Jump to content

Schwangerschaft verdrängen?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Man sollte es nicht für möglich halten. Aber in meinem Bekanntenkreis hat es das tatsächlich gegeben.

Die Vorgeschichte war nicht schön. Eine Fehlgeburt. Die nächste Schwangerschaft dann in großer Angst und ständiger Sorge, und wahrscheinlich auch dadurch dann mit unglücklichem Ende.

Dann hat der Geist sich selber geholfen. Die Schwangerschaft wurde einfach nicht zur Kenntnis genommen. Total verdrängt.

Die Regel kann doch mal ausbleiben, kein Grund zu irgendwelchen Gedanken. Bei ohnehin schon üppigem Übergewicht machen ein paar Kilo mehr auch nichts aus. Und so heiter immer weiter bis zu diesen üblen Bauchschmerzen.

Doch nicht gar der Blinddarm? Lieber schnell ins Krankenhaus.

3500 Gramm hatte der Blinddarm, und war bei bester Gesundheit. Ein Junge.

Unglaublich? Finde ich auch. Kennt jemand aus seiner Umgebung ähnliche Geschichten? Oder ist das wirklich so völlig unerhört und einmalig, wie sich das anhört?


griselda
Geschrieben

Das ist gar nicht selten, es gibt häufig verdrängte oder gar wirklich unbemerkte Schwangerschaften, selbst bis zur Entbindung. Man hört es, liest es, sieht Berichte und findet es einfach nur unglaubwürdig - aber es passiert tatsächlich gar nicht so selten, wie man meinen möchte.


Geschrieben

die psyche eines menschen spielt da eine sehr grosse rolle - negative erfahrungen und angst.

wenn der partner dann dazu noch sein selbiges dazu beiträgt..............

solche fälle gibt es leider immer wieder .


Geschrieben

Naja, ich finde, sowas hört man doch immer wieder, oder?

Und immer wieder frage ich mich, wie gebeutelt eine Seele sein muß, um einen so starken Verdrängungsprozess in Gang zu setzen. Ich kann möglicherweise noch nachvollziehen, dass man die ersten (durchaus deutlichen) Anzeichen einer Schwangerschaft verdrängen kann. Und eventuell auch noch die folgenden Wochen, aber wie man die Kindsbewegungen (ab etwa der 20. Woche) ignorieren kann - das ist unbegreiflich.


Sylphinja
Geschrieben

Ich frag mich bei sowas eigentlich immer...wie????

Also gut, Mens kann weiterkommen, gibts ja

Man nimmt kaum zu - gibts auch

Keine sonstigen Beschwerden gibts auch

Aber hallo, Kindsbewegungen?

Also wenn einen der Magen innerhalb von 5 Minuten zum 30 mal tritt, dann ist das doch komisch oder?

Und vor allen die kleinen machen doch echt oft Rambazamba im BAuch

Kat


Geschrieben

Also wenn einen der Magen innerhalb von 5 Minuten zum 30 mal tritt, dann ist das doch komisch oder?

Und vor allen die kleinen machen doch echt oft Rambazamba im BAuch

Kat



Geschlechtsbedingt kann ich hier natürlich nicht mit eigenen Erfahrungen aufwarten, aber eine kleine Anekdote aus meinem Bekanntenkreis zum Besten geben.
Ein befreundetes Ehepaar, er zum Glück Arzt, erwartete den ersten Nachwuchs. Und der racker hat 9 Monate überhaupt nichts gemacht, es war, wie die Mutter immer wieder versicherte, einfach nix zu spüren.
Die beiden sind wechselweise in Panik verfallen, worauf er sein Stethoskop auspackte um die Herztöne des Kindes abzuhören. Was auch meist nicht wirklich klappte.
Also beide ins Auto, ab in die Klinik in der er arbeitete, und ein Ultraschall gemacht, um sicher zu sein. Ich glaube, es gibt wenige Kinder von denen so viele Ultraschallbilder existieren.
Irgendwann fing das Kind dann fürchterlich das Zappeln an, und knapp 3 Stunden später war er da.


Geschrieben

worauf er sein Stethoskop auspackte um die Herztöne des Kindes abzuhören. Was auch meist nicht wirklich klappte.

Aus irgendwelchen Gründen, die ich nicht kapiere, soll das gute alte HT-Rohr in diesem Falle dem Stethoskop überlegen sein.

Nicht das aus PVC. Das aus Buchenholz.


Geschrieben

Damit kenne ich mich nun wirklich nicht aus, in diesem Fall war es wohl eher auf die Aufregung der beiden zurück zu führen


Geschrieben

Oder denen ist noch irgend ein netter Trick mit der Vaginal-Sonde eingefallen.

