Jump to content

Die soziale Komponente bei Poppen.de

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Oder: Die Flucht in die virtuelle Welt und daraus resultierende Überraschungen.


Liebe Forentippsler,

seit einem Jahr bin ich nun bei Poppen.de.

Wenn ich an meine erste Begegnung mit dieser Seite zurück denke, bekomme ich das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht.

Ich war gelinde gesagt ….schockiert.

Meine kleine heile Welt war auf den Kopf gestellt.

Aber mit der Zeit gewöhnt man sich ja an alles…bin ich abgestumpft?

Ja sicher, aber nur zum Teil. Es hat auch mit zunehmender Akzeptanz Anderer zu tun.

Der Spruch: ‚Jeder Mensch soll nach seiner Fasson selig werden’, hat sich mir verinnerlicht.

Echte Begeisterung für Poppen.de kam bei mir auf, als ich das Forum für mich entdeckt hatte (und ich gelernt hatte, meinen Filter richtig einzustellen ).

Eine zweimonatige Krankschreibung hat mich Foren süchtig werden lassen, Eintauchen in die virtuelle Welt war völlig neu für mich.

Seit dem Zeitpunkt, an dem ich mich selbst aktiv im Forum eingebracht habe, verlief mein Leben nicht mehr in ‚normalen’ Bahnen. allein vor dem PC, ich frag mich manchmal, was meine Nachbarn denken, wenn ich lauthals lospruste vor Lachen...

Ich begann nach einiger Zeit Dates zu haben…Kaffeedates!

Auch wenn einige der Ansicht sind, dass wir uns hier in einer oberflächlichen, virtuellen Welt bewegen, so habe ich für mich festgestellt, dass nur der erste Kontakt rein virtuell ist.
Und der kommt mit Menschen zustande, denen ich im realen Leben niemals begegnet wäre.

Sehr schnell merkt man, dass es auf einer gewissen Ebene passt und man ist neugierig aufeinander, trifft sich und schon ist man wieder in der realen Welt angekommen.

Ein ganz großes Dankeschön an die Menschen, die ich bereits persönlich kennen lernen durfte, die nun zu meinem Leben außerhalb des Netzes gehören, die ich Bekannte oder sogar Freunde nennen darf.


Ich denke, in einer Zeit, in der persönliche Probleme durchaus einsam machen können, die Gründe dafür mögen vielfältig sein, bietet das Internet eine Möglichkeit, soziale Kontakte herzustellen und wieder mehr oder weniger am ‚normalen’ Leben teilzunehmen.

Das, was ich persönlich bisher mit diesen Menschen erlebt habe, ist einfach grandios.

Hilfsbereitschaft und Offenheit untereinander, für einen anderen einzustehen und da zu sein, miteinander nicht nur Lachen, die Menschen genau dafür mögen und schätzen, weil sie so sind, wie sie sind - nicht ohne kritiklos zu sein (was wären die Forentippsler, wenn sie nicht kontroverse Meinungen hätten? )
Es ist ein tolles Netzwerk entstanden und seitdem liegen die Städte in Deutschland unerklärlicherweise irgendwie näher zusammen, als ich je vermutete.

Ich bin ein glücklicher Mensch, trotz allem, weil ich Freunde und Bekannte habe, mit denen ich Spaß haben kann, denen ich auch mal fürchterlich auf den Geist gehen darf, die mir aber ebenso einen Tritt in den Allerwertesten geben, wenn es nötig ist.


Was das alles mit Poppen zu tun hat?

Für mich bedeutet es: „Zurück zu den Wurzeln“, wie in den guten alten Zeiten.

Es ist die Persönlichkeit eines Menschen, die mich interessiert, vielmehr als diese sowieso für einen eventuellen Körperkontakt nicht unerheblich wichtig ist, jedenfalls für mich.

