Jump to content
derheinz11

Wie kamt ihr zum BDSM ?

Empfohlener Beitrag

derheinz11
Geschrieben

Wie fing es bei euch an ?


DarkDesire_GE
Geschrieben

Denke mal, so wie b ei den meisten....

Mit gaaaaaaaaanz harmlosen Fesselspielchen...


johnscout
Geschrieben

hatte am Wochenende einen Dame kennengelernt und sind nach Wochen im bett gelandet und ein paar tage dannach wollte sie das ich sie fessel und so kam ich dazu ... und ich muss sagen es ist immer wieder geil eine Dame stramm zu schnüren und sie dan benutzen wie mann will ...herrlich


K_Blomquist
Geschrieben

Ich habe im Brigitte- Forum ne eloquente Frau kennengelernt, die 4 Sklaven hatte. so habe ich mir diese Szene mal im Catonium in Hamburg angesehen, es war wirklich interessant und nur in einem Fall für meinen Geschmack eklig. nach eingehender Prüfung wurde ich allerdings von meiner intimen Bekannten als "normal-pervers" entlassen, lach.

Ich wäre bei Bedarf meiner Partnerin durchaus zu Spielchen in dieser Richtung bereit, aber ich brauche das nicht. Achja, harmlose Fessel-und augenverbindenspielchen habe ich schon als junger Mann ausprobiert.


Geschrieben

Ich denke ganz unschuldig anreißen tun es viele Leute, wenn man denn Augenverbinden, ans Bett fesseln und vielleicht den ein oder anderen Klaps auf den Hintern schon in dieses Thema unterordnen kann.
Bei manchen geht es dann eben weiter, es wird mehr ausprobiert und sich eingehender mit der Thematik beschäftigt.
Für mich ist es durchaus eine Bereicherung, die allerdings stets optional bleibt und niemals zum Pflichtprogramm gehören wird.


Geschrieben

ich fühlte mich zu solchen Männern hingezogen.
Wie sie sind, strahlen sie aus. Und das, was sie mit einer Frau tun.
Nur brauche ich BDSM nicht immer, es reicht, wenn der Sex etwas härter ist.


K_Blomquist
Geschrieben


Wie sie sind, strahlen sie aus.



Oder sie tun nur so als ob. hat mir mal einer gestanden, der zuvor nie bei Frauen ne Chance hatte.


Geschrieben

Ich habe im Brigitte- Forum ne eloquente Frau kennengelernt, ...



Ein ehemaliger Arbeitskollege schwor auf Tupper-Partys. Ich hab den nie für voll genommen aber da scheint wohl tatsächlich etwas dran zu sein


Geschrieben

Ein ehemaliger Arbeitskollege schwor auf Tupper-Partys. Ich hab den nie für voll genommen aber da scheint wohl tatsächlich etwas dran zu sein


Tupperpartys sind ja soo langweilig, da ist einfach
alles eine willkommene Ablenkung


K_Blomquist
Geschrieben

Ein ehemaliger Arbeitskollege schwor auf Tupper-Partys. Ich hab den nie für voll genommen aber da scheint wohl tatsächlich etwas dran zu sein



das Blöde ist nur, daß die normalerweise von deiner Freundin organisiert werden. ;-) Gibts überhaupt noch Tupperparties heutzutage?


Tupperpartys sind ja soo langweilig, da ist einfach
alles eine willkommene Ablenkung



für dich gibts Dessous- und Sexspielzeugparties ;-)


Ein ehemaliger Arbeitskollege schwor auf Tupper-Partys. Ich hab den nie für voll genommen aber da scheint wohl tatsächlich etwas dran zu sein



ist es. ne andere war sogar in mich verknallt, aber die wohnte zu weit weg. Das Männer / Frauenverhältnis ist eben ganz anders als hier... Das hat seine Vorteile :-)


Geschrieben



für dich gibts Dessous- und Sexspielzeugparties ;-)

:-)


ja, das würde mir auch Spass machen. Sehr gerne auch
eine Party mit Elektroschockern, Lack und Latex Dessous, damit wir wieder beim Thema BDSM sind


K_Blomquist
Geschrieben

Elektroschocker? Du meinst elektrostimulationsgeräte, oder?


