Jump to content
TVJenny92

Beziehung mit Crossdresser/TV - Meinungen?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

ich bin mit neiner frau verheiratet und wir leben zusammen als tv und frau

  • Gefällt mir 4
tomabiayhh
Geschrieben

Jeder wie er kann + mag!

  • Gefällt mir 2
Black_Dahlia
Geschrieben

Für mich ein No Go. Das fällt nicht in MEINE!!! Definition von 'Männlichkeit' Ich hätte da sehr wohl ein Problem damit. Ich würde auch 'bi' nicht tolerieren und akzeptieren in meiner Beziehung.

  • Gefällt mir 4
MissSerioes
Geschrieben

Ich bin ja immer ganz gross wenn es um die Toleranz geht...

Leben und Leben lassen...

Nur schlägt sowas in den eigenen Kreisen auf und man wird unmittelbar involviert  hat das schon einen anderen Wert!

Zu erst würde für mich persönlich eine Welt zusammen brechen...sage ich mal jetzt so einfach.

Ich suche mir ja nun einen Mann der auch ein Mann ist .Stark männlich maskulin eben ein Kerl!

Jetzt outet der sich als Crossdresser....

Meine Freundin hat hier in Hamburg die älteste TV Hamburgs.

Die TV sind eine Menschenschlag für sich.Diven zickig sehr sehr grosse Egoisten 

und Tunten in ihrer Welt!..Um sie herum immer ganz grosses KINO!

Und jetzt mein Partner da zwischen drin und der lebt da auch noch auf!

Ganz ehrlich ..Er soll und muss sich ausleben wenn das seins ist....dann aber ohne mich!

Ich liebe ja auch das was mich anzieht ..und das ist eben kein Crossdresser!

Ich kann vor sowas auch nicht die Augen verschliessen...

Sicher er bleibt immer ein Mann ...aber eben mit 2 Seiten!!

Ich muss mit allem was ich fühle empfinde verinnerliche leben weil es mich voran treibt 

Das muss er auch und manchmal passt eben das eine nicht zum anderen..:balloon:

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

90% der Beziehungen enden sofort , durch die Frauen . Dann noch einmal mind. 5% kurze Zeit später .Ich schaue mir das Ganze schon seit mehr als 30 Jahren an . DS Verbindungen haltn !! Der Rest , wie auch bei mir , arrangiert sich . @Black_Dahlia : definiere doch mal ""männlichkeit"" !!

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Also, meiner Erfahrung nach und meiner Meinung nach finde ich das Crossdressertum in Ordnung. Es darf nur nicht den größten Teil einer Beziehung einnehmen. Solange es eine Art "Spiel" ist, finde ich es okay. Es ist ja auch immer noch ein Unterschied, ob der Partner sich nur gerne "anzieht" oder ob die Persönlichkeit in jenem Fall zu einer "Sissy" verändert". Das finde ich dann schwierig.

  • Gefällt mir 4
eligor
Geschrieben

@badbrenner, ich bin zwar nicht Black_Dahlia, aber ich grätsche auch gern mal dazwischen. Über die Definition „Männlichkeit“ könnte man seitenweise Abhandlungen verfassen und doch kommt man nicht auf eine, für alle geltende, Definition. Aber Männlichkeit ist nicht in Frauenklamotten, Damenunterwäsche, in Pumps und zugekleistert durch die Gegend zu stolzieren! Nein, das ist es nicht und dieser Mummenschanz ist auch kein Ausdruck ausgelebter Weiblichkeit, denn ich bezweifle, das sich Frau so präsentiert fühlt. Also ist Männlichkeit alles, außer die Kopie einer 20er Jahre Plorösenmieze, die mit Mitte Fuffzich noch nicht begriffen hat, das der Zug abgefahren ist. Ich kann mir vorstellen, das eine Ehefrau geschockt ist und sich peu a peu, von ihren Mann entfernt. Denn es fehlt an Respekt und eine Beziehung kann nur funktionieren, wenn neben der Liebe und dem Vertrauen, auch gegenseitiger Respekt und Achtung vorhanden ist. Was mich als Nichtbetroffener mal interessieren würde, ob man sich auch einmal ein Kopf darüber gemacht hat, wie die eigenen Kinder mit dem Alltagsfasching umgehen? Ist dem suchenden Mann vollkommen egal, wie man seine Kinder blamiert, nur weil man sich auf einem Selbstfindungstrip befindet? Ach vergessen wir die Frage! Hier sind ja nur Männer angemeldet, deren Kinder das nicht nur verstehen, sondern unterstützen und ihren eigenen LebensgefährtInnen auch zu solchen Schritten geraten haben, sonst ist man nicht angekommen im Staate Caligulas.