Für mich ist Sex immer mit ganz viel Gefühl verbunden und mein Gegenüber wurde dementsprechend noch nie von mir instrumentalisiert.
Auch ist Sex für mich immer noch etwas Besonderes, das ich nicht einfach so mit Jedem teilen mag. Ich habe für mich entschieden, dass ich keinen Sex konsumiere, mir das unbefriedigende Nümmerken mit Irgendwem erspare und trotzdem hier bleibe.

Für mich sind die Begegnung mit den Menschen, die sich hinter den Profilen verbergen, also das reale Kennen lernen, viel wichtiger. Menschen, die einem wichtig geworden sind und werden sind nun mal kein Konsumgut und beliebig austauschbar.

Fazit nach einem Jahr Poppen.de : Kaffeedates machen glücklicher.

Mich interessiert es natürlich, welche Erfahrungen ihr, in der viel geschmähten virtuellen Welt, in Bezug auf die soziale Komponente gemacht habt.


Geschrieben

Hallo Freya,

es ist ja nun mal so, dass in Foren, gleich welcher Art, meistens Leute mit annähernd gleichen Interessen aufeinandertreffen. Das ist ist hier nicht anders, als wo anders. In anderen Foren treffen sich z.B. Fotografen, in wieder anderen treffen sich Leute, die einem bestimmten Hobby nachgehen. Das tolle daran ist, das man immer auf Leute trifft, die in etwa auf der gleichen Längenwelle liegen (Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel ). Und hier auf dieser Seite treffen sich halt Menschen, die ganz besonders den zwischenmenschlichen Kontakt suchen . Der eine eben, weil er gerne Chattet und dabei den dirty Talk sucht, weil er ihn in der realen Welt evtl. nicht bekommt, weil z.B. seine Frau prüde ist . Der andere will eben einfach nur poppen und geht hier auf die Jagt .

Auch ich bewege und bewegte mich in Foren der unterschiedlichsten Art. Vor Jahren war ich in einem Forum unterwegs, was es leider nicht mehr gibt. Es gab auch einen Chat und jeden Abend ging die Chatterei los , meistens mit den Bekannten, die halt jeden Tag da waren . Man kam sich näher (nein, nicht nur sexuell!!!) und irgendwann besuchte man mal die Stammtische und siehe da, die Leute mit denen man sich immer gut verstanden hat, mag man auch real. Die anderen, die man beim Chatten links liegen gelassen hat, blieben auch real links liegen.

Im laufe der Zeit habe ich durch einigen Foren auch Leute kennen gelernt, aus denen eine richtige Freundschaft entstanden ist, die ich nicht mehr missen möchte.

Dem Internet sei Dank. Ich habe ebenfalls viele Leute kennen gelernt, die ich real niemals getroffen hätte.


Geschrieben

Hallo Edi,

es ist schon ein Unterschied zu anderen Hobby-Foren. Denn der Sex umfasst eine viel breitere palette, auch der mehr oder weniger respektvolle Umgang miteinander spielt eine größere Rolle als in anderen Foren. Die Erwartungshaltung der User ist viel unterschiedlicher als z.b. in einem Fotografier-Forum. Da käme niemand auf die Idee zu schreiben : Ich will nur EIN Foto machen und schmeiß dann die Kamera weg. So ganz auf einem Nenner - wie in anderen Foren - lassen sich die Intentionen nicht bringen.
Viele "vergessen", dass sie es mit Menschen zu tun haben , und fühlen sich wie in einem Sex-Kaufhaus.
"Keine langen Anlaufzeiten - schreiben - antworten - verabreden - poppen - und tschüss" ist ja ein vielfach geäußerter Wunsch der männlichen User. Frauen werden nicht immer als Menschen respektiert, mit dem Argument, wir sind bei poppen.de und wer "mehr" will , solle woanders hingehen. Warum eigentlich? Es heißt ja nicht: Ich-bin-nur-ne-Möse-und-kein-Mensch-mehr.de. Warum "darf" ich mir nciht wünschen, selbst von einem ONS als Mensch mit Herz und Gefühl angesehen zu werden?

