Jump to content
devotinHH

Nein Danke oder Meldung

Empfohlener Beitrag

JackAssCGN
Geschrieben (bearbeitet)

dass man so was noch als unanständig empfindet, hängt wohl vom eigenen Verklemmtheits Level ab....zudem von überhöhtem Würdegefühl und bürgerlichem Werteempfinden.

bearbeitet von PerlatorCGN
  • Gefällt mir 1
NotEasy71
Geschrieben

Diese Disskusion zeigt doch wieder sehr schön, wer (Profile-)lesen kann ist klar im Vorteil.

Also Männer lest und versteht das Profil einer Frau und was sie darin aussagt. Das hilft beim Anschreiben. 

 

  • Gefällt mir 3
Marie-Anne
Geschrieben

Ich beschäftige mich damit, genau 2 Sekunden. 

Igno und Konversation löschen. 

  • Gefällt mir 5
Engelschen_72
Geschrieben

Für mich ist das ähnlich, als wenn ich in einen Swingerclub gehen würde, dort nackt umherlaufe und mich dann echauffiere, wenn mich einer mit "Na du geile Sau" anspricht.

Einfach deswegen, weil man in solchen Situationen eher damit rechnen muß/sollte, als wenn man z.B. oben ohne am Badesee liegt.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Hallo zusammen hinter jedem Profil steht ein Mensch und ich glaube jeder möchte respektvoll angeschrieben werden. Dazu gehört selbstverständlich das Profil aufmerksam lesen, das sagt schon viel über die Person aus mit der man in Kontakt treten möchte. Man soll schon freundlich sein und sich dementsprechend etwas Mühe geben. Es gibt eben halt bei vielen keine zweite Chance , besonders hier ist das so. Wirkt das erste Anschreiben unfreundlich, kommt mein Gegenüber nicht Sympathisch herüber dann wir es wohl kaum für einen weiteren Kontakt reichen. Also wer freundlich ist erreicht mehr auch bei dieser Dating Seite. Viele Grüße Andreas

  • Gefällt mir 2
devotinHH
Geschrieben (bearbeitet)
vor 17 Minuten, schrieb Engelschen_72:

Für mich ist das ähnlich, als wenn ich in einen Swingerclub gehen würde, dort nackt umherlaufe und mich dann echauffiere, wenn mich einer mit "Na du geile Sau" anspricht.

Einfach deswegen, weil man in solchen Situationen eher damit rechnen muß/sollte, als wenn man z.B. oben ohne am Badesee liegt.

Keine Ahnung, ob das in Rheinland-Pfalz zu den gängigen Umgangsformen in Clubs gehört, aber ich bin in einem Club noch nie so, oder ähnlich angesprochen worden. Ist das in Koblenz vielleicht soetwas wie ein Kompliment? In mir bekannten Clubs würde das schon für den Rauswurf des Charmeurs reichen.

bearbeitet von devotinHH
  • Gefällt mir 3
devotinHH
Geschrieben (bearbeitet)

Immerhin machen einige Antworten für mich transparenter, wie es zu solchen Anschreiben kommt.

bearbeitet von devotinHH
Horatio64
Geschrieben

Hallo, also sich so zu outen ist keine art. Ein wenig anstand wäre auch bei poppen angebracht. Ob ich eine meldung machen würde weiss ich nicht genau, aber ein nein danke wäre zu freundlich, für so eine ansage...

Geschrieben

Und die Moral von der Geschicht, ein jeder hat ne andre Sicht :)

  • Gefällt mir 4
puck73
Geschrieben

Ignorieren-Button und gut ist ...

  • Gefällt mir 1
Trallala66
Geschrieben (bearbeitet)

Gutschein für nen Töpferkurs bei der VHS

 

.....und dann ignorieren.

bearbeitet von Trallala66
  • Gefällt mir 2
VoluptuousD
Geschrieben

Einfach gar nicht

Ignorance_is_bliss
Geschrieben

tief durchatmen

Krönchen zurecht rücken

"das erste Mal tut meistens Weh" denken

und gelassen auf die nächsten 50 reagieren die dich so anschreiben

  • Gefällt mir 3
Rungholt824
Geschrieben

Meldung an Support. Einfach unmöglich.

