Jump to content

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hat jemand Erfahrung damit und möchte sie hier teilen?
Würde es gerne mal, auch im sexuellen Bereich, ausprobieren. Was sollte man beachten?


Geschrieben

geht wunderbar, nur man sollte erfahrungen mit hypnose haben und sich auskennen!!!!


0Zen0
Geschrieben

Hi,

nicht nur das....


Unhabhängig davon....warum und wie Hypnose u.U. einen Versatz des Bewusstseins bewirken kann......

Sollte man sich klar & sicher sein, ob man tatsächlich die reale Verantwortung für den Anderen tragen kann ( möchte ).

Darüber....kannst du dir allerdings niemals im klaren sein, da du nicht überblicken kannst WAS es überhaupt zu verantworten gibt.


mein Tipp....
Versuch dich ( euch) mal in der Meditation. Tantra , je nach dem welche Schule, kann ebenfalls hinweise geben.

Doch von echter Suggestion, würde ICH die Finger lassen.....sofern ich keine Ahnung habe.
Nicht dir zu liebe....sondern deinem Spielpartner/in.


Alles Liebe...
Zen


Geschrieben

sex unter hypnose funktioniert zwar, ist aber total unsinnig, denn:
Ein hypnotisierter mensch macht in dem zusatand nichts, was er nicht auch im wachen machen würde!!! Das Unterbewusstsein lässt sich nicht verarschen!!! Bringt auch nix,wenn der teilnehmer dann im sogenannten wachtrancezustand st und gar nichts von dem mitbekommt was abget...oder?


LiebhabER_1974
Geschrieben


Ein hypnotisierter mensch macht in dem zusatand nichts, was er nicht auch im wachen machen würde!!!


So generell formuliert ist das falsch...


Wer sagt denn, dass man gar nichts mitbekommt?

Im Endeffekt widersprichst Du Dir selbst. Denn: wenn man nichts mehr mitbekommt, wie soll man denn dann entscheiden können, ob man die Suggestion ausführen möchte oder nicht? Sprich, abzuwägen ob man das auch im "wachen" (eigentlich auch schon falsch formuliert...) machen würde oder eben nicht.

Liebe Grüße, LiebhabER_1974


SilentSin
Geschrieben

Nennt sich Unterbewusstsein. Das wird nämlich nicht ausgeschaltet. sonst wäre das ja die perfekte Mordmethode...
Cool, ich mag zwei Leute nicht, lasse den einen den anderen umbringen. Einer weg vom Fenster, der andere im Knast. Beide weg.

Merkste was? ;o)

PS: Nein, ich kann und werde niemanden hypnotisieren, und es gibt auch niemandem, den ich den Tod wünsche!


vampirchen
Geschrieben

Hat jemand Erfahrung damit und möchte sie hier teilen?
Würde es gerne mal, auch im sexuellen Bereich, ausprobieren. Was sollte man beachten?










Stell dich als Toy Boy zur Verfuegung.
Mehr waere nicht gut.


0Zen0
Geschrieben

Evtl. würde es an dieser Stelle helfen die Sache verständlicher zu machen.....

...in dem man sich Hypnose oder Trance als eine Art von Rauschzustand vorstellt. Damit einher geht Enthemmung.....Grenzüberschreitung, und ggf. auch ein Come-Down das nicht unbedingt angenehm sein muss.

Tatsächlich kann ein Mensch nach einer Session psychisch ins Loch fallen und sich Fragen
,, warum habe ich das mitgemacht?"


Vor allem wenn an Tabus gerüttelt wurden können Empfindungen wie Selbstverachtung, scham oder Schuld aufkommen.



Bitte zweifelt nicht alles nieder, nur weil noch keine Erfahrung vorhanden ist.


Gruß...
0Zen0


LiebhabER_1974
Geschrieben (bearbeitet)

@SilentSin:
Ich weiss nicht genau ob Du auf meinen Beitrag antwortest, aber falls ja:

Das Unbewusste (oder Unterbewusstsein wie Du es nennst) wird natürlich nicht ausgeschaltet. Aber auch das "Wachbewusstsein" wird nicht ausgeschaltet, sondern mit zunehmender "Trancentiefe" eingeschränkt. Deswegen trifft es schlichtweg nicht zu, dass man nichts mehr mitbekommt.




Merkste was? ;o)
...
PS: Nein, ich kann und werde niemanden hypnotisieren




Merkste was? ;o)
Ich schon



...in dem man sich Hypnose oder Trance als eine Art von Rauschzustand vorstellt.



