Jump to content
DickeElfeBln

Emanzipation - bist du es wirklich - bist du emanzipiert?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Am 23.4.2018 at 13:45, schrieb DickeElfeBln:

Muss Emanzipation wirklich immer so betont werden? Wenn ich etwas immer wieder betonen und darauf verweisen muss, bin ich's wirklich?

Klingt jetzt wieder überheblich und kommt auch darauf an wie und in welchem Kontext es gesagt wird, aber wenn es extra betont wird weiß ich eigentlich das die Damen total unsicher sind worüber Sie eigentlich reden.

Das liegt aber auch daran das viele Leute um den Begriff einen riesigen Aufstand machen als obs der heilige Gral ist das eine Frau das sagen muss.

Fakt ist: Jede Frau in Deutschland ist emanzipiert, was Sie damit macht ist absolut ihre Sache und sollte auch ihre freie Entscheidung sein. Über etwas Unsicher zu sein ist kein Zeichen von schwäche, auch wenn das Leute immer wieder behaupten.

Miezie110
Geschrieben
Am ‎23‎.‎04‎.‎2018 at 14:47, schrieb Kicksearcher:

Emanzipiert (im positiven Wortsinne) ist eine Frau für mich in dem Moment, wo es nicht nur um die angenehmen Aspekte der "Gleichberechtigung" geht, sondern auch die damit verbundenen Pflichten und weniger angenehmen Seiten des Lebens , z.B. 40 Jahre Vollzeit arbeiten, Steuern und Sozialversicherungsbeiträge zahlen usw.

Na wunderbar, habe 45 Jahre Vollzeit gearbeitet, meist in 3 Schichten, an Wochenenden und an Feiertagen. So ganz "nebenbei" haben meine Kinder ihr Abitur gemacht, wurden ebenfalls vollwertige Mitglieder unser Gesellschaft. Sie sind genauso emanzipiert wie ich.

Geschrieben
vor 9 Stunden, schrieb Miezie110:

Na wunderbar, habe 45 Jahre Vollzeit gearbeitet, meist in 3 Schichten, an Wochenenden und an Feiertagen. So ganz "nebenbei" haben meine Kinder ihr Abitur gemacht, wurden ebenfalls vollwertige Mitglieder unser Gesellschaft. Sie sind genauso emanzipiert wie ich.

Erstmal Respekt vor dieser Lebensleistung (meine ich ganz ernst, also nix Sarkasmus oder Ironie) und genau deshalb gehörst Du, nach meiner Defintion, zu den Positivbeispielen wirklich emanzipierter Frauen. Wo ist da das Problem ?

  • Gefällt mir 1
Miezie110
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Kicksearcher:

Erstmal Respekt vor dieser Lebensleistung (meine ich ganz ernst, also nix Sarkasmus oder Ironie) und genau deshalb gehörst Du, nach meiner Defintion, zu den Positivbeispielen wirklich emanzipierter Frauen. Wo ist da das Problem ?

Danke @Kicksearcher , genauso positiv habe ich deine Worte auch verstanden! 

  • Gefällt mir 1
×