Jump to content

bin ich devot?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

seit einiger zeit hatte ich immer wieder nach dem sex das gefühl "nett, aber nicht sättigend". ausnahmen waren nur die "nummern", wo mann der macher/ beherrscher der situation war und ich gern (!) die macht & verantwortung abgegeben habe.
ich weiss, ich bin zu stolz, um geschmack an spielereien aus dem s/m- bereich zu finden. ich würde mich nie "eine stunde lang mit verbundenen augen und gefesselten händen in die zimmerecke knien".
meine "demut" beschränkt sich ausschliesslich auf die zeit, in der mann mit mir sex haben möchte.
z.b. blase ich gern einen schwanz, vorausgesetzt, ich habe lust auf diesen schwanz.
habe ich wiederum die augen verbunden und höre einfach nur mit eindringlicher stimme "blass' ihn" & und bekomm ihn tief in meinen mund gestossen, tue ich das von mir erwartete und es turnt mich an.

ich bin seit sehr knapp einem halben jahr mutter und allein erziehend. seit nun etwa 3 monaten verspüre ich wieder lust (und zum glück hat sich am "grad meiner lust" trotz schwangerschaft nichts verändert: ich bin immernoch kein kind von traurigkeit). und ich lebe und geniesse diese lust.
doch ich habe das gefühl, dadurch, dass ich im "real life" fest mit beiden beinen und ohne mann an meiner seite im leben stehe und bei meinem kind die aufgabe mutter und vater zu sein allein übernehme, habe ich um so mehr das bedürfnis, mich in den momenten, wo ich einfach nur frau bin, die macht & die verantwortung an meinen spielgefährten abzugeben.

bin ich devot?
darf ich sagen, ich habe eine "devote ader"?


bearbeitet von genussvollesie

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

hallo süße! du bist bestimmt devot!!! dürfen wir dir zeigen ob du es wirklich bist? wenn du willst dann melde dich bitte!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo meine Schöne,

ich kann dir klar sagen, daß du trotz deiner Stärke im privaten Leben nicht nur eine devote Ader hast, sondern devot bist.

Aus meiner Sicht heraus (bin das was frau einen Kerl nennt) brauchst du diese Seite auch, um das was dur wllst zu bekommen. Du wirst im "wahren Leben" mit Verantwortung noch und noch überhäuft, so daß du Befehle erhalten willst, parkplatzsex ist für dich genauso geil wie das was du beschreibst im Hotelzimmer.....

Da ich bisher immer in meinen Beziehungen beim Sex nicht nur die Verantwortung übernommen habe, sondern stets auch die Macht, die ich habe genieße melde dich bei mir.....

Ich denke ich kann dir geben, was du brauchst, sowohl beim sex als auch im gespräch danach.....

Adresse: *Edit by Mod: Siehe Regeln [color=DarkRed]&lt-- klick mich!*[/color]

Alles weitere dann...


bearbeitet von LED
man, man ... grrrr

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

...ich kann dir klar sagen, daß du trotz deiner Stärke im privaten Leben nicht nur eine devote Ader hast, sondern devot bist.



bist du dir sicher, dass ich nicht nur "mal passiv"sein möchte???

Aus meiner Sicht heraus (bin das was frau einen Kerl nennt) brauchst du diese Seite auch, um das was dur wllst zu bekommen. Du wirst im "wahren Leben" mit Verantwortung noch und noch überhäuft, so daß du Befehle erhalten willst, parkplatzsex ist für dich genauso geil wie das was du beschreibst im Hotelzimmer.....



tja, wiederum parkplatzsex ist so garnicht mein ding! mit dem rest könntest du recht haben.


bearbeitet von LED
User Hilfe

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Kann nicht behaupten, daß ich in punkto dev/dom, SM und Co die dicke Erfahrung habe, interessiert mich auch nicht wirklich, zumindest nicht auf die harte Tour.
Was Du beschreibst, kann ich daher nur in gewisser Hinsicht verstehen und würde ganz einfach als devote Ader bezeichnen..
Irgendwo im soften Bereich denke ich.
Ob man sich deshalb Gedanken/Sorgen machen muß, bezweifle ich, Deine Bedürfnisse in der Art haben mit Deinem RL wenig zu tun, bzw kommen sich bestimmt nicht in die Quere^^
PS: Jungs, die Frau wollte eine Info, keine "ich bin der master"-Texte..

R´x


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben


PS: Jungs, die Frau wollte eine Info, keine "ich bin der master"-Texte..

R´x



tausend dank fürs bestätigen meines verdachts und meiner nächsten genervtheit... ;-)


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

hallo genussvole,

ich denke, du solltest es einfach mal ausprobieren(ich rede jetzt nicht davon, dass ich derjenige sein sollte ! ! ! ), denn theoretisch sagen kann dir das wohl niemand definitiv.
aber wäre das denn so schlimm, wenn du devot wärst???