Eine hypnotische Trance generell mit einem Rauschzustand zu vergleichen ist genauso wenig richtig. Vorausgesetzt wir haben die gleiche Definition von "Rauschzustand"

Einen Rauschzustand zu erzeugen, Enthemmung, Grenzüberschreitung, etc. sind durchaus möglich, aber hängt doch sehr von den Suggestionen ab, geht also nicht grundsätzlich mit hypnotischer Trance einher. Es kommt eben darauf an was der Durchführende mit der Trance "anstellt". Deswegen ist Vertrauen bei Hypnose auch ein sehr wichtiger Aspekt. Dazu gehört auch ein ausführliches Vorgespräch um zu eroieren was denn das Ziel der Hypnose sein soll.


Tatsächlich kann ein Mensch nach einer Session psychisch ins Loch fallen und sich Fragen
,, warum habe ich das mitgemacht?"


Das ist nichts Hypnose-spezifisches und auch ohne Hypnose möglich.

Bitte zweifelt nicht alles nieder, nur weil noch keine Erfahrung vorhanden ist./QUOTE]
Da stimme ich absolut und uneingeschränkt zu. Ich sehe mich nicht als Missionar, und jeder darf denken und glauben was er will. Und wer noch keine entsprechenden Erfahrungen hat, muss auch nicht unbedingt erst Erfahrungen sammeln um mit zu reden, sollte aber dann schon auch in seinen Formulierungen berücksichtigen, dass diese eben nur auf Vermutungen, Erzählungen, etc. basiert. Damit spreche ich jetzt nicht einen bestimmten Beitrag an, sondern ganz allgemein, da so besonders beim Thema Hypnose unglaublich viele falsche Vorstellungen und Meinungen verbreitet werden. Ich denke da wird mir jeder zustimmen, der sich näher mit Hypnose beschäftigt.

LG
LiebhabER_1974


bearbeitet von LiebhabER_1974
0Zen0
Geschrieben

yO


Was ein Modell zur vereinfachung ist, weisst du aber?




Ich fand es immer nett, wenn ich dort abgeholt wurde wo ich stand.


Besten Gruß....


LiebhabER_1974
Geschrieben

Klar, natürlich ist es gut jemanden da abzuholen wo er gerade steht.
Aber woher willst Du aus diesen verschiedenen Beiträgen wissen wo diejenigen gerade stehen. Das ist reine Vermutung. Und Du kannst auch nicht davon ausgehen, dass jeder der Beitragsersteller an der gleichen Stelle steht...
Und ausserdem kann der Vergleich mit einem Rauschzustand wiederum ein falsches Bild von Hypnose erzeugen. Da ändert auch Dein Modell zur Vereinfachung nichts...
Einen herrlich sonnigen Tag wünsche ich!
LG LiebhabER_1974


Geschrieben (bearbeitet)

wow.
Vielen Dank für eure vielen Antworten. Viele Antworten und viele Meinungen ^^
Es kann also sein, dass ich mein Unterbewusstsein nicht abschalten kann, aber es wäre möglich, das ich mich dazu anregen lassen könnte, etwas zu tun, was ich sonst unterdrücken würde?

Vielleicht werde ich es mal selbst versuchen. Probieren geht ja bekanntlich über studieren. Ihr habt mir auf jeden Fall schon sehr damit geholfen es etwas einschätzen zu können. Bin jetzt auch neugieriger als zuvor

*** edit by admin ***


bearbeitet von CaraVirt
Textteile wg. Suchangebot entfernt
Geschrieben


Vielleicht werde ich es mal selbst versuchen. Probieren geht ja bekanntlich über studieren.

Falls sich jmd. im Stande fühlt (gerne eine Sie) mich zu hypnotisieren, dann schreibt mich an




niemand, der sich ernsthaft mit hypnose beschäftigt und der/die diese technik beherrscht, wird einen " toyboy" hypnotisieren, nur um dem eine sexuelle fantasie zu erfüllen. dahinter steckt ja nur das bedürfnis der kontrollabgabe, um nichtintegrierte und als peinlich empfundene sexpraktiken auszuüben, um die dann im nachhinein als hypnotisch induziert darzustellen...toyboy war das gar nicht...er war ja hypnotisiert.
so jemandem kann man auf verlangen auch k.o. tropfen verabreichen.hat denselben effekt.






vergiss es.


Geschrieben

wieso denn so aggressiv? Man brauch mich auch nicht auf meinen Nick zu reduzieren.

Für jmd. mit journalistischem Interesse empfinde ich deinen Beitrag als ziemlich subjektiv.

"vergiss es" = okay


K_Blomquist
Geschrieben

Ich gebe nur ungern die Kontrolle ab, deshalb sind Experimente mit Hypnose nichts für mich. Aber wems gefällt, warum nicht...


