Jump to content

foto-shooting - ein trick?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

hi,
mir werden hier häufiger foto-shootings angeboten. als location werden studio bzw hotel vorgeschlagen... hat da vielleicht jemand erfahrung mit? ist das ganze nur ein trick um mich direkt ins hotel zu locken?
ich habe die "fotografen" gefragt, ob ich nen freund zum shooting mitbringen dürfte! die antwort war: nein!
hat sich jemand von euch schon mal auf ein solches angebot eingelassen?
vlg!


Geschrieben

guten morgen,
ich habe hier schon ein solches angebot angenommen und kenne auch ein paar fotografen bzw. hobbyfotografen, die auch zuverlässig und sauber arbeiten.

wenn er niemand anderes dabei haben will, klingt das für mich seltsam. ich weiss zwar, daß manche gern alleine arbeiten, aber gegen einen begleiter sollte er nichts haben.
meine shootings waren alle outdoor. ein shooting in einem hotel würde ich vermutlich eher ablehnen.
mein nächstes shooting wird im studio stattfinden, aber ich kenne den fotografen auch schon....


Rab
Geschrieben

Schau Dich mal in den verschiedenen einschlägigen Modell bzw. Foto-Community's um. Dort werden die verschiedenen Vertrags-Modelle und deren rechtliche Konsequenzen dargestellt sowie Muster-Verträge zur Verfügung gestellt.

Wenn ich allerdings lese, dass keine Vertrauensperson zum ersten Shooting mitkommen darf, kann ich nur sagen, unseriös und Finger weg!
Das sollte man erst machen, wenn Modell und Fotograph sich schon länger kennen und sich ein Vertrauensverhältnis gebildet hat.


Geschrieben

NEIN...und werde ich auch nie tun....jedenfalls nicht mit einem Möchtegern-Fotografen in einem Hotel!!Ein seriöser Fotograf hat sicher nichts dagegen, dass man einen Freund mitbringt!!Wobei ich mich frage, was für ein Interesse, außer Sex, ein Fotograf hätte, unentgeldlich ein Foto-shooting zu veranstalten...oder es kostet halt doch Geld!!


Geschrieben

Ich hab zwar keine Erfahrungen diesbezüglich bei poppen.de gemacht, aber auf anderen Plattformen!

Wenn er sich wirklich "nur" um ein Foto-Shooting handeln soll, dann darf auch nicht gegen das mitbringen eines Freundes sprechen der sich dann einfach nur im Hintergrund hält!

Auch würde ich Dir raten den "Fotografen" vorab bei einem Kaffee kennen zu lernen.....was natürlich nicht heißt dass Du Dich damit absichern könntest......gibt ja auch genügend Wölfe im Schafspelz!!!! Aber der "Fotograf" sollte Dir schon symphatisch sein, ansonsten wird das nämlich nüschts mit schönen Fotos!!!!

Wenn derjenige allerdings partout darauf besteht Dich alleine zu treffen, dann kann (nicht muß) natürlich auch viel mehr von seiner Seite aus dahinter stecken!!!!

Nina
....die da ja einen kennen würde der gerne und gut Fotografiert.....und garantiert auch nicht grabbscht!!!!


Geschrieben

naja, ich habe für meine shootings nie etwas bezahlt.
im gegenteil, ich hab dann eine einladung zum essen oder so bekommen.
alleridings sind diese fotografen auch bei einer entsprechenden community angemeldet,
wo man sich auch andere fotos vom fotografen ansehen kann, um sich davon zu überzeugen, daß es nicht nur ein hobbyknipser ist, der eigentlich nur auf sex aus ist...


Geschrieben (bearbeitet)

ist das ganze nur ein trick um mich direkt ins hotel zu locken?

Einen "Trick" würde ich das nicht nennen. Offensichtlicher geht es kaum.

Welche Absichten hinter solchen "Angeboten" stecken könnten, weiß natürlich keiner ganz genau. Aber mal als Tipp: Die Seite hier heißt nicht Fotosch@@tinges.de , sondern...