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

CD ist für mich nix Ungewöhnliches... Nur sollte sich der Mann fragen warum er das Bedürfnis danach hat, aber vor Allem sollte Mann ganz offen und ehrlich mit seiner Partnerin darüber reden... Und die Leute die Männer dafür verurteilen oder gar angreifen hab ich mal auf die Schnelle zwei Schlagwörter: Priester und Schottenröcke...

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Ihr macht es euch hier viel zu einfach. Sowohl als CD/Ts/Tv etc , als auch Mann ohne solche Neigungen. Es gibt kein nur männlich und nur weiblich!

  • Gefällt mir 1
Befana
Geschrieben

Eine sehr schwierige Frage! Ich denke, wenn ein Mann, gleich zu Anfang, sprich beim Kennenlernen, offen und ehrlich ist, also auch dieses Thema zur Sprache bringt, umso ehr könnte ich damit umgehen. Wenn ich bereits mit jemandem in einer Paarbeziehung wäre und der käme jetzt nach nem Monat, nem halben Jahr oder noch später damit um die Ecke, wäre das für mich persönlich, wahrscheinlich das Aus. Denn ein CD wird man ja nicht über Nacht! Diese Vorliebe hat schon beim Kennenlernen, in dem Mann gesteckt! Und für mich wäre es ein wichtiger Punkt, den es über den Mann zu erfahren gibt! Die Tatsache, dass er es mir erst während einer Beziehung beichtet, kommt für mich einer Lüge gleich! Denn die ganze Beziehung würde ja auf einer Lüge basieren und hätte somit kein Fundament!

 

  • Gefällt mir 5
Geschrieben

Hier fehlt definitiv Respekt und Empathie! 

  • Gefällt mir 1
Befana
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Venus8881:

Hier fehlt definitiv Respekt und Empathie! 

Meinst Du meinen Post damit?

Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Befana:

Meinst Du meinen Post damit?

Nein. Die beiden die sich da angegangen sind! 

 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Man darf schon staunen wie manche sich hier pauschale Urteile erlauben und diese auch noch selbstsicher in die virtuelle Runde hinausplärren. JAAA, richtige Männer haben richtige Meinungen. Der Großteil kennt das Ganze doch bloß aus dem Fernsehen und ist noch nie auch nur eine Stunde mit einer TV überhaupt mal an einem Tisch gesessen. Aber man (n) hat Ahnung zu der Thematik und weiß ja genau Bescheid bis hin zu den sozialen Auswirkungen auf deren Kinder. Ich bin auch so Eine, die noch nicht begriffen hat, dass mein Zug abgefahren ist - dafür habe ich durch manches hier Geschriebene ganz andere Dinge begriffen ;-)

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

@TVJenny92

Leider ist da generell schwierig. Liebe bedeutet für mich zum Beispiel, den Mann den ich liebe zu akzeptieren so wie er ist. Mit allen Stärken und Schwächen. Andersherum muss das aber auch gelten. Ein Beziehung kann nur dann etwas werden, wenn beide ehrlich sind. Und keiner sich verstecken muss. Egal welche Neigungen und Sehnsüchte er hat. 

