Jump to content

Schon das Reden ueber SEX ist fuer viele unangenehm.

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Salve Menschen der Lust oder aber auch der UN_Lust

Migraene,Stress,Muedigkeit,das sind die Gruende,die lustlosen Frauen derweil in den Mund gelegt werden.Fuer Frauen die unter mangelnter Lust leiden,ist das mitunter qualvoll.Manche leiden  auf Dauer psychisch so stark,dass die mangelnde Libido weitere Erkrankungen mit sich bringt.

Stoerung der Libibo oder der medizinisch sogenannten"sexuellen Appetenz"schliessen nicht aus,dass die betroffene Frau keine sexuelle Erregung oder Befriedigung spueren.

Die heufigsten Probleme unter anderem sind der Vaginismus

Ein Krampf in der Scheide ,durch den der Geschlechtsverkehr unmoeglich wird.Der Scheideneingang und die Beckenbodenmuskulatur verkrampfen sich.Dadurch wird der Scheideneingang so stark verengt,das der Penis nicht mehr eindringen kann.

Dieses Problem bei Frauen kann zb durch eine unangenehme Erfahrung zurueckgehen oder auch auf eine angezogene Sexualangst .

Es ist schon fast ein Volksleiden bei Frauen zwischen 30 und 45 der westlichen Welt.Rund ein drittel von ihnen, die keine Lust  mehr auf sexualitaet haben.Viele der Betroffenen finden sich mit diesen Zustand ab,obwohl sie sich nach Intimitaet und Zaertlichkeit sehnen und sich nicht nur wegen der einschraenkung Sexualitaet schlecht fuehlen,sondern der heufig eingehenden Abgeschlagenheit,latenten Traurigkeit und Antriebsarmut.

 

Die gesamte Lebensqualitaet sinkt.

 

jede Frau hat ihre eigene Leidensgeschichte,bei vielen ist es der Klassiker...nachdem ein bis drei Jahre des Verliebens miteinander vergangen sind,verlieren die die Lust auf Sex.

 

Keine Lust -Schmerzen oder kein Orgasmus.Die Sexualitaet der Frauen ist in wirklichkeit Stoeranfaelliger wie bei uns Maennern,wir haben ja zur Not "Viagra"

Dennoch reden Frauen weniger offen darueber!Vor allem fuer mangelnde Lust bekennen sich Frauen ungern.Wir Maenner haben s ja nicht leicht und meist wird uns der Schuh angezogen, das es ja NUR ans Uns liegen kann, obwohl viele Maenner versuchen auf die Partnerin einzugehen.

Nur was bringt das ganze?

Wenn sie nicht darueber sprechen will....!

Neben dem Offenen Gespreach wenn eins zustande kommen sollte,.ist Gelassenheit hilfreich!

 

Die meisten Frauen wuenschen sich eine Wunderpille

 

Wie geht ihr damit um?

 

bearbeitet von Slowfake
  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Moin ich hätte zweimal eine Frau mit deinem oben genannten Problem , sorry aber mit der Lust hat es immer funktioniert .und ja wir hatten anfangs uns darueber unterhalten ...aber ich habe dann mein verhalten ihr gegnueber angepasst ..Ich weiss das viele nicht ueber ihre Bedürfnisse reden ..aber wer nicht fragt sorry bekommt auch keine Antwort ..Ich denke reden erst wenn gar nichts mehr geht ist fast zu spät von Anfang an eine Offenheit ....und auch achtsamkeit ..denke dann klappt es ..

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Sex ist nicht unbedingt so ein unbefangenes Thema wie zum Friseur zu gehen :-) Zudem gehört - dass eine Frau - insofern sie mehr als 2 Partnerschaften hatte - leicht als Schlampe abgestempelt wird... Das alleine dürfte wohl reichen - dass sie darüber nicht unbedingt offen sprechen... Ein belegtes - verschwiegenes Thema... Ich selber finde es viel einfacher - solche Dinge telefonisch oder über WhatsApp zu klären... Ein bischen Distanz reinbringen :-) Keine Lust und körperliche Reaktionen hat für mich immer was mit Stress zu tun... Mittlerweile ist ja auch wissenschaftlich erwiesen - dass jedes Symthom auf Stresshormone reagiert hat...

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Nach 2 Sätzen aufgehört zu lesen weil: ANSTRENGEND (Form!)

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Das Frau nicht immer Lust hat hängt auch mit dem Wechselspiel der Hormone zusammen.