Geschrieben

Ja, für mich ist das mit dem Strom nichts,
höchstens diese schmalen Stäbe, die einen leichten Schlag geben.
würde ich probieren. Ich weiss nur nicht, wie es heisst.


biversuche-ks
Geschrieben

als schreiner !
hmmm schreiner ?
eine bekannte hatte einen swinger club und die wollte den sm bereich erweitern oder umbauen und suchte einen schreiner
ich wurde von leuten angesprochen ob ich div möbel bauen könne ?

noch nie damit zutun gehabt und .. ok warum nicht !? meine sägen gehen davon sicher nich kaputt ...
kurz gesagt alle wünsche erfüllt und um zu wissen was ich da gebaut habe wurde mir das angebot gemacht "willste es auch mal wissen ?"
klar aber auf die softe tour ...
ja es hat mir gefallen und hab wohl gute arbeit abgegeben sodas im laufe der zeit auch anfragen von gästen für das schlafzimmer gekommen sind bis hin zu gewerblichen ...

und im club habe ich auch meine frau gefunden ....und auch die lust am "LUSTSCHMERZ"
noch heute kommen leute auf mich zu was zu bauen was dann auch getestet wird


Geschrieben

Bei mir war es Zufall habe auch nie einen Gedanken daran verschwendet.
Bis ich mal ein Paar im Club beobachtet habe wie sie ihn im SM Raum an einen Harken mitten im Raum an der Decke über einen Flaschenzug mit Seilen befestigte .
Konnte den beide eine zeitlang zuschauen er hatte die Augen verbunden und sei hat ihn bearbeitet. War geil anzuschauen was bei mir auch nicht ohne Folgen blieb.
Ich habe mich dann selbst mit ins Spiel eingebracht , in dem ich sie mit Handzeichen fragte ob ich seinen Schwanz blasen kann .
War dann noch ein richtig geiler Abend und seit dem komme ich von BDSM nicht mehr los.


Geschrieben

...immer schon sexy. Also nicht nur im Bett jetzt. Auch schon bevor ich Sex hatte. Warum, weiss ich nicht. Aber das ist immer noch so.

Ich kann bei selbstbewussten, erfolgreichen, stilvollen und gradlinigeren Männern einfach mehr Erotik fühlen als anderen. Das bedeutet nicht, dass ich Kuschelsofties nicht mag. Aber die Ausstrahlung ist eine andere. Und mein Bauchgefühl beim Anzugträger mit Seil und Flogger halt ganz anders...

Mein Brummbär meinte einmal, durch das Dominiertwerden hätte ich irgendwie eine "Entschuldiung" für das, was ich mache. Woran ich Lust habe. So ein "ich-kann-da-gar-nichts-dafür" Ding.


Geschrieben

Bei mir hat sich das aus dem jahrelangen Missbrauch entwickelt. Kam damit auch erstmal überhaupt nicht klar, dass ich plötzich dinge wollte, zu denen man mich die jahre vorher gewzungen hat. aber viele sagen, dass das so passieren kann.


Hades638
Geschrieben

man spielt , testet und merkt das es eben eine sehr intensive sache ist mit vertrauen , fallen lassen, auffangen.

und dann wird es eben immer mehr das man beobachtet wie man die dame eben hoch kicken und wieder auffangen kann ohne dabei eine grenze zu überschreiten.


katjadausb wenn es dir spass macht ist es denke ich ok.


Geschrieben

Wenn mann es genau sieht, durch einen Mißbrauch.

Mit 13 Jahren wurde ich durch einen Nachbarn der ca. Ende 30 war verführt.
Er hatte sich mit unserer Familie angefreundet ich ging bei ihm einund aus und verbrachte viel Zeit bei ihm und sehr suptil brachte ermih immer wieder dazu Dinge die in den BDSN Bereich gehöhren zu praktizieren. Anfangs spielerich und harmlos bis dann zu Intensiveren Praktiken und Analen und Oralen Verkehr.
Aber anstatt ihm ausdem Weg zu gehen , mich zu wehren,mich jemanden anzuvertrauen, suchte ich selber immer wieder unsere Begegnungen und den Mißbrauch habe ich nie gesehen.

