Jump to content
Tantra_Kassel

Wann schlaft ihr mit eurem neuen "Partner" ohne Kondom?

Empfohlener Beitrag

Tantra_Kassel
Geschrieben

hab mich letzten mit Freunden über dieses Thema unterhalten und hab festgestellt das eigentlich alle ohne Kondom nach einiger Zeit schlafen. Auch ohne Test.
Wie macht Ihr das so?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
DieSpätzünder
Geschrieben

Beim alten Partner bleiben. Der ist erzogen. Da braucht man nicht wieder von vorne zu beginnen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben


Wie macht Ihr das so?


nach eignem ermessen. . . . in entscheidung mit dem partner
oder
jibbet da jetze auch schon ne DIN für? Oder nen rechtfertigungsrichtlinienkatalog?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Cunni2069
Geschrieben

Das ist eine individuelle Einstellungssache:

Ich denke mal, dass in einer Beziehung irgendwann automatisch passiert, ohne dass die Beteiligten sich darüber groß Gedanken machen.
Ich jedenfalls habe noch nie eine Partnerin einen aktuellen Test zeigen müssen oder/und habe mir auch keinen zeigen lassen.

Wenn man aber regelmäßig den Sexpartner wechselt und (bei beidseitiger Absprache) auf AO-Sex beteht, sollte immer ein neuer Test hervor gezaubert werden ... ich weiß, dass das utopisch klingt ...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Es gibt nur eine sinnvolle Möglichkeit. 12 Wochen nach dem letzten Kontakt mit einem anderen Partner machen beide einen Test, dann ist alles in bester Ordnung. Alles andere kann schief gehen, weil der Partner nicht weiss was der Vorgänger getrieben hat.

Aber viele machen es so: Anfangs mit Gummi und nach ein paar Wochen ohne, weil man sich kennt. Das ist natürlich dumm, liegt aber in der Natur des Menschen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
jayjooHamburg
Geschrieben

Jeder macht es wie er will dennoch sollte man sich das genau Überlegen ;-)


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Komischerweise hat *dumm* bis dato prima ueberlebt. . . . . .so scheinbar auch du. . . du postest ja sogar auch hier


Das ist natürlich dumm, liegt aber in der Natur des Menschen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Das ist doch falsch und Du weisst es. "Dumm" hat nicht überlebt, wie der Blick in Statistiken zeigt. Das ist eine reine Risikobewertung in Verbindung mit der "Kopf in den Sand" Methode.



"Risiken richtig einzuschätzen ist das A und O eines Versicherers. Doch auch für Normalbürger ist es wichtig, die Risiken des Lebens korrekt einzuordnen. Dass zwischen eigener Einschätzung und der Realität oft eine riesige Lücke klafft, zeigt eine aktuelle Studie von Canada Life und TNS-Emnid"


Befrage die Suchmaschine deiner Wahl und erweitere deinen Horizont. Gratis.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

statistiken helfen dir nicht, dich rauszureden, menschen als dumm darzustellen, nur weil sie nicht deinem masssatb in der lebensweise entsprechen, da hilft dir nicht mal bezahlbares handeln


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Person A trifft Person B. Große Liebe. A und B vögeln mit Gummi. Nach einiger Zeit lässt man das Kondom weg. An dem Grund, es benutzt zu haben hat sich nun was genau geändert?


Richtig. Nichts. Ausser der geänderten Wahrnehmung "..mir wird schon nix passieren". Hätte man sich also sparen können, oder? Hat man aber nicht. Liegt in den Genen. Aber wir wissen wie Menschen ticken und können gegen unseren Instinkt handeln, deshalb hat man den Verstand. Wenn man das macht, ist es klug. Sich wieder besseren Wissens etwas vorzumachen, ist dumm - aber menschlich :-)

Wer das Risiko - da gering - auf sich nehmen will, kann das ja tun. Aber das Verhalten dann als klug zu bezeichnen, wäre auch wieder...


bearbeitet von meaning-of-life

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Sobald ich ein Kind möchte mache ich Sex ohne Gummi.
Wie soll ich denn verhüten? Geht ja nicht anders als mit Gummi.

Also ohne Gummi, wenn egal ist, dass ich ein Kind bekommen könnte. Solange ICH kein Kind möchte, mache ICH den Gummi drüber.

Klar kann man sagen, die Frau kann doch mit Pille verhüten. Natürlich, aber wenn sie dann doch schwanger wird, kann ich nicht sagen, ICH zahle nichts, ICH wollte ja kein Kind.

Und daher solange ICH kein Kind möchte, verhüte ICH mit Kondom. Wie die Frau für SICH verhütet ist dann ihre Angelegenheit.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ein zusätzlicher Aspekt, in der Tat.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Tristania_
Geschrieben

Nur so nebenbei: Ein aktueller Test 12 Wochen nach dem Kennenlernen schützt auch nicht, wenn einer der beiden am Vortag des Test's fremdgegangen ist.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Wir sprechen von Beziehungen, Schmetterlingen im Bauch. Einer Partnerschaft. Da gehst Du nach 3 Monaten schon von fremdgehen aus :-)

Aber ja, es gibt sicher solche Konstellationen. Hier irgendwo stand was von Schwester der Frau und Freundinnen. Danke, jetzt habe ich RTL II Bilder im Kopf. Mach die weg!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Tristania_
Geschrieben

Wir sprechen von Beziehungen, Schmetterlingen im Bauch. Einer Partnerschaft. Da gehst Du nach 3 Monaten schon von fremdgehen aus :-)


Schützen Schmetterlinge im Bauch davor?