Ich weiss nicht, ob das off topic war. Aber für mich gehört das in den Kontext. Zum Thema: ich fühle mich meistens wohl im Forum, meinen Grund, warum ich mich hier angemeldet hatte, kennen einige, und der hat sich inzwischen erledigt. Ich bin wegen des Forums geblieben, obwohl ich auch anfangs gemoppt wurde - zwar nicht so lange wie lz aber etwas drastischer und mehr unter der Gürtellinie (...da wünschten mir manche User sogar den Tod an den Hals!)... und haben damit eigentlich nur das Gegenteil erreicht.

Inzwischen gehört das Forum zu meinem Alltag, gerade morgens und abends schau ich gerne hinein. Nein, meine Kinder sitzen abends nicht mehr bei Mutti, sondern sind in ihren Zimmern oder auf der Rolle. Aber mein Profil ist echt, ich bin real, und habe die virtuelle Welt in die Realtität geholt. Houdini und ich haben das "kaffee daten" eigentlich erst "erfunden".


MannohneSusi
Geschrieben

Guten Morgen, Ihr Fories!

Freya, was hat Dich dazu gebracht, am frühen Morgen solche Gedanken zu schreiben?

Ich finde auch, dass dieses Forum etwas anders ist! Hier kann man eben auch mal etwas anzügliche Bemerkungen machen, ohne gleich ermahnt zu werden.
Aber auch ich bin nur hier, um Kontakte zu richtigen Menschen herzustellen und zu pflegen!
Und irgendwann ist der Moment da, wo ich diese Menschen auch real treffen möchte.
Leider sind die Stammtische dazu nur bedingt geeignet, da sich meine Neugier auf meine virtuellen Gesprächspartner nicht auf ein Postleitzahlgebiet beschränkt!
Somit stellen die persönlichen Kontakte hier eine Ergänzung zu meinem sonstigen Leben dar.
Ich freue mich auch auf ein Wiedersehen mit Euch, leider sind die Entfernungen doch ziemlich gross, da sind spontane Einladungen kaum machbar. Naja, und die Kosten für eine Fahrt durch halb Deutschland übersteigen eben auch oft unsere Möglichkeiten!
Ich glaube, es ist für mich noch etwas früh für solch ein Thema!
Aber ich lass das mal stehen, vielleicht versteht es ja wer!

Fazit: Ich hätte Euch ohne dieses Forum nie getroffen, und das wäre schade!



Der Mann


Geschrieben

Ich kam durch eine sms die ich erhielt, zu poppen.de. In dieser sms wurde ich beschimpft als arrogant und eingebildet und alt und zickig..usw. Da wollte ich doch mal schauen, wer der Herr war... denn in meiner Naivität dachte ich: den findest Du!

Natürlich fand ich ihn nicht!

Nach Freischaltung meine Profils (bzw. der Bilder) bekam ich so viele Mails, daß ich mich auch mit einigen getroffen habe. Aber für mich stand nie der Sex an erster Stelle was ich bei ersten Treffen immer und immer wieder verteidigen mußten, denn viele meinten: Dafür haben wir uns doch getroffen (obwohl die Mails absolut anders klangen).

Auch hier merkte ich dann, daß viele Männer nicht ehrlich sind und zog mich dann zurück und lernte das Forum kennen.

Nun organisiere ich einen Stammtisch, fahre gleich nach Köln zu dem Kölner Stammtisch und freue mich sehr.

Gern würde ich auch mal zu einem Kaffeeseminar kommen, aber irgendwie habe ich dann immer was anderes vor. Vielleicht klappt es mal.

Wenn ich meinen PC morgens vor der Arbeit anmache bleibt natürlich auch die poppen.de-Seite auf bis ich abends ins Bett gehe und meinen PC ausmache. Man kann es süchtig nennen aber: wer ist es nicht auf die eine oder andere Art?!

