Jump to content
Maximusgladius

Haben wir bald Frauenmangel?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ja! In Zukunft wird nur noch jeder zweite Mann im heiratsfähigen Alter in Deutschland eine Partnerin finden. Der Rest geht leer aus. Von der ungünstigen Sexualproportion vor allem betroffen ist der Osten Deutschlands. Schon jetzt kommen dort auf 100 junge Männer nur noch 86,5 gleichaltrige Frauen. Europaweites Schlusslicht ist Thüringen: Dort gibt es auf hundert Männer knapp 82 Frauen.

Für das Geheimnis der verschwindenden Frauen gibt es mehrere Gründe.
Der erste: Schon von Natur aus werden rund fünf Prozent mehr Jungen als Mädchen geboren- eine kluge Strategie der Evolution, denn männliche Babys sind gesundheitlich anfälliger als Mädchen. In früheren Zeiten hatte sich das Geschlechterverhältnis bis zur Pubertät ausgeglichen. Inzwischen aber ist das Naturgesetz durch die Hightech-Medizin außer Kraft gesetzt. Die Folge: Mehr Jungen als Mädchen wachsen heran.

Zweiter Grund: Von Jahr zu Jahr sinken die Geburtenraten in den Industrieländern. Männer suchen sich aber meistens eine um einige Jahre jüngere Frau – sie treffen ihre Wahl also in einem Jahrgang, in dem insgesamt weniger Kinder, ergo auch weniger Mädchen, geboren wurden. Die Folge: Die Auswahl an potenziellen Partnerinnen reicht niemals für alle.

Ein dritter Grund gilt zurzeit vor allem in Ostdeutschland: Junge Frauen wandern dort häufiger aus als Männer; die zurückbleibenden Männer haben das Nachsehen.

Der deutschen Männerwelt, nach dem zweiten Weltkrieg lange durch Frauenüberschuss verwöhnt, stehen also harte Zeiten bevor!
Kleiner Trost: Verglichen mit Asien ist die Situation in Deutschland immer noch rosig. In China gibt es in der Altersgruppe der unter 15-Jährigen rund 15 Millionen Mädchen zu wenig, in Indien fehlen Schätzungen zufolge insgesamt sogar 50 Millionen Frauen.
Der Frauenmangel ist das Resultat der dort lange Zeit herrschenden Vorliebe für Söhne. Mädchen werden auch heute noch in vielen asiatischen Ländern gezielt abgetrieben.

Ich stelle fest: Ein Überschuss an Junggesellen ohne Heiratschancen könnte zu einem sozialen Unruhefaktor werden.
Was das für Tendenzen aufwirft? Historisches Beispiel: Weil es im eben gegründeten Rom zu wenige Frauen gab, verfiel einer der Stadtväter, Romulus, einer List: Im Rahmen einer großen Party raubte er mit seinen Kumpanen die Töchter der Gäste. Dieser legendäre „Raub der Sabinerinnen“ wurde oft gemalt (siehe Bild).

Einziger positiver Effekt: Die Männer werden sich in Zukunft mehr ins Zeug legen müssen, nicht nur um eine Frau zu bekommen, sondern auch um sie zu halten.



Jacques-Louis David (1748-1825)
"Le combat des Romains et des Sabines
interrompu par les femmes sabines"


So, was meint die Gemeinde dazu?


Geschrieben



Müssen wir also jetzt Angst um unser Leib und Leben haben (Männer neigen ja manchmal zu zügellosen,unüberlegten Handlungen bei aktuem SÜD....) ????
Oder freuen wir uns demnächst ob der unglaublichen Auswahlmöglichkeiten ????

Schau mer mal !

Hey!
Ich hab meinen Beitrag zu dieser Misere bereits getätigt *g* ...ich mach gleich 2 Männer glücklich

Sollten alle Damen, die die Zukunft positiv beeinflussen wollen, so handhaben

Poppen für die Zukunft !!!!! *brüll*


Geschrieben

man da kann man sich ja schon ausrechnen ab wann es keine frauen mehr gibt.lach

grüße Peter


Geschrieben

sind ja erfreuliche aussichten Erstaunt081

da muß ich mir das mit dem haus bauen, dem baum pflanzen und dem SOHN zeugen doch noch mal anders überlegen


Geschrieben

wieso bald??? haben wir den Frauenmangel nicht schon? Siehe Jammerthreads!

Ich bin dafür, dass sich einige Männer hier erschießen sollten. Naja, wahlweise genügt es, wenn sie sich hier verpissen, um die Frauenquote zu erhöhen!


