Jump to content
dePapaBär

Musik während Sex??

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Möchte ja nicht wirklich persönlich werden 😜

Lese hier seit geraumer Zeit täglich, das Mädel tut mir einfach leid, ja, weil ich sie hübsch finde, mehr aber auch nicht. l



Ach so, und was sie schreibt stimmt ja zu 100%
glaubst in diesem Fall auch alles was die Bild schreibt?
oder bist schon auch mal kritisch gegenüber dem was du hörst, liest, und so mitbekommst?


Hardtberg
Geschrieben

Öhhh, glaube wir verstehen uns miß, macht aber nix. 😉


Geschrieben

man kann halt nicht jedem sympathisch sein.
juckt mich jetzt auch genau nicht.

und wenn man sich jetzt schon beim !!!!sex!!!! mit den !!!!nachbarn!!!! arrangieren muss, ist das einfach nur lächerlich.

und BTW: ich arbeite im sozialen bereich - und das ehrenamtlich. soviel zur egozentrik.


Geschrieben

Hier? :-)



Leg doch mal ein Spotify Profil mit Playlist an, dann können wir Dir folgen.


Geschrieben

[QUOTE=HexeYasmina;14164440

ich bin aber insgesamt ein sehr musikorientierter mensch, das zieht sich durch mein gesamtes leben.


Sehe ich auch so - und da Sex ja ein Lebensbereich ist ...
Bei mir geht vieles über den Gehörsinn - das muss nicht zwangsläufig Musik sein. Ich möchte aber hören, wie es meinen Sexpartnern geht - ob sie jetzt geile Sachen flüstern oder laut werden Nur Stille geht GAAAAR nicht


ero40
Geschrieben (bearbeitet)

Unglaublich wie sich der Thread zu diesem doch spannenden Thema entwickelt...
Mal ganz allgemein: Persönliche Angriffe oder Despektierlichkeiten finde ich daneben, sie gehören mE nicht in ein Forum, in dem man sich ja nicht kennt, sondern sich nur auszutauschen gedenkt.

Da vergeht einem die Lust, mitzumachen - und dass in einem Erotik-Forum....Netiquette gilt auch hier!

Zur Ausgangsfrage: Erlaubt ist, was gefällt...ich mag ruhige Lounge-Sachen zu erotischen Massagen, Techno kann cool sein, ebenso ruhiger Jazz, oder bei ganz viel Zeit und langem Liebesspiel alte Sachen von Pink Floyd, Tangerine Dream. Klaus Schulze.....


bearbeitet von ero40
Geschrieben (bearbeitet)

(...) was du hier loslässt macht dich extrem unsympathisch, du scheinst sehr oberflächlich zu sein, (...)



Also hier muss ich Blackdesire1930 recht geben. Das ist nicht sehr nett.
Der Hexe einen Spiegel vorhalten oder ihre Postings kommentieren ist das eine, aber vom Profil oder den Beiträgen auf den Menschen schließen eine ganz andere Geschichte und schon vom Tonfall keine Netiquette.

Im übrigen ist das kreativ gestaltete Profilbild der Hexe fast schon mehr ein reiner Avatar. Echte Rückschlüsse auf das Aussehen lässt das Foto gar nicht zu.


Kann ja sein sie wohnt in einem Haus und hat gar keine Nachbarn (...) ich sing immer beim Sex



Es ist doch sogar ein Haus am See. ;-)

Ich lausche beim Sex viel lieber den Stimmen in meinem Kopf.



(...)und BTW: ich arbeite im sozialen bereich - und das ehrenamtlich. soviel zur egozentrik.



Rücksichtsvolle Menschen arrangieren sich immer, irgendwie.
Ich rede nicht von spontanen Lustschreien, die völlig natürlich sind.
Aber die Musik aufdrehen und sich nicht um die Nachbarn scheren ist ein Zeichen von Rücksichtslosigkeit und egoistischem Benehmen.

Und was den sozialen Bereich angeht. Inwiefern muss sich dies widersprechen? Wieviele Menschen engagieren sich nur um sich selbst zu verwirklichen? Dies will ich nicht verallgemeinern, den Wert der Arbeit damit auch nicht in Frage stellen, es ist aber keine Seltenheit.



und wenn man sich jetzt schon beim !!!!sex!!!! mit den !!!!nachbarn!!!! arrangieren muss, ist das einfach nur lächerlich.



Btw. Du liest Aussagen auch wie Du willst, bzw. zitierst und formulierst um wie es Dir gerade paßt. Niemand hat geschrieben, dass man sich beim Sex mit Nachbarn arrangieren soll. Thema war die Musik bzw. deren Lautstärke.


bearbeitet von John_Doe_XXX
Geschrieben

ah eh. das ist mal wieder ein "wir dissen die hexe" - thread.

köstlich.

ps: bins ja schon gewohnt. ich polarisiere eben.


primer
Geschrieben

Ja, gerne auch mit Musik!