"Erfahrungsberichte" wird es wohl kaum geben. Ist doch keiner so blöd, sich auf so was einzulassen. Oder?


bearbeitet von SommerBrise
Rab
Geschrieben

@Brise, wenn keiner so blöd wäre, dann wären ja die ganzen Rechts und Community-Foren leer, weil sich niemand mehr um die Rechteverwertung streiten würde oder gar um den Missbrauch der entstandenen Bilder ;-)


Geschrieben

lass einfach die finger von solchen angeboten


seriös ist das auf keinen fall, denn bei einem realen shooting wäre es kein problem, den partner mitzunehmen.


grüssle, oppa


Geschrieben

Rab (#8), da hast DU nun wieder Recht...

An solche Gefahren hatte ich gar nicht gedacht. Das wären ja geradezu unlautere Absichten.


Geschrieben

Wobei ich mich frage, was für ein Interesse, außer Sex, ein Fotograf hätte, unentgeldlich ein Foto-shooting zu veranstalten...oder es kostet halt doch Geld!!



Wenn er die frau sexy findet und er gerne schöne Bilder hat, z.b für seine selbstbefriedigung, hat er ja was davon und kann es kostenlos machen.so haben eigentlich beide was davon und somit erübrigt sich Geld.


Geschrieben

@l_z:


stimmt nicht unbedingt

auch wir haben schon andere unentgeldlich fotografiert. es kann auch einfach nur spass machen


Geschrieben

Merkwürdig an derartigen *Angeboten* ist es, daß das *Shooting* in einem Hotel und nicht in einem Studio oder an einem professionellem Set stattfinden soll. Ein Hotelzimmer bietet in der Regel nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten, es sei denn, da will jemand mit seinem Handy ein paar Knipser machen um dann ganz anderweitig *abzuschießen*.

Diese Angebote laufen aus meiner Sicht unter der Rubrik *streichel ihre Eitelkeit und sie frisst Dir aus der Hand*. Sie spielen bewußt mit Deinem natürlichen Bedürfnis nach Anerkennung und Selbstbestätigung. Und leider sind darunter auch viele *faule* Angebote, bei denen Du Gefahr läufst, an den Falschen zu geraten. Vorher also Akreditierung nachfragen und im Vorfeld Erkundigungen einziehen, sollte ein erneutes Angebot interessant erscheinen.


  • Gefällt mir 1
marccgn
Geschrieben

@takeisteasy


kann mich den Vorrednern nur anschließen, Wenn Du so was machst solltest Du Dir sehr genau überlegen, ob Dir egal ist, was mit Deinen Fotos danach geschieht.
Ein Begleiter kann das Shooting durchaus stören, deswegen mögen auch manche seriöse Fotografen keinen Begleiter beim Shooting im Zimmer haben. Aber Sie habe sicher nichts dagegen, wenn sie sich im Nebenzimmer und in Hörweite aufhalten.
Das Risiko, dass der Mann nur auf Sex aus ist lässt sich recht einfach begrenzen, das Risiko, dass die Bilder Deines Shootings den Weg ins Netz finden und Leute Deine Aktfotos(und die dann auch noch billig gemacht und nicht mal schön) sehen, von denen Du das nicht willst sind schon wesentlich größer.

Ohne Vertrag und Kenntnis seiner Personalien würde ich davon abraten. Es mag viele gegeben, die seriös sind, aber einer der es nicht ist reicht, um Dir nen Haufen Ärger zu machen. Ob es Dir das wert ist?. Da investiert man doch lieber die paar Euro und geht zu einem richtigen Fotografen mit Studio etc.

Ggf. kannst Du mit dem sogar einen Deal aushandeln, dass er Bilder ausstellen darf (die Du frei gibst und auf denen Du ggf. nicht zu erkennen bist) und bekommst dafür Rabatt.


Viel Spaß Marc


Geschrieben

Ich weis gar nicht, was es da zu diskutieren gibt.
Er will ne geile Maus ins Hotel zitieren, ein paar geile Fotos machen und anschliessend ein bisschen vögeln . Da er dazu keine Zuschauer haben will, die es ihm eventuell untersagen würden, mit der Dame zu vögeln, lässt er auch keine Begleitperson zu.