Boy17NRWTreff
Geschrieben

Vielleicht wird ja früher oder später die Bigamie wieder eingeführt...dann darf jede frau mehrere Männer haben )


Geschrieben

Statistisch gesehen haben wir Frauenüberhang:
40,354 Mio. Männer
42,147 Mio. Frauen
in Deutschland 2004
Quelle: Statistisches Bundesamt
Doch, wenn ich draußen in der Welt auf Partys oder sonstwo 5 Männer mit der Zunge am Boden um ne einigermaßen hübsche Frau stehen sehe (der umgekehrte Fall ist eher sehr selten) oder auf Flirtseiten oder sonstwas, dann frage ich mich doch, ob das Verhältnis doch nicht eher 7:3 ist. Die meisten Frauen haben auch irgendwie immer eine Beziehung oder hatten schon mehr als Männer. Bzw. weibliche Jungfrauen??? - Männer gibt es da genügend, die mit über 20 noch Jungfrau sind, aber Frauen??? Da frag ich mich doch: Wer verarscht hier wen?


CrazyProf
Geschrieben

@rief

Du müsstest das nach Alter sortiert aufschlüsseln! Oder möchtest Du "Harold and Maude" spielen?

Und dann wäre auch noch interessant, wieviele Homosexuelle und Lesben auch noch aus der Betrachtung herausgenommen werden müssen.


Geschrieben

@CrazyProf, das stimmt alles. Aber was macht man(n) dagegen? Von Staatsseite wird die Zuwanderung aus Ländern, die dieses Problem in umgekehrter Ausführung haben so streng limitiert, daß es fast nicht möglich ist eine Frau von dort zu heiraten. Alles was wir hier so sehen umd mitbekommen, der sog. "Kampf der Geschlechter" haben wir uns selbst eingebrockt. Ich kanns nicht mehr hören, die Benachteiligung der Frau. Sollen doch die Frauen, die hier immer nach Gleichberechtigung verlangen, doch mal nach China schauen. Ist nur ein Land aus einer ganzen Reihe.


Topi
Geschrieben

[tr]Hm...eigentlich hat dieses Thema doch rein gar nichts mit dem "Geschlechterkampf" zu tun, sondern zeigt in sehr interessant dargestellter Weise mal die Tatsachen der geschlechtlichen Verteilung auf.

Es mag sein, daß wir eigentlich "noch" Frauenüberhang haben hier, aber die Tatsachen von Maximus sind nicht von der Hand zu weisen.

Man merkt es ja bereits bei uns und wir sind keine Ausnahme, im Gegenteil, schaut Euch doch mal die Verteilungen bei Single- und Partnerbörsen an.

Was man dagegen tun kann? Ich denke wenig bis gar nichts

Grüße Topi[/tr]


Geschrieben

Ist doch klasse....ich bin stolz auf mich...ggg...
Ich kann Euch leider net helfen...bin ne eingeschworene Lesbe...aber es gibt ja auch genug Schwule.

Schönen Sonntag suesses


Knuffolino
Geschrieben

wieso bald??? haben wir den Frauenmangel nicht schon? Siehe Jammerthreads!

Ich bin dafür, dass sich einige Männer hier erschießen sollten. Naja, wahlweise genügt es, wenn sie sich hier verpissen, um die Frauenquote zu erhöhen!



Am besten gehst Du dann gleich mal mit gutem Beispiel voran.


Geschrieben

Gar nicht so abwegig!
Das Prob ist, so grausam es klingen möge, daß wieder Krieg anzuwenden ist.
Ich sehne dies nie und nimmer herbei. Aber wir geraten auf die schiefe Bahn.
Die einzige Chance die Quote zu normalisieren um chaotische Zustände zu verhindern. Und das schreckliche ist, die Zeichen der Zeit deuten auf ein entspr. Ereigniss hin. Es köchelt an allen Ecken und Enden.
Weltkrieg schließe ich eher noch aus, aber bürgerkriegsänliche Zustände sind zu erwarten.
Dann heißt es "Halt die Klappe und bleib in der Etappe.".


Geschrieben

Naja, man sollte wenn man als Argument anführt, dass in Singlebörsen oder Seiten wie dieser hier mehr Männer sind nicht vergessen, dass Männer im allgemeinen auch mehr Libodo haben als Frauen. Das kann ich jetzt nicht empirisch belegen, aber ich kenne definitiv mehr notgeile Männer als notgeile Frauen. Schließlich schwimmt der Samen zur Eizelle und nciht umgekehrt. Und im Tierreich ist es doch auch nicht anders. Von daher ist es doch ganz normal, dass auf solchen Seiten starker Überschuss (notgeiler) Männer herrscht.
Dazu kommen noch die zahlreichen Fakeprofile von Männern, die sich als Frau ausgeben.


Geschrieben

Hmm nen (Welt)krieg wer net so dolle, weil dann muss ich hin, denn meine Bundeswehrausbildung ist erst 2 Jahre her .


Geschrieben (bearbeitet)

[b]Bin auch in der MOB-Res.
Sonst dürfte ich sowas gar nicht posten.

Aber wie gesagt, über Lang sterben uns die Mädels weg.

Irgendwie schafft der Mensch es schon noch sich selbst wegzurationalisieren.
Da brauchts keinen Kometen oder sonst für ein Paradoxon.


bearbeitet von Maximusgladius
Rubendslady
Geschrieben

Vielleicht wird ja früher oder später die Bigamie wieder eingeführt...dann darf jede frau mehrere Männer haben )






Oh ja !!!!!


