Jump to content
1dark1

Auf welche rollenspiele steht oder macht ihr?

Empfohlener Beitrag

1dark1
Geschrieben

ja wie der titel schon sagt auf was für rollenspiee steht ihr

oder welche spielt ihr?


Geschrieben

Es gibt soviele Varianten, die man spielen kann.
Mir ist eigentlich egal was für ein Rollenspiel, solange es reizvoll ist.


Geschrieben

ich bin nicht so die rollenspielerin, ehrlich gesagt. mich würde aber interessieren: wie fangt Ihr das an? also, ganz simpel: wo ist der punkt, an dem für euch und euren partner/eure partnerin klar ist - hier und jetzt beginnt das spiel? gibt es auch einen schlusspunkt? und was passiert danach? und wie wichtig ist das "in der rolle bleiben" während des spiels? gibts da unterbrechungen, oder läuft das dann so durch bis zum schluss?
fragen über fragen...


segelerpaar
Geschrieben

sehr gute frage, würde uns auch interessieren


Geschrieben

@ Kirschaugen
Das hängt ja erst einmal davon ab, was für ein Rollenspiel man spielt. Es muss sich ja nicht um Tage handeln.

Und dann legt man gemeinsam die Ausgangssituation fest. Bei einer Partnerin die man gut kennt, braucht es natürlich kein Safeword, ansonsten wäre dieses genau, wie bei BDSM angebracht.

Nennen wir als Beispiel mal Nachhilfeunterricht in Biologie. (Grundschema Schülerin und Lehrer). Man kann dies natürlich ab Haustür spielen oder erst beginnend am Tisch.

Gehört natürlich Fantasie zu, wobei es nicht perfekt sein muss, ist schließlich nur ein Spiel.


NsKvSklavinHund
Geschrieben

da sind der Phantasie doch keine Grenzen gesetzt

spiele sehr gerne den DWT, der Besuch erwartet und stattdessen steht der Nachbar vor der Tür

oder ein Feund besucht den anderen, ertappt ihn in Damenwäsche

oder auch Vermietrer überrascht mit seinem Besuch


Geschrieben

Machen kann man da wirklich viel. Ich habe früher viele Rollenspiele gemacht, von der Hausfrau die vom Versicherungsvertreter besucht wird, bis zum Zimmer Mädchen im Hotel, oder der Sekretärin die von Ihrem Chef, der kurz außer Haus war beim Masturbieren im Büro erwischt wird. Das Spiel beginnt sobald einer von beiden damit anfängt, und der andere darauf eingeht. Als Starter eignet sich am besten die Nachbarin die neu eingezogen ist, und sich vorstellen möchte. Da muss man sich nicht verkleiden. Wie lange, und wie ernsthaftig das ganze durchgezogen wird, liegt dann an einem selbst. Ich mag das bis zum Ende, also bis man sich verabschiedet spielen. Finde das gehört dazu.


Geschrieben

Schulmädchen machen mich ziemlich an. Kurzer Rock, zusammengebunden Bluse und Zöpfe. Hatte leider noch nicht das Vergnügen, aber das kann ja noch kommen.


Geschrieben

Wann es beginnen soll ? Hmm , zuerst würde meiner Partnerin meine Fantasieen und Wünsche mitteilen und gern auch ihre erfahren wollen. Danach ist es dann nicht mehr so das Problem es zu "organisieren"
Eine Sms schicken mit dem Inhalt ( hallo Schatz ich komme gleich nachhause und erwische dich im Wohnzimmer .....) du kommst nachhause und los geht es . Denke mal das Ende ist dann ganz beiden überlassen .Smile .

Ist halt nur ein Beispiel wie es gehen könnte wobei man halt den Partner und seine "Vorlieben" oder was auch immer kennen sollte.


Geschrieben

Schulmädchen machen mich ziemlich an. Kurzer Rock, zusammengebunden Bluse und Zöpfe.


Hi,
das wollte ich mit meinem Partner auch mal "spielen", aber er meinte da nur, bei deinem Alter spielst du anstatt Schülerin besser die Rektorin
Gruß Gaby


Geschrieben

finde Rollenspiele so was blödes.
Etwas zu spielen... was soll daran reizvoll sein?
Wie wenn ich jetzt so spielen würde, als würde ich mir einen Porno anschauen. Haha...
das ist etwas für Angsthasen, wenn ich eine Sekretärin vögeln möchte am Arbeitsplatz, dann mache ich es, und spiele es nicht heimlich zuhause durch, wie so ein Feigling der gerne etwas möchte, aber zu feige ist dazu zu stehen und es wirklich zu tun. Nur weil er Angst hat vor den Konsequenzen.


tschois
Geschrieben

finde Rollenspiele so was blödes.
Etwas zu spielen... was soll daran reizvoll sein?
Nur weil er Angst hat vor den Konsequenzen.



GENAU!!!!!
Drum hocken die Kerle vor der PS4 und kommen sich vor wie Arni im Dschungel....


Geschrieben

wenn ich eine Sekretärin vögeln möchte am Arbeitsplatz, dann mache ich es



bevor, oder nachdem du dir deine Kastrationspille eingeworfen hast?


Geschrieben

Würde mal gerne Gefängnisaufseherin im Männerknast sein. Mit kurzem Rock und ohne Slip...............


SandraTV69
Geschrieben

Als TV schlüpfe ich ja eh schon gerne in eine andere Rolle und genieße es dann mich wie eine Frau zu geben und zu fühlen.
Meine Laune und Stimmung entscheidet dann auch mit, welches Outfit ich wähle. Ein Bekannter mag es sehr, wenn ich dann seine Sekretärin bin. Ein schwarzer Rock mit passender Bluse, die Ränder der Halterlosen blitzen dann beim bücken und auch beim sitzen ab und an unter dem Rock hervor. Die Haare streng zurück gekämmt und die Brille auf der Nase. Die dann immer mal wieder auf die Nasenspitze geschoben und verführerisch drüber geschaut. Er sitzt am Schreibtisch und ruft mich immer wieder zu sich. Mal soll ich ihm einen Kaffee bringen und mal liegt zufällig ein Blatt Papier auf dem Boden. Egal was ich mache, ich kann seinen Blick spüren. Deshalb bücke ich mich dann auch so, dass er immer wieder mal einen schönen Blick auf meinen Po hat und hoffe dabei dass der Rock etwas höher rutscht.
Als Vorspiel kann ich so was nur empfehlen.


Geschrieben

Da sind der Phantasie ja keine Grenzen gesetzt, sofern man sich vorher mit dem jeweiligen Partner abspricht!

Bei einem lieben Freund und mir damals war es nur meist so, das wir unsere Rolle nicht sehr lang aufrechterhalten konnten, weil wir dann irgendwann ab einem gewissen Punkt einfach nur noch lachen mussten.

Das war aber nicht schlimm..Lachen und Erotik passt ab und an ganz gut zusammen und das war ja kein Grund, die ganze "Aktion" dann abzubrechen..nur lief es halt dann wieder ganz normal ab.


×