Das Forum lese ich sehr gern und freue mich, wenn man lachen kann, wenn es fair zugeht aber ich ärgere mich auch über Ungerechtigkeiten.

Wie im realen Leben.

stammtisch




Geschrieben

für mich gehört es gottlob nicht mehr zu meinem alltag, mich im forum zu beteiligen oder meine zeit mit poppen.de zu verbringen. das war lange so...zu lange. war dann in einer poppen.de-entzugsklinik im allgäu und seitdem habe ich wieder kontakt zu menschen, die sich nicht so sonderbar verhalten wie die spezies hier.

ich denke auch nicht, dass sich dieses forum unterscheidet von anderen foren. es gibt wie überall ne gruppe launiger mitläufer, ein paar rebellen, putzige außenseiter und ne große masse an hirnlosen. wie im realen leben.
die, die sich selbst sympathisch finden ( rein technisch ist es unmöglich, sich selbst sympathisch zu finden), die übermäßig von toleranz faseln, sind, wie im richtigen leben, die intolerantesten und die größten mobber. die mobben bloß dezenter, und damit gemeiner. auch wia im richtigen leben.

das sind die feigen schweine, die hinter gardinen sitzen, man nennt sie auch hausmotz.

das panoptikum der wendehälse, der weicheier und verlogenen tussen hier bietet somit schon ein abbild der gesellschaft, mit dem einen unterschied, dass man sich in freier wildbahn anders begegnet.
wenn ich in geselliger runde etwas nonkonformes sage, kömmt keine dame aus dem kasten gehüpft und verklebt mir den mund mit tesa...ich werde auch nicht des raumes verwiesen und auf die straße geschickt, wenn ich bestimmte ansichten kritisiere, bzw vehement dagegen protestiere.
erst bei schlägereien wird die polizei gerufen, diese ist aber in freier wildbahn zumeist nicht teil der geselligen runde

ich beschäftige mich gerade eher retrospektiv mit diesem forum, da die lust, hier zu posten, schon vor einiger zeit geschwunden ist. dies teile ich mit einigen, die ich sehr mag und mit denen ich privat poste.
wenn ich mir die scheinheiligkeit der threads ansehe, in denen es um eine berühmte forenpersönlichkeit geht, die sich anscheinend verabschiedet hat, werde ich sofort bestätigt in meiner entscheidung, mich auf die soziale komponente anderer foren bzw der realität zu beschränken.

wenn ich im realen leben leute treffe, die kein rückrat haben und ihre meinung immer dem common sense total politisch korrekt anpassen und ständig ihren hals in das zur zeit laueste lüftchen hängen, sage ich zu denen : arschloch geh deines weges, geh mir aus der sonne aber verpiss dich.

hier geht das nicht. hier herrscht seit monaten eine atmosphäre der angst, kommunikation wird nur vorsichtig geführt, schere im kopf, willkür, bloßstellen, löschen, zeitsperren etc etc etc...

das ist für mich nicht sozial sondern öde. in solch vergifteter atmosphäre möchte ich auch keine leute kennenlernen.

so begnüge ich mich mit den relativ alten bekannten, die über sowas wie standing verfügen...das ist dann die soziale komponente

gruß an die verlogenen schleimer und wendehälse...ihr macht das forum zu einem echten gewinn!


marccgn
Geschrieben

Duuuuhuhh Ese - ich glaub das war jetzt Anprangerung Du.... zumindest wird es wohl schnelle einen Mod geben, der das so sieht...

straight wie immer, für meinen Geschmack vielleicht ein bisschen zu schwarz-weiß und in der Wortwahl zu heftig (jaja ich weiß Glashaus und Steine is scho recht...)

Aber schön Beiträge zu lesen in denen jemand seine Meinung vertritt und nicht die, die er/sie/es für oportun hält.

