Jump to content
HartDom41

Skinny Girls, TS, TV

Empfohlener Beitrag

HartDom41
Geschrieben

Obwohl es momentan politisch unkorrekt ist, finde ich Skinny Girls, Skinny TS, oder Skinny TV wahnsinnig erregend. Es ändert zwar nichts, aber mich interessiert mal, wie hier darüber gedacht wird.
Ich meine übrigens keine Anorexiekranken Menschen.


K_Blomquist
Geschrieben

Eine meiner Exfreundinnen war krankheitsbedingt "Skinny". ich war froh, wenn sie mal ein Kilo zugenommen hatte. wer solche Anfragen stellt, muß auch damit Rechnen unangenehme Antworten zu bekommen.


Geschrieben (bearbeitet)

Auch ich teile die Vorlieben von HartDom41.
Skinny Girls oder TS machen mich total an und sind für mich das Höchste der Erregung.

Ich erinnere daran, dass HartDom41 "anorexic" Girls ausgeschlossen hat. **edit by mod**


bearbeitet von linguafabulosa
**Reaktion auf gelöschtes Posting entfernt**
K_Blomquist
Geschrieben

Ach nee und wo ist die Grenze? Wer auf busenlose Frauen steht, sollte sich fragen, ob er nicht latent schwul ist. Es hat ja seinen Grund, warum die homosexuellen Modeschöpfer extrem dürre, androgyne Mädels bevorzugen...


Geschrieben

Ich akzeptiere ihre Meinung, da die Argumentation nicht unschlüssig ist.

Ich weiß für meinen Teil, dass ich nicht homosexuell bin und finde diese Diskussion sollte etwas respektvoller geführt werden. Es möchten sich gleichgesinnte sicherlich auch vorurteilsfrei austauschen :-)


HartDom41
Geschrieben

Danke für Deine Meinung und Deine Sachlichkeit, Elias!


ispy36
Geschrieben

Von Gleichgesinnung und ausschließlich deren Meinung war im Eingangsposting nicht die Rede.

Ich kann Kalles Fragestellung, obgleich ich die Wortwahl fehl am Platze finde, verstehen.

Ich stelle mir diese Frage zwar nicht, da ich mir nicht anmaße, über implizites Wohl oder Wehe von Vorlieben zu urteilen, aber wenn es um extrem dünne Menschen geht, die etwas Krankes oder Abnormales mit ihrem Anblick in mir als Assoziation auslösen (ich rede jetzt wirklich von Extremen und ich glaube, soweit ich den Begriff skinny verstehe, geht es da um Extreme) hege ich eher sorgevolle Gedanken.

Obwohl es hier einige Profilbilder gibt, die auch etwas faszinierendes haben. Aber möglicherweise für mich schon fast auf eine morbide Weise.


Geschrieben

Es ist schon ein wenig amüsant, dass eine Vorliebe für sogenannte "Rubensfiguren" als völlig in Ordnung gilt (hier sogar Vorliebe angekreuzt werden kann), während eine Neigung zu skinny ganz gerne verurteilt wird.
Vielleicht sollten sich einige mal Gedanken darüber machen, dass eine sehr zierliche Figur durchaus eine Veranlagung sein kann und nicht zwangsläufig mit einer Essstörung einhergeht, während es bei "Rubens" um nichts weiter als einen Euphemismus für Übergewicht oder gar Adipositas handelt (und beides resultiert Erkrankungen, nämlich einer Stoffwechsel- oder Essstörung).
Ich persönlich finde beide Varianten nicht sehr anziehend, wenn ich jedoch eines der beiden Extrema wählen müsste, fände ich zierlich definitiv anziehender.


ispy36
Geschrieben

also zierlich und skinny, da liegen für mein verständnis noch ein paar stufen dazwischen.

im prinzip gebe ich dir recht, extreme haben unterschiedliche assoziative wirkungen.

villeicht assoziiere ich mit draller noch eher weiblichkeit, genussfähigkeit usw.
aber ich sagte ja, das ist eine ganz eigene assoziation, keine verurteilung,
zumindest nicht von mir.


Geschrieben

Was unterschwellig ja auch immer eine Rolle im Denken spielt (zumindest geht es uns so), ist dass wir bei extremen Vorlieben (diese Formulierung jetzt nicht auf Wortgoldwaage legen), sofort an eine Art von Fetisch denken müssen.

Und bei Fetischen ist manchmal eben das Problem, dass sie zu einem bestimmenden Faktor des eigenen Lebens werden können.

Dessen sollte man sich bei solchen Vorlieben bewusst sein, um sich immer wieder zu hinterfragen.


K_Blomquist
Geschrieben

Von Gleichgesinnung und ausschließlich deren Meinung war im Eingangsposting nicht die Rede.

.



so isses. und für Suchanfragen gibts den Suchbereich.


×