Jump to content
skubbiduu

wifesharing in der Partnerschaft

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo zusammen! Bis vor vier Jahren war ich in einer festen Beziehung. Von Beginn an äußerte sie immer wieder ihr Interesse an Sperma oder ihren Wunsch mit Sperma zu spielen! Sie interessierte sich dafür wie es möglich ist mein Ejakulat so weiß und Dickflüssig wie möglich zu bekommen und googelte auch im Netz danach!
Anfangs schlug sie vor mit mir ohne slip in der Öffentlichkeit auf Spaziergängen immer wieder Sex zu haben und mochte es wenn es im weiteren Verlauf an ihr herunter lief und Passanten die sahen!
Sicherlich ist die Menge eines Mannes sehr begrenzt,duch Pornofilme wurde Sie,und ich damit auch, neugierig auf mehrere Männer! Anfangs war diese Vorstellung für mich unvorstellbar, aber ihr Verlangen riss mich irgendwie mit! Es steigerte sich von einen weiteren Mann auf mehr und mehr Männer gleichzeitig! Damals suchten wir nicht im Netz und wir fanden Kontakte zu Männern die in Fanclubs und Sportvereinen organisiert waren! Ich fand das alles,als wir das in die Realität umsetzten sehr reizvoll und es erregte mich,die Frau die ich Liebte in ihrem ELEMENT zu erleben! Mittlerweile sindxwir getrennt und ich bin auf dieser Art Sexualleben völlig hängen geblieben und interessiere mich ausschließlich an einer Partnerin mit ungefähr gleichen Neigungen und habe mich deswegen hier angemeldet!
WAS SIND EURE ERFAHRUNGEN MIT DIESEM THEMA? FINSET IHR DAS EKELIG UND EHER "UNNORMAL" ODER KÖNNT IHR DIESE VORSTELLUNGEN TEILEN BZW. NACHVOLLZIEHEN? GIBT ES IM LEBEN ZWEI MAL DIE CHANCE DIESES IN EINER FESTEN BEZIEHUNG REAL ZU LEBEN? WIE STELLT MAN ES AM BESTEN AN,ST JA EHER SCHWIERIG,EINE FRAU DIE MAN KENNEN UND LIEBEN LERNT DARAUF ANZUSPRECHEN!?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
blue_elephant
Geschrieben

Hallo,

ich bin Wifesharer. Ist das normal? Ich darf aus Addams Family zitieren: Normality is an illusion! :-). Es ist geil. Und es fühlt sich gut an, auch auf einer ganz platonischen Ebene, auch wenn ich grad nicht geil bin. Ich gönne ihr den zusätzlichen Spaß und das macht mich glücklich. Für mich ist es richtig. Mehr gibts dafür nicht zu sagen.

Ich muss allerdings sagen, dass ein wesentlicher Teil des Kicks dabei für mich der Übergang war. Dass ich nach langer monogamer Ehe irgendwann anfing, meine Frau zu sharen. So konnte zunächst eine große Vertrautheit entstehen, und aus dieser Vertrautheit heraus erwächst dann wirklich dass Gefühl, dass ich *meine* Frau mit einem anderen Mann teile.

Ich hoffe, dass ich diese Frau nie verlieren werde. Wenn es doch geschehen sollte wäre ich in der Situation, in der du jetzt bist. Das ist ne Zwickmühle. In meiner derzeitigen Ehe konnte die Veranlagung zum Wifesharing langsam reifen, es war ein weg den wir beide gingen. Wenn ich nun als gestandener Wifesharer eine neue Frau suche, ist das was ganz anderes. Vermutlich lässt sich so eine Frau nur im Swingerclub finden .

Eines ist klar, man sollte seinem Partner gegenüber nichts verheimlichen, früher oder später musst du dabei jeder Frau gegenüber, der du dich annäherst, damit heraus. Andererseits kann ich mir nicht so recht vorstellen, wie eine Beziehung überhaupt heranreifen soll, wenn man von Anfang an "shared". Das könnte sonst einfach zu einem "sie fickt halt überall" rum entarten was mit Wifesharing nicht mehr so viel zu tun hat. Ich finde, erst muss Vertraut heit da sein, und die erfordert am Anfang Exklusivität. Erst dann kann geteilt werden.