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Jeder Mensch hat verschiedene Seiten an sich.
Jeder gibt auch gerne mal Verantwortung ab.

Gerade wenn du im RL deine "Frau stehen" mußt, ist das mehr als verständlich.

Probiere einfach aus, ob du dieses Verlangen in Sachen Sex permanent verspürst oder ob es nur eine Spielart ist.

Vielleicht willst du einmal die Devote sein und beim nächsten Mal die Bestimmende.

Beides kann Spaß machen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
publicsir
Geschrieben

Hallo Du,
ich schliesse mich dem Vorredner an, der meint,dass Du das ganze einfach mal probieren solltest. Ich denke irgendwo schon, dass bei dir eine leicht devote Ader vorhanden ist, denke aber auch, dass diese auf Deine momentane Situation zurückzuführen ist (Stärke zeigen,da Du alleinerziehende Mutter bist und es deshalb geniesst, in gewissen Situationen einfach mal die Verantwortung abzugeben).
Lass es einfach geschehen,geniesse, wenn es Dir gefällt und denke trotzdem immer an die drei wichtigen Ss: Save, Sane and Sensual.
Grüssle
publicsir


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Mache Dir nicht zuviel Gedanken... An sich schreibst Du es schon selbst: "Einfach Frau sein".

Ich will auch manchmal einfach Mann sein und eine Frau dafür nehmen, wofür sie da ist. Deswegen bin ich weder Schwein noch Herr.

Mit Vertrauen und Respekt kommt der Genuss am normalsten Rollenspiel der Welt. Deswegen würde ich an Deiner Stelle nicht die devote Fahne hissen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

hallo genussvolle,

lass dich doch einfach mal "fallen" und schaue, was passiert! Und vor allem, versuche, den Kopf auszuschalten!

ich wünsch dir viel glück dabei!!! und dass du es geniesst natürlich auch.

so, das war mein wort zum sonntag.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Engelschen_72
Geschrieben

Ich kann meinen " Vorschreibern " nur Recht geben .

Lass dich fallen , schalte den Kopf aus und schau , was dir gefällt .

Für mich persönlich ist es so , daß ich weder zu 100% dominant , noch zu 100% devot bin .

Aber mit dem richtigen Mann an meiner Seite ist es eine wundervolle Sache , beide Seiten kennenzulernen und auszuprobieren .
Ich " übergebe " mich auch gerne mal in andere Hände , lass mich führen . Das kommt auf meine Lust , Laune und den Mann an .
Andererseits führe ich auch mal gerne , gebe den Ton an .

Versuche es einfach und geniesse diese Erfahrungen , die du machst !


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo meine Schöne,

ich kann dir klar sagen, daß du trotz deiner Stärke im privaten Leben nicht nur eine devote Ader hast, sondern devot bist.

Aus meiner Sicht heraus (bin das was frau einen Kerl nennt) brauchst du diese Seite auch, um das was dur wllst zu bekommen. Du wirst im "wahren Leben" mit Verantwortung noch und noch überhäuft, so daß du Befehle erhalten willst, parkplatzsex ist für dich genauso geil wie das was du beschreibst im Hotelzimmer.....

Da ich bisher immer in meinen Beziehungen beim Sex nicht nur die Verantwortung übernommen habe, sondern stets auch die Macht, die ich habe genieße melde dich bei mir.....

Ich denke ich kann dir geben, was du brauchst, sowohl beim sex als auch im gespräch danach.....




Einbildung ist auch ne Bildung!

Maßlose Selbstüberschätzung und das angebliche Wissen über Dinge die eine Frau "braucht".

Und woher nimmt dieser Mensch die Gewissheit genau das bieten zu können was @ genussvollesie sich wünscht?

Kann dieser junge Mann hellsehen? Haben beide schon wenigstens schon einen persöhnlichen Kontakt miteinander gehabt, bevor er diese Zeilen niederschrieb?

Ich finde es gerade immer wieder Lustig wie Männer gern als Frauenversteher, als Möchtegern-Dominus auftreten.

Auf die Formulierung der Sätze kommt es an, Jungs.


@ genussvollesie

Zu Dir kann ich nur sagen, dass Du hier einen Forumthread aufgemacht hast, ist ein Zeichen der Bereitschaft zu Entdecken, zu probieren und zu schauen wie man sexuell auf gewisse Dinge reagiert.

Viele Menschen machen den Fehler und geben sich mit dem zufrieden was sie haben. Das kann es aber nicht sein.

Ich schliesse mich meinen Vorpostern an und empfehle Dir einfach spielerisch herauszufinden was Du magst und was nicht... den Sex ist nix anderes als ein Spiel, ein Spiel mit erotischem Hintergrund.