Sie kann die Stimmung anheizen, einen Rhythmus vorgeben (an den man sich nicht halten muss, aber kann) und einfach geil sein.

Aber meistens nicht so laut dass man sich gegenseitig nicht hört.


Geschrieben

ah eh. das ist mal wieder ein "wir dissen die hexe" - thread. (...) ich polarisiere eben.



Ist das so? Was andere Mitglieder antreibt kann ich nicht beurteilen.
Sollte es so sein, dann würde ich mich mal hinterfragen, warum dem so ist.
Was mir persönlich vermehrt aufgefallen ist, dass Du Deinen eigenen Widersprüchen und damit verbundener Kritik nahezu immer ausweichst bzw. wie ein paar Beiträge weiter oben, Aussagen völlig umformulierst. Meine Kritik an Deinem ursprünglichen Post in diesem Thread bezog sich lediglich auf folgende von Dir getätigte Aussage: "die nachbarn sind mir dabei grundsätzlich egal, da gehts um meine lust." Dieser Aussage klingt wenig rücksichtsvoll, sondern egozentrisch.

Aufgrund von Profilen oder Beiträgen Rückschlüsse über die Persönlichkeit oder den Charakter des Profilinhabers zu ziehen, davon distanziere ich mich ausdrücklich.

Worum es in diesem Thread nun genau geht, ob die Musik nun Tarnung oder Hilfsmittel zur Verführung sein soll, habe ich vom TE immer noch nichts gelesen. Dies sind für mich aber völlig unterschiedliche Fragestellungen.


mondkusss
Geschrieben

um mal wieder zum thema zu kommen...

Musik während Sex??

NEIN!

wobei es mich nicht unbedingt stört wenn im hintergrund etwas leises, dezentes läuft


Chilischote_
Geschrieben


wobei es mich nicht unbedingt stört wenn im hintergrund etwas leises, dezentes läuft


Fahrstuhlmusik?


Tristania_
Geschrieben

Ich brauche nicht unbedingt Musik beim Ficken. Nicht mal was Dezentes.

Wenn doch mal im Hintergrund Musik läuft, dann mag ich doch eher Metallastiges.


Geschrieben

Immer noch besser als nebenher fernsehen ;-) Falls PUR oder Helene Fischer gewünscht wird, bin ich weg.


Verständlich.


Geschrieben

Keine musik nicht, was mit ablenken könnte. Kann man doch an der Geräuschkulisse viel ausmachen die, der gegenüber oder Gegenunter von sich gibt


Geschrieben

Ist das so? Was andere Mitglieder antreibt kann ich nicht beurteilen.
Sollte es so sein, dann würde ich mich mal hinterfragen, warum dem so ist.
Was mir persönlich vermehrt aufgefallen ist, dass Du Deinen eigenen Widersprüchen und damit verbundener Kritik nahezu immer ausweichst bzw. wie ein paar Beiträge weiter oben, Aussagen völlig umformulierst.



warum sollte ich das hinterfragen?
mir ist egal, was einige hier so verzapfen und welche meinung sie über mich haben. punkt.

ich weiche nicht aus, ich antworte lediglich auf dinge, die mir wichtig sind.

und umformulieren kann, wer rhetorisch begabt ist. so schauts aus.

zum thema: jeder hat einen anderen musikgeschmack. ich liebe es laut und mit viel bass.


Geschrieben

also wenn Musik beim Sex... dann Marschmusik...


Geschrieben


Und was den sozialen Bereich angeht. Inwiefern muss sich dies widersprechen? Wieviele Menschen engagieren sich nur um sich selbst zu verwirklichen? Dies will ich nicht verallgemeinern, den Wert der Arbeit damit auch nicht in Frage stellen, es ist aber keine Seltenheit.



darauf möchte ich noch mal gesondert antworten.

ich schlage mir nicht etliche nächte neben meinem job mit einsätzen um die ohren und liege JEDEN sonntag bei jedem wetter auf unwegsamen gelände im dreck, weil ich so sensationsgeil bin.
ich verbringe nicht viele tage am stück im hochsommer und tiefsten winter auf übungen im ausland und fahre dafür 100e kilometer tour retour, weil es so lustig ist.

zudem bin ich verpflichtet, etliche ausbildungsstunden zu absolvieren, dafür prüfungen abzulegen.

ich nehme mir urlaub für all diese aktivitäten, wenn nötig. andre liegen in der sonne oder fahren in ferne länder.

da werd ich echt grantig, wenn dann jemand von profilierung spricht.


Geschrieben (bearbeitet)

(...)
ich weiche nicht aus, ich antworte lediglich auf dinge, die mir wichtig sind.
und umformulieren kann, wer rhetorisch begabt ist. so schauts aus.
(..)