Geschrieben

Hi,
selbst wir als Paar bekommen Anfragen ob wir nicht mal Lust auf ein paaar Bilder haben.
Die Fotografen verfügen angeblich über die neuste Cam und alle Bilder würden uns überreicht ( nur der Chip nicht )
Wir haben bisher auch kein Angebot angenommen , und als Solofrau würde ich mich hüten auf solch ein Angebot einzugehen
Gruß Gaby


Geschrieben

Beim letzten fotostammtisch hatten wir auch das thema begleitperson und den meisten

Fotografen war es egal ob einer dabei ist solang er den ablauf nicht stört ,is doch recht

praktisch wen noch einer dabei ist kann helfen die ausrüstung zu tragen oder den aufheller

halten , getränke holen etc etc etc


und wegen veröffentlichung mann kann das vertraglich Regeln ,Und das einer in einem hotel

fotografiern will was gibts da auszusetzen ausser das keine begletperson dabei sein soll ,

waren den ganzen winter über im hotel um zu fotografieren war ganz lustig ,


Geschrieben (bearbeitet)

Manche Fotografen(innen) machen User/innen Glauben, dass sich deren Kontaktchancen erhöhen würden, wenn diese sich "professionell" ins rechte Licht setzen.

Klar sehen professionelle Fotos gut aus (sofern der Fotograf dies nicht nur als Vorwand für die Erweiterung der eignen Fotosammlung nutzt )

ABER:
"Geschönte" Fotos werden spätestens DANN wirkungslos, wenn man sich später real trifft .... dann hilft auch keine Mogelpackung, sondern es zählt nur das echte Antlitz, mit alle seinen ggf. Macken und Falten.

Fazit:
Fotoshootings sind genauso überflüssig, wie falsche Profilbeschreibungen!
es nutzt fast immer nur der kasse des Fotografen als dem user.... es sei denn, man wickelt sich vollständig in "perfekte" Fotos ein ..

Schöner Schein endet spätestens an der Realität!
Dann lieber selbst ablichten und ehrlich bleiben ...


bearbeitet von Andylol
Rab
Geschrieben

"Beim letzten fotostammtisch hatten wir auch das thema begleitperson und den meisten
Fotografen war es egal ob einer dabei ist solang er den ablauf nicht stört" ...

Deswegen habe ich in meinen Postings "Freund" oder "Partner" vermieden, sondern nur von einer Vertrauensperson gesprochen. Ich habe mehrere Profi's im Bekanntenkreis, die eigentlich alle ablehnen, den Partner des Modells direkt in der Session dabei zu haben.
Zum einen lenkt es ab, das Modell sollte sich ja auf die Session konzentrieren und in vielen Fällen stellen sich auch Hemmungen und ungewolltes Schamgefühl ein, welches man dann auf den Fotos sehen kann, da das Modell verkrampft und unnatürlich erscheint. Aber keiner von Ihnen würde eine Vertrauensperson ablehnen, ideal soll angeblich die beste Freundin sein ;-) Allerdings macht auch keiner von Ihnen direkt bei der ersten Session mehr als soft-erotische Bilder, wenn überhaupt.


ladyallista
Geschrieben

Ich würde mir bei SO einem Angebot (bzw. "Angebot") weniger Sorgen um den Mißbrauch der entstandenen Bilder oder eventuelle Annäherungsversuche des Fotographen machen, als vielmehr darum, ob ich als Frau nur angemacht oder nicht vielleicht doch direkt vergewaltigt und als Bündel verschnürt nach Rußland geschickt werde...

FINGER WEG!

Alles andere wäre sträflicher Leichtsinn!!


bangbangladash
Geschrieben

Da kann ich der Lady nur beipflichten!
Mal davon abgesehen, dass jegliche Kontrolle bezüglich der Veröffentlichen nicht gegeben ist...


Geschrieben

ob ich als Frau nur angemacht oder nicht vielleicht doch direkt vergewaltigt und als Bündel verschnürt nach Rußland geschickt werde...

Ich dachte immer, die Laster fahren mit geklauten Autos hin, und kommen mit willigen Frauen zurück. Kann aber auch ein dummes Vorurteil sein


Geschrieben

Kann aber auch ein dummes Vorurteil sein



Ist es! Die Laster fahren doch nur bis Polen!


Geschrieben

Ich bin irgendwie erschrocken, wie hier manche alle gleich über einen Kamm scheren, nur weil sie einmal schlechte Erfahrung damit hatten - geschweige denn vorher überhaupt eine Erfahrung damit gemacht zu haben.