Lass Dich fallen, äussere Deine Wünsche offen und vor allem mache nicht den Fehler auf Möchtegerns hereinzufallen... schaue immer hinter die Fassade eines Sexpartners und baue Vertrauen auf.



MfG Tim


bearbeitet von timthalerjj

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

...Und vorallem, versuche, den Kopf auszuschalten!...


leichter gesagt, als getan, wenn man immer mit einem ohr am babyphon hängt oder immer wieder einen blick auf die uhr wirft, weil der babysitter auch nicht für ewig gebucht ist!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
FfmBlue
Geschrieben

@genussvolle

Es ist zwar nicht immer ein Babyphon, aber wer kennt das nicht?

Dein
FfmBlue


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Engelschen_72
Geschrieben

Hallo meine Schöne,

ich kann dir klar sagen, daß du trotz deiner Stärke im privaten Leben nicht nur eine devote Ader hast, sondern devot bist.

Aus meiner Sicht heraus (bin das was frau einen Kerl nennt) brauchst du diese Seite auch, um das was dur wllst zu bekommen. Du wirst im "wahren Leben" mit Verantwortung noch und noch überhäuft, so daß du Befehle erhalten willst, parkplatzsex ist für dich genauso geil wie das was du beschreibst im Hotelzimmer.....

Da ich bisher immer in meinen Beziehungen beim Sex nicht nur die Verantwortung übernommen habe, sondern stets auch die Macht, die ich habe genieße melde dich bei mir.....

Ich denke ich kann dir geben, was du brauchst, sowohl beim sex als auch im gespräch danach.....

Adresse: *Edit by Mod: Siehe Regeln [color=DarkRed]&lt-- klick mich!*[/color]

Alles weitere dann...




Masslose Selbstüberschätzung gepaart mit unheimlicher Arroganz ....dazu kann ich nur eines sagen bzw. tun ....


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
morgainexxx
Geschrieben

hallo genussvollesie,

also als devot würd ich dich absolut nicht einstufen, du brauchst halt beim sex ein art machgefälle, was auch ok ist und auch super kickt, weiß sowas schon aus eigener erfahrung, kickt mich ja auch.

nur ich kenne halt auch viele frauen, die devotion in ihrem leben richtig ausleben, und mit denen würd ich mich auch nicht auf eine stufe stellen. ansätze wie bei dir in richtung devot sind auch bei mir vorhanden, ich denke mal geh da auch noch ein stückchen weiter als du, würde mich aber nie als devot einstufen.

und jetzt zu diesen enrico, der hat ja wirklich mit seinen posting, den vogel des tages abgeschossen.

viele männer halten "submissive" frauen für freiwild, ist nicht nur hier so, sondern auch in szene chats.

für so einen typen fällt mir leider nur der begriff "dumm dom" ein.

Sonja


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben


viele männer halten "submissive" frauen für freiwild, ist nicht nur hier so, sondern auch in szene chats.



Stimmt! aber ich denke, dass es meistens Männer sind, die eben von der Materie gar nichts verstehen.

Wenn Respekt und Vertauen da ist geht so manches, wenn mir jemand so kommt, kann ich auch mal meine Alltagsdominanz rauslassen..*fg...

Ich sehe wie viele, Sex als Spiel und das soll Spaß machen.

Und den Kick mag ich auch....
(zwitsche allerdings auch mal ganz gerne...)
"Das spiel beginnt mit dem Vorspiel und endet eben nach dem Sex"
Meistens Frage ich einfach bei Beginn: " wollen wir spielen????


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
TheCuriosity
Geschrieben

Traurig find ich das Dominanz für die meinsten Männer bedeutet mal einer Frau zu zeigen wer der "Mann" ist...

Für mich ist bedeutet es das der Mann meine Lust spührt und mit ihr spielt...

Ich mag beides mal sein... auch mal den Mann fesseln und ihn reizen bis er bettelt... ihn so geil zu machen das er es kaum! noch aushält und ihm dann die ersehnte Erlösung zu geben...

Ich habe allerdings eher eine devote Ader und lasse ihn "machen", was aber auch ein großes Maß an Vertrauen vorraussetzt!

Wenn du den Richtigen dafür gefunden hast wird dein Gefühl es dir sagen und es wird Spass machen...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

leichter gesagt, als getan, wenn man immer mit einem ohr am babyphon hängt oder immer wieder einen blick auf die uhr wirft, weil der babysitter auch nicht für ewig gebucht ist!



ich weiß schon, aber da hilft nur eins: üben, üben, üben!
Ich drück Dir ganz dolle die Daumen!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben



Für mich ist bedeutet es das der Mann meine Lust spührt und mit ihr spielt...