LiebhabER_1974
Geschrieben

Ich gebe nur ungern die Kontrolle ab, deshalb sind Experimente mit Hypnose nichts für mich. Aber wems gefällt, warum nicht...



Vielen Dank, K_Blomquist, genau solche Aussagen höre ich immer wieder. Was wiederum zeigt, dass es unglaublich viele falsche Vorstellungen und Meinungen zum Thema Hypnose gibt. Ich persönlich finde das sehr schade, denn Hypnose ist nach meiner Meinung bzw. Erfahrung eine tolle, sehr effektive und zugleich sanfte, da natürliche Methode um gewünschte Veränderungen zu erreichen.
Hypnose ist eine Technik um einen bestimmten (im übrigen völlig natürlichen) Bewusstseinszustand zu erreichen. Diesen Bewusstseinszustand nennt man Trance. Es gibt viele verschiedene "Arten" und "Abstufungen"/"Tiefen" von Trance. Auch völlig alltägliche, die jeder Mensch oftmals mehrmals täglich erlebt. Da gibt man keine Kontrolle ab. Vor Hypnose und der hypnotischen Trance muss niemand Angst haben. Denn Hypnose ist "nur" ein Werkzeug. Die Wirkung haben die Suggestionen, wie bereits Émile Coué vor über 100 Jahren feststellte. Und zwar auch ohne Hypnose, sie müssen nur oft genug wiederholt werden. Das, wovor viele wie K_Blomquist "Angst" haben sind bewusst/absichtlich gegebene Suggestionen, die unbewusst angenommen werden. Wenn sich allerdings jemand von einem ausgebildeten Hypnotiseur hypnotisieren lässt, ist das eine bewusste Entscheidung. Noch dazu ja die Suggestion im Vorfeld besprochen wird. Hier wird wirklich niemand etwas tun wozu er nicht auch ohne Hypnose bereit wäre. Ausser, wie LanaRide geschrieben hat, wenn man durch die Hypnose die Verantwortung abschieben kann (Ich kann ja nichts dafür, ich war ja hypnotisiert - Wobei auch hier eine innere Bereitschaft vorhanden sein muss).
Jeder der die Kontrolle nicht abgeben möchte, dem muss ich leider sagen, dass es keine Rolle spielt ob er das möchte oder nicht. Denn wie gesagt, absichtlich gegebene Suggestionen, welche unbewusst angenommen werden sind das worauf man achten sollte. Was natürlich nicht einfach ist, da sie ja UNBEWUSST angenommen werden. Wobei es auf die Intention des Suggestors, also des Senders der Suggestion ankommt, ob die für mich positiv oder negativ ist. Meistens wollen diese Suggestoren zu ihrem Vorteil manipulieren. Eingesetzt wird diese Suggestion überall. z.B. in der Werbung. Oder auch in diversen Medien, nicht nur die große Tageszeitung mit den 4 Buchstaben... Grundsätzlich im Staat, der Wirtschaft, der Wissenschaft und in der Religion.
Überall findet man absichtliche Suggestionen, die unbewusst angenommen werden. Aber Hypnose, wo die gegebenen Suggestionen vorher besprochen und bewusst angenommen werden, wird abgelehnt..

Ich bin grundsätzlich dafür, dass jeder seine eigene Meinung hat. Und die darf durchaus von anderen Meinungen (auch von meiner ) abweichen. Aber um eine eigene Meinung zu entwickeln, muss man sich erst mal von alten wirksamen Suggestionen lösen. Das erscheint oft nicht ganz einfach. Bis man es geschafft hat. Wie in vielen Situationen im Leben.

Entspannte Grüße,
LiebhabER_1974


SpielzeugFürSie
Geschrieben

Ich bin durch zufall auf das Thema gekommen. Ich habe auf Youtube nach verschiednen Themen zu Dom/Dev gesucht und kam auf Hypnose von einer Domina. Es waren kurz Videos zum Verkauf der vollen versionen auf ihrer HP.

Jetzt hatte die gute Frau ein paar sachen wo Ich interresannt  fand und auch echt Super fand, aber auch Dinge wo Ich dachte aber Hallo, Hypnose kann ja irgendwo zur Waffe werden. Da gibt es z.B. Hybnose das man nur voll und ganz auf die Partnerin fixiert ist und Du zwar geil bist durchgehend aber nur Sie kann dir die befriedigung geben und niemand sonst. Und des war noch das Harmlose!

So was passiert aber Sie will dich nicht mehr und Du hast dich dadurch von ihr abhängig gemacht?

Wie gefährlich kann Hypnose so oder anderst generell sein?

 

mfg Thomas

×