Jump to content
dreimala

Wie bekämpft ihr dieses unerträgliche Verlangen nach Sex

Empfohlener Beitrag

dreimala
Geschrieben

und ihr feststellt, dass es hier vielleicht doch länger dauert, bis ihr den/die Richtigen/Richtige gefunden habt?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Knutschegern
Geschrieben

Sollte der eigene Partner keine Lust auf Sex haben, kann ich

1. meine beiden gesunden Hände bzw. entsprechendes Spielzeug einsetzen

und mich

2. nicht nur online, sondern auch offline nach geeigneten Sexpartnern umsehen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
primer
Geschrieben

Was meinst du mit bekämpfen? Keuschheitsgürtel?

Nutz deine sexuelle Energie, lass sie dich antreiben bei dem was du gerne machst.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
maorolfi
Geschrieben

einfach aufgeben und mich dem verlangen hingeben


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@dreimala

ich kenne das gefühl aus der zeit, als ich noch original sexsüchtig war. es ist wirklich unerträglich.

einen rat, der dir in der momentanen not hilft, kann ich dir nicht geben. ein bordellbesuch wird deine lust vermutlich noch steigern, bzw nur kurzfristig befriedigen. zuhause gehts dann wieder von vorne los. ebenso verhält es sich beim pornokonsum etc.

versuche mal, nicht soviel zu masturbieren und deine sexuelle energie irgendwie anders zu kanalisieren. vielleicht sport ? laufen, fahrradfahren, schwimmen usw. ich weiß, hört sich blöde an, aber mir hat das damals geholfen.

toi toi toi


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ein Fall für Dr. Sommer


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

...mit poppen


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@dreimala

versuche mal, nicht soviel zu masturbieren und deine sexuelle energie irgendwie anders zu kanalisieren. vielleicht sport ? laufen, fahrradfahren, schwimmen usw. ich weiß, hört sich blöde an, aber mir hat das damals geholfen.

toi toi toi



Genau, das hilft wirklich und du wirst sehen zu was du sportlich alles fähig bist


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Bloß kein Sport!!!

Sport steigert auf Dauer deinen Testosteronspiegel - eher kontraproduktiv

Naja ... wie man es halt sieht ...

Warum verabschiedest du dich nicht einfach von dem Gedanken dich für den oder die Richtige "aufzusparen"? Nimm einfach was du bekommen kannst


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Bei "unerträglichen Verlangen" suchte ich persönlich lieber einen Spezialisten auf.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Bei "unerträglichen Verlangen" suchte ich persönlich lieber einen Spezialisten auf.



Eine Prostituierte?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Eine Prostituierte?



Mitnichten. Ich sprach von einem Seelenklempner oder wen auch immer triebgestörte Menschen aufsuchen, auf diesem Gebiet bin ich als Mann gesunder Sexualität nicht bewandert.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

1. hast du eine frau zuhause
2. hast du eine affaire
3. gibt es prostituierte

wenn du dann immer noch nicht weisst, was zu tun ist um den zustand der unerträglichkeit nicht eintreten zu lassen, ist dir nicht zu helfen.
aber du solltest dir schon gedanken machen, was da nicht stimmt, wenn du es überhaupt als unerträglich empfindest.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Putzen soll gegen sexuelle Frustration helfen :-D


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Suche sexuell frustrierte Frau ... das mit dem Staubsauger liegt mir nicht so ...
___________

Das könnte man jetzt auch falsch interpretieren, oder?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Sex hat sehr viel mit dem Kopf zu tun!
Je weniger man an Sex denkt, je weniger man sich Sex ausmahlt, und dafüber Fantasiert, umso weniger Lust auf Sex hat man.

Sobald man an Sex denkt, sofort die Gedanken wieder auf etwas richten, was mehr Sinn im Leben bringt.
Und sich darauf konzentrieren. Sexuelle Gedanken schon im Keim ersticken, braucht am Anfang etwas mühe, bekommt man aber sehr gut in den Griff! Nach einer Weile denkt man kaum noch an Sex, und hat auch kaum noch Lust auf Sex.

Ist übrigens eine Therapie welches Psychiater und Psychologen mit Sex süchtigen Menschen absolvieren. Die Stopp Technik heisst sie.

Der Gedankenstopp ist eine in den 1950er Jahren entwickelte Technik der Verhaltenstherapie zum Unterbrechen sich häufig wiederholender, belastender (z.B. Zwangsgedanken) oder dysfunktionaler (Grübeln, Rumination) Gedanken.

Der unerwünschte Gedanke oder Gedankengang wird dabei zunächst vom Therapeuten, später vom Patienten selbst, durch ein laut artikuliertes "Stopp" unterbrochen. Neben der Unterbrechung des Gedankengangs wirkt die durch den lauten Ausruf hervorgerufene Schreckreaktion als direkte Bestrafung und soll mit zunehmender Übung im Sinne einer zunächst offenen und später verdeckten Konditionierung zu einer nachlassenden Auftrittswahrscheinlichkeit der unerwünschten Gedanken führen.

Die Technik sollte nur nach gründlicher Verhaltens- und Problemanalyse durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass der Patient die Technik versteht und anwenden kann, und um ein besonders schwerwiegendes Problemverhalten zu ermitteln, an dem gearbeitet werden kann.



Kann man sehr gerne googlen

Was auch noch hilft ist natürlich nicht über Sex zu schreiben, nicht darüber reden, weil man sonst ja auch über Sex nachdenkt. Also reden und darüber schreiben ist auch verboten. Lesen natürlich auch nicht.
Sobald man auf das Thema Sex stößt, sofort die Gedanken auf etwas anderes Fokussieren. Und sich wirklich total darauf konzentrieren.

Dann natürlich schauen, dass der Körper ausgelastet ist, viel Sport treiben, so dass man die Energie im Körper loswird.