Bei mir ganz sicher. Selbst dann, wenn es schon Liebe ist.
Aber ... es gibt auch andere Exemplare.
Mir wurden schon des Öfteren die Augen geöffnet.

Aber das ist OT.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Nixe_HRO
Geschrieben

Ich schlafe ohne Kondom mit einem neuen Mann, wenn ich 100% sicher sein kann, dass ich gesund bin. Also frühestens 12 Wochen nach dem letzten Mal mit dem Ex ... und nach erfolgreichem Test. Zugegeben, eine Ausnahme gab es - da war ich nur zu 95% sicher... *schäm*

Natürlich muss ich besagtem "Partner" auch genug vertrauen, um ihm seine Angaben über seinen letzten Test und nachfolgend risikoarmes Verhalten zu glauben. Aber wenn dieses Vertrauen nicht gegeben ist, kommt es ja eh gar nicht erst zu Sex.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich schlafe ohne Kondom mit einem neuen Mann, wenn ich 100% sicher sein kann, dass ich gesund bin.



Das klingt,als machst du zwar nen Test aber der Partner nicht?!?


zum Thema....mein Mann und ich haben beide nen Test gemacht,
bevor wir ohne Kondom miteinander geschlafen haben.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Kommt drauf an.

Öfter lief es so, wie meaning_of_life es beschrieben hat - nach ein paar Monaten hat man sich viel von den vorhergehenden Beziehungen erzählt und denkt/hofft, man könnte den Partner einschätzen - und wird nicht belogen.
Und wenns beidne passt wird der Präser halt irgendwann weggelassen.

Ich hatte aber auch schon zweimal so ein Gespräch, in dem wir uns drauf geeingigt haben, beide ein STD-screening zu machen.
Weil bei beiden oder einem von uns die Vergangenheit etwas wilder war.

Allerdings habe ich auch da nicht drauf bestanden, das sehen zu dürfen, Vertrauen und so...
Mach was dran...Mensch bleibt blöd, besonders in Gefühlsdingen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Tantra_Kassel
Geschrieben

Danke Euch


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

hab mich letzten mit Freunden über dieses Thema unterhalten und hab festgestellt das eigentlich alle ohne Kondom nach einiger Zeit schlafen. Auch ohne Test.



Dann hast du reichlich dämliche Freunde. Oder meinst du wirklich "Schlafen"? Dann schließe ich mich ihnen an, wenn ich zu Bett gehe und ein Schläfchen halten will, verwende ich dafür auch kein Verhüterli.

Wie macht ihr das so?



Wenn

- ich gesund bin
- sie gesund
- sie unfruchtbar

ist, dann benötige ich kein Kondom.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
rasierter023
Geschrieben

Ich mache generell bei jedem Arztbesuche einen Test!

Vertrauen ist gut............


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben


Wenn
- ich gesund bin
- sie gesund
- sie unfruchtbar
ist, dann benötige ich kein Kondom.



Das ist ja mal ne Klare Ansage.
Und wie stellst du diese Fakten fest?
Durch Handauflegen?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Oh welch ein Segen, mal wieder ein Pro/Kontra Gummi Thread!

Ich hab nicht ständig neue Partnerinnen, aber als Swinger bleibt es nicht aus, daß man immer wieder neue Swinger trifft.

Warum ohne Conti? Weils geiler ist.

Und ja uns sind sämtliche Gefahren bewußt.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Das ist ja mal ne Klare Ansage.
Und wie stellst du diese Fakten fest?
Durch Handauflegen?



Hmmm, das ist eine wirklich sehr gute Frage und ich versuche, sie zu beantworten.

Für gewöhnlich lerne ich meine Partnerin lieber erst kennen, ehe ich mein sekundäres Geschlechtsmerkmal in sie hinein gleiten lasse. Dazu gehört unter anderem, mit ihr zu reden, ihr Vertrauen zu gewinnen und wenn letzteres geschehen ist, wird sie mir vielleicht Krankheiten, Krankheits-Verdacht oder ihre Unfruchtbarkeit offenbaren. Ebenso werde ich, ihr zuliebe, ihr meinen Gesundheitszustand offenlegen und sie darüber informieren, dass ich zeugungsfähig bin.

Bitte bedenke, dass die Auflistung bedeutet, ab wann ich den Überzug weglasse. Da steht nirgends geschrieben, dass ich sofort darauf verzichte, ohne Madames Krankenakte oder den Grad ihrer Fruchtbarkeit zu kennen, geschweige denn, ohne darüber informiert zu sein, ob sie die Pille zu sich nimmt.

Frage beantwortet?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
K_Blomquist
Geschrieben

Was ist gegen einen beidseitigen Test einzuwenden?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×