, die müssen selbst ihre Arbeit unterbrechen um sich auf der Toilette einen runterzuholen.

Noch ein lustiger Insider zu diesem Satz Nutze viele verschiedene Dinge, um mich immer intensiver aufzugeilen (Chatten,Camen)

Gedanklich sah ich in der Klammer, unserere Carmen im Chat um uns hier intensiv aufzugeilen. smilie_happy_043.gif  ...so Leute, dass war wohl der letzte lange Beitrag von mir hier im Forum.                                             Bin somit nicht länger ein Dorn im Auge.

bearbeitet von Anaconda_XS
Textgliederung
  • Gefällt mir 3
Wifesharing-Forever
Geschrieben

Kann ich in kleinster Weise nachvollziehen. Wenn ich geil bin dann möchte ich auch so schnell wie möglich einen Orgasmus bekommen.

Zumindest erst mal einen, danach kann man es ja etwas ruhiger angehen lassen. Aber stundenlang geil sein ohne Orgasmus, nee, das wäre nicht mein Ding.

Und das kenne ich so auch nicht von den anderen Männern aus unserem Kreis. Die Geilheit aufrecht zu erhalten ist ja ok, aber nicht über Stunden.

Zumal ich es von anderen Männern so kenne das diese nach dem Abspritzen relativ schnell wieder geil werden. Wozu das also so lange hinauszögern ?

BlueVelvet
Geschrieben

@Anaconda_XS

Das wäre sehr schade ... ich mag deine Kommentare.

  • Gefällt mir 4
mann0279
Geschrieben
Dann lieber mal ausdauernden langen intensiven Sex....da habe nicht nur ich was davon sondern die lady auch und das abspritzen ist dann 10000000mal besser als in ein tempotaschentuch :)
matze39
Geschrieben
Hmm , manchmal wenn ich Geil bin ,und hier Chatten will ,vergeht mir die Geilheit ,weil manche einfach stumpf sind ....leider.... Ansonsten ,brauche ich es an manchen Tagen öfter ,aber nicht so lange ,dazu hätte ich nicht die Zeit .
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 7 Stunden, schrieb ErWi:

Hey, an manchen Tagen habe ich das Verlangen 4-5 Stunden dauerhaft zu masturbieren, bis ich zum Schluss meinen intensiven Höhepunkt habe.
Nutze viele verschiedene Dinge, um mich immer intensiver aufzugeilen (Chatten,Camen).

ich selbst hab das bedürfnis nicht aber die frage, die ich mir das jetzt stelle... tut das nicht irgendwann weh?

gaytransboi
Geschrieben
Haha oh man das geht mir auch manchmal so. Manchmal finde ich es Geil manchmal aber auch total anstrengend. Aber ich bin auf jeden Fall ein junkie
Geschrieben
vor 26 Minuten, schrieb Miss_Verständnis:

ich selbst hab das bedürfnis nicht aber die frage, die ich mir das jetzt stelle... tut das nicht irgendwann weh?

Nein, ich verringere ja auch die Intensität. Mal intensiver mal entspannter. Es ist ein hoch schaukeln und ein abkühlen. Dafür ist der Orgasmus zum Schluss um so intensiver.

Geschrieben (bearbeitet)

das würde mir persönlich zu lange dauern. bei mir ist das in 30 sekunden erledigt, wenn ich zielorientiert arbeite. ;)

bearbeitet von CaraVirt
Vorposting-Zitat entfernt
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb Miss_Verständnis:

das würde mir persönlich zu lange dauern. bei mir ist das in 30 sekunden erledigt, wenn ich zielorientiert arbeite. ;)

Ich sag mal ich mache das ja nicht jeden Tag so! Ich mach es immer mal wieder weil es mir gefällt ! Aber in der Regel führe ich es auch schneller zum Ziel 

biowoman
Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Stunden, schrieb ErWi:

Hey, an manchen Tagen habe ich das Verlangen 4-5 Stunden dauerhaft zu masturbieren, bis ich zum Schluss meinen intensiven Höhepunkt habe.
....