Ich konnte so von 3 mal onanieren am Tag auf 2 mal im Monat reduzieren, ohne dass ich verzichten muss, da ich einfach gar keinen Bock mehr auf Sex habe!

Sonst einfach einen Therapeuten aufsuchen, die können da extrem gut helfen!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Bloß kein Sport!!!

Sport steigert auf Dauer deinen Testosteronspiegel - eher kontraproduktiv



krass

ok..dann vielleicht extrem langsame spaziergänge, vögel beobachten, meditation, beschäftigung mit geistlichen themen, ein buch lesen ? die unerträgliche leichtigkeit des seins z.b. ?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@Blackdesire

Paßt, sowas in der Art dachte ich mir auch.


@TE
Allein die Formulierung "das unerträgliche Verlangen nach Sex" läßt ahnen, das du da eventuell ein psychologisches Problem hast.

Es gilt in unserem Wertesystem (IMHO zurecht) als krankheitswerte Norm-Abweichung, wenn ein Erwachsener Mensch ständig nur an Sex denkt (und laß dich nicht täuschen: das ist ein aktiver Prozess deines Unter- und Vorbewußtseins, keine biologische Naturgewalt, der du hilflos ausgeliefert bist.)

Wenn das zwanghafte, quälende oder sozial hemmende Ausmaße annimmt, dann hast du verquere Denkmuster entwickelt, und brauchst ggf. therapeutische Hilfe.


Es sei denn du bist in Wirklichkeit 12 oder 14 Jahre alt - in dem Alter ist das normal und geht vorbei.
Ausreichend onanieren und Pornographie meiden hilft da enorm.

LG
FT


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
zoso72
Geschrieben

ok..dann vielleicht extrem langsame spaziergänge, vögel beobachten, meditation, beschäftigung mit geistlichen themen, ein buch lesen ? die unerträgliche leichtigkeit des seins z.b. ?





Verlangen ist die Ursache allen Leids.
Sagte einst ein weiser Mann. Konfuzius vielleicht. Oder Lukas Podolski.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
dreimala
Geschrieben

Vielen Dank für die vielfältigen Antworten. Ich meinte mit diesem Thema zwar nicht eine irgendwie pathologisch bedingte Komponente, finde aber die Antworten sehr ehrlich und passend. Danke!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Vielen Dank für die vielfältigen Antworten. Ich meinte mit diesem Thema zwar nicht eine irgendwie pathologisch bedingte Komponente, finde aber die Antworten sehr ehrlich und passend. Danke!




Wie möchtest du es denn sonst beheben?
Eine Frau suchen? Halte ich für den falschen Weg.
Machst dich extrem abhängig, wenn du so eine Beziehung eingehst.
Dann kann die Frau schnell mit Sex verbot ein Druckmittel zaubern.

Sex sollte nie aus Druck passieren, nie weil du denkst, du musst Sex haben, sondern immer nur aus Lust und Freude.

Kannst du mit Alkohol vergleichen.
Jemand der ein Glas Wein trinkt, weil er Wein mag, aber genauso gut ohne Leben kann, hat den richtigen Umgang mit Alkohol.
Sobald du trinkst, weil du trinken musst, gerätst du in eine Abhängigkeit.

Es ist nämlich nicht so, dass du Sex nicht genießen kannst, nur weil du auch ohne Sex leben kannst. Aber es macht dich nicht abhängig, du kannst dann genau Entscheiden mit wem und vor allem zu welchem Zeitpunkt DU Sex hast! Kannst also auch Nein sagen, wenn es dir nicht passt, ohne danach zu denken, Scheiße jetzt bekomme ich keinen Sex.

Sobald du merkst, dass du Sex gar nicht brauchst, sondern nur dann Sex haben kannst, wenn er dir auch etwas bringt, ist Sex wirklich schön.
Anders hast du nur immer Sex, wenn die Frau möchte, aus lauter Angst, nachher nicht mehr ran gelassen zu werden. Eben wie ein Alkoholiker, der trinkt um ja nicht ohne Alkohol sein zu müssen.
Der ganz falsche Weg Sexualität zu leben.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
K_Blomquist
Geschrieben

nimm Soda in großen Mengen.

Hängolin:

Hängolin (auch Hängulin o. Ä.) bezeichnet ein nicht näher beschriebenes Anaphrodisiakum oder Beruhigungsmittel, welches angeblich der Verpflegung männlicher Soldaten, Gefängnisinsassen oder Internatsbewohnern beigemischt wurde, um deren Libido und/oder Erektionsfähigkeit zu senken.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Hier gab es mal so´n Schweizer der hat sich mit Pillen chemisch Kastrieren lassen weil ihn sein sexuelles Verlangen und das drohen der Frauen mit Sexentzug nervlich und emotional total überfordert haben.
Der hat zwar ziemlich viel Blödsinn gequatscht, war nicht fähig Diskussionen zu führen und hat ständig versucht die Männer zu erziehen, aber unerträgliches Verlangen hat der nicht mehr gehabt.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

um deren Libido und/oder Erektionsfähigkeit zu senken.



als kräuterfee empfehle ich Mönchspfeffer


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Hängolin ist wohl eine Legende....

Die pharmakologische Kastrierung ist ein ziemlich komplexer Prozess, reich an teils heftigen Nebenwirkungen und muß sehr genau dosiert werden.
Mal abgesehen davon das daß selbst im deutschen Reich zu Zeiten des 1. Weltkriegs schon eine rechtliche Körperverletzung gewesen wäre.

Unpraktikabel und keinerlei Beweise.
Mönchpfeffer scheint aber teilweise zu funktionieren, ähnlich wie einige Sedativa, Alkohol in hohen Mengen und diverse Antipressiva...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×