Nach etwas mehr als 6 Monaten war dieser Mann dann ohne ein Wort von einem auf den anderen Tag verschwunden und ich hatte über 20 Jahre ein ganz normales spießiges Sexualleben allerdings kein wirklich erfülltes.
Ich hatte in der Zeit zwar Phantasien und Vorstellungen die ich aber lange dann verdrängte weil ich sie selber nie so richtig Einordnen konnte.

Erst mit Hilfe des Internets dem einfachen Zugang zu Informationen zu Foren und dem Austausch mit Gleichgesinnten konnte ich das alles sortieren und würde mir meiner Leidenschaft bewußt.
Dann dauerte es noch einige Zeit es auch zu akzeptieren und nun erlaube ich es mir auch das auszuleben.


Sankt_Chris
Geschrieben

tja bei mir hat es während der Bundeswehrzeit angefangen... da ich in Flensburg stationiert war, war die dänische Grenze sehr nah.
Und unsere Nachbaren gehen mit dem Thema Sex viel freier um als wir in Old Germany.

Dort lagen in den Sexshops offen SM Heftchen aus die Reihe SM/MS hatte es mir angetan. (Auch K9 Hefte liegen bei unserem Nachbar offen zum Verkauf aus)

Und mit diesen Heften fing es dann an... Dann Reeperbahn infos gesammelt. Später der Vorläufer des heutigen Internets BTX und schliesslich eine Partnerin, die ich nach der Ehe mit meinen Vorlieben überrascht habe.. die Feuer und Flamme war.. und wir starten dann unsere Erkundung wie Internet .. haben uns über Pratiken etx. informiert und schliesslich real, auch auf BDM Veranstaltungen gespielt.. kam ein erstaunlicher Freundeskreis zu sammen...

In der Rolle des Devoten bin ich aber allein unterwegs.


Geschrieben

Wenn mann es genau sieht, durch einen Mißbrauch.

Mit 13 Jahren wurde ich durch einen Nachbarn der ca. Ende 30 war verführt.



Bei ging es Noch viel früher los, den ersten Orgasmus bei etwas hatte ich dann mit 10, das Jahr danach bin ich abgehauen.


K_Blomquist
Geschrieben




katjadausb wenn es dir spass macht ist es denke ich ok.




Gehts noch?


Hades638
Geschrieben

Gehts noch?




Inwiefern ?

Meine Exfreundin wurde als Kind Missbraucht.

Da denkt man(n) erst "oh hah" , wie geht man damit um????!

Sie selber mochte BDSM und SM und hatte ihre erfüllung darin.


K_Blomquist
Geschrieben

Ach und deswegen denkst du, sie hätte den Mißbrauch prima verarbeitet? Exakt das Gegenteil ist der Fall, sie braucht dringend ne Therapie und sollte den Mißbrauchenden anzeigen.
Und du bist sozusagen der "Nutznießer" von Kindesmißbrauch.
Wie fühlst du dich damit?


Hades638
Geschrieben

Exakt das Gegenteil ist der Fall, sie braucht dringend ne Therapie und sollte den Mißbrauchenden anzeigen.Und du bist sozusagen der "Nutznießer" von Kindesmißbrauch.Wie fühlst du dich damit?




ich merke du kennst dich nicht wirklich mit dem thema aus.

Wenn eine Person eine PS hat dann ist es nicht immer ratsam dort hinein zu gehen und es zu lösen, das ist eine Sache wo der Arzt die Person berät ob es besser oder schlechter ist, dann entscheidet die Person selber und nicht der Arzt.

Aber das ist auch nicht Thema des Beitrages.


Wie ich mich damals gefühlt habe wie sie mir das beiläufig erzählt hat? Schlecht! und eher hilflos! da ich nicht wusste wie ich mich nun verhalten sollte.
Bei ihr zb. war es die farbe Rosa die flashbacks auslösen konnte oder ein switchen verursachen hätte können. ( was zum glück nie vorkam ).


×