Im Alltag hätte ich gar nicht die Zeit für stundenlanges Mastubieren. Und da ich noch Familie habe, lernt man vieles in kürzester Zeit zu erledigen...ich kann in 4-5 min fertig sein. ;)

bearbeitet von CaraVirt
Zitat verkürzt
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Also mir würden die Eier nur noch weh tun 🙈 wenn ich nicht in einem gewissen Zeitraum abspritzen würde. Selbermachen ist für Mann und Frau schön und normal, aber stundenlang nichts für mich.
Geschrieben (bearbeitet)

Wenn ich am Schweinchen Strand bin kann es mit Pausen auch noch länger sein. Irgendwann kleckert dann auch Sperma raus ohne das ich es zum Orgasmus kommen lasse. Stichwort Edging. Spritzen mit Orgasmus nur mit meiner Frau zusammen

bearbeitet von govinda763
Geschrieben

Ich habe diverse Beiträge entfernen müssen - offTopic, Spam, persönliche Angriffe sowie zugehörige Reaktionen.

Manche haben hier die Auffassung vertreten, dass man antworten kann, wie und was man will - herrscht ja Meinungsfreiheit.
Da muss ich Euch korrigieren.
Meinungsfreiheit beinhaltet nicht, dass ich mich über ein Thema oder den Ersteller lustig machen kann. Und Meinungsfreiheit beinhaltet erst recht nicht, dass ich mich über die hier geltenden Verhaltens- und Forenregeln hinwegsetzen kann.

Dazu gehört ein sachlicher, höflicher und repektvoller Umgang miteinander - heißt u.a.: bitte themenbezogen antworten oder ganz aus einem Thema rausbleiben. Zumal der TE extra im Eingangsbeitrag darum gebeten hat - das sollte man zumindest respektieren (bzw, wenn man dazu nicht in der Lage ist, wenigstens akzeptieren).

LG
Carmen, Community Team

  • Gefällt mir 3
Knutschegern
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Anaconda_XS:

...so Leute, dass war wohl der letzte lange Beitrag von mir hier im Forum.                                        

Hoffentlich nur vorübergehend...

Zum Thema:

4-5 Stunden Sex mit einem Partner genießen...sehr gerne. Wenn ich alleine bin, wäre mir das viel zu lange...dafür habe ich zu viele andere Hobbys. So wichtig ist mir das gar nicht.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben (bearbeitet)
vor 4 Stunden, schrieb CaraVirt:

Ich habe diverse Beiträge entfernen müssen - offTopic, Spam, persönliche Angriffe sowie zugehörige Reaktionen.
.....

Danke 😍 es gibt doch noch Hoffnung hier sich normal unterhalten zukönnen und zwar uns Thema so wie ich es wollte 

bearbeitet von CaraVirt
Zitat verkürzt
tomabiayhh
Geschrieben
Wichtig ist doch immer nur der Wohlfühlfaktor - ganz egal, was andere Menschen darüber denken. Bitte genieße Deine Gefühlswelt, ohne sie durch anderes denkendes Umfeld in irgendeiner Form zerstören bzw. oft grenzwertiger Weise in Frage stellen zu lassen. In diesem Sinne, Dir weiterhin ganz viel Spaß + alles Gute!
  • Gefällt mir 1
Geschrieben (bearbeitet)

Ja mach ich ja auch ! Auch wenn hier einige meinen das wäre bescheuert! Weis nicht was hier für Leute unterwegs sind die meinen jeden und allen schlecht machen zumüssen. Aber manche Leute brauchen das habe ich das Gefühl! Sich im Internet über andere Leute abfällig zu äußern, aber Gott sei dank wurde ja eingegriffen 👍

bearbeitet von CaraVirt
Vorposting-Zitat entfernt
blueant
Geschrieben
vor 9 Stunden, schrieb ErWi:

Hey, an manchen Tagen habe ich das Verlangen 4-5 Stunden

Ich finde es gut, dass du deine Zeit mit sinnvollem verbringst. 

  • Gefällt mir 3
×