Geschrieben (bearbeitet)

lust auf sex vergeht mir nur hier durch einen teil der herren....

vor 2 Stunden, schrieb Slowfake:

Wie geht ihr damit um?

ich finds super und freu mich darüber, dass ich so lustlos auf sie reagiere.

bearbeitet von magnifica_70
Nitrobär
Geschrieben

Die sexuelle Befreiung der Frau beinhaltet auch das Recht auf die Unlust .

Woher diese im Einzelfall rührt ist auch nur im Einzelfall zu klären . 

Die hier angeführten Zahlen halte ich für frei erfunden .

  • Gefällt mir 5
Wegberg71
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Slowfake:

Die meisten Frauen wuenschen sich eine Wunderpille

Wie geht ihr damit um?

Ich hatte ja keine Ahnung von dieser Tragik.

Reicht es, Frauen auf die Rote Liste zu setzen

oder

sollte man für sie einen Hilfsfond, da WeltKulturErbe, einrichten?

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Es wäre ein Fortschritt in der Kommunikation möglich wenn die Gesellschaft die Sexualität der Frau ernst nehmen würde. Statt dessen wird lediglich die Mutterschaft betont und die Frau gleichzeitig damit alleine gelassen. Auf der einen Seite soll Frau Kinder bekommen auf der anderen darf sie ihre Sexualität nicht zelebrieren weil sie ja rein und unschuldig sein soll...leute hört doch auf mit dem Mist.

  • Gefällt mir 1
lookandlove
Geschrieben

Und noch ein Gedanke @ TE... :

Warum feierst Du nicht den Frühling und das Du hier bist??! :

Ein Forum voller sexinteressierter Menschen. Es sollen auch Frauen dabei sein!

Und sogar lustvolle dazu. Ich durfts erleben. :hearts_around:

Also las die Schwierigkeiten und konzentrier Dich auf das Wesentliche, statt Erklärungen zu suchen für etwa,s das SO nicht existiert.
:P

mariaFundtop
Geschrieben

Der richtige Mann und die für die jeweilige Frau richtige Spielart. ...dann kommt Lust von allein. Da ist keine Pille nötig. Leider sagen viele nicht was sie wirklich anmacht oder sie gestehen es sich nicht ein. Wenn frau gespürt hat was fehlt und den Mut hat das wirklich auszuleben....lösen sich die meisten Probleme von selbst. Doch muss man frei sein dafür. ...im Kopf. ..und sich auch mal über gesellschaftliche Konventionen setzten. Alles nicht so einfach. ...

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Ganz schön negative Beiträge nur weil ihr es nicht kennt ist es für die betroffenen doch schwierig. Statt dankbar zu sein hackt ihr noch drauf rum. Es geht nicht um mal keine Lust. Bei solchen Frauen geht es über Jahre hinweg. Lest erstmal und denkt nach meine lieben vor Schreiber. Arme Welt so beschränkt und blind was ich net kenne gibt es nicht. Tz tz tz

  • Gefällt mir 1
BerlinerMaedchen
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb nimmersatte773:

Ganz schön negative Beiträge nur weil ihr es nicht kennt ist es für die betroffenen doch schwierig. Statt dankbar zu sein hackt ihr noch drauf rum. Es geht nicht um mal keine Lust. Bei solchen Frauen geht es über Jahre hinweg. Lest erstmal und denkt nach meine lieben vor Schreiber. Arme Welt so beschränkt und blind was ich net kenne gibt es nicht. Tz tz tz

Welche negativen Beiträge meinst du?

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Der alltägliche Kopf ist voll. Mir persönlich fehlt da die Lust auf Sex. Gibt wirklich wichtigeres. Klar Sex ist schön. Vieles ist schön 😊

  • Gefällt mir 1
Knutschegern
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Slowfake:

Es ist schon fast ein Volksleiden bei Frauen zwischen 30 und 45 der westlichen Welt.Rund ein drittel von ihnen, die keine Lust  mehr auf sexualitaet haben.Viele der Betroffenen finden sich mit diesen Zustand ab,obwohl sie sich nach Intimitaet und Zaertlichkeit sehnen und sich nicht nur wegen der einschraenkung Sexualitaet schlecht fuehlen,sondern der heufig eingehenden Abgeschlagenheit,latenten Traurigkeit und Antriebsarmut.

Mich würde mal interessieren, aus welcher Quelle du diese Behauptungen geschöpft hast.

 

vor 3 Stunden, schrieb Slowfake:

bei vielen ist es der Klassiker...nachdem ein bis drei Jahre des Verliebens miteinander vergangen sind,verlieren die die Lust auf Sex.