Geschrieben (bearbeitet)

Statistisch gesehen haben wir Frauenüberhang:
40,354 Mio. Männer
42,147 Mio. Frauen
in Deutschland 2004


Und es werden noch mehr Frauen! Das erledigt doch der Mensch selbst, ohne Krieg, indem er genügend Chemie in die Umwelt entlässt. Durch Weichmacher und andere Stoffe ist doch bereits dafür gesorgt worden, dass die Anzahl männlicher Spezies einer Art zurück geht (ich kenne mich zu wenig aus, als dass ich jetzt eine Erklärung über testosteronhemmende Wechselwirkungen verschiedener Mittel abgeben könnte). Auch bei den Menschen. Bei manchen Tierarten gibt es bereits jetzt kaum noch männliche Exemplare.
Deswegen glaube ich nicht, dass die Zukunft so sein wird, wie Maximus sie darstellt, sondern sich eher gegenteilig entwickeln wird.


bearbeitet von yenne
ups... Fehlerchen....
CrazyProf
Geschrieben

@yenne

heul heul, das ist vielleicht in 100 Jahren so.... aber da will ich nimmer heiraten.

Aber man könnte an alle Männer Motorräder verschenken, dann dezimiert sich die Anzahl von alleine....


Geschrieben

Seht mal... deshalb am besten in Berufe gehen, die gut mit Frauen ausgestattet sind...

Oder studieren ... es gibt unglaublich viele Studentinnen... nur ein Tip-.

Aber tatsächich ist es so... Was auch wieder nur zum "survival of the fittest" führt... Nur die bekommen eine Partnerin, die besser sind als andere... und die nicht besser sind bekommen nicht auch noch eine ab... die gehen dann wohl bald leer aus...

Oder es etablieren sich neue Stratgien ... mehr Dreiecksbeziehungen ... wär das was=== Eine Frau geteilt von zwei Männern...

Naja nurso Idee


CrazyProf
Geschrieben

Oder studieren ... es gibt unglaublich viele Studentinnen... nur ein Tip-.


Jaja, am besten Archäologie, Germanistik und Kunstgeschichte ;-)

Medizin mag die tolle Ausnahme sein.

Im Ingenieurswesen ist der Frauenanteil so um die 2% ... dann vielleicht noch der Campus weit ab vom "normalen Leben"... Studi muss schuften, eine Prüfung und Praktikum jagt das nächste... jobben... und dann darf Studi evl. noch in einem Fourm blöde Sprüche lesen von wegen "im realen Leben keine abbekommen"

Das Schlimmste muss Clausthal-Zellerfeld sein ... Mini-Stadt und jede Menge Männer-Studienfächer... da müssen die Bauern im Ort abends sogar die Ziegen gut wegsperren ;-)

Dein Tip ändert ansonsten aber am Gesamtproblem so oder so nix.


Geschrieben (bearbeitet)

Das mit den Ziegen ist gut

Aber Crazy,

mein Tip war nicht dazu gedacht am Gesamtproblem was zu ändern

Rein egoistisches denken

Was würde denn helfen...???

"Zwangs-InVitro-Fertilisation... jede Frau die Kinder will, muss mindestens eine Quote von 2/1 Frauen/Männer gebähren??? Sehr geil... das würde helfen!!!!


bearbeitet von Stylomat100
Geschrieben

Also ich bin Student im 4. Semester (BWL), aber ne Freundin hab ich immer noch nicht . Aber die 3 Semester Grundstudium, da war nicht viel Zeit für eine. Andauernd Vorlesungen, Übungen, dann noch zu Hause lernen, dann alles neuer Stoff, im Sommer noch ohne einen einzigen Tag Pause nen Praktikum. War schon ziehmlicher Stress. Jetzt im Hauptstudium ist es aber um einiges angenehmer und viel mehr Zeit. Das heisst also jetzt für mich: JETZT ABER RAN!! . Bzw. bei so beliebten Studiengängen wie BWL oder Jura ist es schwer Mädels kennenzulernen, da man mit 300-600 Leuten im Hörsaal sitzt, also alles sehr anonym. Das ganze wird erst im Hauptstudium besser, in den Seminaren zum Beispiel.


NiceAndHeiss
Geschrieben

Statistisch gesehen haben wir Frauenüberhang:
40,354 Mio. Männer
42,147 Mio. Frauen
in Deutschland 2004
Quelle: Statistisches Bundesamt




ja aber da ist noch ein Teil rentner dabei da viele Männer aus älteren Generationen früh gestorben sind als Frauen (statistisch belegt) und die Generation vom Krieg spielt auch noch ne rolle

In den nördlichen Ländern ist teils extremer frauenüberschuss


Geschrieben

man da kann man sich ja schon ausrechnen ab wann es keine frauen mehr gibt.lach

grüße Peter




ich glaube, das wird auf die user von poppen.de wohl keinen einfluß haben!

lg heinermaus


×