Trotzdem wirst Du für diese Sünde beichten müssen ;o) Ich denk noch mal drüber nach, wie man einen Ostseestrandkorb zum Beichtstuhl umbaut.

Marc


Geschrieben

@marc....ich darf eh nur schreiben, wenn ich NICHT schreibe, daher is das eh schnuppe.

beichten ist auf jeden fall eine soziale komponente....auch in einem kieler strandkorb...was hältst du von hohwacht/genueser schiff...benannt nach einem gedicht von nietzsche......da lässt sich trefflich beichten...


deine schwarz-weiß ese


MannohneSusi
Geschrieben

Moin, Ese!

Vielleicht hast Du in einigen Punkten ja nicht mal ganz unrecht! Aber wenn Du von einer geselligen Runde sprichst, kommt mir der Gedanke, ob ich Dich dazu einladen würde!?
Das ist jetzt kein Angriff auf Dich, aber vermutlich würdest Du mich auch nicht zu einer Party einladen, da kommt die bisweilen überstrapazierte Chemie ins Spiel.

Nur im Forum müssen wir eben allen Gästen erstmal zuhören, und nur einige Personen haben das Hausrecht. Ob ich deren Entscheidungen immer richtig finde, ist nebensächlich.
Ich bin hier Gast, und der virtuelle Gastgeber entscheidet nun mal, wie weit ich mit meinen Äusserungen gehen darf!

Trotzdem habe ich hier reale Menschen getroffen, deren Bekanntschaft ich nicht mehr missen möchte! Das wird Dir doch auch nicht anders ergangen sein, oder?

So, das reale Leben in Form von Susi ruft nach mir!

Der Mann


Geschrieben

für mich gehört es gottlob nicht mehr zu meinem alltag, mich im forum zu beteiligen oder meine zeit mit poppen.de zu verbringen. das war lange so...zu lange. war dann in einer poppen.de-entzugsklinik im allgäu und seitdem habe ich wieder kontakt zu menschen, die sich nicht so sonderbar verhalten wie die spezies hier.



Freue mich sehr für dich wie schon mal gesagt, ich freue mich immer wieder wenn, gerade die Menschen, die ich mag, Forum verlassen.

Übrigens verrätst du mir die Anschrift von der Allgäuer Klinik? Zahlt die Krankenkasse den Aufenthalt in der Klinik? Ich bin leider kein Privatpatient

Ich habe vor 1-2 Jahren hier viele nette Menschen kennengelernt zu denen ich immer noch Kontakt habe. Anderseits habe ich versucht, die Menschen hier, die mir weh getan haben, zu meiden. Manchen sogar zu entgehen... Daher vielleicht auch oftere Profillöschungen.

Z.z. ist Forum für mich nur reine virtuelle Welt, wo ich eintauche um dem Stress im Alltag und auf der Arbeit zu entgehen. Schreibe auch, wenn überhaupt nur noch Schwachsinn. Ich will hier keinen mehr real kennenlernen und lasse mich auf absolut keine Dates mehr ein.


Geschrieben

@ese (und wie auch immer deine diversen Ex- und Wechselnicks heißen mögen):

Mal dran gedacht, dass u.a. auch solche Leute wie DU dazu beitragen, dass hier oftmals so schlechte Stimmung ist? Es hilft halt nicht, den Nick zu wechseln, wenn der Mensch dahinter gleich bleibt...

Und hör endlich auf mit deinen "tiefenpsychosozialen Betrachtungen" des Forums und deiner Hobbyanalyse deiner Mitposter. Nur weil du mal in der Mensa geputzt hast, werden deine Postings durch die Einstreuung von Fachbegriffen noch lange nicht wissentschaftlich und gewinnen auch nicht an Glaubwürdigkeit.

Danke für die Aufmerksamkeit.