Ich hab mir sagen lassen, die Kids mögen das schallen nicht. Sie reagieren drauf, und es sieht so aus, als wollten sie sich entziehen.


Geschrieben

In meinem Bekanntenkreis war auch eine, die wollte absolut keine Kinder. Ist dann aber doch schwanger geworden.
Der Körper hat dann wohl auch eine Art Schutzfunktion für das werdende Leben übernommen.
Sie hatte ganz normal ihre Menstruation weiter, ok, wurde vielleicht ein bisschen dicker, viel aber nicht auf, da sie sowieso schon sehr dick war ( dies ist sicher nicht negativ gemeint!) Das Kind hat sich ebenso wie bei Su's Bekannten nicht groß bewegt. In der 34 Woche bekam sie plötzlich Bauchweh und kam ins Krankenhaus, Diagnose: Schwangerschaft....

Ein paar Tage später konnte man deutlich sehen, dass sie schwanger war. 5 Wochen später war sie Mutter. Grade noch genug Zeit gehabt, das Haus komplett umzubauen und ein Kinderzimmer einzurichten.


Geschrieben

Und WIE die wollte.

Und der Körper hat geradezu perfekt funktioniert. Sogar pünktlich zum beginnenden Mutterschutz in der 34. Woche die Karten auf den Tisch gelegt...

Ich ahne, wer da eigentlich kein Kind wollte


Geschrieben

ich kenne auch so einen fall aus dem bekanntenkreis. (eine schulfreundin meiner tochter)
das mädchen war noch jung und auch auf häufiges nachfragen, meinte sie immer sie ist nicht schwanger ...
sogar die eltern und die großeltern haben die schwangerschaft "verdrängt" und das mädchen hat ihr kind ganz allein im kinderzimmer zur welt gebracht ...
die beiden wurden dann aber glücklicherweise von ihrem vater gefunden und sofort ins krankenhaus gebracht


Geschrieben



Die Regel kann doch mal ausbleiben, kein Grund zu irgendwelchen Gedanken.




Allein bei diesem naiven Satz stehen mir die Haare zu Berge! Wer so hohl wie eine verbrannte Scheibe Toastbrot ist, sollte gar nicht Mutter werden.


Sylphinja
Geschrieben

Jup eben - mit dem Mens ausbleiben, jede Frau sollte wissen was das heist, und ab drei Monaten ohne Mens sollte mans eh vom Arzt checken - kann ja auch schlimmere Ursachen ham

Wenn die Mens weiter kommt, dann ja net bemerkt-----aber so?


Kat


sweetdream510
Geschrieben

Ich kenne einen Fall,dort wurde die SS durch ZUfall im 6. Monat beim Gyn bemerkt...die Routineuntersuchung war gerade dran,deshalb war sie überhaupt dort.
Auch sie war etwas runder...deshalb viel der Bauch nicht auf. Die Mens war bei ihr eh unregelmäßig und war in der Zwischenzeit auch mal aufgetreten.
OK,die ersten Monate mögen vllt ja unauffällig sein. Ich frag mich nur...merken die Frauen keine Kindsbewegungen?
Für mich ist das eher rätzelhaft,wie das passieren kann.

LG von Frau sweetdream


Sylphinja
Geschrieben

OK,die ersten Monate mögen vllt ja unauffällig sein. Ich frag mich nur...merken die Frauen keine Kindsbewegungen?


Eben sag ich ja.
Gut es mag Kinder geben die sich selten oder kaum bewegen, aber das ist doch echt eher die Ausnahme, die meisten machen echt Purzelbäume.

Das einzige was noch erklärbar ist, wäre ne richtige Vorderwandplazenta, die fängt oder dämpft die Bewegungen etwas, Frauen die das haben merken die Bewegungen meist auch später als andere Frauen --aber ich denke bei einem normal bewegungsaktiven Kind, merkt man die irgendwan..bzw dann sollte es klar sein das können keine Blähungen sein

Kat


Geschrieben

Wer so hohl wie eine verbrannte Scheibe Toastbrot ist...

Verdrängung hat was komisches. Wir alle machen es gelegentlich, ohne dass es wirklich drastisch ist.

Jene Frau, von der ich berichtet habe ist völlig lebenstauglich und sogar etwas über dem Durchschnitt, was Intelligenz und Bildung betrifft. Sie hat es nur in dieser speziellen Situation geschafft, die Welt und ihren Körper verzerrt wahrzunehmen.

Ich gebe mal ein Beispiel, aus einem völlig anderen Bereich, wo das ähnlich passiert, und sogar krankhaft ist.

