Jump to content
Loki665

IOT (Internet der Dinge) -Wahnsinn....

Empfohlener Beitrag

valens-fidus
Geschrieben

Router werden ja auch mit Standardpasswörtern ausgeliefert. Ein bisschen Eigenverantwortung gehört schon dazu, denke ich. Vielleicht kann man daraus, in einer Gruppe, ja ein witziges Spiel machen?

Geschrieben

Für was neue Technik so alles gut ist, bin selber IOT Bastler, aber af Sex Sachen bin ich noch nicht gekommen. Bin doch zu normal für diese Welt. :(

Loki665
Geschrieben

Tja nur leider kann man diese bei IOT-Sachen nicht immer ändern. Da gibt es auch viele Bsp. aus dem Kinderzimmer. Selbst bei Routern gibt es Backdoors und auch diese funken ab und an mal so nach "Hause"

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Habt ihr Probleme 😂😂😂

  • Gefällt mir 4
Loki665
Geschrieben
vor 25 Minuten, schrieb Venus8881:

Habt ihr Probleme 😂😂😂

Hast du die nicht, wenn dein (intimes) Privatleben nicht nur von Behörden sondern auch von Privatpersonen eingesehen werden kann?

  • Gefällt mir 1
yoursweetdreams
Geschrieben

WLAN ? Das ist ja nur halb so wild .....das hast du ja zumindest mit einem Passwort gesichert ..... Mach dir mehr sorgen wenn du einen mit Bluetooth hast 😉 Geh doch einfach mal mit einem Scanner durch die Stadt 😇😜

  • Gefällt mir 1
Loki665
Geschrieben

och nicht so schnuppe...Wenn dieser eine Seite per Tunnel zur Verfügung stellt...die meisten haben ja Port-Forwording offen....

Geschrieben

Technik die begeistert. Warum braucht ein Dildo/Vibrator WLAN? Versteh ich nicht. Mir schnuppe ob jemand weiß wie oft und wie lange ich sex hab. Da brauchen die "Forscher" nur meine Nachbarn fragen...

  • Gefällt mir 5
primer
Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb Loki665:

...Was haltet Ihr von solch Spielereien?...

Die richten sich nur an Leute, die ständig behaupten nichts zu verbergen zu haben. Die Armen :-)

Sonst halte ich wenig davon, weil ich mich nicht zur Zielgruppe zähle.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Naja, mit solchen Sachen kann man eben schön Botnetze aufbauen... Ach ja und die leicht zu hackende Kamera in der Muschi haben... Für Manche wohl ein Traum, für andere das genau Gegenteil^^ Schon ein bisschen Fahrlässig, dass solche Sicherheitslücken überhaupt verkauft werden dürfen.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Achso und da kommt mir doch gleich wieder das mit der Spielzeugpuppe in den Sinn... die mussten sie sogar zerstören, weil sie einfach alle möglichen Daten an nen Server geschickt hat... Ist das dann bei dem Dildo nicht auch so?

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Etwas, was die Welt nicht braucht! Wer solchen Trends hinterher hecheln will, muss halt mit dem Risiko leben, ganz einfach

  • Gefällt mir 3
Black_Dahlia
Geschrieben

Solang da nur rosa Geschlubber sichtbar ist gehts ja noch. Da wird keiner die Luise aus Wanne-Eickel erkennen. Blöd aber, wenn noch das Gesicht gefilmt wird :)

  • Gefällt mir 5
wafsek
Geschrieben
vor 9 Stunden, schrieb Loki665:

Ich weiß nicht ob Ihr davon gehört habt aber es gibt inzwischen einen Dildo mit WLAN und Kamera....leider senden diese unverschlüsselt, dass Passwort ist nicht gesetzt und der Nutzer ist Admin. Zudem kann man die MAC-Adressen ganz einfach aus den vorhandenen WLANs filtern.    Erschreckend? Sehe ich zumindest so. Was haltet Ihr von solch Spielereien?!?

Das ist aber ja noch kein IoT. Für IoT muss zumindest Internet zwischen deinem Dildo oÄ und dem "Hacker" sein.

Aber aus sicht der IT ist IoT nichts, was du privat zuhause haben willst. Es hat Gründe, warum die Steckerleisten (die unter anderen über Webseiten steuerbar sind) eines Rechenzentrums nicht über das Internet erreichbar sind.