Geschrieben (bearbeitet)

@mannohnesusi....scho recht


ich gebe auch grundsätzlich nur parties, wo alle meiner meinung sind...sonst fühl ich mich nicht so gut

sorry...hatte nicht euch gemeint mit meiner "tiefenpsychologischen analyse" @ndspaar. aber ihr fühlt euch anscheinend angesprochen. sorry


auch ohne mein zutun herrscht hier ne beschissene stimmung....wie ich lesen musste....keep cool baby...oder passt der schuh dir????
aber deine hobbymäßigen beleidigungen `a la mensa etc....das passt scho


ese, die auch wieder entschwindet zu ihrem amselmann.....cheerio!!!!


bearbeitet von Ese_
Geschrieben

Liebster Mann!

Ich glaube, dass Ese unser Seminar bereichert hätte! Ich hätte sie gern dabei gehabt!


Geschrieben (bearbeitet)

@mandarina....DICH zu treffen wäre in der tat eine bereicherung der sozialen komponenten .


@göttin....oui! krankenkasse hat gezahlt wegen abmagerung, zahnverlust und depression....du musst das nur überzeugend verkaufen....


ese....(malekma/kielqueen/mykene)...extra für den kleinen hasser


bearbeitet von Ese_
MannohneSusi
Geschrieben

Liebste Verlobte! Susi ist ja nicht da!
Ich war eben mal auf ihrem Profil, ich glaube, ich muss mich verbessern!

Ese, ich würde Dich gerne mal real kennen lernen, aber ohne Hintergedanken!
Da passen wir dann doch nicht zusammen!

So, jetzt muß ich los!


Der Mann


Geschrieben


sorry...hatte nicht euch gemeint mit meiner "tiefenpsychologischen analyse" @ndspaar. aber ihr fühlt euch anscheinend angesprochen. sorry


auch ohne mein zutun herrscht hier ne beschissene stimmung....wie ich lesen musste....keep cool baby...oder passt der schuh dir????



Hö? Woraus entnimmst du, dass wir uns angesprochen fühlten? Wir/Ich kriege(n) nur nen Hals, wen jemand meint, er hätte den Stein der Weisen entdeckt und meint er wäre was Bessers als die "anderen".

By the way: Hast du den Schuh noch rumliegen? Zieh' ihn dir doch mal selber an, ich wette er hat deine Größe... So wie du ihn beschreibst könnte das klappen.


Geschrieben (bearbeitet)

hinterzimmer, hintergedanken,hintereingang,hinterfotzig,hinterstübchen,hintern....

ich hab ja nie hintergedanken. ich sag immer sofort: du ich lieb dich bitte mach mir ein kind

ese*

p.s. @30er...wer so penetrant wie du sofort beleidigt und losschießt, ohne angesprochen worden zu sein, fühlt sich angesprochen....das kann man so stehen lassen...die leser werden sich ihr urteil bilden...kenne dich nicht und habe dich nicht beleidigt. aber mach ruhig weiter


bearbeitet von Ese_
Geschrieben

und wieder kann man sehr schön beobachten, wie sich ein thema entwickelt

danke, immer wieder schön von euch zu lesen



Geschrieben

und wieder kann man sehr schön beobachten, wie sich ein thema entwickelt




Wie soll es sich denn entwickeln? Willst du es wieder wie üblich zuspammen?


Geschrieben

Wie soll es sich denn entwickeln? Willst du es wieder wie üblich zuspammen?




jo jens


Geschrieben

Mir ist aber der Spam der NeueSocken lieber als Beiträge, die vor ........ich finde kein Wort dafür da ich nicht in der Mensa geputzt habe........

stammtisch


NoFatChicken
Geschrieben

Hach, macht sich die kollektive Scheinheiligkeit wieder breit

Ese, DU genießt "ausnahmsweise" meine vollste Zustimmung


Geschrieben


wenn ich im realen leben leute treffe, die kein rückrat haben und ihre meinung immer dem common sense total politisch korrekt anpassen und ständig ihren hals in das zur zeit laueste lüftchen hängen, sage ich zu denen : arschloch geh deines weges, geh mir aus der sonne aber verpiss dich.