Eine Magersüchtige sieht sich selber in Ganzkörperspiegel und kommentiert: "Ich bin dick, das kann jeder sehen." Eine Frau (Typ Vollweib) tritt hinzu, und die Magersüchtige meint: "Diese Frau ist auch dick, aber ich bin noch viel dicker". Das in vollem Ernst und wirklicher Überzeugung. Ihr Geist lässt sie die Welt völlig anders sehen, als sie wirklich ist.

So werden dann Kindsbewegungen als Blähungen wahrgenommen. Oder eine kleine Schmierblutung wird zur Regelblutung: "Diesmal nicht ganz durchgekommen, das hatte ich schon öfter so". Morgenübelkeiten hat sowieso nicht jede Schwangere. Aber wenn, dann hat man eben mal was falsches gegessen.

Es gibt wohl kaum etwas erfinderisches, als den menschlichen Geist, der sich selber etwas vormachen will.

Jedenfalls bin ich beruhigt, dass meine Bekannte nicht völlig ballaballa ist. Anscheinend sind ähnliche Fälle gar nicht so selten, wie ich das vermutet hätte. Man braucht sie also nicht ausstopfen und als einmalige Erscheinung ins Museum stellen.


Sylphinja
Geschrieben

Ne also ich weis net, grade wenn die Mens wirklicj größtenteils ausblieb....das macht doch stutzig....
Wenn die kommt okay, kein DIng,,,,,,dann is das leicht was anderes.

Aber wenn die auch wegbleibt.....?????

Kat


Engelschen_72
Geschrieben

Also sorry ...
Eine Frau , der die Regel ganz ausbleibt und das über Wochen und die dann nicht zum Arzt geht .
Für mich unbegreiflich !


Morgaine_le_Fay
Geschrieben

Also ich denk schon das man es auch auf natürliche Art und Weise erst mal nicht mitbekommen kann . Ob das ohne Psyche allerdings bis zum Ende so geht weis ich nicht genau .

Mein Sohn ist mittlerweile 12 , und die Schwangerschaft wurde ende des 3ten Monats festgestellt da man einen akuten Blinddarmdurchbruch vermutete . Zum Thema Mens kann ich nur sagen auch ohne Schwangerschaft kann die über 10 Monate wegbleiben ,das ist Hormon bedingt. Und Übelkeit .. jepp wenn einem das nicht typisch nur Morgens sondern zu allem ermöglichen Tages und Nachtzeiten ist .. also eher der Verdacht auf Magen-Darmgrippe


dessous_maus
Geschrieben

Für mich ist es auch nicht begreiflich, dass frau eine Schwangerschaft komplett ausblenden kann. Bei der ersten Schwangerschaft mag das vielleicht in den ersten Monaten unbemerkt bleiben, aber ich hatte selbst im Bekanntenkreis jemanden, der die 2. Schwangerschaft bis zur Geburt nicht bemerkt hat.

Ich persönlich habe bei meinen beiden Schwangerschaften schon nach ganz kurzer Zeit gewusst, dass ich schwanger war.


Engelschen_72
Geschrieben

Zum Thema Mens kann ich nur sagen auch ohne Schwangerschaft kann die über 10 Monate wegbleiben ,das ist Hormon bedingt.


Ja , das ist richtig .
Ich selber hatte das " Problem " schon , daß mir die Regel über einen Zeitraum von fast 6 Monaten ausblieb .
Aber da geht man doch nach einigen Wochen zum Arzt und lässt das abchecken .


Morgaine_le_Fay
Geschrieben

Geile nöö nicht unbedingt wenn es bekannt ist und man evtl noch ne Info bekommen hatte keine Kinder bekommen zu können .
Zu mindest nicht ohne entsprechende Hormonkur , welche die Ärztin jedoch strickt ablehnen würde falls der Kinderwunsch mal da sein sollte


Sylphinja
Geschrieben

Ja , das ist richtig .
Ich selber hatte das " Problem " schon , daß mir die Regel über einen Zeitraum von fast 6 Monaten ausblieb .
Aber da geht man doch nach einigen Wochen zum Arzt und lässt das abchecken



Ganz genau, denn jede Frau sollte wissen das dies auch ernste Ursachen haben kann, es kann sich um miese Zysten handeln, um schwerwiegende Hormonprobleme usw...

Ich kann das net verstehen, wie Frau das net checken lassen kann...

Sorry aber das ist in etwa so, wie wenn man ne böse Zahnentzündung hat und die Zahnschmerzem ignoriert anstatt zum Arzt zu gehen und stattdesen lieber Schmerztabletten wie Gummiebärchen futtert

kat


Geschrieben

Naja, wie Morgie aber ja auch grade schrieb, wenn dieses Ausbleiben schon häufiger vorgekommen ist, man immer zum Arzt gelaufen ist, der aber feststellt, es ist nichts, dann gehst Du eben irgendwann nicht mehr hin. Tja und dann passierts...


×