"2 x 3 macht 4 -
widdewiddewitt und 3 macht 9e !
Ich mach' mir die Welt - widdewidde wie sie mir gefällt ...
Hey - Pippi Langstrumpf hollahi-hollaho-holla-hopsasa
Hey - Pippi Langstrumpf - die macht, was ihr gefällt...."

Wie wäre es damit als musikalische Begleitung?


(...)
da werd ich echt grantig, wenn dann jemand von profilierung spricht.



Ein jeder nimmt wohl den Schuh auf, der ihm passt. Aber sowas passiert auch schnell, wenn man so rhetorisch begabt ist und sich Texte zurechtbiegt.

Ich hätte hier noch einen musikalischen Vorschlag:
"You're So Vain" von Carly Simon


bearbeitet von John_Doe_XXX
K_Blomquist
Geschrieben

also wenn Musik beim Sex... dann Marschmusik...




Klar, es heißt ja auch "den Marsch blasen". :-)


Geschrieben

ein gemütlicher alpenjodler wäre mal was anderes .......


Geschrieben

Ich brauche Andrea Berg dabei......ich würd es wieder tun mit Dir,heute Nacht,la,la,la..... dass macht mich besonders geil!!!


RaupenImArsch
Geschrieben

und jeden Tempo-Wechsel als Anlass für einen Stellungs-Variationswechsel nehmen? Beim OV kann man Lieder summen und erraten lassen. Ansonsten eignet sich Musik immer zum übertönen von anderen Geräuschen.


Geschrieben

"2 x 3 macht 4 -
widdewiddewitt und 3 macht 9e !



scheint eine deine standardantworten zu sein, hab ich schon mal hier von dir gelesen.

Ein jeder nimmt wohl den Schuh auf, der ihm passt. Aber sowas passiert auch schnell, wenn man so rhetorisch begabt ist und sich Texte zurechtbiegt.



ich wünsche dir ein wochenende in der slowakei ende jänner in einem mannschaftszelt ohne heizung.
oder eine übung, wo man dich um 3 uhr morgens aus dem schlaf reisst und du innerhalb von 2 minuten in voller montur mit ausrüstung bereit zu stehen und ein entführungsszenario zu bestehen hast. und wenn du es nicht bestehst, hast du patschnass wach in einer ecke zu kauern.
egal, wie rhetorisch begabt du bist.

mir widerstrebt so provokatives geplänkel von menschen, die nicht wissen, wie hart katastrophenhilfe sein kann. und die nur moralisches blabla von sich geben, weil sie glauben, die weisheit mit dem löffel gefressen oder aus büchern aufgesaugt zu haben.

schöne neue welt.


Geschrieben

scheint eine deine standardantworten zu sein, hab ich schon mal hier von dir gelesen.


Auf Egomanie tatsächlich. Und selten paßte es so wie hier.



mir widerstrebt so provokatives geplänkel von menschen, die nicht wissen, wie hart katastrophenhilfe sein kann. und die nur moralisches blabla von sich geben, weil sie glauben, die weisheit mit dem löffel gefressen oder aus büchern aufgesaugt zu haben.

schöne neue welt.



Liebe HexeYasmina,

Du wirst staunen, diese Dinge sind mir gar nicht so fremd.
Aber ich möchte jetzt nicht schon wieder darauf hinweisen müssen, dass Du meine Aussagen bitte nicht auf Deine kreative Art "rhetorisch" umschreibst. Bezieh Dich bitte auf das was ich schreibe, nicht auf das was Du lesen möchtest. Du mußt mir nicht antworten oder mit mir debattieren, aber wenn dann bitte ich Dich darum korrekt zu zitieren und mir nicht einfach Dinge in den Mund zu legen.

Ungeachtet dessen ist mir immer noch nicht klar, wieso Du schlechtes egoistisches Benehmen, ich rede ja immer noch von der laut aufgedrehten Musik und den Nachbarn, die Dich nicht interessieren mit ehrenamtlicher Tätigkeit rechtfertigst.

Oder läuft es darauf hinaus, ich mache hier meine Ex-Affären schlecht, betrüge meinen Mann nach Strich und Faden, lüge mir selbst alles mögliche in die Tasche, kotze mich über Fakes etc, aus, obwohl bei auch nicht alles koscher ist, brauche auf niemanden Rücksicht zu nehmen, auch nicht auf Nachbarn, denn ich bin ja ein guter Mensch weil Ehrenamtler.
Ist dies ein moderner Ablasshandel? War dann aber früher einfacher zu haben. Seltsame Kausalkette, ich kann Dir hier nicht folgen.

Um zum Thema zurückzukommen, wer sein Eigenwohl auf Kosten anderer durchsetzt handelt in meinen Augen egoistisch. Demnach also kann ich auf Menschen, die rücksichtslos ihre Musik aufdrehen in meiner Nachbarschaft gut verzichten.

Schöne neue Welt, tatsächlich.


×