Von mir aus kann ich sagen, dass es mir egal ist, ob Madame eine Vetrauensperson zum (ersten) Shooting mitnimmt - solange sie durch diese nicht abgelenkt wird, bzw. sich plötzlich unwohl fühlt und sich versteift. Denn das sieht man wirklich sofort auf den Fotos. Was bringen dann die Aufnahmen, die zwar technisch super sind, ein toller Bildausschnitt gewählt ist, schöne Bildidee hat etc. wenn man aber auf den ersten Blick sieht, dass frau sich in der Situation überhaupt nicht mehr wohlfühlt?
Wenn ein Lehrer einer Klasse etwas beibringen will, kann der schließlich auch keinen Clown gebrauchen, der da ständig Faxen macht und die Schüler ablenkt.
So gesehen kann ich es auch durchaus nachvollziehen, dass manche keine weitere Person dabei und somit lieber ihre Ruhe haben wollen.
Allerdings würde ich es allen empfehlen, zumindest fürs erste Treffen eine weitere Person mitzubringen.

Bezüglich der Weitergabe des Chips: Ich würde meinen Speicherchip auch nicht an das Modell weitergeben. Aus dem einfachen Grund, dass ich a) mich dann nicht so fühle, als würde mir das Modell vertrauen (und dann kann man auch gleich das gesamte Shooting vergessen) und b) müsste ich mir doppelt soviel Arbeit machen, was wiederum nicht im Sinne des Modells ist.
Wie soll das denn bitteschön aussehen? Ich gebe ihr meine Speicherkarte (von der ich ohnehin nur diese eine hätte, wo die Daten drauf sind), fahre nach Hause, komme in einer Woche nochmal wieder und hole sie wieder ab, bevor endlich die Postrproduktion von statten geht??
Nein, da läuft das mit meiner Methode definitiv reibungsloser ab: alle Fotos werden als CD (bzw. je nach dem auch als DVD) an das Modell gegeben, dazu kommen je ein Abzug und ein Foto, das ihr besonders gefällt, lasse ich im Posterformat für sie ausdrucken.

Warum ein Fotograf eine Frau kostenlos ablichten würde? Mir als Amateurfotograf würde es nicht im Traum einfallen, von ihr Geld zu verlangen, wenn ich doch derjenige bin, der etwas von ihr möchte! Das kommt für mich irgendwie falsch vor.

Ich glaube auch, dass ernsthafte Fotografen nicht das Risiko eingehen werden, irgendjemanden übers Ohr zu hauen. Damit würden sie sich im Endeffekt auch selbst schaden, denn wenn man ein Modell verarscht hat, kann man mit Sicherheit davon ausgehen, dass auch weitere flöten gehen. Abgesehen von der Ehre, die jeder wahren will.
Deshalb setze ich auch jedes Mal vor einem Shooting einen Vertrag auf. Jeder weiß dann, was er von dem anderen zu halten hat und kann sich auch sicher sein, dass die vereinbarten Bestimmungen eingehalten werden.

Ach, und wer sagt, dass man im Hotelzimmer keine tollen Fotos schießen könnte, den halte ich für ziemlich kreativlos. Auch wenn ich für den Anfang sicher nicht vorschlagen werde, sie in ein Hotelzimmer einzuladen. Vielmehr würde ich sie in einer ihr vertrauten Umgebung fotografieren. Das macht die Arbeit nicht nur für sie leichter.


Geschrieben

Nein, da läuft das mit meiner Methode definitiv reibungsloser ab: alle Fotos werden als CD (bzw. je nach dem auch als DVD) an das Modell gegeben, dazu kommen je ein Abzug und ein Foto, das ihr besonders gefällt, lasse ich im Posterformat für sie ausdrucken..


Aber Vertrauen, insbesondere bei "erotischen" Fotos, ist so eine Sache:
Niemand hindert Dich, später weitere Fotos/Abzüge etc. herzustellen, solange Du als Fotograf die Originale besitzt (oder die Speicherkarte, Negativfilme usw.).

Und wenn vermeintlich private Bilder später z.B. in irgendwelchen Sexportalen auftauchen (aus Spaß, verkauft, verliehen.. wie auch immer) kann das für das Modell schon ein Problem darstellen.

Nicht jeder ist ein schwarzes Schaf, aber auch diese gibt es leider zuhauf!


×