IoT wären z.B. die Kirchenglocken, die du klingeln lassen kannst ( -> da gabs vor 1-2 Jahren mal nen Vortrag drüber). Über die Gebäudesteuerungen(aka SCADA), welche über das Internet erreich-, steuer- und übernehmbar waren, wollen wir garnicht reden. Laut der Definition von "IoT" wär das aber IoT ;)

vor 2 Stunden, schrieb Crissi_x3:

Naja, mit solchen Sachen kann man eben schön Botnetze aufbauen... Ach ja und die leicht zu hackende Kamera in der Muschi haben... Für Manche wohl ein Traum, für andere das genau Gegenteil^^ Schon ein bisschen Fahrlässig, dass solche Sicherheitslücken überhaupt verkauft werden dürfen.

Schwachsinn - wenn das Ding nur ein Lokales WLAN aufspannt, wie von OP beschrieben. Dein Temperatursensor für dein SmartHome, welches über die FritzBox angesprochen wird, kann aber für Botnetze dienen.

 

vor 4 Stunden, schrieb Fun2night:

Dass sich mittlerweile selbst der Toaster, der Kühlschrank und der Fernseher miteinander und mit dem Rest der Welt unterhalten (auch ohne Zutun der NSA) sollte doch jedem klar sein, der Geräte mit dem Präfix "smart" kauft weil es so schön clever klingt :). Dass hier massiv Nutzerdaten gesammelt, verknüpft & ausgewertet werden darf da eig. nicht überraschen und man sollte es positiv sehen: demnächst verknüpft man einfach Körpermaße, Neigungen & sexuelle Orientierung mit dem Facebook & Xing-Account und bekommt dann zumindest halbwegs passenden Spam oder Vorschläge, welche Kollegin/Kollege ähnlich tickt ;)... Life is so simple with smart solutions :)

True Story. Ich bin froh über meinen dummen 40" TV mit zusätzlichem Minirechner und einem Kodi drauf. Leider ist die Lösung nicht DAU-Kompatibel (zumindest bei der Installation, Bedienung schafft meine Mutter)

 

In dem Zusammenhang kann man auch von "Alexa" abraten - die wird dir auch beim ficken zuhören, ohne das du sie angesprochen hast (sonst könnte Sie das "Alexa..." nicht erkennen).
Im Grunde ist allesm was wir heute als Spielerei ins Haus holen für die Privatspähre ein Graus.

  • Gefällt mir 3
Loki665
Geschrieben

Stimme dir zu. Lese mir den Artikel noch einmal durch. Aber wenn die Kamera durch das Netz einsehbar wäre ist das dann nicht IoT oder erst wenn Vibrationen gesteuert werden können?

Kodi auf einem RPi?

 

Aber die Puppen finde ich wie Alexa gruselig, ebenso wie die Smart TV von Samsung....

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 29 Minuten, schrieb wafsek:

Schwachsinn - wenn das Ding nur ein Lokales WLAN aufspannt, wie von OP beschrieben. Dein Temperatursensor für dein SmartHome, welches über die FritzBox angesprochen wird, kann aber für Botnetze dienen.

Schön, dass das einfach als Schwachsinn abgetan wird. Da steht nichts davon, dass sich das Ding nur mit dem Lokalen Wlan und nicht auch übers Internet verbinden kann, aber hauptsache die Luft scheppert.

  • Gefällt mir 2
Nitrobär
Geschrieben

Fragt Alexa. 

  • Gefällt mir 2
96angel
Geschrieben

Wo ist der Mehrwert bezüglich des Lustgewinns?....Wenn jemand meint das zu brauchen, muss er auch mit eventuellen Nebenwirkungen rechnen.

Sicher ist doch heutzutage alles nur solang bis jemand Mittel u.Wege gefunden hat.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Was will man mit ner Kamera am Dildo erreichen? Nachempfinden, wie es sein muss tief in sie einzutauchen?? Sooo ein Blödsinn... Finger weg von so'nem Schmarren... 👎

  • Gefällt mir 5
Stefan920
Geschrieben

Reicht ein einfaches Sexspielzeug nicht mehr aus? Wo soll das hinführen?

wafsek
Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb Crissi_x3:

Schön, dass das einfach als Schwachsinn abgetan wird. Da steht nichts davon, dass sich das Ding nur mit dem Lokalen Wlan und nicht auch übers Internet verbinden kann, aber hauptsache die Luft scheppert.

Das ding klinkt sich ____NICHT___ in dein Wlan ein sondern erstellt sein ___EIGENES___ WLAN.

Trotzdem abgeranzter scheiß, wenn ich da nicht alles sauber einstellen kann.

  • Gefällt mir 1
×