Geschrieben

Melde den! Sofort! Bei der benimm Polizei 🚔 aber hier juckt das niemand

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Ach komm damit soll der supp sich rum schlagen??? Dann wird der premium noch teurer

Geschrieben

Jetzt wollen wir das ganze mal logisch aufrollen:

Ist eine derartige Anrede im "echten" Leben akzeptabel?
Gibt es eine andere Situation(A) weil wir uns auf einer expliziten Plattform bewegen und (b) weil die Threadeinstellerin sich dem BDSM-Bereich als zugehörig geortet hat?

Im "echten" Leben wäre das eine Beleidigung und ich verstehe nicht, warum im Internet andere Sitten gelten sollten.

ad (a):
Wie heißt es so schön: "Wer ficken will, muss freundlich sein" - also ist auch das keine Entschuldigung.

ad (b):
Gerade im BDSM-Umfeld wird i.d.R. beim ersten Kontakt auf vorsichtige Annäherung geachtet, also auch kein Grund eine derartige Anrede zu legitimieren.
Aber hier gibt es genau eine Exculpation: Wenn sich jemand "Geile Ficksau" nennt oder im Text beschreibt, dass sie es liebt, wenn sie so benannt wird, dann kann man einen Dialog so beginnen - aber nur dann.

Also ist das ganze zu verfolgen.
Eine Anzeige wäre es nicht wert, aber ich würde es melden - auf dass gewisse Leute merken, dass man nicht alles machen kann.

  • Gefällt mir 3
OneNo
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb ThingsToDo:

Im "echten" Leben wäre das eine Beleidigung

Nein, wäre es nicht - und damit ist der Rest Deiner Schlußfolgerung schon hinfällig.

  • Gefällt mir 3
Puppina
Geschrieben

Auch auf einer "Sex/Datingseite" sollte schon ein bißchen Anstand herrschen---wobei ich langsam glaube , daß der solangsam abhanden kommt >:( und auch in Clubs fände ich dieses Anschreiben nicht wirklich toll !!!

Melden würde ich es nicht...dafür wäre es mir nicht beleidigend genug ....wahrscheinlich würde ich gar nicht drauf reagieren , denn das ärgert die Männer ja am meisten :jumping::jumping:

  • Gefällt mir 1
Drachenonkel
Geschrieben

Ich weiß garnicht was ihr habt 90%der Frauen melden sich entweder garnicht oder wollen lieber auf andere Seiten schreiben oder ka was und der Rest ist das ganz entspannt. Das sich die meisten Männer hier aufführen wie untervögelte pupertierende Kinder wissen die Damen doch auch nicht erst seit gestern.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Am 22.7.2017 at 19:15, schrieb ThingsToDo:

Jetzt wollen wir das ganze mal logisch aufrollen:

Ist eine derartige Anrede im "echten" Leben akzeptabel?
Gibt es eine andere Situation(A) weil wir uns auf einer expliziten Plattform bewegen und (b) weil die Threadeinstellerin sich dem BDSM-Bereich als zugehörig geortet hat?

Im "echten" Leben wäre das eine Beleidigung und ich verstehe nicht, warum im Internet andere Sitten gelten sollten.

ad (a):
Wie heißt es so schön: "Wer ficken will, muss freundlich sein" - also ist auch das keine Entschuldigung.

ad (b):
Gerade im BDSM-Umfeld wird i.d.R. beim ersten Kontakt auf vorsichtige Annäherung geachtet, also auch kein Grund eine derartige Anrede zu legitimieren.
Aber hier gibt es genau eine Exculpation: Wenn sich jemand "Geile Ficksau" nennt oder im Text beschreibt, dass sie es liebt, wenn sie so benannt wird, dann kann man einen Dialog so beginnen - aber nur dann.

Also ist das ganze zu verfolgen.
Eine Anzeige wäre es nicht wert, aber ich würde es melden - auf dass gewisse Leute merken, dass man nicht alles machen kann.

Wir sind hier aber nicht im echten Leben und zu dem Rest fällt mir nur folgendes ein.  Hurra hurra die Sittenpolizei ist da :)

  • Gefällt mir 1
×