P.S.: Ich krieg jetzt bestimmt ganz viele Profilbesuche, aber nein: auf dieser Plattform und bei diesem Profil geht es nur um mich, meine Frau findet ihr da nicht.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
sveni1971
Geschrieben

Also es ist weder ekelig noch unnormal, es ist halt das was dir gefällt und da bist du nicht allein auf diesem Planeten. Es gibt ganz viele die so ticken, uach ich finde es durchaus sehr reizvoll und habe mit meiner Frau die ein oder andere Erfahrung auch zum Thema Wifesharing gemacht.

Wenn du jemanden dafür suchst empfehle ich dir, dich auf einem konkreten Portal für Wifesharer oder Cuckolding anzumelden, es gibt zahlreiche auch deutsch betriebene Seiten, da findest du dann alles Gleichgesinnte.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Es ist bei dieser Neigung ja der Mann,der seine Frau mit anderen teilen will und geil wird wenn er sieht dass ein Anderer seine Frau fickt.So eine Frau zu finden ist mit Sicherheit schwer,den diese Spielart funktioniert erst wenn beide länger zusammen sind,sich über alles lieben und die Frau sich aus Liebe zu ihren Mann dann von Anderen ficken lässt.
Ich habe so ein Ehepaar durch Zufall gefunden und ficke zusammen mit dem Ehemann seine Lady und es ist unsagbar geil.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Statiker84
Geschrieben

hallo, mich würde das auch reizen, hab sie darauf auch schon angesprochen, aber sie will so etwas auf keinen fall. genau so wenig wie SC-Besuch oder GB....leider....ich kann sie einfach nicht dazu überreden:-(


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Dann musst du darauf verzichten, oder dir eine andere Frau suchen müssen. Überreden bringt da meistens nix, entweder man steht darauf und es macht einen an, oder nicht. 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Konwell
Geschrieben

Ich finde es ebenfalls sehr anregend und da ist mir grundsätzlich auch egal, ob es als normal oder nicht angesehen wird. Meine Freundin macht das leider nicht so ohne Weiteres mit..., aber ich sehe das als Herausforderung!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Auch wir haben Interesse aber trauen uns noch nicht ganz... Ist Geil zu sehen wenn meine Frau von anderen völlig fertig gemacht wird... Zumindest in der Vorstellung 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Kann Mann eine Frau mit Jahrgang 57 die noch nie einen anderen Schwanz in ihr war, noch Fremd Ficken  
meine Frau weis das es mir gefallen würde wenn Sie es mit anderen treibt. Der Gedanke macht Sie auch an, aber irgendwie ergeben sich nie die richtigen Situationen und so richtig trauen tut Sie sich auch nicht. Wer kann helfen?
Wie kann man was (ohne Ihr wissen) arrangieren, um mal zum testen ob es klappt? Ganz nach dem Motto, nichts muss, alles kann.
Wir leben in der Schweiz, Aargau.   

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben
Am 13.1.2016 at 15:00, schrieb Konwell:

Ich finde es ebenfalls sehr anregend und da ist mir grundsätzlich auch egal, ob es als normal oder nicht angesehen wird. Meine Freundin macht das leider nicht so ohne Weiteres mit..., aber ich sehe das als Herausforderung!

Wie Herausforderung ?

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Wirzwei2006H
Geschrieben

Muß Wifesharing gleich beinhalten daß ein anderer Sie fickt?

Wir suchen uns gelegentlich einen netten Herrn der mitspielt aber ohne Gv.

Allso alles ist erlaubt bis auf Gv. Ich genieße es zuzusehen wir sie einen fremden bläst,wichst usw.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
wirzweizumsex
Geschrieben

das was beide geil finden und gut,ist auch i.o.

es gibt so viele schöne spielarten,so dass jeder etwas für sich finden sollte und wifesharing kann eben eine davon sein,die lust des partners auf eine andere art erleben und sie zu seiner eigenen machen.wenn wir pt praktizieren ist wifesharing ja auch automatisch mit dabei,aber es geht eben auch als mmf oder mmmf usw..aus unserer sicht,wichtig ist,beide wollen es.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×