Das ist meist die Zeit, die vergeht, bis man merkt, dass die Macken, die man vorher beim Partner irgendwie niedlich oder originell fand, dann doch eher ziemlich nervig sind. Oder bis der ach so tolle Mann zum langweiligen Couchpotato mutiert ist und beim Sex das immer gleiche Programm abspult. Oder es ist einfach nur der Alltag eingekehrt und die Kommunikation eingeschlafen. Oder sie hatte eigentlich noch nie besonders viel Lust auf Sex, hat sich aber am Anfang irgendwie "mitreißen" lassen. Das sind nur ein paar der Gründe, weshalb eine Frau lustlos werden kann.

Oftmals leiden Personen, die kaum Lust auf Sex haben, auch gar nicht wirklich darunter. Einfach nur etwas Nähe würde ihnen schon reichen. Ein Leidensdruck entsteht dann wohl eher dadurch, dass alle Welt ihnen weiß machen will, sie seien nicht normal oder weil die Unzufriedenheit des Partners ihnen zu schaffen macht.

 

 

  • Gefällt mir 5
Pastor2710
Geschrieben

Das Problem ist doch heutzutage das beschäftigen mit dem Gegenüber. ....bei gesundheitlichen Problemen sollte man zum Doktor gehen. ..einfach mal offen über wünsche Gedanken Gefühle reden ....ich weiß ist schwer denn dazu gehört Mut

MissSerioes
Geschrieben (bearbeitet)

Heute wo in der Sexualität fast nichts mehr unmöglich ist....sollte Frau schon reden können!

und manche Eine ist auch gar nicht so unzufrieden damit!

Wenn ich so den Tischgesprächen meiner Arbeitskolleginnen lausche sind die ganz dankbar wenn Mann die Finger von Ihnen lässt!

also ....ist es nicht immer das schlechteste anscheinend!

und bei vielen ist Sex ganz viel.....aber eben nicht das Himmelreich!

Ich habe Glück..Ich bin in den Wechseljahren und habe immer noch Hunger nach SEX.....

ABER...er ist nicht mehr Priorität Nr 1.

sondern Ich habe meine Gesundheit mein spassigen Job

Ich habe meine Familie...und ich habe eine unerschütterliche Gelassenheit bekommen.

Heute kein Sex nächsten Monat kein Sex....Na und?bricht mir nichts weg!

Wenn ich ihn habe ist er geil befriedigend fordernd.....aber es geht auch ohne.

Das lachen mit Freunden 12 Stunden gute Arbeit ein paar tolle neue Schuhe Gott alles das macht auch so viel Spass.

Vielleicht muss man dazu erst 54 werden....und Single sein!:bite:

 

Ich ficke nicht um des ficken Willens...sondern weil ich es will...

und sollte ich merken....die Lust entschwindet ganz.....werde ich Wissen was zu tun ist...nämlich das Richtige!

aber er darf nie zur Pflicht für mich werden....weil die Gesellschaft es so sieht....oder ich es immer noch müsste!

Es ist mein Körper...und allein  meine Entscheidung.:bite: .

 

Aber Slowfake.....dein Wissen über die Triebe der Frau....finde ich sehr sehr interessant.....

man könnte meinen du bist eine !!:jumping:

bearbeitet von MissSerioes
  • Gefällt mir 1
wahnsinns-beute
Geschrieben (bearbeitet)
vor 25 Minuten, schrieb Pastor2710:

Das Problem ist doch heutzutage das beschäftigen mit dem Gegenüber. ....bei gesundheitlichen Problemen sollte man zum Doktor gehen. ..einfach mal offen über wünsche Gedanken Gefühle reden ....ich weiß ist schwer denn dazu gehört Mut

.... vor allem gehört jemand dazu der zuhört und versteht und akzeptiert .... oder meintest du das mit beschäftigen?

bearbeitet von wahnsinns-beute
Pastor2710
Geschrieben

@wahnsinn-beute genau so mein ich das

  • Gefällt mir 1
Geschrieben (bearbeitet)
vor 5 Stunden, schrieb Slowfake:

Wie geht ihr damit um?

ich bin mit knapp 24 jahren zum frauenarzt meines vertrauens gegangen und der hat mich an eine therapeutin verwiesen, die mich  über zwei jahre hat reden lassen, nachdem sie die richtigen fragen gestellt hat. worans lag weiß ich heute und nix davon was du hier anführst war der grund.

oberflächlige klugscheisserei die man sich aus dem internet saugen kann und die du fast wortwörtlich widergibst gabs damals zum glück noch nicht, werter te.

bearbeitet von glaubensfrage
  • Gefällt mir 2
×