Das ist für mich virtuell und real der "Königsweg".

Ich habe für mich die Erfahrung gemacht, wenn man sich hier mit einer Erwartungshaltung - nahe Null - anmeldet, kann man durchaus auch noch positiv überrascht werden.

Deshalb - wirklich von mir sehr geschätzte Ese_, mag ich auch diesmal deiner Schwarzweißmalerei nun überhaupt nicht folgen.

Die ganzen Charaktere, die du da beschrieben hast...was hast du da anderes beschrieben als das Leben. So what???

LG xray666


Delphin18
Geschrieben

@Freya,
ich kann Dir nur in vollem Umfang zustimmen. Abgesehen von einer Masse an Schwachmaten-Mails, die ich nie bekommen habe, habe ich mehr oder weniger die gleichen Erfahrungen gemacht wie Du.
Wahrscheinlich ist das auch der Grund dafür, dass Du mir beim Kaffeedateseminar auf Anhieb sogar noch sympatischer warst, als die Monate zuvor, in denen wir Mailkontakt hatten.
Ich genieße genau wie Du die Kaffeedates mit Leuten, die ich im Forum virtuell kennen gelernt habe und werde das auch sicher weiter so handhaben.

@Mandarina
Du hast mit Houdini die Kaffeedates vielleicht zum Thema im Forum gemacht, aber zu behaupten, dass Du sie erfunden hättest, finde ich dann doch etwas vermessen. Ich Kaffeedate seit drei Jahren - na gut, es sind auch Bier- oder Rotweindates dazwischen und mit Freya wird´s ein Fischdate werden, aber im Prinzip ist es das Gleiche.


@Ese
Dass im Forum eine vergiftete Atmösphäre der Angst herrscht, ist Deine Wahrnehmung, die ich nicht ganz teilen kann. Sicher hab ich selbst schon des Öfteren geschrieben, dass mich der teilweise aggressive Tonfall stört. Aber man kann immer auch ausblenden und muss nicht alles an sich ranlassen.
Leute, die Streit um des Streites Willen suchen, kann ich auch ausblenden - und zwar ohne den Wendehals zu spielen oder mein Fähnchen in den Wind zu hängen.

Ich muss weder Oportunisten noch Streithammeln sagen "arschloch geh deines weges, geh mir aus der sonne aber verpiss dich." Ich kann mich freundlicher ausdrücken oder sie ignorieren.
Deshalb ändere ich nicht meine Meinung oder ziehe den Schwanz ein.

Und unter uns: auch Du hast gelegentich überzogen und ich habe durchaus das Privileg zu schätzen gewusst, dass ich Dir das auch sagen konnte und mich jedes Mal gefreut, wenn Du öffentlich (im Gegensatz zu vielen anderen) Fehler zugegeben oder Dich entschuldigt hast. Diese Größe haben die wenigsten hier.

Trotzdem seh ich das Forum absolut nicht so negativ wie Du.

Im übrigen will ich anmerken: das Thema dieses Threads war NICHT:

"Haut die Ese."


lonesome50
Geschrieben

Was hat der Drang möglichst viele und vor allem interessante Leute kennenzulernen mit sozialer Komponente zu tun ?

Für mich ist diese Sammelleidenschaft eher die Tendenz sich dem amerikanischen way of life anzupassen. Nur keine tiefen und langfristigen Bindungen eingehen, immer locker bleiben, jederzeit offen für Neues zu sein und Altes über Bord werfen zu können. Und das ganze selbstverständlich immer auf hohem intellektuellen Niveau, wobei der Ausstausch der Handynummer schon als sozialer Akt auf höchstem Niveau gilt.


×