Ich mag beides mal sein... auch mal den Mann fesseln und ihn reizen bis er bettelt... ihn so geil zu machen das er es kaum! noch aushält und ihm dann die ersehnte Erlösung zu geben...


willst du mich mal fesseln??? och biiiiiiiiiiiiitte, mach doch! nur so ein kleines bischen


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben



Viele Menschen machen den Fehler und geben sich mit dem zufrieden was sie haben. Das kann es aber nicht sein.



Der einzige Teil, der mich verwirrt..
Eine gewisse Grundzufriedenheit ist imho das gesündeste was man sich antun kann.
Klar, weitere Ziele/Wünsche sollte es immer geben, schon als Antrieb im Leben.
Aber unzufriedenheit voraussetzen sehe ich nicht als Vorteil.
Bzw das Gegenteil sind dann wieder manche maßlos überschätzer, das kann´s denn auch nicht sein.
Auf dem Boden bleiben ohne abzuheben, aber gleichzeitig ruhig verrückte Gedanken haben und auch ausleben, die Mischung eben.. find ich gut

R´x


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
griselda
Geschrieben

Hallo Genuss,

ja, das hört sich devot an. Und das ist ja nichts Schlimmes, im Gegenteil, es ist eine Neigung, die man haben kann, die aber nicht immer ausgeprägt sein muss.

Du sagtest etwas von "Verantwortung abgeben". Das ist schon ein wesentlicher Aspekt, aber Du bist weiterhin frei in Deinem Handeln, denn Deine Unterwürfigkeit ist Deine Entscheidung :-)

Eigentlich ist es immer unschön, wenn die Leute von SM sprechen, besser passt der Begriff BDSM, der unter anderem eben D/S beinhaltet, Dominanz und Submission. Das ist vielleicht als die psychische Variante des SM zu verstehen, obwohl das kein wahrer Vergleich ist.

Du bist übrigens auf keinen Fall allein mit solchen Gefühlen und Überlegungen, wenn Du mal Reden möchtest, dann melde Dich gerne bei mir (ohne sexuelle Hintergedanken!).

Gerade Menschen, die im Alltag viel Verantwortung tragen, äussern sexuell gesehen genau das andere Verlangen. Angeblich sind die meisten Männer, die Dominas besuchen, im Alltag Entscheidungsträger, sehr oft auf höherer Ebene.

Wie bereits gesagt, wenn Du drüber reden magst, dann schreib mir :-)

Ganz liebe Grüße!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
morgainexxx
Geschrieben

griselda, stimmt der d/s bereich ist ein bereich, der zu ich sags mal grob sm gehört, den viele aber leider nicht kennen.

zu d/s gehört sehr viel vertrauen dazu, hingabe, womit hier glaube ich die meisten männlichen chatter hier wohl sehr überfordert sind, weil im prinzip zählt auf dieser
plattform nur das "rein -raus" spiel......

aber wie gesagt, ich würde die threateröffnerin nicht als devot einstufen, ansätze sind klar vorhanden, aber ich denke mal auch ein offenes gespräch mit jemanden, wie du es auch angeboten hast, ist sinnvoll.

Sonja


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
griselda
Geschrieben

Hallo Sonja und alle anderen natürlich auch,

devot oder nicht devot, das ist hier die Frage!

Also, ob sich jemand als devot bezeichnen möchte oder nicht, ist immer Ermessensache des Einzelnen. Als sexuell durchaus devote Frau mit gewissen masochistischen Tendenzen sage ichs mal so, wie ich es immer gerne sage: Hingabe ist ein großes Geschenk und wen man damit beschenkt, entscheidet jeder in jeder möglichen Situation immer für sich alleine.

Es gibt viele Menschen, die IMMER in eine bestimmte Haltung gehen, will sagen, immer devot oder dominant sind, manche wechseln, weil ihnen beide Positionen gut gefallen. Und wieder andere Menschen haben eben nur temporär Ansatze dazu.

Vor 15 Jahren habe ich noch gesagt: "Wenn mich jemals einer schlägt, dann reisse ich ihm die Eier ab!"
Heute sag ich gerne: "Hau mich mal!"

Liebe genussvollesie, sei doch einfach so, wie es Dir gefällt, vielleicht kommt sogar mal der Punkt, an dem Du bestimmen willst und Dich das total anmacht! Geniesse, was Dich befriedigt, was Dich frei macht, was Dir gefällt und wonach auch immer Du Dich fühlst!

Und wenn Du es in Worte fassen willst, wie wäre es damit: Ich bin devot, wenn ich mich devot fühle und mein Partner dazu passt.

Es ist schon schwer, sich zu "unterwerfen", wenn man dem Partner nicht den dafür notwendigen Respekt und die Achtung entgegenbringen kann


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×