Ich könnte mit einem Mann mit solch einer Neigung...(finde das Wort zwar blöd trifft glaube ich aber am ehesten zu) nur dann etwas aufbauen. Wenn er mit auch eine Typische Mann-Frau-Beziehung lebt und ich als Frau nicht anstehn muss. Es darf nicht die komplette die Beziehung ausfüllen. Sondern eine Facette von vielen sein!

  • Gefällt mir 4
TVJenny92
Geschrieben (bearbeitet)

Ein letzter Versuch: bitte
- keine Kommentare von Männern oder TVs mehr!
- keine Diskussionen oder Kommentare zu anderen Posts mehr!

Ich hoffe dass ab jetzt nur noch Antworten von Frauen zum Thema (1. Post!) kommen!
Und ich bitte die Moderatoren, alle anderen Off-Topic Kommentare zu entfernen.
Ansonsten kann man den Thread gleich zumachen, ein paar direkte Antworten auf meine Frage habe ich ja wenigstens schon erhalten (die ich mit "Gefällt mir" gekennzeichnet habe, danke dafür!).

 

Edit: @MissSerioes  (1 Beitrag drunter):
das würde ich nur zu gerne machen - kann es aber nicht, da ich in dem Bereich ja nichts schreiben darf. Vielleicht wäre das eine gute Idee - allerdings bezweifle ich, dass die Moderatoren so was ermöglichen würden.

bearbeitet von TVJenny92
  • Gefällt mir 1
MissSerioes
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb TVJenny92:

Ein letzter Versuch: bitte
- keine Kommentare von Männern oder TVs mehr!
- keine Diskussionen oder Kommentare zu anderen Posts mehr!

Ich hoffe dass ab jetzt nur noch Antworten von Frauen zum Thema (1. Post!) kommen!
Und ich bitte die Moderatoren, alle anderen Off-Topic Kommentare zu entfernen.
Ansonsten kann man den Thread gleich zumachen, ein paar direkte Antworten auf meine Frage habe ich ja wenigstens schon erhalten (danke dafür!).

Vielleicht wenn du Männer Kommentare so gar nicht wünscht hättest du diesen Thread vielleicht unter Frauen unter sich eröffnen sollen...:D

Geschrieben

Wenn eine Frau die Shirts oder auch die Schlüppies von Männern trägt, weil die einfach saubequem sind, dann interessierts auch keine Sau... ;-) Okay, ist nicht ganz dasselbe, aber vielleicht mal ein Gedankenanstoß... Ich hab erst neulich beim Einkauf einen älteren Herren (in weiblicher Begleitung) mit Rock gesehen und hab mir nur gedacht: Mann, der Rock sollte echt mal erneuert werden, denn der sah schon abgetragen aus und die Farbe war auch nicht gerade eine Augenweide (ein verblassstes Graublau oder Blaugrau)...

  • Gefällt mir 3
Engelschen_72
Geschrieben
vor 13 Stunden, schrieb TVJenny92:

Könntet ihr das das akzeptieren, oder würde das eure Liebe zu Ihm nachhaltig in Frage stellen oder sogar sofort beenden?

Es wäre, ehrlicherweise, für mich erstmal eine Art "Schock". Es käme für mich auch darauf an inwieweit er diese Vorliebe/Fetisch auslebt bzw. ausleben will.

Wäre das etwas, was nicht ständig und immer allgegenwärtig wäre, dann könnte ich damit eher umgehen, als wenn er es NUR noch lebt.

Ich habe mich in einen Menschen verliebt, weil dieser Mensch der Mensch ist, der er ist. Mit all seinen Facetten. Würde nun im Laufe der Zeit solch eine Facette dazukommen, dann glaube ich nicht, daß mein tiefes Gefühl der Liebe zu genau diesem Menschen aufeinmal weg wäre.

Ohne Frage... es wäre schwer, ich müßte lernen damit umzugehen, wobei es hier, wie oben angesprochen, auf die Ausprägung ankommt.

 

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Am günstigsten finde ich es - wenn er es von vornherein offen auslebt... Das schützt dann beide Seiten vor Enttäuschungen...

  • Gefällt mir 3
×